Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

West-Ost
  • Beiträge: 1722
  • Registriert: Fr 20. Jan 2017, 14:27
  • Hat sich bedankt: 65 Mal
  • Danke erhalten: 1596 Mal
read
Sinclair hat geschrieben: Ein Forist schreibt hier, sein Händler habe zwei Bestellungen bei acht Reservierungen, ein anderer berichtet von zwei von zehn. Gut, die Reservierer haben noch drei Wochen Zeit, aber wenn VW erstmal auf einen Großteil der 30000 FEs sitzen bleibt und versuchen muß, sie frei zu verkaufen, wird's mit bezahlbaren Serienautos so schnell nichts werden.
...zum wiederholten Male: es ist ein Absatz von rund 7.000 ID.3 1ST für den deutschen Markt an Einzelabnehmer Privat sowie Gewerbe geplant, zusätzlich knapp 3.000 Autos für Großkunden. Okay? Nicht immer und immer wieder auf die "30.000" pochen, Europa ist groß. Keine Sorge, die Autos gehen schon weg.
Anzeige

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

USER_AVATAR
read
Mag sein. Ich hätte aber gern Schlangen vor den Autohäusern gesehen, die sich für einen ID "geprügelt" hätten. Dieses Phenomen ist komplett ausgeblieben.
Es ist keine Once in lifetime chance.
Selbst die Resonanz hier im Forum ist ja eher abwartent.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

West-Ost
  • Beiträge: 1722
  • Registriert: Fr 20. Jan 2017, 14:27
  • Hat sich bedankt: 65 Mal
  • Danke erhalten: 1596 Mal
read
Von was träumst Du nachts? So ein Nonsens, Schlangen vor Autohäusern...so etwas wird nur vor den TESLA Stores beim MY passieren :geek:

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

USER_AVATAR
read
Auch da bin ich skeptisch, ob Tesla sich nicht wie wirecard oder cargolifter in Luft auflöst. Am Finanzmarkt ist gerade Jahrmarkt.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

MKM3
  • Beiträge: 360
  • Registriert: Di 4. Jul 2017, 14:10
  • Hat sich bedankt: 118 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
Hmmm. Als Model 3 Reservierer (weit vor der Vorstellung als es noch ein 5 Türer hätte werden können) kann ich Dir versichern dass es hier auch keine Schlangen beim Model Y geben wird.

Die Menge an Wandlungen in Bestellungen wird aber prozentual vermutlich höher sein als beim ID.3 da es weniger Einschränkungen gibt (aktuell halt eine Ausstattung, ein Akku, zwei Leistungsstufen, fertig).
Welcher Hersteller mein nächstes Auto stellt ist mir relativ egal, ich muss nur von dem Produkt überzeugt sein. Der MEB überzeugt mich, der ID.3 ist nichts für mich, drum habe ich natürlich nicht reserviert. Vermutlich klopft VW einfach erst mal nur den Enthusiasten Markt ab um festzustellen wie viel man für den frei konfigurierbaren ID.3 verlangen darf um "normale" Kunden nicht zu verjagen.

Den Händlern hätte es nicht geschadet viele, viele Kunden in den Showroom zu bekommen, zum Beispiel mit einem ID.3 pro Händler - auch um sie dann vielleicht auf ein PHEV umzulenken.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

West-Ost
  • Beiträge: 1722
  • Registriert: Fr 20. Jan 2017, 14:27
  • Hat sich bedankt: 65 Mal
  • Danke erhalten: 1596 Mal
read
Blue shadow hat geschrieben: Auch da bin ich skeptisch, ob Tesla sich nicht wie wirecard oder cargolifter in Luft auflöst. Am Finanzmarkt ist gerade Jahrmarkt.
E S W A R E I N S C H E R Z

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

USER_AVATAR
read
Vermutlich hat VW vom e-up gelernt, denn den haben sie viel zu billig verkauft. Lange Schlangen vor Deinem "Superangebot" bringen Dir als Konzern gar nichts, es sei denn du kalkulierst mit dem hype - aber dafür ist ein Vertriebsmodell mit vielen Händlern gar nicht geeignet.

Die Kunst ist es den maximalen Preis zu verlangen damit deine Produktion weggeht. Und wenn der Preis zu hoch ist, dann kannst du ihn immer noch senken. Ist der zu niedrig, tja... Dann hast du ein volles Bestellbuch, aber viel Geld verschenkt. Wenn es blöd läuft ärgern sich die Leute noch über lange Wartezeiten - oder wenn man sowas verhindern will, muss man den Verkauf stoppen, was auch nicht gut kommt...

Zudem erwarten die ganzen Flottenkunden ja ihre üblichen Rabatte auf den Listenpreis. Wenn du bei einem Produkt weniger Marge hast...

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

gohz
  • Beiträge: 900
  • Registriert: Di 4. Okt 2016, 20:15
  • Hat sich bedankt: 230 Mal
  • Danke erhalten: 172 Mal
read
MKM3 hat geschrieben:
gohz hat geschrieben: Warum sollte das auch passieren? Selbst wenn sich die Software im Auto nicht mehr ändert, braucht der Hersteller nur auf den Servern die alten Protokolle weiter unterstützen. Das sollte kein Problem sein. Der Hersteller hat auch ein Interesse daran, weil er daran jährlich verdient.
Stichwort Zero Day Exploits, Hardware Sicherheitslücken wie Spectre oder Meltdown, massive Kernel Bugs die root Anmeldungen ermöglichen... die Liste ist lang.
Wo ist das Problem? Wenn es Bugs oder Sicherheitslücken gibt, dann patcht VW halt die Software. Das ist handhabbar. VW hat ja den Source-Code.

Das bedeutet ja nicht, dass die Software unbegrenzt weiterentwickelt wird.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

MKM3
  • Beiträge: 360
  • Registriert: Di 4. Jul 2017, 14:10
  • Hat sich bedankt: 118 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
@gohz
Der kleine aber feine Unterschied ist dass sie nichts Patchen können das sie einfach nur zugekauft haben. Wenn wie aktuell angegeben keine 10% aus eigener Entwicklung stammen sind sie von den Zulieferern abhängig.
Wie kommst Du auf die Idee dass VW den Sourcecode besitzt? Das soll doch erst der Endzustand sein wenn VW.OS in x Jahren fertiggestellt ist.

Glaube wir reden da etwas aneinander vorbei. Soweit ich weiß verwendet VW AI Prozessoren von nVidia und Antriebstechnik von Conti. Ist in einer dieser Komponenten ein gravierender Fehler vorhanden ist das für VW etwas mit dem sie sich an den jeweiligen Hersteller wenden müssen. Dies bedeutet hohe Abhängigkeiten von Dritten! Genau das soll ja in den kommenden Jahren durch VW.OS verbessert / vermieden werden und ist genau das in dem VW z.B. Tesla hinterherhinkt.

Vergleiche es mal mit einem normalen Desktop PC. Das BIOS / UEFI kommt von Award oder AMI, das ein x86 oder ARM kompatibles System davon überzeugt ein auf einem Massenspeicher liegendes, beliebiges Betriebssystem hochzufahren. In diesem Betriebssystem laufen Anwendungen, in diesem Beispiel von mir aus eine von VW entwickelte Oberfläche für die Head Unit / Infotainmentsystem.
VW benötigt Kontrolle über das komplett darunterliegende System, nicht nur die eigenen Anwendungen die aktuell darauf laufen.
Hast Du nun Fehler in der weiter unten liegenden Schicht (z.B. Spectre / Meltdown in der CPU) kannst Du aus Sicht des Herstellers der Software NICHTS machen, aus Sicht des Betriebssystems um 10 Ecken programmieren (verlangsamt das System gewaltig) oder halt die verwendete Hardware tauschen.

Gestern habe ich gelesen dass VW.OS anderen Fahrzeugherstellern zu Verfügung gestellt werden soll, das ist finde ich auch die einzig richtige Art und Weise solch massive Entwicklungsvorhaben anzugehen. Eine Firma kann das nicht stemmen, schon gar nicht wenn sie bis jetzt wenig Expertise in Software vorweisen kann.
Ein eigenes Betriebssystem schüttelt man mal nicht so schnell aus dem Ärmel, die Aufwendungen für VW.OS werden wohl oder übel die für MEB übersteigen.
Lasse mich da gerne positiv überraschen, aber so trivial wie "dann patcht man das halt mal schnell" ist das eben leider nicht.
Wenn etwas lange leben muss an der ID Familie dann ist das die Software (siehe Unix, Linux und Windows als Positivbeispiele, die Anforderungen steigen über die Jahre, aber es wird ein hohes Maß an Softwarekompatiblität gewahrt).

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

Soordhin
  • Beiträge: 340
  • Registriert: Fr 1. Nov 2019, 19:44
  • Wohnort: Hauptstadt
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
Laut Volkswagen (https://www.volkswagenag.com/de/news/20 ... -unit.html) ist der ID.3 das erste Auto mit vw.OS und Automotive Cloud. Laufen tut das System auf drei identischen ICAS1 Systemen von Continental, Nvidia wird wohl erst in späteren Modellen der MEB Plattform mitspielen, dort wo es um echte autonome Funktionen geht. Level 2 bis 3 bekommt man noch ohne hin.
Bestellt: VW ID.3 1st Max Makena-Türkis
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag