Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

MKM3
  • Beiträge: 360
  • Registriert: Di 4. Jul 2017, 14:10
  • Hat sich bedankt: 118 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
gohz hat geschrieben: Warum sollte das auch passieren? Selbst wenn sich die Software im Auto nicht mehr ändert, braucht der Hersteller nur auf den Servern die alten Protokolle weiter unterstützen. Das sollte kein Problem sein. Der Hersteller hat auch ein Interesse daran, weil er daran jährlich verdient.
Stichwort Zero Day Exploits, Hardware Sicherheitslücken wie Spectre oder Meltdown, massive Kernel Bugs die root Anmeldungen ermöglichen... die Liste ist lang.

Allein schon dadurch dass die Fahrzeuge dauernd Verbindung zum Internet / Server von VW benötigen um den vollen Funktionsumfang (oder beim EV eben grundlegende Features "wie wo ist die nächste, nicht belegte Ladesäule in der Umgebung") bieten zu können muss sichergestellt sein dass die Software lange gepflegt wird.
Natürlich ist das ein Problem wenn man das Fahrzeug nicht weiter mit Updates unterstützt.
Übertrieben gesagt kannst Du gerne Du versuchen Android 10 auf einem Nokia 3310 zu installieren, gehe jetzt mal nicht aus dass das klappen wird. Genau so ist es vollkommener Quatsch auf im Internet stehenden Servern veraltete, unsichere Protokolle zu verwenden, nur weil evtl. ein altes Gerät / Fahrzeug nicht damit klarkommt (FTP vs. SFTP / SCP / WebDAV, etc oder alternativ gestrichener SMB1 Support).
Werden Sicherheitslücken entdeckt muss der Hersteller aktiv werden und das nicht einfach aussitzen, das ist ein vollkommen anderes Szenario wie beim Auto 1.0.

VW wird die aktuelle ID Serie schon lange genug unterstützen, sich jetzt hierbei Fehler zu erlauben können sie sich nicht leisten.
Der Vergleich zu Navi Updates beim 0815 Verbrenner ist auf jeden Fall total daneben, keine Software oder Hardware ist je fehlerfrei, das gibt es einfach nicht. Es kommt dann aber auf den Willen des Herstellers an bestehende Probleme zu beseitigen.
Anzeige

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

150kW
  • Beiträge: 4573
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 388 Mal
read
Lumpf67 hat geschrieben:
Soordhin hat geschrieben: Klar, Ralf Brandstätter dreht ja gerade VW wieder herum, BEVs werden weiterhin eine kleine Nische bleiben, dafür wird der Fokus wieder auf Verbrenner gelegt. Das mag sein was der Handel will, ob es gut für die langfristige Zukunft von VW ist bleibt erst mal eine offene Frage, ich bin da persönlich skeptisch.
Ich muss das mal hinterfragen....
Zwickau ist auf 2 Linien umgebaut für den ID3 (und unbekannte). Wenigstens diese Fahrzeuge wird VW ja wohl verkaufen wollen.
VW hat Rahmenverträge zur Batterieabnahmen und mit Northvolt abgeschlossen. Sie bauen eine Zellfertigung.
Läßt sich dass zurück drehen? Sind nicht große Teile der Milliarden schon ausgegeben?
Eben, die Planungen stehen. Und Brandstätter ist auch nicht der Gott der VAG, Diess ist immer noch der Chef. Die Strategie gibt also nicht die Marke VW (Brandstätter) vor, sondern wohl eher Diess.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

obigen
  • Beiträge: 50
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:30
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
Die Strategie gibt eher der Aufsichtsrat vor. Der Vorstand muss sich immer den Segen des Aufsichtsrates einholen, bevor die Strategie des Unternehmens geändert wird. Der Vorstand ist mehr für das operative Geschäft, d.h. die tägliche Umsetzung der zuvor vom Aufsichtsrat mitgetragenen Strategie, zuständig. Und da Diess nun nachweislich an Einfluss verloren hat, kann es schon sein, dass der Aufsichtsrat eine neue Gewichtung zwischen E-Auto- und Verbrenner-Strategie vornehmen will (zumindest in Teilen des Aufsichtrates).

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

wosch
  • Beiträge: 214
  • Registriert: Fr 28. Okt 2016, 15:30
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 84 Mal
read
Leute, bleibt mal realistisch.
Der MEB ist entwickelt, es sind bereits 5 MEB-Fahrzeuge in Zwickau und eins in Tschechien in der Vorproduktion oder gar Serie (id.3).
Das Werk in Zwickau kann nur noch MEB-Fahrzeuge bauen. Was soll also der Bullshit mit Halbherzig?
Es geht ja um die Streichung von Verbrennerfahrzeugen und da haben natürlich die Gewerkschaften Angst, dass es zu schnell geht oder das Risiko zu hoch ist.
Der Passat wurde in Zwickau und in Emden gebaut. Emden soll nun auch MEB-Werk werden.
Wohin also mit dem Passat? Nach Tschechien? Wird den Betriebsrat nicht freuen. Ganz weg? Wohl kaum, denn gerade der Passat, als Langstreckenauto, ist noch schwieriger zu ersetzen, als andere VW-Fahrzeuge.
Außerdem liegt die Gewerbequote beim Passat extrem hoch. Viele Flottenkunden kaufen den.
Skoda zeigt ja, dass man MEB und MQB-Fahrzeuge im selben Werk bauen kann, daher sehe ich überhaupt nicht das Problem, wenn in Emden z.B. erst mal beides gebaut wird. Dann entscheidet halt wirklich der Kunde.
Allein die Marke VW hat über 200.000 Mitarbeiter, davon ca. 115.000 in Deutschland. Wer will es da dem BS verdenken, dass der gerne eine sichere Strategie hätte? Auch wird gerade der Passat in viele Länder exportiert, die mit E-Mobilität noch nicht so viel anfangen können.
Das alles hat NICHTS mit der langfristigen Strategie zu tun.
Mir unbegreiflich, wie man, wegen eines Satzes, der das nicht einmal hergibt, solche komplett unsionnigen Verschwörungstheorien hier verbreiten kann.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

Naheris
read
Das ist eigentlich sehr einfach: es kann für einige wenige einfach nicht sein, was nicht sein darf - nämlich, dass VAG jetzt die Elektromobilität so richtig aufkrempelt. Und das trotz Milliardenstrafen, die laut Aussagen hier VAG komplett und gänzlich in die Pleite rutschen lassen, ohne Rettungsaussichten.

Das es anders kommen würde war eigentlich vor vier Jahren schon abzusehen, als es mit den Investitionen und Arbeitsverträgen anfing und VAG immer noch Gewinne machte. Nur glauben wollte das halt niemand, weil es ja das böse VW mit Dieselgate war. Damals waren halt noch VW-Untergangsfantasien en vogue und jeder, der dagegen argumentierte ein von VW bezahlter PR-Mensch oder unerklärlicher VW-Fanboi. Das die Führungsriege eine ganz andere war wurde komplett übersehen. Finanzen und Größe des Konzerns auch.

Und heute steht man halt vor dem Produkt, dass es ganz sicher niemals geben würde. Da müssen halt irgendwelche neuen Theorien her, warum das alles immer noch eine Fata Morgana ist bzw. wieder sein wird.
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

obigen
  • Beiträge: 50
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:30
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
Ich verstehe nicht, dass jeder, der nicht alles rosarot sieht, gleich als Verschwörungstheoretiker abgestempelt wird.
Ich habe selbst den ID.3 1st bestellt, ich glaube also an das Auto und damit auch an VW. Ich finde das Konzept des MEB gut.
Ich denke auch, das VW weiterhin E-Autos bauen möchte und wird. Ich gebe nur zu bedenken, dass Diess den Umbau im Konzern zur E-Mobilität massiv vorangetrieben hat. Er sprach ja selbst davon, dass man eigentlich schon etwas spät dran sei. Nicht umbedingt gegenüber den "alten" Autoherstellern, aber ganz Gewiss gegenüber Tesla und einigen chinesischen Start-Ups. Stichworte Batterien und Software.
Wenn also Diess an Einfluss verliert und das auf Betreiben eines Betriebsrates, dem die Umstellung auf E-Mobilität bei VW zu schnell geht, dann darf man doch ein paar Anmerkungen machen. Und, warum musste er den Markenvorsitz abgeben, wenn es doch gar keinen Einfluss auf irgentetwas hat?

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

wosch
  • Beiträge: 214
  • Registriert: Fr 28. Okt 2016, 15:30
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 84 Mal
read
Da brauch man keine rosarote Brille, um zu erkennen, dass da NICHTS, absolut NICHTS für ein Strategiewechsel spricht.
Auch sehe ich überhaupt nicht, wo da was verlangsamt wird.
Diess ist halt auf Konfrontationskurs mit dem BR und einigen anderen gegangen und durch den katastrophalen Hochlauf der Golf 8-Produktion hat er sich angreifbar gemacht. Bei VW muss man mit dem BR zusammenarbeiten können, sonst wird es schwierig.
Ändern wird sich vielleicht auch was. Vielleicht wird Emden nicht sofort komplett ein MEB-Standort.
Pech für die Emdener und den BR. Die notwendigen Kapazitäten werden dann in anderen Werken geschaffen. Gibt ja genug.
Guck dir mal diese Seite an:
https://www.volkswagenag.com/de/group/p ... lants.html
Bei Mercedes hat der BR übrigens gemckert, weil sie KEINE E-Autoproduktion bekommen haben.
Das ist doch bei jedem neuen Modell so, dass die Arbeitnehmervertreter darum kämpfen, dass die Modelle in "ihrem" Werk gebaut werden.
Der BR scheint halt den Passat für wichtiger zu halten. Werden die anderen MEB-Modelle deshalb nicht gebaut oder die Entwicklung runter gefahren?
Wohl kaum. Aber eventuell werden sie wo anders gebaut.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

USER_AVATAR
read
Was könnte passieren....Diess sitzt ja schon im Schleudersitz ohne Fallschirm.

Kunde kauft dank Mwst. geschenkt ein plugin verbrennerlein oder Suff und lässt die ID's links liegen. Die Nachfrage bleibt bescheiden. Dann kommen 30 Jahre alte Pläne mit Wasserstoff ans Tageslicht. Kunden glauben Fakenews. Kunde wartet auf jene Heilsverbrechen. Der Rote knopf wird gedrückt.

Hier im Forum wurde zuletzt ein hype gesichtet....e up oder egolf wurden gekauft, weil keiner an ein Schnäppchen beim Id.3 geglaubt hat und wusste was er daran hat/ dafür bekommt.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

ubit
  • Beiträge: 2519
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 97 Mal
  • Danke erhalten: 824 Mal
read
Die aktuelle Aktion mit der "gesparten MwSt" zeigt doch relativ deutlich WAS VW verkaufen möchte... Natürlich auch "notgedrungen" weil sie - auch wenn sie wollten - gar nicht in der Lage wären hinreichend viele e-Autos zu bauen oder abzusetzen.

Für einen kompletten Strategiewechsel vom Verbrenner zur e-Mobilität wird noch deutlich mehr benötigt als nur eine neue Plattform. Da müssen nicht zuletzt die Verkäufer/Händler überzeugt werden. Und natürlich die Kunden. Und es müssen im Marketing klar Vorteile der neuen Plattform gegenüber Verbrennern aufgezeigt werden. Da gibt es noch eine Menge zu tun.

Insofern mag es durchaus sein dass VW auf dem WEG zu einem Strategiewechsel ist - aber wirklich in trockenen Tüchern ist das noch lange nicht.

Ich wünsche dem ID.3, VW und der Plattform alles erdenklich Gute - aber den Großteil des Versprochenen muss VW erst noch längerfristig beweisen. Ob z.B. der ID.3 tatsächlich den Golf ersetzen kann (und will) muss die Zukunft zeigen.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

Harrona
  • Beiträge: 158
  • Registriert: Fr 28. Feb 2020, 12:54
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Ich muss @ubit absolut zustimmen.

Wie heißt es so schön:

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer.

150 an Mitarbeiter ausgelieferte Test-Fahrzeuge machen noch keinen Massenhersteller (für E Autos).

Ich persönlich hoffe, dass Hr. Dies bleibt und seine Strategie umsetzen kann, auch wenn es selbst dann (auch lt. seiner eigenen Aussagen) noch ein langer und harter Weg ist.

Falls er (weg)gegangen wird, ist der Weg noch länger und härter.

Hoffentlich nicht ZU lang.

Von daher Daumen drücken, hoffen und rosarote Brille besser absetzen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag