Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

jhg
  • Beiträge: 462
  • Registriert: So 14. Jul 2013, 18:59
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 101 Mal
read
stefanelectric hat geschrieben: @SimonTobias

Das sehe ich genauso.

Die "neue" Strategie wird heute nochmal etwas deutlicher.

Hier:

https://ecomento.de/2020/06/22/volkswag ... sgenommen/

Auch die Kommentare sind interessant.

Ich bin mir nur nicht ganz sicher, ob Verbrenner " gepusht" werden sollen, oder bereits teilweise "unverkäuflich" sind.
Vielleicht beides.
Das ist doch keine besondere Strategie.
Am Ende werden die Autos doch nicht 19% günstiger, sondern nur maximal wenige Prozente.
Wenn heute ein Großteil der Autos mit 15 bis 20% Rabatt verkauft wird, macht das keinen Unterschied.
Und dass man E-Autos nicht berücksichtigt ist auch klar. Die stehen nicht bei den Händlern rum und müssen dringend verkauft werden.
VW wird sich in diesem Jahr alle Mühe geben um beim Co2-Ausstoss eine Punktlandung zu machen, alles andere wäre ein sehr großes Risiko die bisher berechneten Strafzahlungen nochmal zu erhöhen.
Und es gibt einige Berechnungen die sagen, dass VW nicht sehr viele Elektroautos verkaufen muss um genau den richtigen Punkt beim Co2-Ausstoss zu treffen.

Wirtschaftlich ist das nachzuvollziehen. Und keiner der VW-Manager möchte nochmals vom Herrn Osterloh öffentlich gerügt werden.
Wobei ich dessen Aussagen schon eher geschäftsschädigend finde. Aber als Betriebsrat darf er ja machen was er möchte.
A3 e-tron seit März 2017
ID.3 Max in Mangangrau bestellt. 1st Mover.
Anzeige

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

merdian
  • Beiträge: 369
  • Registriert: Mo 21. Jan 2019, 17:24
  • Hat sich bedankt: 156 Mal
  • Danke erhalten: 180 Mal
read
MKM3 hat geschrieben: Was ich gerne hätte wäre einfach eine Aussage zum Support der jetzt auf Halde herumstehenden Plattform die ja zum aktuellen Zeitpunkt aus zusammengeschusterten Soft- und Hardwarekomponenten von Drittanbietern zu bestehen scheint. Das sehe ich eben relativ kritisch.
Ich denke dann ist der VW Konzern nichts für dich. Ich bin ziemlich sicher, dass du die gewünschte Aussage bzw. Sicherheit nicht bekommen wirst.
ID 1St Plus bestellt 17.6.20, auf Tech umgestiegen 3.8.20. Derzeit VW Polo Euro 5 Diesel in Stuttgart.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

gohz
  • Beiträge: 917
  • Registriert: Di 4. Okt 2016, 20:15
  • Hat sich bedankt: 232 Mal
  • Danke erhalten: 175 Mal
read
Klar wird es diese Aussage nicht geben.

Solange es genügend Käufer gibt, wird das VW sicherlich nicht machen. Apple gibt auch keine offizielle Garantie wie lange das Betriebssystem für ein bestimmtes iPhone unterstützt wird. Trotzdem ist der Support von Apple für die Produkte trotz der fehlenden Garantie sehr lang. Ähnliches bei AVM, dem Router-Hersteller. Deren Produkte werden auch sehr lange unterstützt. Trotzdem gibt es keinerlei Garantien bzgl. des Software-Supports.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

Musikhattu
  • Beiträge: 108
  • Registriert: Di 20. Nov 2018, 17:59
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 40 Mal
read
Habe die Aussage von Herbert Diess aus 2018 oder 2019 noch halbwegs im Kopf, auf die ich mich verlasse " die ID`s bleiben durch OTA Updates ein Autoleben lang frisch" Ist doch super so eine Aussage, wo sonst gibt es so etwas außer Tesla.

ID 3 u.a. Autos auf der MEB Plattform werden für viele Jahre Zukunftssicher sein durch die verbauten "In car application server" Da müssen andere Hersteller erst mal hin kommen.

Die Autos werden gut, lasst euch nicht von den VW-Hater verrückt machen.
Der ID.3 wird in allen Bereichen neue Benchmarks in der BEV Kompaktklasse setzen.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

MKM3
  • Beiträge: 360
  • Registriert: Di 4. Jul 2017, 14:10
  • Hat sich bedankt: 118 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
Finde es halt nicht prickelnd bei eingestellten Support für diese Pre-VW.OS Fahrzeuggeneration z.B. sämtliche Konnektivitätsfunktionen zu verlieren, nur weil die neue API mit dem im ID.3 verwendeten Browser nicht klar kommt.
Das wäre jetzt das Szenario mit dem es sich VW bei den Kunden massiv verspielen würde.

Hoffe ja auch dass sich herausstellt dass VW vor hat VW.OS im vollen Umfang auf den die erste ID Serie zu portieren und über eine lange Zeit zu unterstützen, es handelt sich halt nicht um ein kleines Wegwerfgerät wie es ein Smartphone oftmals leider ist.
Einen sonderlich zielgerichteten Eindruck macht das alles zum jetzigen Zeitpunkt auf mich aber wirklich nicht.

Die MEB Plattform finde ich ziemlich genial und es gibt durchaus viele Fahrzeuge die für mich absolut interessant wären (vor allem Enyaq und ID.Space), hoffe mal dass es nächstes Jahr mehr Klarheit dazu geben wird. Eigentlich bin ich genau der Kunde, den VW und Co. jetzt abgreifen müssten. Noch dünnes Servicenetz bei Tesla und keine Lust +100km zum nächsten SeC zu fahren sowie interessante Karosserievarianten im kommenden VW Portfolio.
Blech biegen können sie ja extrem gut, bei der Software bin ich mir da gerade eher weniger sicher.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

Karl-Heinz
  • Beiträge: 133
  • Registriert: So 26. Jan 2020, 10:23
  • Hat sich bedankt: 61 Mal
  • Danke erhalten: 79 Mal
read
BMW ist mit "Over the Air-Updates" seit Mitte 2019 für die neuen Fahrzeugmodellen unterwegs, aber nicht so konsequent mit Zentralsteuergeräten, wie das VW mit der ID-Plattform das jetzt tun möchte. Dieser Schritt ist konsequent auch im Fehlerfall, den Kunden schnell flächig mit Lösungen upzudaten. Die funktionalen Potentiale einer Plattform können außerdem nicht zum SOP umgesetzt werden, da vielen Funktionen im Laufe des Fahrzeuglebens erst entwickelt bzw. weiterentwickelt werden. Dieser Paradigmenwechsel beinhalt natürlich auch neue Prozesse inkl. Softwarekompetenzen. Dazu gibt es keine Alternative nach meiner Meinung.
ID.3 1St Plus bestellt 2.7.20, PrivatLeasing. Derzeit BMW i3s 120Ah.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3252
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 414 Mal
read
Na endlich zieht im Automobilsektor die Bananenware ein - reift beim Kunden. Dann kann man wie in der EDV Halbfertige Produkte schon mal über den Ladentisch schieben und der Kunde kann bis sein Produkt funktioniert sich schon mal am Anblick erfreuen und die vorläufige Version der Bedienungsanleitung auswendig lernen. Willkommen in der schönen neuen Welt.

MfG
Michael

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

jhg
  • Beiträge: 462
  • Registriert: So 14. Jul 2013, 18:59
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 101 Mal
read
Aber VW kommt dem Kunden wenigstens mit dem Preis etwas entgegen wenn man die frühe Version nimmt.
Macht kein anderer Autohersteller aktuell.
Und die Anzahl der Fehler ist bei denen sicher nicht geringer.

Aber man muss das Produkt nicht kaufen, gibt ja Alternativen die möglicherweise passen könnten.
Das entscheidet zum Glück jeder selbst.
Und die Allgemeinheiten die hier immer als Fakten für alle gepostet werden, sind in den meisten Fällen eben genau die Sicht des Postenden und treffen in keinster Weise die Allgemeinheit.
A3 e-tron seit März 2017
ID.3 Max in Mangangrau bestellt. 1st Mover.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

gohz
  • Beiträge: 917
  • Registriert: Di 4. Okt 2016, 20:15
  • Hat sich bedankt: 232 Mal
  • Danke erhalten: 175 Mal
read
MKM3 hat geschrieben: Finde es halt nicht prickelnd bei eingestellten Support für diese Pre-VW.OS Fahrzeuggeneration z.B. sämtliche Konnektivitätsfunktionen zu verlieren, nur weil die neue API mit dem im ID.3 verwendeten Browser nicht klar kommt.
Das wäre jetzt das Szenario mit dem es sich VW bei den Kunden massiv verspielen würde.
Das wird m.E. so nicht passieren. Da wird auch kein Browserschnittstelle für die Konnektivität genutzt, sondern eine spezielle vorher definiert. Die nicht mehr zu unterstützen, da wäre der Aufschrei gross. Kann sich kein Hersteller leisten. Die Funktionen, die man jetzt beim ID.3 bekommt, werden auch noch in 8 Jahren funktionieren, sofern man dazu jährlich zahlt.

Warum sollte das auch passieren? Selbst wenn sich die Software im Auto nicht mehr ändert, braucht der Hersteller nur auf den Servern die alten Protokolle weiter unterstützen. Das sollte kein Problem sein. Der Hersteller hat auch ein Interesse daran, weil er daran jährlich verdient.

Was eben nicht garantiert wird, ist wie lange man das System im Auto weiterentwickelt. Das ist aber auch jetzt bei Auto 1.0 der Fall. Ist mir bisher bei allen Herstellern passiert. Das Entertainment-System und die Navis wurden schon nach einem Jahr nicht weiterentwickelt, weil Nachfolger herausgebracht wurden.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

Naheris
read
Wer denkt, mit diesem billigen Argument "Bananensoftware" könnte man den ID.3 jetzt doch noch stoppen hat sich leider geschnitten. Das Update ist bereits zeitlich terminiert und vertraglich fixiert. Das "reifen beim Kunden" kommt mit Reifedatum. Es gibt auch Marken, da klappt das seit Jahren nicht. Und mitunter zahlt man sogar für die Vaporware mit Aspiration auf den vormals nur von "Duke Nukem Forever" gehaltenen Lifetime-Award in dieser Kategorie... :mrgreen:
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag