Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

fern
  • Beiträge: 157
  • Registriert: Fr 22. Feb 2019, 14:07
  • Hat sich bedankt: 105 Mal
  • Danke erhalten: 61 Mal
read
Soordhin hat geschrieben: Ob der ID.3 ein Desaster wird oder nicht wird man sehen. Aber offensichtlich hat VW keinerlei Absatzprobleme. Sie haben gerade eine neue Aktion veröffentlicht das sie beim Neuwagenkauf dem Käufer die MwSt komplett schenken, also den Preis entsprechend senken. Auch das parallel dazu gestartete Paket bzw. die Verlängerung davon die die Garantieverlängerung, Wartung und Inspektion sowie eine Versicherung gegen Jobverlust beinhaltet gibt es nicht für die beiden Modelle.
Wobei ich diese Aktion gerade als Schlag ins Gesicht empfinde. Da schenkt man VW sein Vertrauen und wird dann explizit ausgeschlossen. keine vertrauensbildende Maßnahme, oder sehe ich das falsch?
Anzeige

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

West-Ost
  • Beiträge: 831
  • Registriert: Fr 20. Jan 2017, 14:27
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 432 Mal
read
@fern: die bis 30.06. gültigen Aktionen für diverse Volkswagen PKW bei Privatkunden galten und gelten auch nicht für den ID.3, genauso wenig wie die neue Aktion ab 01.07., also bleibt alles wie gehabt. Keine Überraschung.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

Soordhin
  • Beiträge: 339
  • Registriert: Fr 1. Nov 2019, 19:44
  • Wohnort: Hauptstadt
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 109 Mal
read
Stimmt zwar. Aber da war die Argumentation von Herrn Stackmann das es nur für Autos galt die tatsächlich verfügbar sind. Das ist nun beim ID.3 der Fall.

Klar, Ralf Brandstätter dreht ja gerade VW wieder herum, BEVs werden weiterhin eine kleine Nische bleiben, dafür wird der Fokus wieder auf Verbrenner gelegt. Das mag sein was der Handel will, ob es gut für die langfristige Zukunft von VW ist bleibt erst mal eine offene Frage, ich bin da persönlich skeptisch.
Bestellt: VW ID.3 1st Max Makena-Türkis

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

fern
  • Beiträge: 157
  • Registriert: Fr 22. Feb 2019, 14:07
  • Hat sich bedankt: 105 Mal
  • Danke erhalten: 61 Mal
read
West-Ost hat geschrieben: @fern: die bis 30.06. gültigen Aktionen für diverse Volkswagen PKW bei Privatkunden galten und gelten auch nicht für den ID.3, genauso wenig wie die neue Aktion ab 01.07., also bleibt alles wie gehabt. Keine Überraschung.
Mag sein, aber der Stackmann Tweet mit dem Bild hat da was bei mir getriggert...

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

bernd71
  • Beiträge: 1172
  • Registriert: Do 6. Sep 2012, 23:26
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
MKM3 hat geschrieben: Was ich gerne hätte wäre einfach eine Aussage zum Support der jetzt auf Halde herumstehenden Plattform die ja zum aktuellen Zeitpunkt aus zusammengeschusterten Soft- und Hardwarekomponenten von Drittanbietern zu bestehen scheint.
Oh man, die berümte Halde wieder. :roll: Das sind genau die gleichen Autos wie die die jetzt noch produziert werden. Wie kommst du drauf das da irgendwas zusammengeschustert ist.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

USER_AVATAR
read
Soordhin hat geschrieben:
Klar, Ralf Brandstätter dreht ja gerade VW wieder herum, BEVs werden weiterhin eine kleine Nische bleiben, dafür wird der Fokus wieder auf Verbrenner gelegt. Das mag sein was der Handel will, ob es gut für die langfristige Zukunft von VW ist bleibt erst mal eine offene Frage, ich bin da persönlich skeptisch.
Ich muss das mal hinterfragen....
Zwickau ist auf 2 Linien umgebaut für den ID3 (und unbekannte). Wenigstens diese Fahrzeuge wird VW ja wohl verkaufen wollen.
VW hat Rahmenverträge zur Batterieabnahmen und mit Northvolt abgeschlossen. Sie bauen eine Zellfertigung.
Läßt sich dass zurück drehen? Sind nicht große Teile der Milliarden schon ausgegeben?
Ich sehe das so, dass der Kunde kommen kann mit seiner Entscheidung. Wenn Rahmendaten von der Regierung und Preise stimmen kommt Elektro halt etwas langsamer.
Wenn genügend gefordert wird, wird auch genügend gebaut. Für mich war eigentlich immer klar, dass VW die Mastschweine des Geldverdienes nicht als erstes opfert.
Ich halte den Passat immer noch für eines der besten Vertreter / Langsteckenautos. Dagegen kann man keine BEV setzen (nicht realistisch).
In der 2. Wagen und bis 400 km Klasse gibt es eine Menge Fahrzeuge, die in Frage kommen.
Das VW noch Geld verdienen möchte... ist Wirtschaft.
Volkswagen ist erstmal ein Name ist und keine Verpflichtung.

Gruß Lumpf
2015-2017 BMW C-Evolution, 2017-2/2020 BMW I3/60AH. VW ID3 1st Plus bestellt. 4,4 KWp PV Anlage zum Verkauf, 4 KWp PV Anlage zur Eigennutzung, 7 KW/h Akku. Vorrübergehend mit E-Bike oder Verbrenner unterwegs. Performance ist nicht alles.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

USER_AVATAR
read
Laut Diess war das Verkaufsdatum für den letzten Verbrenner bei 2040 angesetzt und bis 2026 sollen noch Verbrenner entwickelt werden.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

MKM3
  • Beiträge: 186
  • Registriert: Di 4. Jul 2017, 14:10
  • Hat sich bedankt: 52 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
bernd71 hat geschrieben: Oh man, die berümte Halde wieder. :roll: Das sind genau die gleichen Autos wie die die jetzt noch produziert werden. Wie kommst du drauf das da irgendwas zusammengeschustert ist.
Wie würdest Du das denn nennen wenn der Markt abgeklappert wurde (Vorbesteller / Reservierungen) und dann die Hardware gebaut wird. Kaum gebaut wird nun die dafür aktuell verwendete Software angezweifelt und man möchte gar ein eigenes Betriebssystem entwickeln.
Genau durch solche Aussagen kommt man wenn man auch nur minimal zwischen den Zeilen liest darauf, dass es sich bei den aktuell verwendeten Komponenten (Hard wie Software) um großteils zugekaufte Lösungen handelt.
Dies ist ja auch nicht verwerflich, nur stelle ich es eben in Frage ob der Konzern über längere Frist (länger als ein Normalkunde einen ID.3 als Leasingfahrzeug halten würde) wirtschaftlich Sinn macht dauerhaft zweigleisig zu fahren.
Es ist halt davon auszugehen dass bis zum erscheinen von VW.OS die Entwicklungsbemühungen zwischen dem aktuell verwendeten System und der neuen Plattform geteilt werden muss.
Ganz ehrlich war ich schockiert zu hören, dass im ID.3 noch keine wie auch immer geartete Version von VW.OS betrieben wird.
Jetzt erst damit anzufangen zu entwickeln ist einfach etwas sehr spät finde ich zumindest...

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

dedario
  • Beiträge: 559
  • Registriert: Fr 19. Jan 2018, 12:42
  • Hat sich bedankt: 42 Mal
  • Danke erhalten: 299 Mal
read
SimonTobias hat geschrieben: Laut Diess war das Verkaufsdatum für den letzten Verbrenner bei 2040 angesetzt und bis 2026 sollen noch Verbrenner entwickelt werden.
Und das unterscheidet sich jetzt grob wie von der Aussage von Brandstätter?

In meinen Augen ist das nach wie vor der gleiche Plan. Auch Diess wusste, dass er noch lange Verbrenner verkaufen muss/wird.
Nur Diess hat die Elektromobilität herausgehoben, Brandstätter beschwichtigt (vor Osterloh & Co.) wie wichtig der Verbrenner ist. Wie so oft bei sowas: Alter Wein in neuen Schläuchen und alles eine Frage der Formulierung bzw. Audience-Targeting.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

Maido
  • Beiträge: 209
  • Registriert: Mi 5. Dez 2018, 22:13
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Bisher deutet aber auch vieles darauf hin, dass es in erster Linie, um die Vermeidung von CO2 Strafzahlungen geht,
mehr ist offenbar z.Z. nicht gewollt, VW versucht da wohl eine Punktlandung.
Offensiv BEV puschen, sieht dann vielleicht doch etwas anders aus.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag