Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

mtbsteve
  • Beiträge: 13
  • Registriert: Di 16. Jun 2020, 08:31
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Ein Informatiker hat die Funktionen zu designen, den Überblick zu haben und Funktionen zu verifizieren. Schön wäre es wenn er weiß für welche Programmiersprache für welche Funktion in frage kommt, um sein Team von Programmierern effektiv zu führen. So etwas nach Indien auszulagern wie viel Firmen es getan haben führt zu oft Unterirdischer Qualität bei leicht gestiegenen Kosten
Hmm ich bin seit 30 Jahren in der kommerziellen Software Entwicklung tätig und habe unter anderem über viele Jahre Entwicklerteams in Indien betreut.
Die Menschen dort sind extrem gut ausgebildet und fachlich absolute Spitze. Nicht umsonst sitzen in den Entwicklungslabors im Silicon Valley, sei es bei Google, Apple, fb etc weitaus mehr Mitarbeiter mit Indischen (und asiatischen) Wurzeln als Weiße.

Die Software wird im Automobil in Zukunft die Schlüsseltechnologie sein. Und VW tut gut daran die IP daran zu besitzen anstatt sich von Drittfirmen abhängig zu machen. Auch wenn der Aufbau der Kompetenzen zunächst mal mit Schwierigkeiten verbunden ist.
Anzeige

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

Herbs
  • Beiträge: 136
  • Registriert: Mi 8. Jan 2020, 21:56
  • Hat sich bedankt: 56 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
@rita:
Meine umliegenden VW Händler sind alle recht weit draußen im Industriegebiet. Da ist Typ 2 für mich sehr unattraktiv. Und selbst CCS würde ich start da lieber an einer Fernstraße sehen.
Für mich wäre das gute Beispiel daher eher das Geld (wie auch immer) in den öffentlichen Ausbau zu stecken.

Wobei ich hier klar sagen muss: so selten wie ich an öffentlichen Ladestellen mal eine hohe Auslastung sehe (klar ist das zu Ferienbeginn und Weihnachten anders), würde ich mir als kommerzieller Anbieter sehr genau überlegen, wie viel Auslastung ich hier überhaupt aktuell erwarten kann und wie viel später zu verdienen ist (viele nehmen ja Anbieter mit >>33ct als Gauner wahr).
e-Golf seit 11/2019.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

Sinclair
  • Beiträge: 62
  • Registriert: Mo 30. Dez 2019, 19:19
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Der Gesetzgeber hat die Neufassung des Wohneigentumsgesetzes, das mir eine Ladebox an meinem TG-Platz ermöglichen würde, erneut auf Eis gelegt und signalisiert mir: He, kauf dir bloß vor Ende 2020 kein BEV!

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

USER_AVATAR
read
@Sinclair
Das verzögert sich leider bis nach der Sommerpause.

Ist sehr ärgerlich, hätte schneller gehen müssen, aber immerhin kommt die Änderung.

Ich vermute die aktuelle Verzögerung liegt auch an Corona und den vielen anderen eiligen Beschlüssen.

Ich für meinen Teil, habe lange mit meinem Vermieter diskutiert und Schriftverkehr geführten.

Nach über einem Jahr hat er mir gestattet ne CEE blau ins Carport legen zu lassen, worüber ich natürlich happy bin.

Und das beste, er zahlt sogar die Installation.

So kann es auch gehen, aber ich sehe natürlich die Probleme von vielen, die ggf. in meiner Nachbarschaft sogar eine Garage haben, aber kein Stromanschluss.

Das ist noch ein langer Weg, aber ich versuche es positiv zu sehen.

Spätestens nächstes Jahr sollte es vorwärts gehen.

Und nicht vergessen!

Früher mussten die ersten Autofahrer ihr Benzin in der Apotheke kaufen.
Auf der Suche nach einem Elektroauto

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

MKM3
  • Beiträge: 186
  • Registriert: Di 4. Jul 2017, 14:10
  • Hat sich bedankt: 52 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Zum aktuellen Zeitpunkt befürchte ich dass der ID.3 zum Desaster mutiert. Was mir zum Vertrauen fehlt ist eine Aussage zur künftigen Unterstützung der jetzt noch nicht mal an den Kunden gebrachten Fahrzeuge (ggf. durch Tausch von Hardwarekomponenten).

Wenn jetzt erst angefannen wird eine Abteilung hochzuziehen die in ein paar Jahren ein Betriebssystem für die Fahrzeuge fertig haben soll frage ich mich halt wie es dabei um die Kompatibilität bestellt ist. Soweit ich weiß kommen viele Komponenten für VW / Skoda von Conti, für Porsche und Audi einiges von Rimac.
Schön und gut dass viele ein Elektroauto als "Smartphone auf 4 Rädern" bezeichnen, wenn das Verhalten der Hersteller zu langfristigen Software Support ähnlich dürftig ist, wäre das eine mittlere Katastrophe für Kunden wie Umwelt.

Eine Aussage dazu würde vielen Interessenten eine gewisse Investitionssicherheit geben der bei €50k Listenpreis (egal wie viel Rabatt / Förderung es gerade gibt) schon angebracht wäre.

ID.3 ist für mich aufgrund der geringen Größe (suche was im D Segment) und fehlen einer AHK eh kein Thema, der ID.4 wegen der unmöglichen Ladekante (siehe geleakte Fotos) raus, bleibt noch der Skoda Enyaq mit MEB Unterbau.
Sonst eben Hyundai 45 oder doch Std. Range Model Y.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

obigen
  • Beiträge: 13
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:30
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
mtbsteve hat geschrieben: Hmm ich bin seit 30 Jahren in der kommerziellen Software Entwicklung tätig und habe unter anderem über viele Jahre Entwicklerteams in Indien betreut.
Die Menschen dort sind extrem gut ausgebildet und fachlich absolute Spitze. Nicht umsonst sitzen in den Entwicklungslabors im Silicon Valley, sei es bei Google, Apple, fb etc weitaus mehr Mitarbeiter mit Indischen (und asiatischen) Wurzeln als Weiße.
Keine Frage, die InderInnen sind gut ausgebildet. Aber wenn du selbst schon Teams geleitest hast, dann hast du aber auch die Schwierigkeiten erlebt, die die ständige örtliche Trennung mit sich bringt. Du must schon ganz gezielte Vorgaben bis in die kleinsten Details machen, damit am Ende eine homogene und wartbare Software entsteht. Nicht umsonst habe die von dir aufgelisteten Unternehmen eine Unternehmenskultur entwickelt, die in ihren Räumen auch Gespräche untereinander fördern, die nicht auf offiziellen Einladungen beruhen. Bei diesen Gesprächen kann über alles mögliche geredet werden, aber eben auch um Softwaretechnisches. Und diese Art des Austauschs geht mit dauernder räumlicher Trennung verloren.
mtbsteve hat geschrieben: Die Software wird im Automobil in Zukunft die Schlüsseltechnologie sein. Und VW tut gut daran die IP daran zu besitzen anstatt sich von Drittfirmen abhängig zu machen. Auch wenn der Aufbau der Kompetenzen zunächst mal mit Schwierigkeiten verbunden ist.
Ja, hier stimme ich dir voll und ganz zu. Das ist ja genau der Vorsprung den Tesla noch vor allen anderen Automibilherstellern hat. Und VW versucht das nun zu ändern.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

gohz
  • Beiträge: 622
  • Registriert: Di 4. Okt 2016, 20:15
  • Hat sich bedankt: 173 Mal
  • Danke erhalten: 80 Mal
read
MKM3 hat geschrieben: Zum aktuellen Zeitpunkt befürchte ich dass der ID.3 zum Desaster mutiert. Was mir zum Vertrauen fehlt ist eine Aussage zur künftigen Unterstützung der jetzt noch nicht mal an den Kunden gebrachten Fahrzeuge (ggf. durch Tausch von Hardwarekomponenten).
Welche Garantien möchtest Du denn haben?

Sicherlich wird VW die versprochenen Funktionen, die noch fehlen nachreichen und auch Fehler korrigieren. Was willst Du sonst noch?

Die Aussage wie lang man Updates bekommt, bekommt man selbst nicht bei einem Mercedes S-Klasse. Beim nächsten Facelift kann es sein, dass es keine Updates mehr bekommt. das ist unabhängig, ob man 40.000 EUR für den Max zahlt oder 100.000 EUR für eine S-Klasse.

Beim ID.3 bin ich ziemlich gelassen. Die Situation ist besser als bei anderen Herstellern wie bei Kia, bei denen man zum Update auch in Zukunft noch zum Hersteller muss und betteln muss, dass man ein Update bekommt.

Die nächsten Jahre wird VW die Software sicherlich weiter entwickeln. Wie lange weiss man halt nie. Das garantiert einem kein Hersteller.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

Soordhin
  • Beiträge: 339
  • Registriert: Fr 1. Nov 2019, 19:44
  • Wohnort: Hauptstadt
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 109 Mal
read
Ob der ID.3 ein Desaster wird oder nicht wird man sehen. Aber offensichtlich hat VW keinerlei Absatzprobleme. Sie haben gerade eine neue Aktion veröffentlicht das sie beim Neuwagenkauf dem Käufer die MwSt komplett schenken, also den Preis entsprechend senken. Auch das parallel dazu gestartete Paket bzw. die Verlängerung davon die die Garantieverlängerung, Wartung und Inspektion sowie eine Versicherung gegen Jobverlust beinhaltet gibt es nicht für die beiden Modelle.
Bestellt: VW ID.3 1st Max Makena-Türkis

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

USER_AVATAR
read
Rita hat geschrieben:
da könnte VW ja mal Vorbild spielen und bei jedem Händler, der E-Autos verkauft, auf Konzenkosten eine Schnelladesäule mit CCS und mindestens 4 Typ 2 Buchsen 24/7 zugänglich machen .... mit VW Kundenkarte gratis....mit allen!! anderen zum fairen Preis (wie z.B. 29ct AC
40ct DC)

Rita
Ich weiß ja nicht ob es stimmt, oder ob mein Händler ein Einzelfall ist.
Neben der vorhandenen Alibi Doppel 22KW AC Dose, die meines Wissens frei zugänglich ist 24/7 bauen sie nun noch einen DC Lader (Loch, Kabel und Verteiler sind da).
Genaues über die Leistung wusste er nicht, meinte aber 50KW mit der Option auf mehr.
Es sieht auch so aus als würde VW die Händler, die E-Mobile verkaufen, in die Pflicht nehmen.
Funfact in diesem Fall: Der Stromversorger liegt nebenan und die Bauen mit der gleichen Baustelle wenigstens einen HPC auf.
Das ist für so ein Örtchen (10000 Einwohner) eine deutliche Steigerung. Bisher gab es nur eine Bürgermeister Ladesäule mit 1x22KW AC.
Ich bin mir sicher, dass ich mit meinem I3 einen von 2 BEV in unserem fuhr.

Ob VW den Strom verschenken muß an VW Kunden kann ich nicht sagen.
Zu vernünftigen Preisen, da stimme ich Dir zu. Etwas mehr als 29 Eurocent dürfen es dann aber doch sein.

Gruß Lumpf
2015-2017 BMW C-Evolution, 2017-2/2020 BMW I3/60AH. VW ID3 1st Plus bestellt. 4,4 KWp PV Anlage zum Verkauf, 4 KWp PV Anlage zur Eigennutzung, 7 KW/h Akku. Vorrübergehend mit E-Bike oder Verbrenner unterwegs. Performance ist nicht alles.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

MKM3
  • Beiträge: 186
  • Registriert: Di 4. Jul 2017, 14:10
  • Hat sich bedankt: 52 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
gohz hat geschrieben: Welche Garantien möchtest Du denn haben?

Sicherlich wird VW die versprochenen Funktionen, die noch fehlen nachreichen und auch Fehler korrigieren. Was willst Du sonst noch?
Im Auto 1.0 ist es noch halbwegs absehbar welche Features man wirklich benötigt, das Paket ist geschnürt: Ende.

Was ich gerne hätte wäre einfach eine Aussage zum Support der jetzt auf Halde herumstehenden Plattform die ja zum aktuellen Zeitpunkt aus zusammengeschusterten Soft- und Hardwarekomponenten von Drittanbietern zu bestehen scheint. Das sehe ich eben relativ kritisch. Natürlich gibt es die Garantie, aber was bringt die, wenn für diese Plattform nicht mehr aktiv entwickelt wird.
Als Beispiel könnte man Google oder Apple Smartphones nennen. Mayor Release Updates für x Jahre, Sicherheitsupdates für y Jahre. Wie gesagt, bei 24/7 Konnektivität kann man sowas nicht einfach ignorieren.
Auch bei der der S-Klasse hat das wenig Relevanz, bei einem aktuellen Elektroauto das das Aushängeschild sein soll und sogar eine neue Epoche für den Hersteller beginnt (siehe VW) erwarte ich schon etwas mehr Commitment.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag