Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

MKM3
  • Beiträge: 358
  • Registriert: Di 4. Jul 2017, 14:10
  • Hat sich bedankt: 118 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
GTE_Ebi hat geschrieben: Ich musste erstmal googeln was ein Dink ist :lol: Als mehrfacher Großvater und PS Fetischist, passe ich wohl nicht ganz in diese Schablone.
Heehee, dann bist Du also ein ... ähm ... "NIMK" (no income, many kids). ;)
Lumpf67 hat geschrieben: Wäre ich Vertreter, Handlungsreisender oder was auch immer der mehrfach Langstrecke fahren würde ich auch über ein Tesla nachdenken.
Aber wie viele sind das. Das SuC Netz hat in Deutschland zur Zeit ca. 80 Ladestationen.
Ionity und SuC sind die nächsten mehr als 60km von meinem Wohnort entfernt.
Muss nicht mal sein, wohne in einer Grenzregion, Ionity Standorte (!) gibt es im Umkreis von 100km ca. 3 mit jeweils 2-4 Ladepunkten, das war's dann schon. Im gleichen Umkreis sind es bald 5 Supercharger Standorte mit mindestens 12 Ladepunkten.
Wohne dazu nur 3km von einem 8er SuC Standort entfernt, daneben ist noch ein kümmerlicher Allego Standort mit 4 350kW Ladepunkten von denen immer mal die hälfte defekt sind (gerne auch mal über Wochen). Im Einzugsbereich leben ca. 350.000 Einwohner. 4 HPCs sind ein Witz und zwar ein schlechter.
Sobald man D in süd-ostlicher Richtung verlässt war's das dann mit HPCs und einfachem laden. Mit dem SuC kommt man stressfrei bis nach Split.
Bei 80 Lade*stationen* wäre das SuC Netzwerk vielleicht so weit wie Ionity jetzt, nur gibt es an den 80 Lade*standorten* halt mal die doppelte bis vierfache Menge an Ladepunkten als bei der Konkurrenz.
Lumpf67 hat geschrieben: Einschränkungen eines Golffahrers?
Ich denke der Standard Golffahrer wird am ID3 am ehesten die echte AHK vermissen.
Dafür genießt er es nicht immer wieder eine Tankstelle anfahren zu müssen.
Vermutlich muss man dann eh an die Tankstelle um den Dreck, den man dann durch das transportieren von Gartenabfällen / Fahrrädern im Innenraum ins Fahrzeug geschleppt hat wieder los zu werden. :mrgreen:
Zuletzt geändert von MKM3 am So 28. Jun 2020, 15:07, insgesamt 1-mal geändert.
Anzeige

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

USER_AVATAR
read
MKM3 hat geschrieben: @Justus65
Da gebe ich Dir absolut recht. Fahrzeugkauf geht bei mir nach Praktikabilität und gebotenen Platz (für Beifahrer wie auch im Kofferraum), wie der Hobel von außen aussieht interessiert mich relativ wenig, muss ich ja nicht sehen.
Das ist aber überhaupt nicht die Meinung der Masse, Design und Funktion muss beides passen. Die Leute kaufen nicht das praktische und oder das schönste Auto.
Das Tesla Model 3 verkauft sich schlecht, Audi A3, 3er BMW und Mercedes C Klasse deutlich besser. Warum? Es gibt keinen Kombi und der Limousinemarkt ist zu klein. Also ist das Model 3 (im DACH Raum) nicht Massenmarkt tauglich. Das M3 ist unpraktisch.
Umgekehrt wäre das ein Alfa Romeo, auch den kauft keiner, obwohl das Design passt.

Beim ID.3 ist das Design massenmarkttauglich und er ist auch praktisch. Dazu werden mehr produziert als vom Corsa e oder Kia Niro.
Das Image passt auch (Golf+ oder 2er Aktive Tourer haben ein Rentner Image, das will auch keiner, sondern gleich einen SUV) und VW wird es durch Werbung noch ordentlich aufpolieren.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

gohz
  • Beiträge: 888
  • Registriert: Di 4. Okt 2016, 20:15
  • Hat sich bedankt: 228 Mal
  • Danke erhalten: 169 Mal
read
Jens.P hat geschrieben: Vergleich diese Werte mal mit einem Golf ;). Bei Rampen retten die 10cm nicht viel.
Aber 13cm weniger beim Golf als beim ID.3 machen etwas aus?
Sind dann immerhin 23cm zum Model 3.....

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

MKM3
  • Beiträge: 358
  • Registriert: Di 4. Jul 2017, 14:10
  • Hat sich bedankt: 118 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
SimonTobias hat geschrieben: Das Tesla Model 3 verkauft sich schlecht, Audi A3, 3er BMW und Mercedes C Klasse deutlich besser. Warum?
...weil die eingesessenen Hersteller massenhaft Fahrzeuge billigst in der Hinterhand haben (sei es über Leasingrückläufer oder wahnwitzige Rabattschlachten bei Neuwägen) und noch vom Image überleben können. Aktuell ändert sich das aber gerade, oder hörst Du einen Händler jubeln weil sooo viele Fahrzeuge an den Kunden gebracht werden?
Moment mal, da war doch was... wer beantragt trotz genialer Gewinne Kurzarbeit und schreit nach einem Förderprogramm das zum Glück nicht bewilligt wurde?
Dass das Model 3 als 4 Türer auf unserem Kontinent schlechte Karten hat ist schon klar.

Mit dem Design hat das alles herzlich wenig zu tun. Klar der ID.3 ist gefällig gezeichnet, nur frage ich mich welches "Image" der ID.3 haben soll, wenn das denn so wichtig ist. Okay, ich fahre seit ich 20 bin eine Rentnerkarre - und sogar gerne - vielleicht sollte man da eh nicht auf mich hören.
Die klassische Golf Kundschaft (unter €30k neu als "erstes richtiges Auto") spricht das Fahrzeug aktuell eher weniger an, genau so wenig wie die, die gerne einen elektrischen GTI hätten (preislich ist da praktisch Parität - wobei der GTI mit Rabatten billiger sein wird).
Ein Allrounder ist es Aufgrund der Einschränkungen auch (noch?) nicht. VW darf sich hier keinen Schnitzer leisten.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

USER_AVATAR
read
Sicher spricht der ID.3 auch die GTI Leute an. Der GTI ist für Leute die mehr PS, aber überhaupt nicht auffallen wollen. Wo bekommt man das besser als beim ID.3 mit Heckantrieb und 200PS.
Das Image des ID.3 ist ein junges dynamisches Auto, was zwar anders aber immer noch VW ist.
Wir haben auch einen Golf+, aber man sieht es in den Neuzulassungen das die Kunden SUVs wollen.
Eine Anhängerkupplung brauchen die Leute in Zeiten des Lieferns auch immer weniger. Am Land hat eh jeder zwei Autos, Verwandschaft, Kinder und Eltern ums Eck.

Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

USER_AVATAR
read
    MKM3 hat geschrieben: Muss nicht mal sein, wohne in einer Grenzregion, Ionity Standorte (!) gibt es im Umkreis von 100km ca. 3 mit jeweils 2-4 Ladepunkten, das war's dann schon. Im gleichen Umkreis sind es bald 5 Supercharger Standorte mit mindestens 12 Ladepunkten.
    Prima für Langstrecke, wie ich schon sagte. In 90% ist der Wagen morgens ausreichend voll und ich fahre ihn unterwegs auch nicht leer <- Golffahrer Profil.

    ist aber wieder Kleinkrämerrei. Niemand wird sich ein Auto kaufen wo die Reichweite nicht passt.
    Wenn sie passt wird er das wählen was zum use case, Designwunsch und zum Geldbeutel harmoniert.

    Beim Petrolhead ist es nur schwierig in den Kopf zu bekommen, dass 300 km Reichweite gar nicht so wenig ist.
    Urlaub hieß bisher ja auch meistens nur bis zum Flughafen.

    Gruß Lumpf
    2015-2017 BMW C-Evolution, 2017-2/2020 BMW I3/60AH. VW ID3 1st Plus bestellt. 4,4 KWp PV Anlage zum Verkauf, 4 KWp PV Anlage zur Eigennutzung, 7 KW/h Akku. Vorrübergehend mit E-Bike oder Verbrenner unterwegs. Performance ist nicht alles.

    Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

    USER_AVATAR
    read
    SimonTobias hat geschrieben: Das Image des ID.3 ist ein junges dynamisches Auto, was zwar anders aber immer noch VW ist.
    Eine Anhängerkupplung brauchen die Leute in Zeiten des Lieferns auch immer weniger. Am Land hat eh jeder zwei Autos, Verwandschaft, Kinder und Eltern ums Eck.
    <KInd Modus>
    Das mit dem Dynamisch klärt sich an der Ampel und ich meine jetzt Pertrol gegen E-Auto.
    </Kind Modus>
    Wie es bei VW gegen Tesla ausgehen würde, ist keine Frage.

    Wichtig ist das Massen an E-Kisten auf die Straße kommen. Je normaler die werden, desto mehr denken um. Unterm Strich ist es egal welche das sind.

    Lumpf
    2015-2017 BMW C-Evolution, 2017-2/2020 BMW I3/60AH. VW ID3 1st Plus bestellt. 4,4 KWp PV Anlage zum Verkauf, 4 KWp PV Anlage zur Eigennutzung, 7 KW/h Akku. Vorrübergehend mit E-Bike oder Verbrenner unterwegs. Performance ist nicht alles.

    Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

    USER_AVATAR
    read
    SimonTobias hat geschrieben: Das Image passt auch (Golf+ oder 2er Aktive Tourer haben ein Rentner Image, das will auch keiner,
    Du hast scheinbar noch nie einen ID3 neben einem Sportsvan stehen sehen? Die nehmen sich von der Hülle fast nichts.

    Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

    meyma
    • Beiträge: 271
    • Registriert: Di 24. Sep 2019, 11:06
    • Hat sich bedankt: 8 Mal
    • Danke erhalten: 91 Mal
    read
    Ging in der Aussage doch nur um Image, nicht darum dass der ID3 aufgrund der Skadeboard-Bauweise ziemlich hoch baut.
    Hauptwagen: Skoda Citigo e iV seit 05/2020
    Zuvor gefahren: Renault Zoe, Mitsubishi iMieV, Tesla S85, BMW i3 120Ah, VW e-UP, Tesla P100D

    Re: Wird der ID 3 zum Desaster?Oder ist er eine echte Alternative?

    USER_AVATAR
    read
    Ich weiß jetzt nicht, woher das jung dynamische Image des ID.3 abzuleiten ist. VW sagt ja selbst, dass man der eigenen Kundschaft nicht zuviel zumuten darf. Vom Marketing/der Werbung her machen sie auf jung dynamisch, der Kundenkreis sieht IMO etwas anders aus.
    Golf GTE seit 8.2018 - steht zum Verkauf
    Tesla M3 SR+ seit 3.2020
    Hyundai Kona e-Kong 64kWh ab 10.2020

    Mein Tesla Referral Link
    Anzeige
    AntwortenAntworten

    Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

    Gehe zu Profile
    • Vergleichbare Themen
      Antworten
      Zugriffe
      Letzter Beitrag