ID.3 - leasen oder kaufen?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

ID.3 - leasen oder kaufen?

Ich werde voraussichtlich leasen
36%
86
Ich werde voraussichtlich kaufen (Barkauf)
47%
113
Ich weiß es noch nicht / kommt auf die Konditionen an
17%
41
Insgesamt abgegebene Stimmen: 240

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

USER_AVATAR
read
Woher weißt du eigentlich, daß ich niedrige Leasingraten bezahlt habe?
1. Der Restwert wurde von BMW aufgrund der vereinbarten Gesamtlaufleistung und der Leasingdauer festgelegt, da gab es nichts zu verhandeln.
2. Findest du >600€ in irgend einer Art preiswert? Also nix geschwenkter Gaul usw.
Erst Fakten kennen, dann kommentieren, andersrum wird da kein Schuh draus.
i3 BEV 60Ah, 9/2015, 110tkm, Leasingrückgabe 10.9.20 20
ID3 1st Line3 Max seit 11.9.2020, SW 2.1, türkis >14.000km
Anzeige

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

Emkum
  • Beiträge: 69
  • Registriert: Sa 27. Apr 2019, 16:43
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Justus65 hat geschrieben: Hätte man den Restwert niedriger festgelegt, wären die Raten höher gewesen
Es gibt, spätestens im privaten Bereich, kein Restwertleasing seitens der Herstellerbanken mehr.
Ich behaupte mal, dass alle Diskussionen und Vergleiche hier ein km-Leasing betreffen und da ist der Restwert am Leasingende für den Leasingnehmer egal.
Die Bank (und auch nicht der Händler) kalkuliert den Restwert und trägt das Restwertrisiko. Daher kommen auch die bei BMW meist marktfremden I3-Ankaufpreise (für Leasingnehmer) nach Leasingende.
Da rächt sich u.a. die Tatsache, dass BMW den I3 einfach nicht weiterentwickelt hat.

Wie VW die ID.3 Restwerte einstuft und welche Leasingkonditionen im km-Leasing daraus resultieren - das wird spannend.

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

MR42HH
  • Beiträge: 7
  • Registriert: Mi 11. Mär 2020, 11:43
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Der amerikanische Passat hat mit dem europäischen Passat exakt gar nichts zu tun. Andere Plattform, andere Antriebe, einfaches Licht.
Das Model 3 hat (wie z.B. ein Ford Fiesta) LED-Scheinwerfer mit manueller Höhenverstellung und ohne Scheinwerferreinigungsanlage. Daher muss es in Europa den Lichtstrom auf 2000 Lumen drosseln. In Amerika ist Blendung entgegenkommender Verkehrsteilnehmer so legal wie eine AR-15, also macht man da gerne einfache/billige Scheinwerfer mit viel Helligkeit und verschwendet keine Gedanken an Streulicht, Blendung oder anderes...

Wenn man in Europa hohe Lichtströme machen will, dann braucht man eine Höhenverstellung, die sich mit Sensoren im Fahrwerk automatisch einstellt (z.B. bei hoher Beladung). Bei preiswerten Autos spart man sich das gerne und geht auf einfache Lösungen. Meist ist das ein Einstellrädchen neben dem Lichtschalter. Bei Tesla ist das irgendwo im Touchscreenmenü. Egal ob Touch oder klassisch, die nicht automatisierte Low-Tech-Lichtlösung bedingt in Europa eine Begrenzung auf max. 2000 Lumen, halt Halogenniveau.
Ebenfalls Pflicht hier für hohe Lichtströme: Eine Scheinwerferreinigungsanlage.

-> die Testergebnisse aus Amerika lassen sich nicht auf Europa übertragen.

Den Vorteil des Model 3 sehe ich bei Aspekten des Langstreckenfahrens (deutlich höhere Ladegeschwindigkeiten als ID.3, deutlich höhere Höchstgeschwindigkeit, Supercharger mit Plug&Charge).

Den Vorteil des ID.3 sehe ich bei Preis, Formfaktor (Heckklappe!), Sitzen/Ergonomie (auch langstreckenrelevant), Scheinwerfer (langstreckenrelevant, wenn man nicht nur tags fährt). Und vor allem bei deutlich freierer Konfigurierbarkeit: Wenn ich bei Tesla das Soundsystem mit Subwoofer will, muss ich z.B. Allrad nehmen. Was wenn ich einfach nur eine längere Autobahnpendelstrecke habe, mir ein SR+ also ganz gut gefallen würde, aber auf dem Arbeitsweg gerne Musik höre? Was ist, wenn mir die Kunstledersitze im Tesla nicht gefallen?
prinzValium hat geschrieben:
mobafan hat geschrieben:
MEB hat geschrieben: @Fen das Modell 3 ist um Welten besser.
Echt? Seit wann hat das denn Matrix-LED-Scheinwerfer? Ein Auto, welches das nicht hat, kann per Definition nicht besser sein als ein anderes, welches diese Funktion bietet.
MEB hat geschrieben: @mobafan das Licht konnte ich bisher nicht direkt Vergleichen LED haben wohl beide.
https://www.iihs.org/ratings/vehicle/vo ... headlights
https://www.iihs.org/ratings/vehicle/te ... headlights

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

Herbs
  • Beiträge: 590
  • Registriert: Mi 8. Jan 2020, 21:56
  • Hat sich bedankt: 227 Mal
  • Danke erhalten: 203 Mal
read
Ist es nicht etwas früh um die Ladegeschwindigkeiten ID.3 und M3 zu vergleichen? Oder gibt es schon irgendwo Ladekurven vom ID.3 zu sehen? Würde mich sehr interessieren.
e-Golf 11/2019 - ??/2021
ID.3 Style 01/2021 - ??/2021
ID.4 1st Max 03/21

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

Soordhin
  • Beiträge: 340
  • Registriert: Fr 1. Nov 2019, 19:44
  • Wohnort: Hauptstadt
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
Ist es nicht etwas früh um die Ladegeschwindigkeiten ID.3 und M3 zu vergleichen? Oder gibt es schon irgendwo Ladekurven vom ID.3 zu sehen? Würde mich sehr interessieren.
Rein vom Peakpower kann der ID.3 nicht an das Model 3 rankommen. Das lädt an entsprechenden Ladern mit bis zu 250 kW, der ID.3 1st ist gedeckelt bei 100 kW. Aber ja, die Ladekurven existieren noch nicht.
Bestellt: VW ID.3 1st Max Makena-Türkis

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

MEB
  • Beiträge: 456
  • Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:58
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
@MR42HH die 2000lm gelten für Punktuelle Lichtquellen wie Xenon Scheinwerfer. Das M3 Licht dürfte nicht schlecht sein.

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

MR42HH
  • Beiträge: 7
  • Registriert: Mi 11. Mär 2020, 11:43
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
@MEB
Das lese ich aber anders in der entsprechenden Vorschrift.
https://eur-lex.europa.eu/legal-content ... 125.01.DEU

Guck mal auf Seite 33, Abschnitt 6.2.9. Da wird auch bei aus LED-Modulen bestehenden Abblendscheinwerfern explizit die Scheinwerferreinigungsanlage verlangt, und die automatische Höhenverstellung ist im folgenden Absatz (Verweis auf Nichtgültigkeit vom 6.2.6.2.2 bei >2000 Lumen)

War das Model 3 eigentlich mal in so einem Licht-Vergleichstest?

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

West-Ost
read
MEB hat geschrieben: @MR42HH die 2000lm gelten für Punktuelle Lichtquellen wie Xenon Scheinwerfer. Das M3 Licht dürfte nicht schlecht sein.
...könntet ihr bitte den eigentlichen Faden wieder aufnehmen?

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

Justus65
  • Beiträge: 986
  • Registriert: Di 6. Sep 2016, 12:42
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 155 Mal
read
campomato hat geschrieben: Woher weißt du eigentlich, daß ich niedrige Leasingraten bezahlt habe?
1. Der Restwert wurde von BMW aufgrund der vereinbarten Gesamtlaufleistung und der Leasingdauer festgelegt, da gab es nichts zu verhandeln.
2. Findest du >600€ in irgend einer Art preiswert? Also nix geschwenkter Gaul usw.
Erst Fakten kennen, dann kommentieren, andersrum wird da kein Schuh draus.
Egal ob Kilometer- oder Restwertleasing. Das Unternehmen rechnet immer mit einem angenommenen Preis, zu dem es das Auto nach Leasingende weiter verkaufen kann, egal ob an den Leasingnehmer oder an einen anderen Kunden. Heute wird oft das Kilomerleasing gewählt, damit der Kunde nicht das Risiko trägt. Und je höher der angenommene Restwert, desto kleiner die Leasingrate, je geringer der Restwert, desto höher die Leasingrate. Schafft eigentlich jedes Kind nach der 2. Klasse. Wenn der Restwert zu dem BMW dir das Auto verkaufen will, zu hoch ist, hat BMW offensichtlich einen zu hohen Restwert angenommen, sprich du hast bei den Leasingraten gespart. Völlig egal wie hoch deine Leasingrate jetzt war. 600*12*3 = 21.600 €. Die Bank und das Unternehmen wollen ja auch noch etwas verdienen, das muss man noch abziehen und dann addiere den Rest und den angebotenen Restwert. Und siehe da, es kommt irgendwas um den Listenpreis des Autos heraus. Dir war das Auto offensichtlich die 600 Euronen wert, sonst hättest du nicht unterschrieben.
Hinten stinkt es nicht mehr..
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
ID.3 1st Max am 16.10.2020 abgeholt.

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

Musikhattu
  • Beiträge: 168
  • Registriert: Di 20. Nov 2018, 17:59
  • Hat sich bedankt: 32 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
MR42HH hat geschrieben: Der amerikanische Passat hat mit dem europäischen Passat exakt gar nichts zu tun. Andere Plattform, andere Antriebe, einfaches Licht.
Das Model 3 hat (wie z.B. ein Ford Fiesta) LED-Scheinwerfer mit manueller Höhenverstellung und ohne Scheinwerferreinigungsanlage. Daher muss es in Europa den Lichtstrom auf 2000 Lumen drosseln. In Amerika ist Blendung entgegenkommender Verkehrsteilnehmer so legal wie eine AR-15, also macht man da gerne einfache/billige Scheinwerfer mit viel Helligkeit und verschwendet keine Gedanken an Streulicht, Blendung oder anderes...

Wenn man in Europa hohe Lichtströme machen will, dann braucht man eine Höhenverstellung, die sich mit Sensoren im Fahrwerk automatisch einstellt (z.B. bei hoher Beladung). Bei preiswerten Autos spart man sich das gerne und geht auf einfache Lösungen. Meist ist das ein Einstellrädchen neben dem Lichtschalter. Bei Tesla ist das irgendwo im Touchscreenmenü. Egal ob Touch oder klassisch, die nicht automatisierte Low-Tech-Lichtlösung bedingt in Europa eine Begrenzung auf max. 2000 Lumen, halt Halogenniveau.
Ebenfalls Pflicht hier für hohe Lichtströme: Eine Scheinwerferreinigungsanlage.

-> die Testergebnisse aus Amerika lassen sich nicht auf Europa übertragen.

Den Vorteil des Model 3 sehe ich bei Aspekten des Langstreckenfahrens (deutlich höhere Ladegeschwindigkeiten als ID.3, deutlich höhere Höchstgeschwindigkeit, Supercharger mit Plug&Charge).

Den Vorteil des ID.3 sehe ich bei Preis, Formfaktor (Heckklappe!), Sitzen/Ergonomie (auch langstreckenrelevant), Scheinwerfer (langstreckenrelevant, wenn man nicht nur tags fährt). Und vor allem bei deutlich freierer Konfigurierbarkeit: Wenn ich bei Tesla das Soundsystem mit Subwoofer will, muss ich z.B. Allrad nehmen. Was wenn ich einfach nur eine längere Autobahnpendelstrecke habe, mir ein SR+ also ganz gut gefallen würde, aber auf dem Arbeitsweg gerne Musik höre? Was ist, wenn mir die Kunstledersitze im Tesla nicht gefallen?
prinzValium hat geschrieben:
mobafan hat geschrieben:

Echt? Seit wann hat das denn Matrix-LED-Scheinwerfer? Ein Auto, welches das nicht hat, kann per Definition nicht besser sein als ein anderes, welches diese Funktion bietet.
MEB hat geschrieben: @mobafan das Licht konnte ich bisher nicht direkt Vergleichen LED haben wohl beide.
https://www.iihs.org/ratings/vehicle/vo ... headlights
https://www.iihs.org/ratings/vehicle/te ... headlights
Tesla hat noch einen gravierenden Nachteil, z.B. wer möchte schon nach einem Unfall 3 Monate auf einen Kotflügel warten, dieser schlechte Service geht gar nicht bei einem 50K Auto.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag