ID.3 - leasen oder kaufen?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

ID.3 - leasen oder kaufen?

Ich werde voraussichtlich leasen
36%
86
Ich werde voraussichtlich kaufen (Barkauf)
47%
113
Ich weiß es noch nicht / kommt auf die Konditionen an
17%
41
Insgesamt abgegebene Stimmen: 240

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

Elektron88
  • Beiträge: 74
  • Registriert: Fr 5. Jun 2020, 19:47
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Es kommt natürlich auch auf die leasingkondition an, aber wenn man 400€ Leasing zahlt pro Monat bei 36 Monaten und eine Laufleistung von nur 10.000km pro Jahr ist es uninteressant da ist kaufen deutlich günstiger.
Anzeige

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

USER_AVATAR
read
Natürlich ist das auch von verschiedenen Parametern abhängig, ich fahre ca. 25tkm/Jahr, da lohnt sich der Kauf eigentlich nicht.
Letztendlich werden aber, meiner bescheidenen Meinung nach, die Rechenmodelle Leasen/kaufen kostentechnisch nicht sehr weit auseinander liegen.
Ich will nur auf Nummer sicher gehen, und nicht u.U. auf einem schlecht verkäuflichen Wagen sitzenbleiben, bzw. mit größerem Verlust abstoßen müssen.
i3 BEV 60Ah, 9/2015, 110tkm, Leasingrückgabe 10.9.20 20
ID3 1st Line3 Max seit 11.9.2020, SW 2.1, türkis >14.000km

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

USER_AVATAR
read
Du könntest ihn ja auch länger fahren. Setzt natürlich voraus, dass man dazu bereit ist.
e-Golf 300: seit 11/19
Ioniq FL: bestellt 11/20 - Ever Given hält ihn zurück

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

dedario
  • Beiträge: 1085
  • Registriert: Fr 19. Jan 2018, 12:42
  • Hat sich bedankt: 102 Mal
  • Danke erhalten: 694 Mal
read
campomato hat geschrieben: ich fahre ca. 25tkm/Jahr, da lohnt sich der Kauf eigentlich nicht.
Hätte jetzt genau anders argumentiert.
Du wirst im klassischen Leasing einen viel höheren Wertverlust bei einer solchen Laufleistung zahlen müssen, als ein Elektroauto durch Kilometerleistung tatsächlich an Wert verliert. Bei so einer Fahrleistung würde ich nur kaufen

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

MEB
  • Beiträge: 456
  • Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:58
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
@campomato die Entwicklung beim E-auto war und ist vorhersehrbar.
Auch deshalb gibt es eine extreme Kaufzurückhaltung. Allen ist Klar das die Akkugröße und damit Reichweite bei 400km liegen muss. So wie es bei tersla schon seit Jahren üblich ist.

Das Risiko mit dem alten Auto bist du beim Leasing zwar los dafür mußt du ordentlich mehr bezahlen :)

Ich bin für länger fahren (10 Jahre) und werde kaufen.

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

USER_AVATAR
read
Fu Kin Fast hat geschrieben: Du könntest ihn ja auch länger fahren. Setzt natürlich voraus, dass man dazu bereit ist.
Der i3 gefällt mir eigentlich auch super gut, aber technisch ist er doch etwas veraltet, was die Assistenzsysteme angeht zum Beispiel. Am meisten nervt aber die zu geringe Reichweite, darum muß er weg.
i3 BEV 60Ah, 9/2015, 110tkm, Leasingrückgabe 10.9.20 20
ID3 1st Line3 Max seit 11.9.2020, SW 2.1, türkis >14.000km

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

USER_AVATAR
read
dedario hat geschrieben:
campomato hat geschrieben: ich fahre ca. 25tkm/Jahr, da lohnt sich der Kauf eigentlich nicht.
Hätte jetzt genau anders argumentiert.
Du wirst im klassischen Leasing einen viel höheren Wertverlust bei einer solchen Laufleistung zahlen müssen, als ein Elektroauto durch Kilometerleistung tatsächlich an Wert verliert. Bei so einer Fahrleistung würde ich nur kaufen
Wenn ich den i3 nach dem Leasing hätte übernehmen wollen, wäre ein stolzer Preis von ca 16,5t€ fällig gewesen, auf freier Wildbahn sind bei 5 Jahren mit ca. 120tkm auf der Uhr wohl eher 12,5t€ realistisch.
i3 BEV 60Ah, 9/2015, 110tkm, Leasingrückgabe 10.9.20 20
ID3 1st Line3 Max seit 11.9.2020, SW 2.1, türkis >14.000km

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

Emkum
  • Beiträge: 69
  • Registriert: Sa 27. Apr 2019, 16:43
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Nozuka hat geschrieben: Die Wertstabilität von Elektroautos in den nächsten Jahren ist für mich nur schwierig abzuschätzen, da die Entwicklung ziemlich schnell voran geht.

Vermutlich werde ich daher diesmal leasen und das Geld in Aktien anlegen.
Bis auf den Aktien-Aspekt ;) sehe ich das genau so. Siehe e-Golf, B-Klasse oder Leaf. Dazu kommt noch meine Einsicht, dass ich mit einem Modell nur noch halb glücklich bin, wenn der viel bessere Nachfolger auch nur angekündigt wird :?
Und für mich ist dabei selbst der Hersteller und das Modell nur Prio B. Wenn ein ID.3/4 günstig zu leasen ist, wird es einer.
Wenn nicht und andere günstiger oder besser sind (nach meinen individuellen Kriterien), kann es auch ein Polestar 2, Hyundai 45, Aiways, noch einmal ein I3 oder sonst was werden.
Und wenn die Kostenschere zwischen Sprit und Strom noch weiter auseinander geht, wird es vielleicht ein kleiner Verbrenner in Kombination mit einer Bahncard 8-)

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

USER_AVATAR
read
MEB hat geschrieben: @campomato die Entwicklung beim E-auto war und ist vorhersehrbar.
Auch deshalb gibt es eine extreme Kaufzurückhaltung. Allen ist Klar das die Akkugröße und damit Reichweite bei 400km liegen muss. So wie es bei tersla schon seit Jahren üblich ist.

Das Risiko mit dem alten Auto bist du beim Leasing zwar los dafür mußt du ordentlich mehr bezahlen :)

Ich bin für länger fahren (10 Jahre) und werde kaufen.
Eigentlich bin ich auch ein >5 Jahre Fahrer, ich lege mich dann aber lieber nach einem Facelift fest. Dann sind alle Kinderkrankheiten überstanden und ich weiß recht genau, was ich bekomme. Bei einer völligen Neuentwicklung bin ich da ein wenig vorsichtiger, da will ich bei einem eventuellen "Fehlkauf" das Risiko anderen überlassen.

PS und OT:
Beim i3 wurden viele Kinderkrankheiten bis heute nicht beseitigt, daher kam der i3 dann auch nicht mehr in die engere Wahl, obwohl er immer Spaß gemacht hat.
i3 BEV 60Ah, 9/2015, 110tkm, Leasingrückgabe 10.9.20 20
ID3 1st Line3 Max seit 11.9.2020, SW 2.1, türkis >14.000km

Re: ID.3 - leasen oder kaufen?

Justus65
  • Beiträge: 986
  • Registriert: Di 6. Sep 2016, 12:42
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 155 Mal
read
campomato hat geschrieben:

Wenn ich den i3 nach dem Leasing hätte übernehmen wollen, wäre ein stolzer Preis von ca 16,5t€ fällig gewesen, auf freier Wildbahn sind bei 5 Jahren mit ca. 120tkm auf der Uhr wohl eher 12,5t€ realistisch.
Dafür hast du während der Leasingzeit geringere Raten bezahlt. Hätte man den Restwert niedriger festgelegt, wären die Raten höher gewesen. Manche meinen wohl, sie bekommen zum geschenkten Gaul auch noch die Kutsche geschenkt.Sei froh, dass sich BMW verkalkuliert hat und gut ist.
Hinten stinkt es nicht mehr..
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
ID.3 1st Max am 16.10.2020 abgeholt.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag