Was ist besser am ID.3 im Vergleich zum Model 3?

Re: Was ist besser am ID.3 im Vergleich zum Model 3?

troyan
  • Beiträge: 52
  • Registriert: Mo 20. Jul 2020, 12:40
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Es hängt einfach auch davon ab, wieviel physisches Auto man haben will. Das Model 3 ist 40cm länger, bietet aber nur einen 8cm längeren Radstand. Auch das Kofferraumvorlumen ist mit 40l mehr nicht überragend mehr. Der ID.3 ist daher ein kompaktes Auto, was kaum schlechter ist als das Model 3. Viel angenehmer zum Einparken, in Parkhäuser, bei engen Kurven und mit dem deutlich kleineren Wendekreis alles auch einfacher zu schaffen.
Anzeige

Re: Was ist besser am ID.3 im Vergleich zum Model 3?

USER_AVATAR
read
John-Boy66 hat geschrieben: Für den ID.3 gibt es derzeit größenmäßig betrachtet noch nichts vergleichbares. Daher wird der auch beim Verkauf so stark performen.
Größenmäßig Ioniq, Kona und e-Soul schon...

Re: Was ist besser am ID.3 im Vergleich zum Model 3?

Musikhattu
  • Beiträge: 105
  • Registriert: Di 20. Nov 2018, 17:59
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 40 Mal
read
Der Kofferraum (hinten) im Model 3 fasst nur 340 Liter. Der Frunk (vorne) hat nochmal zusätzlich 85 Liter Stauraum.
Beim gesamten Ladevolumen liegt der ID.3 vor dem Model 3 (19/17 Bananenkarton) siehe Banana Box Test https://www.youtube.com/watch?v=7HvFKcT_rjM
Min 4:30 Tabelle Modelle

Re: Was ist besser am ID.3 im Vergleich zum Model 3?

Cerebro
  • Beiträge: 1216
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:32
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 121 Mal
read
Jens.P hat geschrieben:
John-Boy66 hat geschrieben: Für den ID.3 gibt es derzeit größenmäßig betrachtet noch nichts vergleichbares. Daher wird der auch beim Verkauf so stark performen.
Größenmäßig Ioniq, Kona und e-Soul schon...
Ioniq scheitert knapp am I.D.3, der Soul etwas über dem I.D.3. Der Kona ist eher auf Golf Niveau.

https://youtu.be/aaTzxh78_ys?t=361

Re: Was ist besser am ID.3 im Vergleich zum Model 3?

USER_AVATAR
read
John-Boy66 hat geschrieben: ...Nun ja, der Tesla M3 ist viel flacher, also eigentlich gar kein echtes Familien-Fahrzeug, eher ein Sportwagen.
...
Für den ID.3 gibt es derzeit größenmäßig betrachtet noch nichts vergleichbares. Daher wird der auch beim Verkauf so stark performen.
Ich habe ja auch schon an anderer Stelle gesagt, dass ich solche Vergleiche schwierig finde.
Dennoch kann ich nicht zustimmen, dass das Model 3 kein Familienauto sein soll. Es ist eben eine Limousinenform, das stimmt, das mögen nicht alle, wirkt aber auf langen Reisen aufgeräumter.
Und in der Größe vergleibar mit dem ID.3 gibt es schon einige E-Autos: Leaf, eNiro, eSoul etc.
Und da fängt eben auch meine Kritik am ID.3 an: Für mich ist der ID.3 eben ein ganz gutes aktuelles E-Auto, aber auch nichts Besonderes. Ja, nachdem ich jetzt einige Testberichte gelesen und Videos gesehen habe, halte ich den ID.3 sogar für eines der am meisten mit überzogenen Ankündigungen und überzogenen Erwartungen behafteten Autos der letzten Zeit.

Wenn man all die Ankündigungen von VW der letzten Jahre gehört hat, dachte man, jetzt kommt eine technische Revolution auf die Straße, ein E-Auto, das alles besser kann als sämtliche Konkurrenten, und endlich ein BEV, das für die breite Masse der Bevölkerung endlich so etwas wie einen Golf Diesel komplett ersetzen kann.

Was wir bekommen haben, ist jedoch wieder nur halbherzig und halbgar. Die Effizienz sieht nicht gut aus. Die Ladeleistung mit anfänglich 100 kW geht schon ab 50% SoC auf 60 kW runter. Die Langstreckenversion ist nur für 4 Personen zugelassen und hat noch nicht einmal einen Fahrradträger. Der Preis ist aktuell noch deutlich höher, als der von vergleichbaren Verbrennern der Golf-Klasse.

Und nun setzt Ankündigungsweltmeister VW zum nächsten Schritt an: Alle Kritikpunkte sollen dann, endlich, beim ID.4 Vergangenheit sein. Für wie blöd halten die uns eigentlich?

Der ID.3 ist zwar gut, aber nicht die Revolution, als die VW ihn in den vergangenen Jahren der Ankündigungen darstellen wollte. Er steht für mich in einer Reihe mit Leaf, eNiro, Kona, eSoul, MG ZS EV, usw. und kommt damit um Jahre zu spät.

Für mich lautet also die Antwort auf die Frage: „Was kann der ID.3 besser als das Model 3?“ momentan vor allem: „Erwartungen wecken“.
Zuletzt geändert von phonehoppy am So 9. Aug 2020, 19:04, insgesamt 1-mal geändert.
BMW i3 94Ah 10/2016 - 11/2019.
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/2019.
Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!

Re: Was ist besser am ID.3 im Vergleich zum Model 3?

hu.ms
  • Beiträge: 1137
  • Registriert: Do 19. Jul 2018, 10:14
  • Hat sich bedankt: 134 Mal
  • Danke erhalten: 233 Mal
read
Der ID.3 ist für die breite masse der neuwagenkäufer ausgelegt und die werden ihn auch kaufen.
Sie sind technisch nicht so informiert wie die foren-schreiber und vertrauen auf den seit jahrzehnten bekannten VW-händler.
Insbesondere leute mit eigenem haus (keine probleme mit ladeanschluss) bzw. auch als zweitwagen (kein reichweitenproblem).

Die relativ wenigen technik-nerds haben schon einen tesla (M3 in D bisher rd. 15.000) oder können sich ihn nicht leisten. ;)

In D werden rd. 3,5 mio. neuwagen p.a. gekauft. Jeder käufer hat andere ansprüche und vorstellungen.
Nachdem bei weitem noch nicht alle bau- und nutzungformen durch BEV abgedeckt sind, dürfte es einem absatzorientierten hersteller darum gehen möglichst viele käuferanforderungen mit den ersten modellen abzudecken.
Das hat tesla in USA berücksichtigt und die limousinen-bauform gewählt. In europa ist diese aber bei weitem nicht so gefragt.
VW hat bisher in europa am meisten den Golf verkauft - folglich bringen sie als erstes ein BEV-pendent.
Und der ID.4 als tiguan-alternative kommt ja auch schon im okt. Mit kundenauslieferungen ab märz dürfte er dem M Y zuvorkommen.

Nachdem tesla jetzt jahrelang praktisch alleiniger anbieter für größere reichweiten war und die käufer den einen oder anderen nachteil wie die karosserieform mangels alternaitven hingenommen haben, wird es in zukunt etwas anders aussehen.
M3 SR+ stroniert.
ID.3 1st. reserviert aber stattdessen Live + WP bestellt.
PV 9,6 kw + E3DC akku-speicher 10 kwh = 78 % autark incl. BEV-laden tagsüber.
go-e betriebsbereit, PV-überschussladung in planung.

Re: Was ist besser am ID.3 im Vergleich zum Model 3?

USER_AVATAR
read
Der ID.3 ersetzt den E-Golf. Und seine wichtigste und revolutionärste Eigenschaft ist, dass er profitabel ist. Auch wenn das den meisten hier schlicht egal ist, kann man nicht erwarten, dass der meist verschuldetste Autokonzern ansonsten im großen Stil BEV verkaufen würde, sondern es wäre wie bisher nur "Compliance", wie bei den meisten anderen...

Und um irgendwie das topic zu treffen könnte er das ggf auch besser als das M3.

Die bisherige bev Produktion war wirtschaftlich nicht sonderlich nachhaltig und hat von Subventionen gelebt. Daher ist das Auto durchaus bemerkenswert.

Re: Was ist besser am ID.3 im Vergleich zum Model 3?

Schaumermal
  • Beiträge: 3120
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 627 Mal
  • Danke erhalten: 881 Mal
read
Super-E hat geschrieben: Der ID.3 ersetzt den E-Golf. Und seine wichtigste und revolutionärste Eigenschaft ist, dass er profitabel ist. Auch wenn das den meisten hier schlicht egal ist, kann man nicht erwarten, dass der meist verschuldetste Autokonzern ansonsten im großen Stil BEV verkaufen würde, sondern es wäre wie bisher nur "Compliance", wie bei den meisten anderen...
Auch wenn es nicht aufhören wird .. könnt ihr mal dem lächerlichen Spruch 'meistverschuldenste Autokonzern' etwas kürzer treten?
VW hat eine voll konsolidierete VW-Bank und mach fast das gesamte Leasing und sonstige Finanzierungsmodell im eigenen Haus. Das wird natürlich refinanziert. Daher kommen der vermeintliche hohe Schuldenstand. Dem gegenüber stehen genau so hohe Forderungen an Kunden und Unternehmen.
Andere Konzere haben zwar auch vielfach eine eigene Bank aber die ist ziemlich schwachbrüstig und Finanzierungen werden meist über 'Partner' gemacht.
Das sieht dann für Laien (nur für die dumme Sorte) in der Bilanz besser aus - die Erträge landen aber auch woanders. Eben bei den 'Partnern'.
Bei VW bleiben die Differenzerträge im eigenen Haus.

VW-Anleihen werden aktuell mit einer Rendite von 0,15 irgendwas bis 2% gehandelt (Laufzeitabhängig) - das ist traumhaft für VW.
Die Rendite von Tesla-Anleihen liegt bei 5% - das ist Ramschniveau!

Es gibt einen Spruch, der besagt, dass VW bei den Wagen zusetzt und sein Geld bei der Finanzierung macht - Bank mit angeschlossener Fertigung.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Was ist besser am ID.3 im Vergleich zum Model 3?

USER_AVATAR
read
Ich würde wetten, dass der ID.3 2021 mehr verkauft wird als das Model 3. Das werden Kona, Leaf und Co. ganz sicher nicht schaffen. Wenn die nicht profitabel sind, zieht man die Wartezeit auf 12 Monate oder so hinaus. Das wird beim ID.3 wohl nicht so passieren.

Alleine schon der Frontantrieb ist in meinen Augen ein echter Negativpunkt, gerade bei über 200 PS und 50:50-Lastverteilung.
j.

Re: Was ist besser am ID.3 im Vergleich zum Model 3?

Schaumermal
  • Beiträge: 3120
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 627 Mal
  • Danke erhalten: 881 Mal
read
jennss hat geschrieben: Ich würde wetten, dass der ID.3 2021 mehr verkauft wird als das Model 3. Das werden Kona, Leaf und Co. ganz sicher nicht schaffen. Wenn die nicht profitabel sind, zieht man die Wartezeit auf 12 Monate oder so hinaus. Das wird beim ID.3 wohl nicht so passieren.
Wenn du das auf Europa beziehst würde ich das auch sofort unterschreiben.
Und der ID.4 + Enyaq gegen MY sowieso.

Wie muss man da MEB-Aufbauten von Audi und Seat einsortieren?
Seat beim ID.3 - Audi beim ID.4

Die Koreaner werden es ganz schwer haben denn sie haben - dank Verbrenner-Bastelkram - gewaltigen Nachteile im Konzept und bei den Kosten.
PSA wird kaum aggressiv verkaufen denn sie basteln genau so wie Hyundai/Kia und haben keine c02-Flottenbilanz-Probleme da keine lukrativen fetten Verbrenner im Programm sind.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag