Was ist besser am ID.3 im Vergleich zum Model 3?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
read
VR46 hat geschrieben: Ich hatte die Tage genug Gespräche mit VW Verkäufern. Viele sind mit den neuen Bedienkonzepten der neuen VW auch nicht so glücklich. Für Navibedienung und Problemfälle gibt es wohl sogar eine Hotline.
Unseren VW kannst du blind während der Fahrt bedienen. Also alles was nötig ist. Das ist auch bei den neuen schon vorbei. Aber eines hat man bei VW gelassen. Sie mögen die langweiligsten Türgriffe auf der Welt haben, aber sie haben auf jeden Fall die besten die immer zuverlässig funktionieren und einfach zu handhaben sind. Da kommt kein Tesla auf dem Planeten ran.
Wenn Türgriffe für dich das wichtigste sind... Das Model X was 645.000 km gelaufen hat, hat 1x nach 231.000km einen neuen Türöffnungsknopf bekommen. Das wars. Die Aktuellen Modelle machen keine Probleme mehr.

Du musst einen Schritt weiter denken. In 5 Jahren gibt's bei VW vielleicht ein Over the Air Update auf alle VWs und dann fahren die Level 3 autonom. Da kann man sich dann legal am Display austoben während der Fahrt. Bei einem Display können wenigstens keine Knöpfe kaputt gehen. Sprachsteuerung gibt es ja heute schon in jedem Auto. "Mir ist kalt", "Mach die Sitzheizung an", "Mach das Schiebedach auf", "Mach das Handschuhfach auf". Was braucht man da heut schon noch groß an Knöpfen?
Anzeige

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
read
Nozuka hat geschrieben:
Florian96 hat geschrieben:
Zum HUD würde mir spontan nur einfallen, dass man sich die teure Technik gespart hat, da man dieses Jahr feature complete sein möchte mit dem Autopilot und dann während der Fahrt eh nur noch Filme oder Nachrichten auf dem Bildschirm in der Mitte geguckt werden. Daher das zentrale Querformat.

Das möchte Musk doch jedes Jahr. Beim aktuellen Stand ist man aber immer noch weit davon entfernt.
Die Entwicklung beschleunigt sich jetzt allerdings exponentiell. Die Autopiloten sind immer an. Ob der Fahrer ihn einschaltet oder nicht. Jedes der über 1 Mio Teslas Stand heute, gleicht jede Sekunde jede Bewegung des Fahrers mit der eigenen prognostizierten ab. Sobald Diskrepanzen auftauchen lernen die KI Chips dazu und teilen ihre Erfahrungen mit allen andern Autos.
Kann mir mal einer erklären wie das Aufzuholen sein soll.

Selbst wenn jedes Auto täglich nur 1km fährt, hat Tesla im Jahr 365 Mio. Straßenkilometer abgefahren.
Wie wir aber wissen, fahren die meisten Autos mehr als 365km im Jahr. Rechnet gern selber nach welche Datenmenge bisher zusammen gekommen ist. Ich bin mir sicher. Tesla wird vor Audi feature complete sein. Obwohl Audi es schon vor viel längerer Zeit angekündigt hat.

Re: ID.3 First Edition

Erol
  • Beiträge: 122
  • Registriert: Mo 24. Feb 2020, 17:50
  • Hat sich bedankt: 39 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Florian96 hat geschrieben:

Autonomes fahren vielleicht? Wird der ID.3 vor dem Model 3 nach Level 3 autonom fahren können? Tesla ist ja dieses Jahr feature complete beim FSD. Oder wird der ID.3 mit einer besseren "Smart-Summon" Funktion daher kommen?

Oder sind es kleinere Dinge die ihn ausmachen. Beispielsweise, dass man die Sitzheizung auf den hinteren Sitzen nicht für 300€ in der Basisversion nach kaufen muss?


Ist wirklich eine ernst gemeinte Frage, ich finde nämlich absolut nichts was mich komplett aus den Latschen gehauen hat bisher. Teurer ist er ja auch noch, wenn man annähernd versucht ihn auf die gleiche Ausstattung zu bringen. Gut bei der Leistung fehlen dann immer noch 200PS, aber das kann man ja leider nicht ändern.
Das Tesla Model 3 wird NIE Level 3 autonom fahren können.
Was wollen wir wetten?
Diese Level sind eh Unsinn, entweder ein Auto fährt autonom oder eben nicht.

Mir scheint das ganze eine Tesla - Fanboy Kampagne zu sein gegen VW, ihren Lieblingsfeind.

Derzeit geistern im Internet irgendwelche Berichte herum, Tesla hätte "5 Jahre Vorsprung beim Elektroauto"

Steile These, dazu gehören wohl dann auch Dinge wie Termine im Servicecenter erst nach 8 Wochen Wartezeit, weder schriftliche noch telefonische Erreichbarkeit sondern Terminvergabe nur per "App", mangelnde Ersatzteilversorgung, horrende Versicherungsprämien, Wartezeiten von 2 Stunden am Supercharger usw..

Bin nun wahrlich kein VW - Fan, aber wenn darin der "Vorsprung" liegt dann muss VW da noch einiges aufholen, das stimmt...

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
read
Erol hat geschrieben:
Florian96 hat geschrieben:

Autonomes fahren vielleicht? Wird der ID.3 vor dem Model 3 nach Level 3 autonom fahren können? Tesla ist ja dieses Jahr feature complete beim FSD. Oder wird der ID.3 mit einer besseren "Smart-Summon" Funktion daher kommen?

Oder sind es kleinere Dinge die ihn ausmachen. Beispielsweise, dass man die Sitzheizung auf den hinteren Sitzen nicht für 300€ in der Basisversion nach kaufen muss?


Ist wirklich eine ernst gemeinte Frage, ich finde nämlich absolut nichts was mich komplett aus den Latschen gehauen hat bisher. Teurer ist er ja auch noch, wenn man annähernd versucht ihn auf die gleiche Ausstattung zu bringen. Gut bei der Leistung fehlen dann immer noch 200PS, aber das kann man ja leider nicht ändern.
Das Tesla Model 3 wird NIE Level 3 autonom fahren können.
Was wollen wir wetten?
Diese Level sind eh Unsinn, entweder ein Auto fährt autonom oder eben nicht.

Mir scheint das ganze eine Tesla - Fanboy Kampagne zu sein gegen VW, ihren Lieblingsfeind.

Derzeit geistern im Internet irgendwelche Berichte herum, Tesla hätte "5 Jahre Vorsprung beim Elektroauto"

Steile These, dazu gehören wohl dann auch Dinge wie Termine im Servicecenter erst nach 8 Wochen Wartezeit, weder schriftliche noch telefonische Erreichbarkeit sondern Terminvergabe nur per "App", mangelnde Ersatzteilversorgung, horrende Versicherungsprämien, Wartezeiten von 2 Stunden am Supercharger usw..

Bin nun wahrlich kein VW - Fan, aber wenn darin der "Vorsprung" liegt dann muss VW da noch einiges aufholen, das stimmt...
1. Ich bestelle mir nächste Woche einen e-Golf

2. Ist Tesla ein Start-up. Das unternehmen befindet sich komplett in der Aufbauphase. VW war sicher nicht besser zur selben Zeit nach Gründung.

Ich finde Tesla hat viel erreicht in der Zeit. Insbesondere, weil es heute deutlich schwerer geworden ist einen Autohersteller in der Größenordnung 1Mio + Fahrzeuge im Jahr, zu gründen. Mal sehen wo Sono Motors und Beyton nach dieser Zeit stehen.

Und fassen wir uns mal an die eigene Nase, wären wir E-Mobil Intusiasten und/oder Umweltschützer heute da wo wir jetzt sind ohne Tesla? I doubt it.

Re: ID.3 First Edition

CarstenNRW
  • Beiträge: 17
  • Registriert: Mi 19. Feb 2020, 19:53
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Florian96 hat geschrieben:

1. Ich bestelle mir nächste Woche einen e-Golf

2. Ist Tesla ein Start-up. Das unternehmen befindet sich komplett in der Aufbauphase. VW war sicher nicht besser zur selben Zeit nach Gründung.

Ich finde Tesla hat viel erreicht in der Zeit. Insbesondere, weil es heute deutlich schwerer geworden ist einen Autohersteller in der Größenordnung 1Mio + Fahrzeuge im Jahr, zu gründen. Mal sehen wo Sono Motors und Beyton nach dieser Zeit stehen.

Und fassen wir uns mal an die eigene Nase, wären wir E-Mobil Intusiasten und/oder Umweltschützer heute da wo wir jetzt sind ohne Tesla? I doubt it.
Dass du selbst einen VW fahren wirst, klingt irgendwie unglaubwürdig bei all dem "VW macht alles schlechter". Da hilft es auch nicht, in jedem Post zu versuchen einmal zu sagen, dass man VW jeden Erfolg wünscht.

Und sry, Tesla geht eher nicht den Weg des umweltschützenden Autobauers. Tesla geht eher den "habe den größeren" Weg bei E-Autos. Nicht umsonst versucht man sich immer durch Beschleunigung, Geschwindigkeit und Zugkraft zu definieren.

Wenn es um Umwelt geht, werden viele andere Autobauer mit ihren E-Autos den wesentlich humaneren Weg einschlagen

Re: ID.3 First Edition

Venedig
  • Beiträge: 168
  • Registriert: Mi 15. Mai 2019, 05:51
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Ich bin das Modell 3 schon gefahren, das fahr Gefühl ist natürlich gut aber auch nicht anders wie im kona zum Beispiel.
Für mich ist die Tiefe Sitzposition nix mehr und ich bin 188 ich hatte ein bisschen das Gefühl das ich mich rein zwängen musste.
Hinter mir saßen meine Frau und zwei kleine Kinder die es total eng fanden.
Die Kofferraumluke ist mir zu klein und für den familiären Alltag zu klein.

Ich denke das macht nach ersten sitzproben der id3 deutlich besser.

Ich denke auch das Modell Y würde meine Wünsche besser erfüllen.

Schlussendlich ist alles Geschmacks Sache.

Re: ID.3 First Edition

Carsten77
  • Beiträge: 289
  • Registriert: So 11. Feb 2018, 17:07
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 81 Mal
read
Lumpf67 hat geschrieben: Ich denke mal das man einfach keinen Tesla fahren will.
Würde ich so nicht sagen. Service/Werkstatt kann bei Tesla auch nicht viel schlimmer sein als bei meinem VW-Händler. Wenn ich den Tesla übers Firmenleasing bestellen könnte, wäre meine ID3-Reservierung vermutlich schon seit längerem Geschichte. Aber leider möchte Tesla ja lieber seinen eigenen Vertriebsweg nutzen und lässt sich so sicher nicht nur mich als Flottenkunden durch die Lappen gehen.
Golf GTE EZ09/16 (MJ17), ID.3 Max bestellt. Wer Interesse am GTE hat, darf sich gerne melden :-P
Bild

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
read
Carsten77 hat geschrieben:
Lumpf67 hat geschrieben: Ich denke mal das man einfach keinen Tesla fahren will.
Würde ich so nicht sagen. Service/Werkstatt kann bei Tesla auch nicht viel schlimmer sein als bei meinem VW-Händler. Wenn ich den Tesla übers Firmenleasing bestellen könnte, wäre meine ID3-Reservierung vermutlich schon seit längerem Geschichte. Aber leider möchte Tesla ja lieber seinen eigenen Vertriebsweg nutzen und lässt sich so sicher nicht nur mich als Flottenkunden durch die Lappen gehen.
Ich würde dich dann aber zu den Langstreckenkunden zählen. Ich selbst habe in der Firma, als die Frage aufkam Ob und wenn dann welche E-Autos für den Holländischen Außendienst auch einen Tesla empfohlen. Trotzdem würde ich unterschiedliche Marktsegmente sehen. Vielfahrer mit hohem Autobahnanteil und "Normalos" (entschuldige den Begriff) als Kurzstrecken Pendler. Die Aussage mit den "durchschnittlich nicht mehr als 37km pro Tag" bedeutet doch auch irgendwas.

Verschiedene Ansprüche und Fahrprofile eben.

Gruß Lumpf
2015-2017 BMW C-Evolution, 2017-2/2020 BMW I3/60AH. VW ID3 1st Plus bestellt. 4,4 KWp PV Anlage zum Verkauf, 4 KWp PV Anlage zur Eigennutzung, 7 KW/h Akku. Vorrübergehend mit E-Bike oder Verbrenner unterwegs. Performance ist nicht alles.

Re: ID.3 First Edition

Carsten77
  • Beiträge: 289
  • Registriert: So 11. Feb 2018, 17:07
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 81 Mal
read
Lumpf67 hat geschrieben: Ich würde dich dann aber zu den Langstreckenkunden zählen.
Ganz und gar nicht. Ich will einfach ein E-Auto mit genug Winterreichweite, um gelegentlich auch mal 250-300km fahren zu können, und einer vollwertigen Anhängerkupplung.
Golf GTE EZ09/16 (MJ17), ID.3 Max bestellt. Wer Interesse am GTE hat, darf sich gerne melden :-P
Bild

Re: Was ist besser am ID.3 im Vergleich zum Model 3?

Neo20
  • Beiträge: 236
  • Registriert: Di 21. Mai 2019, 14:51
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Also ich finde einfach dass das Preis-Leistung-Verhältnis für mich beim ID.3 besser ist. Wenn ich nur das dazu buche, was ich wirklich brauche (habe ich auch so im egolf gemacht), dann bin ich wohl ca. 10-15k unter dem M3. Troztdem würde ich, wenn ich nicht lieber ein Haus bauen würde, mir ein M3 gönnen :)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag