VW ID.3 keine Dachbox Dachlast Dachträger ! Hallo?!?

Re: VW ID.3 keine Dachbox Dachlast Dachträger ! Hallo?!?

dedario
  • Beiträge: 811
  • Registriert: Fr 19. Jan 2018, 12:42
  • Hat sich bedankt: 65 Mal
  • Danke erhalten: 474 Mal
read
I am sorry, ich hätte besser lesen sollen, bevor ich selbst "abkotze".
Ich dachte es geht um den Fahrradträger. Mea culpa!

Zur Dachlast hat mir ein am ID-Projekt Beteiligter mal sinngemäß nach der IAA geschrieben (ist aber schon 4 Monate her) dass es im wesentlichen zwei Aspekte sind:
- Angst vor schlechter "Reichweiten-Publicity" bei ihrem ersten "Volks-Elektroauto"
- Gewichtsprobleme

Was davon tatsächlich stimmt und/oder immer noch aktuell ist, kann ich nicht sagen.
Anzeige

Re: VW ID.3 keine Dachbox Dachlast Dachträger ! Hallo?!?

Soordhin
  • Beiträge: 340
  • Registriert: Fr 1. Nov 2019, 19:44
  • Wohnort: Hauptstadt
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
Der zweite Punkt betrifft in jedem Fall die 77 kWh Version.
Bestellt: VW ID.3 1st Max Makena-Türkis

Re: VW ID.3 keine Dachbox Dachlast Dachträger ! Hallo?!?

USER_AVATAR
read
AbRiNgOi hat geschrieben: Wenn man eine Box benötigt, ist vielleicht eine auf der AHK besser geeignet.
Ist schon anderweitig besetzt und Dachbox bereits vorhanden.
SimonTobias hat geschrieben: es kommen ja noch der Skoda iV, ID.4 und der Q4 etron. Vielleicht passt ja auch einer von denen.
Darfs ein bisschen mehr sein... wegen hin und wieder mal ein Hängerchen ziehen oder was auf dem Dach transportieren :?
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: VW ID.3 keine Dachbox Dachlast Dachträger ! Hallo?!?

Soordhin
  • Beiträge: 340
  • Registriert: Fr 1. Nov 2019, 19:44
  • Wohnort: Hauptstadt
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
[/quote]
Darfs ein bisschen mehr sein... wegen hin und wieder mal ein Hängerchen ziehen oder was auf dem Dach transportieren :?
[/quote]

Da kann man sich ärgern wie man will, wenn der Hersteller das so nicht zulässt kann man sich entweder selber um eine geänderte Zulassung kümmern, es kann einem einfach egal sein (mit dem möglichen Problem das keine Versicherung zahlt), oder man muss sich eben damit abfinden. So ist das Leben, und es gibt ja gerade in diesem Jahr durchaus eine deutlich zunehmende Auswahl, noch mehr im nächsten.
Bestellt: VW ID.3 1st Max Makena-Türkis

Re: VW ID.3 keine Dachbox Dachlast Dachträger ! Hallo?!?

USER_AVATAR
read
Kia e-Niro (rein elektro) hat 100kg Dachlast

Re: VW ID.3 keine Dachbox Dachlast Dachträger ! Hallo?!?

fern
  • Beiträge: 229
  • Registriert: Fr 22. Feb 2019, 14:07
  • Hat sich bedankt: 136 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
rollergirl hat geschrieben: Kia e-Niro (rein elektro) hat 100kg Dachlast
Dann geh doch zu Netto...!! ... Sorry der musste sein :P

Re: VW ID.3 keine Dachbox Dachlast Dachträger ! Hallo?!?

USER_AVATAR
  • Fen
  • Beiträge: 333
  • Registriert: Mo 27. Mai 2019, 06:21
  • Wohnort: Lippe
  • Hat sich bedankt: 89 Mal
  • Danke erhalten: 303 Mal
read
Nix "sorry" - genau so!!!

Es gibt im VW Konzern alles zwischen dem up und dem Touareg. Bzw. Crafter und Amarok. So wird es in naher Zukunft auch in (fast) allen Bereichen ein Elektroauto geben - entweder aus der ID Reihe oder ein angepasster ICE.

Es wird keine Touareg Alternative mit Wendekreis wie im up geben. Dafür dürften AHK und Dach Box gesetzt sein. Ebenso ist ein up mit Reichweiten von 500 km+ oder mit 150 kw eher unwahrscheinlich. Was andere Hersteller anbieten interessiert offenbar wenig, denn ich habe nicht gehört, dass die in den nächsten Monaten so viele unterschiedliche Modelle auf den Markt bringen wollen - MEB sei Dank ist VW mittendrin. Sie können sich also erlauben, die Autos unterschiedlicher zu gestalten ohne auf die Eierlegende Wollmilchsau zu setzen. Zumal VW ja für 2021 und folgende Jahre noch etwas in petto haben muß, damit der Flottenverbrauch +/- 0 aufgeht - ohne Strafzahlungen etc. Schön blöd, wenn 2020 (wo BV noch doppelt zählen und die schlechtesten 5 gestrichen werden UND noch nicht nach WLTP berechnet wird) schon das ganze Pulver verschossen würde.

Jeder kann Autos kaufen, die er mag. Ich würde z.B. keinen umgebauten ICE kaufen, weil ich es für Platzverschwendung halte und VW mit ihrem "wenn schon, denn schon" etwas mehr Mut beweist als Hyundai oder Peugeot (nur mal als Beispiel...).

Also: entweder schlucken, zum anderen Autohersteller wechseln oder auf ein späteres ID Modell warten. 🤷🏻‍♀️
ID.3 1st Edition MAX Mangangrau metallic (1st Mover) am 18.06.20 bestellt
Tesla Model 3 AWD LR AHK FSD Midnight Silver metallic seit 03/20

Re: VW ID.3 keine Dachbox Dachlast Dachträger ! Hallo?!?

USER_AVATAR
read
Ist ja nicht so, dass man woanders einfach ein brauchbares E-Auto ohne irgendwelche Haken kaufen könnte. Man muss erst eine Alternative haben, um sich dafür entscheiden zu können.
So bedeutet es einfach für viele, dass der Wechsel zum E-Auto später geschieht und über dieses völlig unnötige Bremsen bin ich überhaupt nicht begeistert.

Der E-Niro ist aber eine Alternative, über die man nachdenken kann, stimmt.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: VW ID.3 keine Dachbox Dachlast Dachträger ! Hallo?!?

USER_AVATAR
read
dedario hat geschrieben: - Angst vor schlechter "Reichweiten-Publicity" bei ihrem ersten "Volks-Elektroauto"
Das kann ich gut nachvollziehen. Unser Leaf (knapp 20 kWh nutzbar) mit Kajak und Kanadier auf dem Dach hatte auch schon auf der Landstraße ein Reichweitenproblem (ca. 100 Kilometer gegenüber ca. 140 Kilometern) bekommen. Und mit Wohnwagen am GTE (ca. 8,5 kWh nutzbar) kommen wir im E-Modus (innerorts und auf Landstraße) gerade 20 Kilometer weit, mindestens 45 wären ohne möglich. Längere Strecken auf der Autobahn sind für beide Fälle nicht praktikabel, da wären wesentlich größere Akkus als aktuell vorgesehen erforderlich.
72.500 KM Vectrix VX-1 seit 09/2011, 90.000 KM Nissan Leaf 04/2015-02/2020, 40.000 KM Passat GTE seit 07/2018, 10.000 KM Zero DSR seit 08/2018 und 3.000 KM E-Golf seit 03/2020

Re: VW ID.3 keine Dachbox Dachlast Dachträger ! Hallo?!?

USER_AVATAR
read
Wolfgang VX-1 hat geschrieben: Längere Strecken auf der Autobahn sind für beide Fälle nicht praktikabel, da wären wesentlich größere Akkus als aktuell vorgesehen erforderlich.
Ist doch irrelevant wenn man hin und wieder mal nen Hänger für Transporte im Nahbereich braucht.
Ich brauch die Tage evtl noch 500l Sand. Für so nen Kleinkram lohnt keine Lieferung, das hole ich eben mit dem Hänger.

Bei einer strömungsgünstigen Dachbox sollte die Reichweite auch nicht gleich auf 30% einbrechen.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag