ID.3 Interieur - Wertigkeit?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: ID.3 Interieur - Wertigkeit?

Loewuppel
  • Beiträge: 353
  • Registriert: Mo 12. Dez 2016, 23:00
  • Hat sich bedankt: 70 Mal
  • Danke erhalten: 94 Mal
read
dedario hat geschrieben: Bin auch froh, dass die empfindliche Heckklappe so nicht in Serie kommt (war wohl ein spezielles Messe-Hochglanz-"Finish")
Kannst Du bitte kurz etwas dazu sagen, wie Du zu dieser Annahme kommst bzw. wie das Heckklappenfinish jetzt ausgeführt werden soll. Danke sehr.
VW ID.3 1st - Gletscherweiß Metallic - 1st Mover Club, WOB-Abholung 12.9.
Anzeige

Re: ID.3 Interieur - Wertigkeit?

dedario
  • Beiträge: 812
  • Registriert: Fr 19. Jan 2018, 12:42
  • Hat sich bedankt: 65 Mal
  • Danke erhalten: 478 Mal
read
Das stammt angeblich von Frau Bagschik aus einem Interview beim PreBooker-Event.
Sie wurde angesprochen auf die kratzempfindlichen "Glossy" Oberflächen - insbesondere die der Heckklappe.
Antwort war dass das show cars sind/waren, die eine spezielle Beschichtung erhalten, was sie (absichtlich) extrem glänzen lässt.
Diese Oberflächen seien in der Serie unempfindlicher.

Ich habe da leider keine belegbare Quelle zur Hand.
Entweder war es in einem der Youtuber-Videos (robin.tv oder battery life) oder aus einem Kommentar darunter von jemandem, der sie dazu direkt befragt haben will. Somit stelle ich gerne nochmal klar: Kann ich persönlich nicht bestätigen, habe ich auch nur aufgeschnappt.
Vielleicht weiß ja hier noch jemand was oder war dabei.

Was man aber generell schon bestätigen kann: Die IAA-Autos waren Messeautos. Zwar seriennah aber nicht serienreif.
Wer halbwegs mit so einem Prozess vertraut ist, weiß mit welchem Zeitdruck und mit wie viel Handarbeit auch die Zulieferer fertigen und wie viel Aussagekraft sowas für die Serie hat.

Ich sag mal so:
Die einen entscheiden sich dann, die Kunden in so ein Auto reinsetzen zu lassen und die anderen stellen es abgesperrt hin und lassen es im Kreis drehen.
Pervers ist schon, dass letztere gefühlt die Beifallsstürme geerntet haben und erste die Kritik.

Re: ID.3 Interieur - Wertigkeit?

USER_AVATAR
  • Nico
  • Beiträge: 796
  • Registriert: Sa 11. Mai 2019, 19:57
  • Hat sich bedankt: 139 Mal
  • Danke erhalten: 532 Mal
read
Ich hatte mit Frau Bagschik über die Kunststoffoberflächen im Innenraum gesprochen. Dazu hatte sie eine mögliche Überarbeitung der "Öberflächen-Noppung" in Aussicht gestellt.
Zuletzt geändert von Nico am Di 4. Feb 2020, 14:44, insgesamt 2-mal geändert.
Erster ID.3 Kunde, Fan der Elektromobiliät und Unterstützer der großen Volkswagen Elektro-Offensive

Re: ID.3 Interieur - Wertigkeit?

fern
  • Beiträge: 232
  • Registriert: Fr 22. Feb 2019, 14:07
  • Hat sich bedankt: 140 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
Ich war dabei als sie die Frage beantwortet hat. War bei der ersten Gruppe in der QA Session nach den Präsentationen in der Gläsernen Manufaktur.
Kann die Aussage also bestätigen. In meiner Gruppe war auch der "we drive" Mann, evtl. hat er eine Aufzeichnung!?

Re: ID.3 Interieur - Wertigkeit?

USER_AVATAR
  • Nico
  • Beiträge: 796
  • Registriert: Sa 11. Mai 2019, 19:57
  • Hat sich bedankt: 139 Mal
  • Danke erhalten: 532 Mal
read
fern hat geschrieben: Ich war dabei als sie die Frage beantwortet hat. War bei der ersten Gruppe in der QA Session nach den Präsentationen in der Gläsernen Manufaktur.
Kann die Aussage also bestätigen. In meiner Gruppe war auch der "we drive" Mann, evtl. hat er eine Aufzeichnung!?
danke für die Info! Habe meinen vorherigen Post daher überarbeitet.
Erster ID.3 Kunde, Fan der Elektromobiliät und Unterstützer der großen Volkswagen Elektro-Offensive

Re: ID.3 Interieur - Wertigkeit?

Loewuppel
  • Beiträge: 353
  • Registriert: Mo 12. Dez 2016, 23:00
  • Hat sich bedankt: 70 Mal
  • Danke erhalten: 94 Mal
read
Den Link hatte ich schon mal gebracht https://youtu.be/vrvGqCFOCFE?t=77
Hier sieht man die nachträgliche Lackierung der schwarzen Dachflächen, die Heckklappe ist bei diesem Schritt aber nicht eingebaut. Kommt dann vermutlich schon schwarz lackiert ans Montageband (wie auch die Kangoo-Haubenklappe ;) ). Mich interessiert, ob beim Nachlackieren auf den schwarzen Basislack noch eine Klarlackschicht folgt oder das eine Einschichtlösung bleibt.
VW ID.3 1st - Gletscherweiß Metallic - 1st Mover Club, WOB-Abholung 12.9.

Re: ID.3 Interieur - Wertigkeit?

fern
  • Beiträge: 232
  • Registriert: Fr 22. Feb 2019, 14:07
  • Hat sich bedankt: 140 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
Loewuppel hat geschrieben: Den Link hatte ich schon mal gebracht https://youtu.be/vrvGqCFOCFE?t=77
Hier sieht man die nachträgliche Lackierung der schwarzen Dachflächen, die Heckklappe ist bei diesem Schritt aber nicht eingebaut. Kommt dann vermutlich schon schwarz lackiert ans Montageband. Mich interessiert, ob beim Nachlackieren auf den schwarzen Basislack noch eine Klarlackschicht folgt oder das eine Einschichtlösung bleibt.
Ich befürchte, dass dir das HIER niemand beantworten kann. Die Messefahrzeuge waren ?mehrfach? lackiert/behandelt worden, so jedenfalls die Aussage.
Es würde mich aber sehr wundern, wenn da nicht nochmal eine klare Lackschicht drüber kommt. :geek: ... vll. kann ja mal eine Lackierer was dazu sagen?!

Re: ID.3 Interieur - Wertigkeit?

LarsDK
  • Beiträge: 291
  • Registriert: Mi 6. Nov 2019, 23:08
  • Wohnort: Odense, Dänemark
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 85 Mal
read
Ich finde es eigentlich etwas problematisch wenn man Anfang November mit der Produktion von Serienfahrzeugen beginnt und dann zum Prebooker Event Anfang Januar (in Dänemark) nur IAA Messefahrzeuge zeigt. Wenn man wirklich Anfang November mit der Produktion von Serienfahrzeugen anfängt muss man doch welche haben die man den Prebookern zeigen kann. Als Prebooker bekommt man ja nicht mal die Möglichkeit das Auto Probe zu fahren, aber nicht mal ein Serienfahrzeug bekommt man zu sehen. Es ist ja dann auch nicht sehr hilfreich dass man dann nachher auch noch zu wissen bekommt dass das Auto was man gesehen hat noch weniger mit dem was man unbesehen kauft zu tun hat. Warum wartet man mit dem Prebooker Event bis zwei Monate nach dem Produktionsbeginn wenn man das Auto von der IAA ja schon Ende September hätte zeigen können?
Vielleicht hätte man dann doch lieber mit dem Prebooker Event warten sollen bis man ein Serienfahrzeug zeigen kann.

Re: ID.3 Interieur - Wertigkeit?

USER_AVATAR
  • Nico
  • Beiträge: 796
  • Registriert: Sa 11. Mai 2019, 19:57
  • Hat sich bedankt: 139 Mal
  • Danke erhalten: 532 Mal
read
LarsDK hat geschrieben: Ich finde es eigentlich etwas problematisch wenn man Anfang November mit der Produktion von Serienfahrzeugen beginnt und dann zum Prebooker Event Anfang Januar (in Dänemark) nur IAA Messefahrzeuge zeigt. Wenn man wirklich Anfang November mit der Produktion von Serienfahrzeugen anfängt muss man doch welche haben die man den Prebookern zeigen kann. Als Prebooker bekommt man ja nicht mal die Möglichkeit das Auto Probe zu fahren, aber nicht mal ein Serienfahrzeug bekommt man zu sehen. Es ist ja dann auch nicht sehr hilfreich dass man dann nachher auch noch zu wissen bekommt dass das Auto was man gesehen hat noch weniger mit dem was man unbesehen kauft zu tun hat. Warum wartet man mit dem Prebooker Event bis zwei Monate nach dem Produktionsbeginn wenn man das Auto von der IAA ja schon Ende September hätte zeigen können?
Vielleicht hätte man dann doch lieber mit dem Prebooker Event warten sollen bis man ein Serienfahrzeug zeigen kann.
die Produktion bagann im November mit ca. 5 Fahrzeugen pro Tag und wurde ganz langsam hochgefahren. Dabei handelte es sich nicht um Kundenfahrzeuge, sondern u.a. um Erprobungsfahrzeuge für das Family&Friends-Test-Programm.
Es ist also davon auszugehen, dass man bei den Events in Dresden (Mitte Dezember) und in Dänemark (Anfang Januar) noch keine Serienfahrzeuge hatte, denn es wird noch an Detailsverbesserungen gearbeitet, und genau dazu dient das Family&Friends-Programm.
Nach meiner Einschätzung kommen die Serienfahrzeuge zu 98% so, wie sie auf der Messe und den Events gezeigt wurden.
Erster ID.3 Kunde, Fan der Elektromobiliät und Unterstützer der großen Volkswagen Elektro-Offensive

Re: ID.3 Interieur - Wertigkeit?

Bungee
  • Beiträge: 129
  • Registriert: Do 18. Apr 2019, 09:08
  • Wohnort: Wien
  • Hat sich bedankt: 47 Mal
  • Danke erhalten: 54 Mal
read
LarsDK hat geschrieben: Ich finde es eigentlich etwas problematisch wenn man Anfang November mit der Produktion von Serienfahrzeugen beginnt und dann zum Prebooker Event Anfang Januar (in Dänemark) nur IAA Messefahrzeuge zeigt.
Dazu von mir:
Bungee hat geschrieben: Gerade von der Vienna Autoshow zurück gekommen und bringe ein paar Eindrücke/Informationen (manche vor allem für Österreich relevant) mit:

1) Der (es ist nur einer...) ausgestellte ID3 ist einer von 5 derzeit in Europa zur Ausstellung verfügbaren aus der Zwickauer Vorproduktion (kein IAA manuell gedengelteter). Welcher Importeur am meisten bietet bekommt ihn. Porsche Österreich hat aufgrund der vielen Autoshows und Präsentationen in Europa nur den einen bekommen (wer mehr bietet bekommt, der in Wien kostet €15k pro Tag), der steht ab Montag dann in Schweden. Da wird wirklich nicht sehr gut zusammen gearbeitet...
...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag