ID.3 Interieur - Wertigkeit?

Re: ID.3 Interieur - Wertigkeit?

GyAkUsOu
  • Beiträge: 117
  • Registriert: Di 26. Feb 2019, 05:37
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
SimonTobias hat geschrieben: Ich verstehe da die Leute nicht. Man wirft den deutschen Autobauer vor das Tesla mit den reduzierten und auf Software ausgelegten Autos die Deutschen überholen wird, weil die Deutschen sich nur um Materialen und Spaltmaße kümmert. Jetzt macht mal einer das was die Leute immer fordern und den Leuten passt es wieder nicht.
Da fehlen aber noch ein paar Zoll beim Bildschirm, wenn man den ID.3-Bildschirm mit dem Tesla-Pendant vergleicht. Von den Software-Spielereien mal ganz abgesehen.

So ist der ID.3 im Innenraum nicht so futuristisch wie das Model 3 und hat gleichzeitig eine suboptimale Materialanmutung. Zumal sich ein "reduzierter" Innenraum und vernünftige, wertige Materialien nicht ausschließen müssen.
Anzeige

Re: ID.3 Interieur - Wertigkeit?

USER_AVATAR
read
SimonTobias hat geschrieben: Das +50k€ Argument zählt meiner Meinung nicht da man den Aufpreis für die teuere Batterie zahlt.
Auch falsch. Mitbewerber mit gleichen Batteriegrößen haben höherwertigere Innenräume. Alles schon mal durchgekaut. Und wie gesagt: Das Zierzeugs kostet die Hersteller fast nix, genauso wie ein anderen Stoff mit bspw. abgesteppter Sitzbahn - wie im Golf 8 - nur ein paar geänderte Zeilen an denselben Zulieferer erfordert. Ich würde sogar fast wetten, dass die Golf 8 Sitze sogar im ID3 technisch passen würden und man so sogar noch höhere Skaleneffekte haben könnte (sprich: besser und dennoch günstigere HK).

<rant>

Sparen hätte man auch können, indem man diese Variante in Donald-Trump-Gedächnis-Orange erst gar nicht entwickelt hätte.

Aber egal, für den ID3 First Edition ist sowieso alles zu spät.

Über das Design streite ich ja gar nicht; ich mag reduziertes Design. Wie das bspw. nicht billig aussehen kann, macht Apple vor. Die Deutschen konnten sowas auch mal, siehe Dieter Rams bei Braun. Nur bei VW scheinen halt nur Hipster unter Kostendiktat zu arbeiten.

</rant>

Fen hat geschrieben: Weißt du näheres zum Memory? Hab bisher noch keine Info gefunden, dass es das nicht i.V. mit den elektrischen Sitzen geben soll.
Oder machst du das nach Ausschlussverfahren: kein Knöpfchen = Feature nicht vorhanden?
Sitzmemory wurde bei diesem Prebooker-Event explizit verneint, auch was eine entsprechende Funktion im Infotainment betrifft. Soweit man der "Berichterstattung" von diesem Event trauen darf. Die Quelle ist entweder auf YT oder in diesem Forum, muss ich suchen.

Aber ein deutlicher Hinweis ist schon auch, dass die entsprechende Angabe auch in allen von VW bereits bekannt gewordenen Infos, sei es die Infotafeln bei der IAA oder bei den schweizerischen und dänischen Flyer sowie den Angaben bei der Prebooker-Linien-Übersicht schlicht fehlt. Wenn VW das hätte, würde es bei der Ausstattung des Max oder des Comfort-Pakets-Plus drin stehen, da steht aber stets nur "elektische Einstellung mit Massage-Funktion".

Man kann darüber spekulieren, ob die "Positionserfassung" im Sitz verbaut ist oder anderweitig möglich wäre (erfassen kann man das mWn. rein über die Auswertung der Motorströme) - dann könnte es noch irgendwann als Software-Feature kommen. Aber gegen Aufpreis.

Re: ID.3 Interieur - Wertigkeit?

Helfried
read

Nico hat geschrieben: vom Tisch ist garnichts, und Frau Bagschik hat mich auch nicht angeflunkert.
Wieso zitierst du dich eigentlich so häufig selbst?

Re: ID.3 Interieur - Wertigkeit?

USER_AVATAR
  • Nico
  • Beiträge: 795
  • Registriert: Sa 11. Mai 2019, 19:57
  • Hat sich bedankt: 138 Mal
  • Danke erhalten: 532 Mal
read
Helfried hat geschrieben: Wieso zitierst du dich eigentlich so häufig selbst?
womit genau leistest du jetzt deinen Beitrag zum Thema hier?
Erster ID.3 Kunde, Fan der Elektromobiliät und Unterstützer der großen Volkswagen Elektro-Offensive

Re: ID.3 Interieur - Wertigkeit?

Sinclair
  • Beiträge: 159
  • Registriert: Mo 30. Dez 2019, 19:19
  • Hat sich bedankt: 41 Mal
  • Danke erhalten: 31 Mal
read
coronav hat geschrieben:
Über das Design streite ich ja gar nicht; ich mag reduziertes Design. Wie das bspw. nicht billig aussehen kann, macht Apple vor. Die Deutschen konnten sowas auch mal, siehe Dieter Rams bei Braun. Nur bei VW scheinen halt nur Hipster unter Kostendiktat zu arbeiten.
Alles kein Zufall, Apples Chefdesigner Sir Jonathan Ive ist ein glühender Verehrer von Rams. Eine weitere Designikone: Der Golf I von Giugiaro.

Re: ID.3 Interieur - Wertigkeit?

Fu Kin Fast
read
Super-E hat geschrieben: Und was genau ist an der Tesla Software jetzt so toll? Der einzige wirkliche Evolutionsschritt wäre autonomes fahren ohne permanente Fahrerüberwachung. Alles andere ist doch pures amerikanisches Marketing.
Tesla betrachtet die Software in ihren Autos als "Betriebssystem", was ständig gewartet wird. Das ist im Vergleich zu herkömmlichen Herstellern schon eine sehr große Änderung. Dass gekaufte Features bei einem Eigentümerwechsel neu bezahlt werden muss, wäre für mich inakzeptabel, weil das am Ende die Gebrauchtwagenpreise drückt. Ich hoffe, solchen Scheiß wird man von VW nicht sehen.

Back to topic: von VW erwarte ich auch einen höherwertigen Innenraum als das minimalistische Design beim M3, was mir überhaupt nicht zusagt.
e-Golf 300 (als Familienerstwagen): seit 11/19

Re: ID.3 Interieur - Wertigkeit?

USER_AVATAR
read
Naben...

Zum Vorwurf der Monitor des ID3 sei zu klein.
Der Bildschirm in der Mitte auch 30" groß sein. Ohne eine Anzeige mit elementaren Infos in Fahrtrichtung ist das nix.
Muss kein HUD sein, aber für die wichtigsten Infos will ich nicht den Kopf verdrehen :-)

Gruß Lumpf
2015-2017 BMW C-Evolution, 2017-2/2020 BMW I3/60AH. VW ID3 1st Plus bestellt. 4,4 KWp PV Anlage zum Verkauf, 4 KWp PV Anlage zur Eigennutzung, 7 KW/h Akku. Vorrübergehend mit E-Bike oder Verbrenner unterwegs. Performance ist nicht alles.

Re: ID.3 Interieur - Wertigkeit?

jhg
  • Beiträge: 452
  • Registriert: So 14. Jul 2013, 18:59
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 98 Mal
read
Lumpf67 hat geschrieben: Naben...

Zum Vorwurf der Monitor des ID3 sei zu klein.
Der Bildschirm in der Mitte auch 30" groß sein. Ohne eine Anzeige mit elementaren Infos in Fahrtrichtung ist das nix.
Muss kein HUD sein, aber für die wichtigsten Infos will ich nicht den Kopf verdrehen :-)

Gruß Lumpf
Das ist für mich einer der Gründe warum das Model 3 niemals in Frage kommen würde.
Ich möchte unbedingt eine Anzeige in Blickrichtung haben.
Ein HUD ist für mich hier die perfekte Lösung.
A3 e-tron seit März 2017
ID.3 Max in Mangangrau bestellt. 1st Mover.

Re: ID.3 Interieur - Wertigkeit?

USER_AVATAR
read
Fen hat geschrieben: Weißt du näheres zum Memory? Hab bisher noch keine Info gefunden, dass es das nicht i.V. mit den elektrischen Sitzen geben soll.
Oder machst du das nach Ausschlussverfahren: kein Knöpfchen = Feature nicht vorhanden?
Ich habe es wieder gefunden. Es ist von VW in den schweizer FAQs zur 1ST Edition beantwortet - da gibt es ja nur den Max (https://www.volkswagen.ch/de/modelle/id ... ere-fragen):
sitze.JPG
Für die Serie besteht strenggenommen also noch Hoffnung, für den 1ST Max nicht.

Re: ID.3 Interieur - Wertigkeit?

LarsDK
  • Beiträge: 291
  • Registriert: Mi 6. Nov 2019, 23:08
  • Wohnort: Odense, Dänemark
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 85 Mal
read
coronav hat geschrieben:
LarsDK hat geschrieben: In Deutschland hat man ja Orte wo der ID.3 fest ausgestellt ist ....
Keinen Einzigen in Süddeutschland! Muss ich mir halt doch einen Taycan kaufen. :twisted: ;)
Sicher eine gute Idee, hat VW sicher auch nichts gegen. :lol:
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag