Mein persönlicher Wunschzettel an VW für den Serien ID.3

Re: Mein persönlicher Wunschzettel an VW für den Serien ID.3

net1st
  • Beiträge: 410
  • Registriert: Di 14. Nov 2017, 12:59
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
Schon richtig, nur geht es hier nicht um das Upgrade der Ladeleistung sondern das der Motorleistung. Heißt bei VW ja auch "Performance Upgrade"
Anzeige

Re: Mein persönlicher Wunschzettel an VW für den Serien ID.3

USER_AVATAR
read
net1st hat geschrieben: Schon richtig, nur geht es hier nicht um das Upgrade der Ladeleistung sondern das der Motorleistung. Heißt bei VW ja auch "Performance Upgrade"
... klar ich hätte besser lesen sollen. Föllig falsch meine Zugabe an dieser Stelle. :oops:
E-UP 03/2017 & Citigoe iV 01/2020 :)

Re: Mein persönlicher Wunschzettel an VW für den Serien ID.3

Neo20
  • Beiträge: 236
  • Registriert: Di 21. Mai 2019, 14:51
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Guten Morgen,

habe mir mal Gedanken gemacht ob es sinnvoll wäre jetzt vielleicht doch noch eine 1st Edition (Linie 1) zu bestellen.

Generell wäre mir beim ID Folgende Ausstattung wichtig:

- Motoroleistung 150kw
- Ledermultifunktionslenkrad
- Farbe Gletscherweiß
- (Rückfahrkamera)
- (Sitzheitzung)

Wobei Rückfahrkamera und Sitzheitzung nicht unbedingt nötig sind, es geht mir hauptsächlich darum das Gewünschte so günstig wie möglich zu bekommen.

Die 1st Edition (Linie 1) hat ja 150kw, das Lenkrad und ist in Geltscherweiß zu bekommen. Die Rückfahrkamera fehlt, dafür ist die Sitzheitzung mit drin. Ansonsten halt noch ein paar Sachen die zwar nice to have sind aber für mich auch nur sekundär.

Der Preisunterschied beträg ja wohl ziemlich genau 10.000 Euro.


Jetzt die Frage: Meint ihr dass es konfigurationstechnisch möglich ist eine Basis Version an meine Wunschkonfiguration anzupassen und dabei noch deutlich unter dem Preis der 1st Edition zu bleiben? Also wegen 1-2k mache ich da nicht rum, das wären mir die sekundären Features wert (und natürlich dass ich das Fahrzeug schneller bekomme).

Re: Mein persönlicher Wunschzettel an VW für den Serien ID.3

dedario
  • Beiträge: 805
  • Registriert: Fr 19. Jan 2018, 12:42
  • Hat sich bedankt: 65 Mal
  • Danke erhalten: 472 Mal
read
Dürfte einzig davon abhängig sein, ob es das Upgrade auf 150 kW Motorleistung für die unterste Basisversion gibt.
Da du ansonsten ja "nur" Farbe und ein Paket, das das Multifunktionslenkrad beinhaltet brauchst, sollte das locker unter 10.000 € Aufpreis möglich sein.
Bin mir aber auch nicht sicher, ob die <30.000 € Version tatsächlich 100 kW hat. Irgendwo meine ich mal gelesen zu haben, dass es auch noch eine Einstiegsversion unter 100 kW geben soll.

Im Nachbarforum meint ein Händler, dass es die 150kW MOTORLeistung später nur mit der größten Batterie geben wird.
Sinngemäß sei der 1st daher schon in Linie 1 eine (im Vergleich) erschwingliche Sportversion.
Ich hoffe mal, er hat dabei nicht auch Ladeleistung 150 kW (wirklich nur bei der größten Batterie) und Motorleistung 150 kW verwechselt.

Re: Mein persönlicher Wunschzettel an VW für den Serien ID.3

fern
  • Beiträge: 218
  • Registriert: Fr 22. Feb 2019, 14:07
  • Hat sich bedankt: 131 Mal
  • Danke erhalten: 96 Mal
read
Falls, wie hier im Forum schon behauptet wurde, es die 150kw nur mit dem max Akku gibt, dann dürfte die 1st Edition der bessere Kompromiss für dich sein. Aber alles nur Spekulatius. :)

Re: Mein persönlicher Wunschzettel an VW für den Serien ID.3

Neo20
  • Beiträge: 236
  • Registriert: Di 21. Mai 2019, 14:51
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Danke schonmal für die Antworten. Habt ihr auch einen Link wo das mit der Motorleistung behauptet wird? Wie kommt man darauf?

Meint ihr es wäre dann sinnvoll jetzt einfach mal die 1000 Euro zu hinterlegen und zu warten bis die Preise und Möglichkeiten für die Basis bekannt sind?
Könnte ich dann noch abspringen und auf eine Basisversion wechseln?

Re: Mein persönlicher Wunschzettel an VW für den Serien ID.3

pschaefer
read
Die 1000 EURs bekommst Du in jedem Fall zurück, auch wenn Du bestellst. Die werden nicht angerechnet (steht in VWs FAQ). Ansonsten ist alles bis zur Bestellung unverbindlich für beide Seiten (auch FAQ)

Re: Mein persönlicher Wunschzettel an VW für den Serien ID.3

Naheris
read
Ein technischer Insider hat hier erklärt, das es die 150 kW bereits ab dem mittleren Akku geben soll. Den kleinen gäbe es mit 107 kW und 86 kW (oder so in der Art). Bisher hat sich besagter Insider eigentlich bei allen mir bekannten nicht als Schätzung oder Wunsch markierten Nachrichten nicht geirrt.

Man sollte nicht vergessen, dass noch vor nicht allzu langer Zeit immer nur von zwei Akkus die Rede war und der größte Akku ja erst irgendwann später nachgeschoben werden sollte. Von Anfang an sollten erst nur die zwei kleineren Akkus verfügbar sein. Konsequent wurde in vielen Diskussionen damals nur vom kleinen und großen Akku geschrieben (könnt ihr gerne selber mal nachlesen). Da nun auch der große Akku in allen Diskussionen auftaucht hat sich die Bedeutung von "großer Akku" damit gewandelt.

Die Wahrscheinlichkeit, dass VW ihren ersten ID.3 mit mittlerem Akku 150 kW zutraut, ihren späteren Serienmodellen dann aber nicht mehr, ist extrem gering. Die Begrenzung hätte maximal Garantie-Gründe. Und es gibt keinen Grund, warum VW für die First Edition ein höheres Garantie-Risiko eingehen will als für die Serie später.

Und es gibt auch keinen Grund anzunehmen, dass VW auf zusätzliche Einnahmen durch ein mehr-oder-minder Motor-Software-Upgrade verzichten wird.
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Mein persönlicher Wunschzettel an VW für den Serien ID.3

Neo20
  • Beiträge: 236
  • Registriert: Di 21. Mai 2019, 14:51
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Naheris hat geschrieben: Ein technischer Insider hat hier erklärt, das es die 150 kW bereits ab dem mittleren Akku geben soll. Den kleinen gäbe es mit 107 kW und 86 kW (oder so in der Art). Bisher hat sich besagter Insider eigentlich bei allen mir bekannten nicht als Schätzung oder Wunsch markierten Nachrichten nicht geirrt.

Man sollte nicht vergessen, dass noch vor nicht allzu langer Zeit immer nur von zwei Akkus die Rede war und der größte Akku ja erst irgendwann später nachgeschoben werden sollte. Von Anfang an sollten erst nur die zwei kleineren Akkus verfügbar sein. Konsequent wurde in vielen Diskussionen damals nur vom kleinen und großen Akku geschrieben (könnt ihr gerne selber mal nachlesen). Da nun auch der große Akku in allen Diskussionen auftaucht hat sich die Bedeutung von "großer Akku" damit gewandelt.

Die Wahrscheinlichkeit, dass VW ihren ersten ID.3 mit mittlerem Akku 150 kW zutraut, ihren späteren Serienmodellen dann aber nicht mehr, ist extrem gering. Die Begrenzung hätte maximal Garantie-Gründe. Und es gibt keinen Grund, warum VW für die First Edition ein höheres Garantie-Risiko eingehen will als für die Serie später.

Und es gibt auch keinen Grund anzunehmen, dass VW auf zusätzliche Einnahmen durch ein mehr-oder-minder Motor-Software-Upgrade verzichten wird.

Das ist doch mal ein Wort. Wie siehst du dann meine Chance darauf mit der Basis Version + Großen Akku + 150kw Leistung + Ledermultfunktionslenkrad auf eine Preis unter dem der 1st Edition Linie 1 zu kommen?

Wenn der Aufpreis wie beim Kona EV 7000€ alleine für Akku und Leistung beträgt, wird das knapp?

Re: Mein persönlicher Wunschzettel an VW für den Serien ID.3

Naheris
read
Ganz ehrlich? Keine Ahnung.

Ich kann mir aber vorstellen, dass VW für den Akku schon über 300€ je kWh verlangen wird. Und für die Performance-Freischaltung dann mindestens 1k€. Weniger kann ich mir kaum vorstellen.

Aber versuchen wir doch mal den Akkupreis aus dem Aufpreis von der Basis zu berechnen. Basis: 45 kWh für ca. 30k€. Linie 1: 58 kWh für ca. 40k€.

Rechnen wir mal mit den folgenden Aufpreisen für die relevanten Pakete:
Navigation = 2k€.
Felgen = 500€.
Klima & Sitze = 500€.

Preisdifferenz also 7k€ für Akku und Motorleistung.

Nehmen wir für die Performance-Version einmal 1k€ und einmal 2k€ an, und schauen was dann für die 13 kWh mehr berechnet würde.
1k€: 460€ / kWh
2k€: 380€ / kWh.

Somit ergibt sich die Preisspanne von 7.250€ bis 8.750€ für das Upgrade vom mittleren auf den großen Akku. Hier dürfte sich der Preis eher etwas reduzieren, da die kWh-Kosten mit zunehmender Packungsgröße geringer werden dürften (Fixkosten).

Je nach Rechnung (Performance = 1k€, 2k€) würde dann ein 77 kWh Performance-ID.3 etwa kosten:
Performance 1k€: 30k€ + 32 kWh x 460€ = 44.720€
Performance 2k€: 30k€ + 32 kWh x 380€ = 42.160€.

Letztendlich komme ich aber auch rechnerisch zu meinem Ergebnis, dass das 77 kWh Performance-Modell wohl nicht günstiger sein wird als eine Linie 1 mit ihren Extras. Noch günstiger als die Linie 1 wird aber sicher ein nacktes 58 kWh Performance-Modell sein.

Zudem bin ich mir nicht sicher, ob es überhaupt die Performance-Version ohne andere Paket-Voraussetzungen geben wird. Hier kann ich mir vorstellen, dass mindestens eines der in Linie 1 vorhandene Pakete ebenfalls erzwungen wird - z.B. das Klimapaket oder die größeren Felgen. Das könnte sogar echte technische Gründe haben - oder der reinen Preisoptimierung gelten.

Ich habe hier ohne irgendwelche Recherche einfach Preise eingegeben, die ich für realistisch halte. Wir können diese Berechnung natürlich auch mit anderen Zahlen durchspielen und schauen. Aber nicht vergessen: es gilt weiterhin die Regel "wer genauer plant, irrt genauer". ;)
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag