Stimmt beim ID3 das Preis-/Leistungsverhältnis?

Re: Stimmt beim ID3 das Preis-/Leistungsverhältnis?

USER_AVATAR
  • TY12
  • Beiträge: 586
  • Registriert: Di 3. Nov 2015, 15:57
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 180 Mal
read
hu.ms hat geschrieben: ... Etwas verzweifelte versuche negativargument zu finden.
VW will mit der 1.st leute ansprechen, die das auto unbedingt schnell haben wollen und dafür auch ein paar tausender mehr hinlegen. Weiter sollen die ersten optisch ansprechen, da sie ja "werbung auf der strasse" fahren sollen.
Man sollte die normalversion und die zugehörigen ausstattungspakete sowie deren preise abwarten bevor man endgültig urteilt.
Bekanntermassen gibts bei VW immer ein günstiges basismodell (beim ID.3 für 30.000 €) und die zusatzausstattung ist dann umfangreich.
Je nachdem was man haben will kann es akzeptabel oder richtig teuer werden.
Es geht nicht um Negativargumente, es geht um die Bewertung des PLV für eine bestimme Zielgruppe. Ich diskutiere nicht das PLV für die Zielgruppe "...das Auto schnell haben wollen". Das stand schon im Eingangspost. Wie schnell VW seine 30000 ID3 an sie verkaufen kann, wird die Zukunft zeigen.

Wenn VW in einem Jahr den ID3 mit 58 kWh Akku, Lane & ACC, 11 kW, AHK, Sitzheizung, Lenkradheizung, WP und Matrix-LED zum Straßenpreis von 36000 € verkauft, dann sage ich klasse, echt interessant und freue mich. Tief in mir spüre ich aber leise Zweifel, ob es so kommen wird. Wie sagt @schaumermal immer so schön: schaumermal!

Gruß TY12
Roller e-max, Twizy, Smart ED, G190 bis 09/17, G300 seit 05/2018, e-UP2 seit 04/2020
Anzeige

Re: Stimmt beim ID3 das Preis-/Leistungsverhältnis?

hu.ms
  • Beiträge: 1113
  • Registriert: Do 19. Jul 2018, 10:14
  • Hat sich bedankt: 130 Mal
  • Danke erhalten: 230 Mal
read
Nachdem wahrscheindlich eine neue förderung von 6.000 € für fahrzeuge unter 30.000 € netto kommt,
ist es möglich dass der 58kwh ohne zusatzausstattung da noch platz hat.
Dann kostet er unter 30.000 € incl. mwst + nach förderung.
In diesem fall stimmt dann für mich das preis-/leistungsverhältnis.
Reservierung Model 3 SR wg. fehlender heckklappe und anzeigen hinterm lenkrad stroniert.
ID.3 1st. reserviert aber stattdessen Live + WP bestellt
PV 9,6 kwh + akku-speicher 10 kwh = 78 % autark incl. BEV-laden tagsüber

Re: Stimmt beim ID3 das Preis-/Leistungsverhältnis?

Loewuppel
  • Beiträge: 350
  • Registriert: Mo 12. Dez 2016, 23:00
  • Hat sich bedankt: 69 Mal
  • Danke erhalten: 87 Mal
read
Bisher kommt es ja auf den Netto-Listenpreis des Basismodells an, damit ist der ID.3 auch in höheren Ausstattungsvarianten förderberechtigt. Ich schätze, dass sich auch bei neuen Fördersätzen an dieser grundsätzlichen Systematik nichts ändern wird.
VW ID.3 1st - Gletscherweiß Metallic - 1st Mover Club, WOB-Abholung 12.9.

Re: Stimmt beim ID3 das Preis-/Leistungsverhältnis?

hu.ms
  • Beiträge: 1113
  • Registriert: Do 19. Jul 2018, 10:14
  • Hat sich bedankt: 130 Mal
  • Danke erhalten: 230 Mal
read
Finde ich nicht gut, dass dadurch auch fahrzeuge mit 50.000 € oder noch mehr endpreis dann mit zusätzlichen 2.000 € gefördert werden.
Wer sich 50.000 € leisten kann ist auf die 4 % nicht angewiesen.
Reservierung Model 3 SR wg. fehlender heckklappe und anzeigen hinterm lenkrad stroniert.
ID.3 1st. reserviert aber stattdessen Live + WP bestellt
PV 9,6 kwh + akku-speicher 10 kwh = 78 % autark incl. BEV-laden tagsüber

Re: Stimmt beim ID3 das Preis-/Leistungsverhältnis?

CaptainPicard
  • Beiträge: 811
  • Registriert: Fr 14. Dez 2018, 09:39
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 257 Mal
read
Das lädt ja nur zu Missbrauch ein, Tesla wird dann das Model 3 einfach mit 20 Kilometer Reichweite für 30.000 Euro anbieten nur damit dann die richtigen höherpreisigen Versionen ebenfalls gefördert werden.

Re: Stimmt beim ID3 das Preis-/Leistungsverhältnis?

Ungard
  • Beiträge: 1889
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 419 Mal
read
hu.ms hat geschrieben: Finde ich nicht gut, dass dadurch auch fahrzeuge mit 50.000 € oder noch mehr endpreis dann mit zusätzlichen 2.000 € gefördert werden.
Wer sich 50.000 € leisten kann ist auf die 4 % nicht angewiesen.
Wer sich einen EQC leisten kann brauch das Geld auch nicht. Bekommt es aber.
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Stimmt beim ID3 das Preis-/Leistungsverhältnis?

Helfried
read
hu.ms hat geschrieben: Wer sich 50.000 € leisten kann ist auf die 4 % nicht angewiesen.
So a Bledsinn. :)
Wer 50000 Euro brennt, hat zuvor gehofft, dass sein Wunschwagen nur 35000 kosten wird wie angekündigt. Der ist auf jeden Heller angewiesen!

Re: Stimmt beim ID3 das Preis-/Leistungsverhältnis?

merdian
  • Beiträge: 365
  • Registriert: Mo 21. Jan 2019, 17:24
  • Hat sich bedankt: 155 Mal
  • Danke erhalten: 177 Mal
read
TY12 hat geschrieben: Also, so what, meine Damen und Herren, P&L ID3 Daumen hoch oder runter?
Hallo TY12 (und alle, denen es ähnlich geht),

die Erwartungen/Wünsche, die du im Vorfeld hattest, sind enttäuscht worden.

Grundsätzlich muss man sich bewußt sein, dass eine Erste Edition folgende Eigenschaften hat:
- teurer als die späteren normale Modelle/Varianten (u.a. wegen fehlenden Rabatten, teilweise auch wegen der Paketauswahl);
- zeitlicher Vorsprung von ein paar Monaten;
- keine freie Konfiguration möglich;
- ein paar Vorteile (einige exklusive Designmerkmale, kostenlose 2.000 kWh im ersten Jahr) gegenüber den normalen Modellen.
Das alles ist nicht erst seit dieser Woche bekannt.

Für mich passen P&L, die Gründe hierfür sind für jeden unterschiedlich.
Wenn es nicht passt, einfach ein anderes Modell wählen (es gibt ca. 3000 Modelle in D), ein gebrauchtes Auto kaufen oder das alte Auto weiterfahren. Und weiterhin das Leben entspannt geniessen :-)
Wir sind in einer freien Marktwirtschaft und zum Glück ist niemand gezwungen, den ID.3 1ST (oder irgendetwas anderes) zu kaufen.
ID 1St Plus bestellt 17.6.20, auf Tech umgestiegen 3.8.20. Derzeit VW Polo Euro 5 Diesel in Stuttgart.

Re: Stimmt beim ID3 das Preis-/Leistungsverhältnis?

USER_AVATAR
  • TY12
  • Beiträge: 586
  • Registriert: Di 3. Nov 2015, 15:57
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 180 Mal
read
merdian hat geschrieben:
TY12 hat geschrieben: Also, so what, meine Damen und Herren, P&L ID3 Daumen hoch oder runter?
Hallo TY12 (und alle, denen es ähnlich geht),

die Erwartungen/Wünsche, die du im Vorfeld hattest, sind enttäuscht worden.

Grundsätzlich muss man sich bewußt sein, dass eine Erste Edition folgende Eigenschaften hat:
- teurer als die späteren normale Modelle/Varianten (u.a. wegen fehlenden Rabatten, teilweise auch wegen der Paketauswahl);
- zeitlicher Vorsprung von ein paar Monaten;
- keine freie Konfiguration möglich;
- ein paar Vorteile (einige exklusive Designmerkmale, kostenlose 2.000 kWh im ersten Jahr) gegenüber den normalen Modellen.
Das alles ist nicht erst seit dieser Woche bekannt.

Für mich passen P&L, die Gründe hierfür sind für jeden unterschiedlich.
Wenn es nicht passt, einfach ein anderes Modell wählen (es gibt ca. 3000 Modelle in D), ein gebrauchtes Auto kaufen oder das alte Auto weiterfahren. Und weiterhin das Leben entspannt geniessen :-)
Wir sind in einer freien Marktwirtschaft und zum Glück ist niemand gezwungen, den ID.3 1ST (oder irgendetwas anderes) zu kaufen.
Zwei wesentliche Dinge waren im Vorfeld nicht näher bekannt: Inhalt der Pakete und Innenraum.
Die Zielgruppe, in der ich mich sehe, hat VW so noch nicht bedient. Die Trauerphase darüber ist für mich auch beendet :wink:
Und in der Tat, es gibt alternative Optionen. Meine ist, den Golf300 noch mindestens 1,5 Jahre weiterfahren.

Gruß TY!2
Roller e-max, Twizy, Smart ED, G190 bis 09/17, G300 seit 05/2018, e-UP2 seit 04/2020

Re: Stimmt beim ID3 das Preis-/Leistungsverhältnis?

USER_AVATAR
read
hu.ms hat geschrieben: Finde ich nicht gut, dass dadurch auch fahrzeuge mit 50.000 € oder noch mehr endpreis dann mit zusätzlichen 2.000 € gefördert werden.
Wer sich 50.000 € leisten kann ist auf die 4 % nicht angewiesen.
Ich fände es besser das man bei jedem Elektroauto die Mehrwertsteuer streichen würde und dazu die 10 Jahre KFZ Steuerbefreiung. Egal ob Porsche oder eUp!.
Wir brauchen schnellen Umweltschutz und Elektroauto sind da ein Teil davon.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag