Sorry, aber so nicht VW

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Sorry, aber so nicht VW

USER_AVATAR
  • Nico
  • Beiträge: 796
  • Registriert: Sa 11. Mai 2019, 19:57
  • Hat sich bedankt: 139 Mal
  • Danke erhalten: 532 Mal
read
Loewuppel hat geschrieben: Das "vorausschauende Fahren" funktioniert beim Travel Assist auch nur in Verbindung mit dem Fahrzeug-Navigationssystem, aus dem er sich dann die Informationen zum Streckenverlauf etc. holt.

Das Serienradio im ID.3 wird das nicht bieten, also muss sicher das Infotainmentpaket mit dem Navigationssystem "Discover pro"auf die Bestellliste.

Die Berührung der Hand am Lenkrad wird künftig über kapazitive Sensoren im Lenkrad erfasst, es ist dann nicht mehr nötig, durch minimale Lenkbewegungen dem Lenkwinkelsensor die Anwesenheit des Fahrers zu signalisieren.
beim Standrad ID.3 für unter 30.000€ erwarte ich den Travel Assist auch nicht.
Bei der First Edition für ~ 46.000€ (Linie 2) allerdings schon.

Übrigens: Front Assist und der passive Lane Assist sind bereits beim Standrad-Id.3 Serie.
Zuletzt geändert von Nico am Do 19. Sep 2019, 11:47, insgesamt 1-mal geändert.
Erster ID.3 Kunde, Fan der Elektromobiliät und Unterstützer der großen Volkswagen Elektro-Offensive
Anzeige

Re: Sorry, aber so nicht VW

Loewuppel
  • Beiträge: 353
  • Registriert: Mo 12. Dez 2016, 23:00
  • Hat sich bedankt: 70 Mal
  • Danke erhalten: 94 Mal
read
acurus hat geschrieben: Generell nicht, oder nur in Linie 1/2?
Den passiven Lane Assist haben wohl auch Linie 1 und 2. Der Travel Assist, der den aktiven Lane Assist beinhaltet, ist ja erst ab Linie 3 vorgesehen. Im Serien ID.3 kommt der passive Lane Assist offenbar in Serie und der aktive optional im Assistenzpaket Plus in Kombination mit Travel Assist.

Mutmaßlich wird das kapazitive Lenkrad mit der Berührungserkennung auch erst mit dem Travel Assist verbaut werden und für den passiven Lane Assist und das ACC erfolgt die Fahrererkennung noch über den Lenkwinkelsensor, also über kleinste Lenkbewegung.
Zuletzt geändert von Loewuppel am Do 19. Sep 2019, 11:51, insgesamt 1-mal geändert.
VW ID.3 1st - Gletscherweiß Metallic - 1st Mover Club, WOB-Abholung 12.9.

Re: Sorry, aber so nicht VW

norman02us
  • Beiträge: 56
  • Registriert: Fr 5. Jul 2019, 09:49
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Naheris hat geschrieben: Der e-Golf war für seinen cW bereits sehr effizient. Das haben sie sicher nicht verlernt. Daher kommt wohl auch die Rechnung auch ecalc.ch. Der effektive Lutwiderstand (cWA) ist beim ID.3 laut einer Rechnung welche ich gesehen habe ca. 30% höher als beim Model 3. Für den Corsa habe ich noch keinen echten cWA gesehen, nur grob geschätzte.

In den ID.3 steigt man meiner Meinung nach viel bequemer ein als in den relativ niedrigen e-Golf. Bis auf einige der Materialien fand ich den schon ziemlich gut.
Der Corsa hat einen cWA von 0,6177 (0,29 x 2,13m²):
https://de-media.opel.com/de/07-30-emis ... erodynamik

Re: Sorry, aber so nicht VW

FarNorth-NF
  • Beiträge: 101
  • Registriert: Di 3. Sep 2019, 23:45
  • Wohnort: Leck
  • Hat sich bedankt: 278 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
Odanez hat geschrieben: Mal zurück zu dem im ersten Post bemängelte Kopffreiheit - es scheint ja so zu sein, dass es für Sitzriesen ein Problem sein könnte - wenn man aber Bjørn Nyland anschaut, als es im ID3 sitzt, sind über seinem Kopf an die 15cm noch frei - zugegeben er ist auch irgendwo um die 170-175cm groß. Wenn aber der Oberkörper die Hälfte der Körpergröße ausmacht, dann sollte es bei einer Person, die ähnliche Beinlänge/Körperlänge-Verhältnisse wie er hat dann bis zu einer Körpergröße von 190cm ok sein. Kann mir also schon vorstellen, dass jemand, der einen ungewöhnlich langen Oberkörper hat mit so einem Auto ein Problem hat - das dürfte aber dann auch für jedes etwas flacher gebautes Auto zutreffen - solche Leute müssen dann auf etwas höher gebaute Autos zurückgreifen. Der ID3 kann halt leider nicht alle Leute in diesem Bereich bedienen. Ich bin zwar "nur" 1,83cm groß, ein relativ normales Verhältnis zwischen Bein- und Körperlänge, und ich hatte in noch keinen einzigen Auto, auch den etwas flacheren, auf den vorderen Sitzen probleme. Hinten dabei schon, weiß aber nicht mehr bei welchem Auto
Hallo ,bezüglich der Körpergröße/Platzbedarfs sollte der ID 3 eigentlich nicht schlecht sein, ich habe auf YouTube ein Video gesehen (weiß leider nicht mehr wer es reingestellt hat) von einem 2,06 m großen Mann, der eine Sitzprobe gemacht hat. Er meinte für ihn wäre ausreichend Platz vorhanden.
ID3 1St Line1 Makena Türkis bestellt, 1 Mover Club.
6,4kwp LG PV-Anlage (je3,2kwp in Ost- und Westausrichtung) mit 6,4kw Speicher.
Wallbox Zappi 22kw für PV-Überschussladen bereits in der Garage installiert.🙂👍

Re: Sorry, aber so nicht VW

Helfried
read
Ist denn der Sitz nicht einstellbar (abgesehen vom Thread-Thema)?

Re: Sorry, aber so nicht VW

BigBubby
  • Beiträge: 965
  • Registriert: Mo 19. Mär 2018, 08:59
  • Hat sich bedankt: 45 Mal
  • Danke erhalten: 90 Mal
read
Doch, Sieht man auch in dem Video

Abschied vom ID3

USER_AVATAR
  • TY12
  • Beiträge: 587
  • Registriert: Di 3. Nov 2015, 15:57
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 184 Mal
read
Sitze gerade im Zug und lasse meine Eindrücke von der IAA / ID3 Revue passieren.
Live finde ich die Anmutung noch schlechter als auf Fotos. Der viele Klavierlack auch auf Außenflächen ist eine Katastrophe.
Die schwarze Hutze - auch Klavierlack - ist einfach nur häßlich, auch kein raffiniertes Stilelement oder ähnliches.
Der Kofferraum ist einfach zu klein. Und nimmt man den Ladeboden raus, dann schränken die Schienen die Laderaumbreite um rund 6 cm ein.
Vor der ersten Modellpflege kommt bei mir kein Kaufreiz mehr. Vielleicht wird das kleinere Modell in Pologröße ein Knaller.
Ein Modell 3 war auch auf der Messe. Habe es dann mal direkt mit dem ID3 verglichen.
Kaufen kann jeder was er will, aber davon abgesehen ist ein Modell 3 einem ID3 Lichtjahre voraus, in jeder Hinsicht.
Man kann sich den ID3 schönreden, wenn man will; ändert nichts daran.
Dass ein so großer Konzern wie VW es nicht schafft, zu dem Preis ein deutlich besseres Auto als den ID3 auf die Beine zu stellen, erstaunt mich schon.
Zumal Innenraum, Fertigungsqualität, Oberflächen etc. nicht BEV spezifisch sind.
Die 15 cm mehr Radstand hat VW derzeit voll verschenkt. Wenn wenigsten die Rücksitze verschiebbar wären!
Hat jemand schon mal probiert, einen Kinderwagen im ID Kofferraum zu verstauen. Es stand ein Vater vor einem ID mit einem.
Leider wollte er es nicht probieren. Frage mich, was für Grüzze die Entwickler dem ID ins Pflichtenheft geschrieben habe?
VW hat hier defintiv eine Chance verpasst, eine Messlatte zu definieren, die Mitbewerber erst mal erreichen müssen.
Vielleicht hat das das Führungspersonal von VW nicht für notwendig erachtet.
Da hat z.B. ein A2 aus 1999 mehr intelligente und neue Lösungen sowie das schlüssigere Design gehabt, als diese ID3.
Oder ein RO 80, oder ein Audi 100, oder ein Golf 1.
Mal ehrlich, was ist eigentlich innovativ an diesem Auto, so wie es jetzt umgesetzt wurde?
Außer dem HUD, dessen praktischen Nutzen noch keiner beurteilen kann.
DIe MEB Plattform ist ja nun auch keine besondere Ingenieursleistung, das Tafel-Schokolade-Prinzip haben andere Hersteller schon vor VW umgesetzt.
Zu dem ganzen Thema werde ich noch eine Menge Bilder einstellen, damit sich jeder, der nicht da gewesen ist, auch besser ein eigenes Bild machen kann.

Immerhin bleibt mir jetzt ein ID3 im Maßstab 1:42, mit dem ich immer träumen kann „Was wäre wenn, wenn VW seine Hausaufgaben ordentlich gemacht hätte!“

Gruß TY12
Roller e-max, Twizy, Smart ED, G190 bis 09/17, G300 seit 05/2018, e-UP2 seit 04/2020

Re: Abschied vom ID3

merdian
  • Beiträge: 368
  • Registriert: Mo 21. Jan 2019, 17:24
  • Hat sich bedankt: 155 Mal
  • Danke erhalten: 177 Mal
read
TY12 hat geschrieben: Dass ein so großer Konzern wie VW es nicht schafft, zu dem Preis ein deutlich besseres Auto als den ID3 auf die Beine zu stellen, erstaunt mich schon.
Die 15 cm mehr Radstand hat VW derzeit voll verschenkt. Wenn wenigsten die Rücksitze verschiebbar wären!
So sind die Einschätzungen unterschiedlich :-)
Mir ist der ID.3 eigentlich zu groß - 15 cm mehr Radstand wären für mich nur negativ.
Zum anderen sehe ich kein anderes Auto, das zu dem Preis besser ist, zumindest in den für mich relevanten technischen Parametern. Anmutung (Innenraum, Oberflächen) und Kofferraum genügen meinen Ansprüchen. Das sind aber alles individuelle Einschätzungen, die jeder für sich selbst unterschiedlich treffen wird.
ID 1St Plus bestellt 17.6.20, auf Tech umgestiegen 3.8.20. Derzeit VW Polo Euro 5 Diesel in Stuttgart.

Re: Abschied vom ID3

USER_AVATAR
  • TY12
  • Beiträge: 587
  • Registriert: Di 3. Nov 2015, 15:57
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 184 Mal
read
merdian hat geschrieben: So sind die Einschätzungen unterschiedlich :-)
Mir ist der ID.3 eigentlich zu groß - 15 cm mehr Radstand wären für mich nur negativ.
Zum anderen sehe ich kein anderes Auto, das zu dem Preis besser ist, zumindest in den für mich relevanten technischen Parametern. Anmutung (Innenraum, Oberflächen) und Kofferraum genügen meinen Ansprüchen. Das sind aber alles individuelle Einschätzungen, die jeder für sich selbst unterschiedlich treffen wird.
@Meridian:
Mißverständnis: der ID3 hat einen 15 cm längeren Radstand als der Golf. Nur dass der Kofferraum nicht größer als der des eGolf geworden ist!
Was die Preise angeht sollten wir uns wieder unterhalten, wenn Grundpreise und Aufpreise fix und bekannt sind, also vermutlich Frühjahr 2020.
Zum angekündigten Listenpreis für den MAX von rund 50 000 € ist die Qualität unterirdisch. Da setzt Dich mal unvoreingenommen in einen Ioniq2, eNiro oder Modell 3 SR+.
Welche technische Parameter sind beim ID3 Deiner Meinung nach besser als die der Vorgenannten?

Gruß TY12
Roller e-max, Twizy, Smart ED, G190 bis 09/17, G300 seit 05/2018, e-UP2 seit 04/2020

Re: Sorry, aber so nicht VW

USER_AVATAR
read
Würde der id3 43cm länger, dann hätte er auch einen riesen Kofferraum. Ich fahre lieber mit dem Golf als mit dem längeren Leaf durch enge Gassen oder Parkhäuser.

Selbst der Passat gte kam mir in der 2. Reihe kleiner als der id vor.

Technisch ist der Id schon sehr nahe am Vorreiter und übertreibt den Purismus nicht.

Mit dem großen Akku zieht der id sowas an den Koreanern vorbei...da kann ich auch mit better not touch Oberflächen leben.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile