ID.3 First Edition

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: ID.3 First Edition

motoqtreiber
  • Beiträge: 937
  • Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
  • Wohnort: Erlangen
  • Hat sich bedankt: 452 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
AuToFahrer hat geschrieben: Mir kommt es nicht so vor als wenn sich Volkswagen zu viele Gedanken um die Wartezeit der Kunden macht... Und teure Werkstattkosten ist glaube auch genau im Sinne von Volkswagen, sofern es der Kunde bezahlt.
Mir gefällt diese Unterstellung auch nicht.
Und das ist schon mal deshalb ein Schwachsinnsargument, weil das Update auf Kosten von VW geht.
Ciao,
motoqtreiber

2015 Audi etron (75% elektrisch) - 2018 i3Rex 94Ah (100% elektrisch) - VW ID.3 bestellt (First Mover)
Anzeige

Re: ID.3 First Edition

elmnet
  • Beiträge: 67
  • Registriert: Do 28. Feb 2019, 18:21
  • Hat sich bedankt: 152 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Das ist lediglich eine andere Meinung als du hast. Warum so böse?

Re: ID.3 First Edition

motoqtreiber
  • Beiträge: 937
  • Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
  • Wohnort: Erlangen
  • Hat sich bedankt: 452 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
VW bezahlt das Update selbst und soll ein Interesse haben, die Werkstattkosten möglichst hoch zu treiben.
? Das hakt doch, oder?
Ciao,
motoqtreiber

2015 Audi etron (75% elektrisch) - 2018 i3Rex 94Ah (100% elektrisch) - VW ID.3 bestellt (First Mover)

Re: ID.3 First Edition

gohz
  • Beiträge: 900
  • Registriert: Di 4. Okt 2016, 20:15
  • Hat sich bedankt: 230 Mal
  • Danke erhalten: 172 Mal
read
AuToFahrer hat geschrieben: Mir kommt es nicht so vor als wenn sich Volkswagen zu viele Gedanken um die Wartezeit der Kunden macht... Und teure Werkstattkosten ist glaube auch genau im Sinne von Volkswagen, sofern es der Kunde bezahlt.
Über welches Auto von Volkswagen sprichst Du? Oder meinst Du statt VW Hyundai oder Kia?

Um die Wartungskosten zu reduzieren wird der ID.3 nach dem ersten kostenlosen Update in der Lage sein über Mobilfunk ein Update der Autofirmware zu machen. Das ist etwas bei dem man jetzt beim Auto 1.0 noch zum Händler muss und stundenlang wartet. VW ist lediglich noch nicht fertig mit dieser Autoupdate-Software. Sicherlich wird man das nicht den Kunden machen lassen. Da kann auch viel schief gehen.

Ansonsten hat sich VW darum Gedanken gemacht, wie man die Wartungskosten auf Seiten des Kunden reduziert. Der ID.3 muss nur alle 2 Jahre unabhängig von der Laufleistung zum Händler zur Inspektion. Finde ich enorm. Wenn ich mir da Hersteller wie Kia oder Hyundai ansehe....

Das die Händler nicht gut auf den ID.3 zu sprechen sind, kann ich verstehen. Es gibt kaum Folgeaufträge, wenn der Kunde den ID.3 gekauft hat. Die größte Hoffnung ist vermutlich, dass der Kunden einen Crash baut. Dann kann man wieder verdienen.

Re: ID.3 First Edition

Nighteye
  • Beiträge: 54
  • Registriert: Mo 30. Okt 2017, 18:42
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Hi, was ich faszinierend finde... In myVolkswagen unter Ausgewählte Ausstattung ändert sich auch täglich was ...
Gut dass ich einen Ausdruck gemacht habe....

Gruß Peter

Re: ID.3 First Edition

AuToFahrer
  • Beiträge: 111
  • Registriert: Mi 24. Jun 2020, 07:15
  • Hat sich bedankt: 44 Mal
  • Danke erhalten: 74 Mal
read
Mein etwas spitzer Kommentar bzgl Wartezeit bezog sich auf die Tatsache, dass das Thema BEV in der Vergangenheit eher stiefmütterlich behandelt wurde (wie lange warten einige auf E-Golf und E-Up? Warum kommt ID.3 so spät etc) - nicht falsch verstehen, ich bin froh dass mit VW endlich ein großer richtig in BEV einsteigt und nicht nur Verbrenner umrüstet, habe nur das Gefühl dass hinter der Fassade ganz andere Politik spielt oder spielte. Die aktuelle Personalsituation mit Manager Roulette wirft das nicht unbedingt in ein besseres Licht.

Bzgl Werkstattkosten: schonmal die Gebühren für Öl in der Werkstatt mit denen auf den freien Markt verglichen? 1liter Öl für 25 Euro... Bremsen wechseln für 500 statt 300 bei ATU? Anhängerkupplung nachrüsten für 1300 statt 750?
Meine Anmerkung bezog sich jetzt nicht auf das Update aufgrund verkaufter /versprochener aber noch nicht lieferbarer Funktionen, oder sonstige Rückrufe, die generell kostenfrei sind, ich hatte nur das Gefühl das war mal eine gute Vorlage um über Kosten zu sprechen, die bei den geforderten Wartungen auftreten...

Ich frage mich, warum ich kilometerunabhängig überhaupt alle zwei Jahre zu einer Inspektion muss. Was wird denn da inspiziert? Das gleiche was auch der TÜV nochmal prüft alle zwei Jahre? Und warum kostet TÜV um die 80-90 Euro (inkl AU) wohingegen ich bei Inspektion durch Hersteller 200-300 Euro zahle?

Re: ID.3 First Edition

GenXRoad
  • Beiträge: 649
  • Registriert: Mo 15. Jul 2019, 03:30
  • Wohnort: Worms
  • Hat sich bedankt: 225 Mal
  • Danke erhalten: 105 Mal
read
Klimaanlagenwartung/Bremsflüssigkeitswechsel etc pp wird da sicher gemacht
VW ID.3 1St - Line 3 - Bestellt 26.06.2020 - Mangangrau Metallic - 1St Mover Club

Re: ID.3 First Edition

Schaumermal
  • Beiträge: 3088
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 878 Mal
read
Rostnarbenprüfung der Bremsen
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: ID.3 First Edition

may1kk
  • Beiträge: 37
  • Registriert: Fr 4. Okt 2019, 15:52
  • Hat sich bedankt: 109 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
@Nighteye: Was zum Beispiel?

Re: ID.3 First Edition

Wolfgang TYPE xxi
  • Beiträge: 71
  • Registriert: So 24. Nov 2019, 23:22
  • Hat sich bedankt: 43 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
AuToFahrer hat geschrieben: Mir kommt es nicht so vor als wenn sich Volkswagen zu viele Gedanken um die Wartezeit der Kunden macht... Und teure Werkstattkosten ist glaube auch genau im Sinne von Volkswagen, sofern es der Kunde bezahlt.
Welch Geistesblitz !
Schon mal 200 km zu Tesla zum Service Appointment gefahren und 6 Stunden später war fast nix gemacht von dem, was alles schon bei Auslieferung hätte TOP sein sollen ?
1 Tag verloren und am Abend hören dürfen, dass ich nochmals anreisen darf, weil ...

Nee, ne,
wen jucken denn Gedanken an Werkstattkosten, wenn es um Garantiemaßnahmen geht, wie VW klar zu verstehen gab.
Ach ja, neben Tesla hat Mercedes das Update für den Blue Efficiency Diesel auch nicht hoppla hopp in 1Stunde hinbekommen, das war auch eher 1 Tag - ohne Ersatzwagen, hätte man ganz vergessen einzuplanen, aber man wolle einen wohl nach Hause bringen ...
Gab dann 100€ Gutschein für die nächste Inspektion. Haben wir immer noch, Mercedes hat nur einen Servicekunden weniger, nach über 50 Autos in den letztes 30 Jahren, 2/3 davon neue Autos, der Rest Jahreswagen oder Firmenwagen.
Noch ist der Mercedes der beste Langstreckler ... aber auch der fliegt raus, wenn die es nicht gebacken kriegen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag