ID.3 First Edition

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: ID.3 First Edition

dedario
  • Beiträge: 816
  • Registriert: Fr 19. Jan 2018, 12:42
  • Hat sich bedankt: 66 Mal
  • Danke erhalten: 480 Mal
read
Sehe ich auch so, selbst beim "normalen" ID.3. Dieses Punktlandungsding ist immer eine recht theoretische, einseitige Annahme. Da spielen so viele Dinge rein: Image, Prestige, Umsatz, Absatz, Zielerreichung, Aktionärserwartungen, Auslastung, etc. Gerade in der jetzigen Situation wird da niemand was zurückfahren oder zurückhalten wenn dort wenigstens Aufträge zu holen sind. Im Zweifel muss halt da die Lobby nochmal tätig werden (wenn schon keine Kaufprämie auf politische Zustimmung stößt). Und selbst wenn wüssten sie in WOB bestimmt wie sie Strafzahlungen "steuerwirksam" verbuchen müssen. ;)
Anzeige

Re: ID.3 First Edition

merdian
  • Beiträge: 369
  • Registriert: Mo 21. Jan 2019, 17:24
  • Hat sich bedankt: 156 Mal
  • Danke erhalten: 180 Mal
read
Oder den Überschuss wie Tesla an Dritte verkaufen.
ID 1St Plus bestellt 17.6.20, auf Tech umgestiegen 3.8.20. Derzeit VW Polo Euro 5 Diesel in Stuttgart.

Re: ID.3 First Edition

Schaumermal
  • Beiträge: 3120
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 627 Mal
  • Danke erhalten: 881 Mal
read
fern hat geschrieben:
Schaumermal hat geschrieben:
Die nächsten 12 Monate werden extrem spannend. Zur Zeit reicht VW der egolf und e-up um die Flottenwerte zu drücken.
Das ist das problem .. wenn die europäischen Verbrenner-Absätze so mies bleiben .. dann kann VW gar nicht anders als die BEV zurück zu halten. VW (und andere) MÜSSEN eine 95gr-Punktlandung hinlegen sonst schaden sie sich massiv in der Zukunft.
Ich würde aber behaupten, dass im Falle des ID.3 (1st) der mediale Schaden größer wäre wenn sie die 30k nicht dieses Jahr zum Kunden bringen
das ist jetzt für VW eine riesige Zwickmühle.
Garantiert werden sie die Auslieferungen für ID.4 und Enyaq ins nächste Jahr schieben. Bestellen und Probefahren geht ..

Die 30.000 werden sicher kommen (mit etwas zeitlicher Streckung) aber die 100.000 werden nicht zugelassen werden. Corona ist das Problem und auch ein Teil der Lösung.
Wäre corona nicht, wäre der Verbrenner-Absatz nicht eingebrochen und müsste jetzt nicht bei BEV gebremst werden.
Zuletzt geändert von Schaumermal am Do 14. Mai 2020, 16:48, insgesamt 1-mal geändert.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: ID.3 First Edition

Schaumermal
  • Beiträge: 3120
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 627 Mal
  • Danke erhalten: 881 Mal
read
merdian hat geschrieben: Oder den Überschuss wie Tesla an Dritte verkaufen.
hab ich mir auch schon gedacht .. Pool mit BMW und Mercedes .. die letzeren haben es besonders nötig.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: ID.3 First Edition

dedario
  • Beiträge: 816
  • Registriert: Fr 19. Jan 2018, 12:42
  • Hat sich bedankt: 66 Mal
  • Danke erhalten: 480 Mal
read
Schaumermal hat geschrieben: Wäre corona nicht, wäre der Verbrenner-Absatz nicht eingebrochen und müsste jetzt nicht bei BEV gebremst werden.
Auch da bremst Corona. In Zwickau muss ja aufgrund der Schutzmaßnahmen und fehlender Spezialisten aus dem Ausland (Automatisierung) deutlich gedrosselt werden, selbst wenn sie mehr schaffen könnten.

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
read
Schaumermal hat geschrieben:
merdian hat geschrieben: Oder den Überschuss wie Tesla an Dritte verkaufen.
hab ich mir auch schon gedacht .. Pool mit BMW und Mercedes .. die letzeren haben es besonders nötig.
Das gäbe aber in meinen Augen auch einen Imageschaden. Die Tatsache das Tesla das auch macht interessiert niemanden. VW ist ja "el diavolo".
BTW: sollte noch eine Prämie, möglicherweise nur für E-Autos, kommen könnte der Markt auch umkippen. Ich wüsste nicht, wovon sich BMW und Mercedes dann noch halten wollten.
Bitte keine Zusatzprämie. Eher die Zulieferer beim Portfolio wechsel unterstützen.

Gruß Lumpf
2015-2017 BMW C-Evolution, 2017-2/2020 BMW I3/60AH. VW ID3 1st Plus bestellt. 4,4 KWp PV Anlage zum Verkauf, 4 KWp PV Anlage zur Eigennutzung, 7 KW/h Akku. Vorrübergehend mit E-Bike oder Verbrenner unterwegs. Performance ist nicht alles.

Re: ID.3 First Edition

Schaumermal
  • Beiträge: 3120
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 627 Mal
  • Danke erhalten: 881 Mal
read
Das gäbe aber in meinen Augen auch einen Imageschaden. Die Tatsache das Tesla das auch macht interessiert niemanden. VW ist ja "el diavolo".
BTW: sollte noch eine Prämie, möglicherweise nur für E-Autos, kommen könnte der Markt auch umkippen. Ich wüsste nicht, wovon sich BMW und Mercedes dann noch halten wollten.
Bitte keine Zusatzprämie. Eher die Zulieferer beim Portfolio wechsel unterstützen.
Das Pooling wäre kein Imageschaden für VW (ist es ja im anderen Falle auch nicht - sondern ein Armutszeugnis für FCA) sondern eher für bmw/mb.
Optimal fände ich eine 'Straffreiheit' für unterbieten der 95g-Grenze + Option der Verrrechnung mit BEV-Überschüssen mit den Folgejahren - dann kann VW so viele BEV produzieren wie der Markt will.
Im anderen Fall muss VW den Vertrieb künstlich bremsen und schiebt dem faulen Wettbewerb die Geschäfte zu.

Ansonsten - wenn das mit ID.3/ID.4/enyaq/ und den anderen MEB-Derivaten nur halbwegs klappt - ist der gesamte Wettbewerb in Europa abgehängt.
Der Klein- und Kleinstwagenbereich bei Nicht-VW-herstellern lebt ja inzwischen nur noch davon, dass der e-UpMiGo nur ein begrenzten Stückzahlen geliefert wird.
Das wäre dann in anderen Bereichen ähnlich.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: ID.3 First Edition

Ecano
  • Beiträge: 815
  • Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:10
  • Wohnort: Reiskirchen
  • Hat sich bedankt: 108 Mal
  • Danke erhalten: 90 Mal
read
Ich hoffe ja, dass VW seine Bänder auslasten muss und deshalb IDs liefert. Die Alternative wäre ja, die Schicht/Arbeitszeit zu reduzieren. Die reine BEV Plattform und Fertigung auf eigenen Linien ist da ein Vorteil für uns Interessierte.
Smart ED 44, bestellt am 18.1.2018, erhalten 19.10.2018
e-up! "UNITED", bestellt am 27.8.2020, erhalten am ??

Re: ID.3 First Edition

Andi M.
  • Beiträge: 38
  • Registriert: So 10. Jun 2018, 17:19
  • Hat sich bedankt: 37 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Gibt eigentlich eine maximale Zeitdauer bis wann man den First bestellt haben muss? Dann könnte man die Konditionen zum "normalen ID3 Konfigurator" abwarten und danach entscheiden.

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
  • Nico
  • Beiträge: 799
  • Registriert: Sa 11. Mai 2019, 19:57
  • Hat sich bedankt: 140 Mal
  • Danke erhalten: 533 Mal
read
Andi M. hat geschrieben: Gibt eigentlich eine maximale Zeitdauer bis wann man den First bestellt haben muss? Dann könnte man die Konditionen zum "normalen ID3 Konfigurator" abwarten und danach entscheiden.
Zitat Volkswagen:
"Wie lange der ID.3 1ST Edition für die Pre-Booker bestellbar ist, hängt stark von der Nachfrage ab.“
Erster ID.3 Kunde, Fan der Elektromobiliät und Unterstützer der großen Volkswagen Elektro-Offensive
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag