ID.3 First Edition

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: ID.3 First Edition

Naheris
read
Dann verkauft er sich aber nicht. Und das kann sich VW wortwörtlich nicht leisten.

Zudem wollen sie ja vor allem verleasen. Im Leasing können sie ganz ohne Rabatte zu geben unglaublich hohe Rabatte geben. Einfach den Restwert anders ansetzen und ein Kilometer-Leasing anbieten. ;)
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.
Anzeige

Re: ID.3 First Edition

LarsDK
  • Beiträge: 291
  • Registriert: Mi 6. Nov 2019, 23:08
  • Wohnort: Odense, Dänemark
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 85 Mal
read
Strombrötchen hat geschrieben: Wunderbar. Das haut auch hin. Laut Folie 8 braucht der 150kw 58kwH ID3 also 3,5 Sekunden von 0 auf 60 kmh, wie n GTI, steht unter **vermerkt. Also dürften die dänischen Zahlen nicht stimmen, jedenfalls nicht für uns und für die Franzosen, es sei denn der id3 büßt auf den 40 restlichen kmh bis 100 noch über eine Sekunde ein. Leergewicht 1719 kg, der GTI hat circa 350 weniger, ist im Rahmen für die mittlere Batterie. Bin gespannt wie ein Flitzebogen auf die ersten Testergebnisse, auch wenn's noch Monate dauert.
Was soll da bitte nicht stimmen? Ich habe doch schon vor Wochen geschrieben dass VW meint der ID.3 1ST in 3,5 Sekunden von 0 auf 60 km/h kommen soll.
ID3 1ST Info.png
Damals habe ich es nur geschrieben, aber nun auch mal der dänische Text im Original von der Email vom 13.11.2019.

Re: ID.3 First Edition

Strombrötchen
  • Beiträge: 96
  • Registriert: Mo 30. Dez 2019, 10:12
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
"es sei denn der id3 büßt auf den 40 restlichen kmh bis 100 noch über eine Sekunde ein"

Wenn das so ist, dann stimmt alles. Das hab ich aber auch ab der ersten Nachricht exakt so formuliert. Ich kann's mir nämlich nicht so richtig vorstellen, dass der Unterschied in der Beschleunigung bis 60 kmh 0,1 Sekunden beträgt und dann für 61-100 kmh ganze 1,0 Sekunden. (GTI, so wie er seit 07/2018 nur noch bestellt werden kann: 6,3 Sekunden - Quelle stand heute: Volkswagen Konfigurator/Golf 7/GTI/mehr Infos)


PS: bloß weil es meine Vorstellungskraft übersteigt, ist es natürlich nicht automatisch falsch. Wäre nur komisch, besonders im Vergleich zu anderen Elektroautos, die auch den spurt von 60 auf 100 sehr zügig absolvieren

Re: ID.3 First Edition

Strombrötchen
  • Beiträge: 96
  • Registriert: Mo 30. Dez 2019, 10:12
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Strombrötchen hat geschrieben: "es sei denn der id3 büßt auf den 40 restlichen kmh bis 100 noch über eine Sekunde ein"


Wenn das so ist, dann stimmt alles. Ich zweifle nicht an den 3,5 Sekunden, sondern an den 7,3.. Ich kann's mir nämlich nicht so richtig vorstellen, dass der Unterschied in der Beschleunigung bis 60 kmh 0,1 Sekunden beträgt und dann für 61-100 kmh ganze 1,0 Sekunden. (GTI, so wie er seit 07/2018 nur noch bestellt werden kann: 6,3 Sekunden - Quelle stand heute: Volkswagen Konfigurator/Golf 7/GTI/mehr Infos)


PS: bloß weil es meine Vorstellungskraft übersteigt, ist es natürlich nicht automatisch falsch. Wäre nur komisch, besonders im Vergleich zu anderen Elektroautos, die auch den spurt von 60 auf 100 sehr zügig absolvieren

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
  • mdm1266
  • Beiträge: 1597
  • Registriert: Di 5. Dez 2017, 20:14
  • Wohnort: Luzern, Schweiz
  • Hat sich bedankt: 68 Mal
  • Danke erhalten: 256 Mal
read
Die 7.3 Sekunden von 0 - 100 km/h dürften schon der Wahrheit entsprechen.
Der Elektromotor vom ID.3 Pro hat 150 kW/204 PS und ein Drehmoment von 310 Nm (Leergewicht ca. 1'800 kg nach ADAC)

Hier die Daten vergleichbarer Elektroautos:

Hyundai Kona Elektro: 150 kW/204 PS, Drehmoment 395 Nm --> 0 - 100 km/h in 7.6 Sekunden (Leergewicht 1'818 kg)
Kia e-Niro: 150 kW/204 PS, Drehmoment 395 Nm --> 0 - 100 km/h in 7.8 Sekunden (Leergewicht 1'866 kg)
Kia e-Soul: 150 kW/204 PS, Drehmoment 395 Nm --> 0 - 100 km/h in 7.9 Sekunden (Leergewicht 1'757 kg)
Opel Ampera-e: 150 kW/204 PS, Drehmoment 360 Nm --> 0 - 100 km/h in 7.3 Sekunden (Leergewicht 1'691 kg)
Nissan Leaf 2019: 160 kW/217 PS, Drehmoment 340 Nm --> 0 - 100 km/h in 7.3 Sekunden (Leergewicht 1'731 kg)

Weshalb sollte da der ID.3 Pro schneller sein mit weniger Drehmoment wie alle aufgeführten Elektroautos?
Unsere Familie fährt voll elektrisch:
Opel Ampera-e seit November 2017 über 81'000 km
Opel Corsa-e seit Juni 2020 über 7'900 km

Re: ID.3 First Edition

Musikhattu
  • Beiträge: 104
  • Registriert: Di 20. Nov 2018, 17:59
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 40 Mal
read
Er wiegt nur 1719 kg und die E-Maschiene hat eine höhere Nenndrezahl als z.B. E-Golf oder wohl auch andere. Die höheren Drezahlen der E-Maschine nutzen wohl auch die Teslas.

Re: ID.3 First Edition

LarsDK
  • Beiträge: 291
  • Registriert: Mi 6. Nov 2019, 23:08
  • Wohnort: Odense, Dänemark
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 85 Mal
read
mdm1266 hat geschrieben: Die 7.3 Sekunden von 0 - 100 km/h dürften schon der Wahrheit entsprechen.
Der Elektromotor vom ID.3 Pro hat 150 kW/204 PS und ein Drehmoment von 310 Nm (Leergewicht ca. 1'800 kg nach ADAC)

Hier die Daten vergleichbarer Elektroautos:

Hyundai Kona Elektro: 150 kW/204 PS, Drehmoment 395 Nm --> 0 - 100 km/h in 7.6 Sekunden (Leergewicht 1'818 kg)
Kia e-Niro: 150 kW/204 PS, Drehmoment 395 Nm --> 0 - 100 km/h in 7.8 Sekunden (Leergewicht 1'866 kg)
Kia e-Soul: 150 kW/204 PS, Drehmoment 395 Nm --> 0 - 100 km/h in 7.9 Sekunden (Leergewicht 1'757 kg)
Opel Ampera-e: 150 kW/204 PS, Drehmoment 360 Nm --> 0 - 100 km/h in 7.3 Sekunden (Leergewicht 1'691 kg)
Nissan Leaf 2019: 160 kW/217 PS, Drehmoment 340 Nm --> 0 - 100 km/h in 7.3 Sekunden (Leergewicht 1'731 kg)

Weshalb sollte da der ID.3 Pro schneller sein mit weniger Drehmoment wie alle aufgeführten Elektroautos?
Ein feiner Vergleich, man sollte Elektroautos mit Elektroautos vergleichen.
Jeder der ein Elektroautos fährt weiß dass die vom Stand her abgehen wie die Post und dann nachher nicht mehr ganz so sehr.

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
  • mdm1266
  • Beiträge: 1597
  • Registriert: Di 5. Dez 2017, 20:14
  • Wohnort: Luzern, Schweiz
  • Hat sich bedankt: 68 Mal
  • Danke erhalten: 256 Mal
read
Weiss man schon, wie hoch diese Nenndrehzahl sein soll?

Meine Leergewichtsangaben sind jeweils inkl. Fahrer (75 kg). Da hat der ID. 3 dann 1'794 kg.
Unsere Familie fährt voll elektrisch:
Opel Ampera-e seit November 2017 über 81'000 km
Opel Corsa-e seit Juni 2020 über 7'900 km

Re: ID.3 First Edition

Strombrötchen
  • Beiträge: 96
  • Registriert: Mo 30. Dez 2019, 10:12
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Ich fahre übrigens seit zwei Jahren mehrmals die Woche E-Golf ........ 😁 Ein tolles Auto. Der lässt erst ab 110-120 kmh spürbar nach. Vorher normal für 136 PS bei 1.600 kg Leergewicht.

Zum Vorredner: das Drehmoment liegt ab der ersten Umdrehung an, wobei es beim Egolf per software gedrosselt wird bis ca 30 kmh. Maximaldrehzahl war im Golf laut Datenblatt 12.000 u/min

Re: ID.3 First Edition

Musikhattu
  • Beiträge: 104
  • Registriert: Di 20. Nov 2018, 17:59
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 40 Mal
read
mdm1266 hat geschrieben: Weiss man schon, wie hoch diese Nenndrehzahl sein soll?

Meine Leergewichtsangaben sind jeweils inkl. Fahrer (75 kg). Da hat der ID. 3 dann 1'794 kg.
ID.3 1st (62 kWh bruttto) DIN-Leergewicht (ohne Fahrer) 1644 kg
ID.3 1st Leergewicht nach EU (inkl.68 kg Fahrer, 7 kg Gepäck) 1719 kg
Infos aus Frankreich, dort ist der E-Golf mit 1615 kg Leergewicht nach EU angegeben.
Da liegt der ID.3 schon sehr gut mit, nur 104 kg Mehrgewicht gegenüber E-Golf, aber annähernd doppelte Reichweite.

Nenndrezahl ID.3 liegt bei 16000 U/min
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag