ID.3 First Edition

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: ID.3 First Edition

pschaefer
read
Top. Zumindest Rumänen kennen jetzt die Preise auf den Euro genau. Wusste gar nicht, dass das ein Leitmarkt der E-Mobilität ist. 🤨
Anzeige

Re: ID.3 First Edition

dedario
  • Beiträge: 812
  • Registriert: Fr 19. Jan 2018, 12:42
  • Hat sich bedankt: 65 Mal
  • Danke erhalten: 475 Mal
read
pschaefer hat geschrieben: Top. Zumindest Rumänen kennen jetzt die Preise auf den Euro genau. Wusste gar nicht, dass das ein Leitmarkt der E-Mobilität ist. 🤨
Vielleicht gerade weil´s kein großer Markt ist, kann man da schon mal einen Preis raushauen.
Bei 450(!) 1ST nach Rumänien ist das kein großes kalkulatorisches Risiko.

Das dürfte in D mengenmäßig schon ganz anders aussehen.
Hierzulande weiß VW ja aktuell offiziell noch nicht einmal, ob und ab wann sie den Tausender netto mehr Förderung "gewähren" müssen.
Intern dürfte das als Risikoaufschlag im Zweifel einkalkuliert sein, aber ich würde da idealerweise auch noch auf Zeit spielen.

Abwarten was das PreBooker Event nächste Woche in Dresden bringt.


Wie ist denn das? Ich habe hier des öfteren schon mal gelesen, dass angeblich EU-weit die Preise nicht günstiger sein dürfen als im "Heimatland"?
Stimmt das so und gibt´s dafür eine seriöse Quelle? Wäre ja durchaus eine Orientierung für Deutschland.

Re: ID.3 First Edition

wosch
  • Beiträge: 212
  • Registriert: Fr 28. Okt 2016, 15:30
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 84 Mal
read
dedario hat geschrieben: Wie ist denn das? Ich habe hier des öfteren schon mal gelesen, dass angeblich EU-weit die Preise nicht günstiger sein dürfen als im "Heimatland"?
Stimmt das so und gibt´s dafür eine seriöse Quelle? Wäre ja durchaus eine Orientierung für Deutschland.
Gefühlt habe ich diesen Link hier und wo anders schon 10.000 mal gepostet, aber ich will ja nicht so sein.
Auf der Bafa-Seite steht:
"Der Eigenanteil des Automobilherstellers am Umweltbonus ist im Kauf- oder Leasingvertrag in Abzug zu bringen. Grundlage für den Nachweis der Erbringung des Eigenanteils des Automobilherstellers am Umweltbonus ist der BAFA Listenpreis. Bei dem BAFA Listenpreis handelt es sich um den niedrigsten Netto-Listenpreis des Basismodells innerhalb des Euroraums zur Markteinführung. "
Quelle: https://www.bafa.de/DE/Energie/Energiee ... _node.html

Für mein Verständnis bedeutet das, dass der Hersteller den "Zwangsrabatt" auf Basis des geringsten Grundpreises im Euroraum geben muss.
Den Preis in Deutschland höher anzusetzen, würde also nichts bringen. Was jedoch sehr wohl geht ist, die Ausstattung in Deutschland zu reduzieren, solange das Basismodell hier am günstigsten ist.

Unabhängig von der Förderung, dürfen im Ausland die Preise sehr wohl geringer wie in Deutschland sein, was jedoch nicht mehr möglich ist, ist den Verkauf an Deutsche zu verweigern oder die Garantie einzuschränken, sprich, der Kauf des Fahrzeuges in anderen EU-Ländern, darf zu keinerlei Diskriminierungen führen. Da gab es auch schon erhebliche Strafen.

Re: ID.3 First Edition

dedario
  • Beiträge: 812
  • Registriert: Fr 19. Jan 2018, 12:42
  • Hat sich bedankt: 65 Mal
  • Danke erhalten: 475 Mal
read
Der BAFA-Listenpreis ist meines Erachtens nur relevant, dass ein Hersteller sich in D (durch Ausstattung und Zubehör etc.) nicht aus der Obergrenze der Förderung raustricksen kann. Die BAFA (allein) kann aber sicher nicht erzwingen, dass ein Hersteller europaweit ein Modell zum gleichen Preis verkaufen muss.

VW könnte also sehr wohl den ID.3 in Deutschland teurer verkaufen als in z.B. Rumänien.
Der BAFA-Listenpreis regelt meines Erachtens nur, dass das Fahrzeug förderfähig ist, da er einen ausstattungsbereinigten, länderübergreifenden Basispreis definiert.

Re: ID.3 First Edition

wosch
  • Beiträge: 212
  • Registriert: Fr 28. Okt 2016, 15:30
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 84 Mal
read
dedario hat geschrieben: Der BAFA-Listenpreis ist meines Erachtens nur relevant, dass ein Hersteller sich in D (durch Ausstattung und Zubehör etc.) nicht aus der Obergrenze der Förderung raustricksen kann. Die BAFA (allein) kann aber sicher nicht erzwingen, dass ein Hersteller europaweit ein Modell zum gleichen Preis verkaufen muss.

VW könnte also sehr wohl den ID.3 in Deutschland teurer verkaufen als in z.B. Rumänien.
Der BAFA-Listenpreis regelt meines Erachtens nur, dass das Fahrzeug förderfähig ist, da er einen ausstattungsbereinigten, länderübergreifenden Basispreis definiert.
Das lese ich anders. Die Förderfähigkeit wird ebenfalls durch den EU-Weiten Basispreis geregelt, aber es steht dort ja sehr deutlich, dass der EU-Weite Basispreis für die Erbringung des Herstelleranteils herangezogen wird. Wenn in Rumänien das Basismodell aber nun 1.000€ weniger kostet wie in D, dann muss auf der Rechnung, der Basispreis, ohne Extras, trotzdem 2.000€ Netto unterhalb des Rumänischen Preises liegen, sonst gibt es die staatliche Förderung nicht. Ob der jeweilige Rabatt vom Hersteller selbst oder vom Händler kommt, ist zwar egal, aber am Ende muss der basispreis auf der Rechnung 2.000€ netto unterhalb des niedrigsten Listenpreis im Euroraum liegen. Nur dann bekommt man auch den staatlichen Anteil.

Re: ID.3 First Edition

wosch
  • Beiträge: 212
  • Registriert: Fr 28. Okt 2016, 15:30
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 84 Mal
read
Um aber mal bei der id.3 First Edition zu bleiben. Es gibt schon einige Tricks, wie man das umgehen kann. So gilt der EU-Basispreis für jede Ausstattung Extra, aber was ist,w enn es eine Ausstattung nur in Deutschland gibt?
Beispiel: In Rumänien gibt es den id.3 1st Plus und id.3 1st Max, in Deutschland aber Linie 2 und Linie 3.
Sind das dann eigene Modelle und kann daher nicht der preis in anderen Ländern herangezogen werden?

Re: ID.3 First Edition

dedario
  • Beiträge: 812
  • Registriert: Fr 19. Jan 2018, 12:42
  • Hat sich bedankt: 65 Mal
  • Danke erhalten: 475 Mal
read
Okay, verstehe. Jetzt weiß ich was du meinst.
Der Netto-Kaufpreis des Basismodells bei Vertragsabschluss muss dabei um
mindestens den Eigenanteil des Automobilherstellers niedriger sein als der BAFA Listenpreis. Der BAFA Listenpreis ist
der zum 31.12.2015 gültige Netto-Listenpreis des Basismodells. Für Elektrofahrzeuge, die am 31.12.2015 noch nicht auf
dem Markt waren, gilt der niedrigste Netto-Listenpreis des Basismodells innerhalb des Euroraums als BAFA Listenpreis.
Das ist tatsächlich eindeutig.

Damit
a) würde die BAFA tatsächlich erzwingen, dass alle Hersteller in Deutschland zum günstigsten EU-Preis verkaufen müssen (sofern gefördert werden soll/kann und vergleichbar)
b) hätten wir durch den Rumänien-Preis bereits die Obergrenze für den Preis des ID.3 in Deutschland.

Bei den Austattungsdetails konnte ich auf die Schnelle keinen Unterschied zwischen DE und RO finden.
Das mit den Linienbezeichnungen wäre ein ganz billiger Taschenspielertrick. Das kann ich mir nicht vorstellen.
Zumal die bei uns ja auch schon mal so geheißen haben bzw. evtl. wieder so heißen werden.

Re: ID.3 First Edition

Maido
  • Beiträge: 211
  • Registriert: Mi 5. Dez 2018, 22:13
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Das Basismodell beim ID3, dürfte aber die nackte 45 kwh Version sein, Sondermodelle oder Ausstattungsvarianten,
sollten da keine Rolle spielen.

Re: ID.3 First Edition

wosch
  • Beiträge: 212
  • Registriert: Fr 28. Okt 2016, 15:30
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 84 Mal
read
Maido hat geschrieben: Das Basismodell beim ID3, dürfte aber die nackte 45 kw Version sein, Sondermodelle oder Ausstattungsvarianten,
sollten da keine Rolle spielen.
Guck dir mal die Liste der förderfähigen fahrzeuge an:
https://www.bafa.de/SharedDocs/Download ... nFile&v=96

Da siehst du jede Ausstattungsvariante als eigenständiges Fahrzeug.
Ich gehe daher davon aus, dass für jedes dieser Fahrzeuge ein EU-Listenpreis vorhanden ist, mit dem der Basisrechnungspreis, ohne Extras, verglichen wird.

Re: ID.3 First Edition

Maido
  • Beiträge: 211
  • Registriert: Mi 5. Dez 2018, 22:13
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
wosch hat geschrieben:
Maido hat geschrieben: Das Basismodell beim ID3, dürfte aber die nackte 45 kw Version sein, Sondermodelle oder Ausstattungsvarianten,
sollten da keine Rolle spielen.
Guck dir mal die Liste der förderfähigen fahrzeuge an:
https://www.bafa.de/SharedDocs/Download ... nFile&v=96

Da siehst du jede Ausstattungsvariante als eigenständiges Fahrzeug.
Ich gehe daher davon aus, dass für jedes dieser Fahrzeuge ein EU-Listenpreis vorhanden ist, mit dem der Basisrechnungspreis, ohne Extras, verglichen wird.
Ja, wäre auch möglich, bin mir da aber nicht so ganz sicher........
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag