ID.3 First Edition

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
  • Fitz
  • Beiträge: 118
  • Registriert: Sa 17. Aug 2019, 10:34
  • Hat sich bedankt: 94 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
Guten Abend liebe Forengemeinde

Ich bin gerade von der Auto Zürich zurückgekehrt und habe einen Sack voller gemischter Gefühle dabei.

Der Rahmen, in dem Volkswagen Schweiz zusammen mit dem Generalimporteur AMAG, die Präsentation auf der Messe gemacht hat, war gut. Man hat sich echt Mühe gegeben, hier etwas zu zelebrieren. Es waren auch recht viele Leute da, ich behaupt mal so 200-300 Personen. Die Einleitung war wohl versehntlich etwas holperig, der Markenbotschafter "Stress" (ein französischsprachiger Rapper aus der Schweiz) wurde befragt, wobei es sich irgendwie anfühlte, als wenn die Fragen zwei Minuten vorher ausgedacht wurden und Stress die Hälfte nicht verstanden hat.

Anschliessend kam eine Mitarbeiterin von Volkswagen aus Deutschland (vom Marketing) und hat dem Publikum das Fahrzeug erklärt, Funktionen erläutert und auch, dass die Kiste, die wir hier in Zürich hatten, ein Aussteller auf der IAA war. Ein Teil der Funktionen war nicht verfügbar, weil Vorserienmodell, aber das war soweit ja ok.

Bis um 22.00h haben die Besucher jetzt noch die Gelegenheit sich ausgiebig das Auto anzuschauen und reinzusetzen. Es hatte wirklich jeder Pre-Booker genug Zeit, Platz zu nehmen, auf allen Sitzen und am Auto herumzuspielen. Es gab kein Gedrängel und kein Streit, wenn einer im Auto sass und Dinge ausprobierte, haben noch 1-2 mit reingeschaut und man hat spielerisch zusammen gedrückt. Das war alles in allem recht angenehm. Daher kann ich VW nur dafür danken, dass die Pre-Booker hier wirklich mal anfassen durften. Wir hatten ein Modell der Linie 2 in mangangrau vor Ort. Leider ohne Panoramadach.

Nun zu den Kritikpunkten, die hier im Forum aufkommen:

- Ja, das Innenraumplastik ist nicht AUDI-Niveau, aber ich behaupte, nicht wirklich anders, als in meinem GLK. Wenn man an die Tür klopfte, klang es "hohler", da ist das bei meinem Auto "dumpfer". Im A1 von meiner Frau klingt das aber ähnlich wie im ID3. Könnte mir vorstellen, dass hier in der Endserie noch nachgearbeitet wird, für die Leute, die gerne auf Ihre Türverkleidungen klopfen. :)

- Die Türverkleidung hat Struktur, es ist auch sowas wie Kunstleder dran gewesen, dass sich gut anfühlte. Was ich jetzt nicht so toll fand, ist der Kunststoff, der an den Bedienelementen der Tür ist, also Fensterheber und Griff. Der Kunststoff ist glatt und intergriert sich da nicht so toll. Es ist schwer auszudrücken, es ist halt nicht "stimmig". Ich denke, das muss jeder für sich entscheiden. Grundsätzlich für mich kein Kaufausschluss, aber gewöhnungsbedürftig.

- Allgemein sehr, sehr wenig Zierelemente. Wo bei Mitbewerbern Chrom verbaut wird, glänzt der ID3 mit Nüchternheit.

- Mit dem Display hatte ich keine Mühe, weder das hinter dem Lenkrad noch das Hauptdisplay. Dem Tenor "Playmobil-Display" kann ich nicht einstimmen. Es passt da so rein.

- Sicht nach hinten durch ein sehr schmales Heckfenster. Ich dachte, das wäre grösser. Die Heckscheibe ist nicht wirklich hoch, meine Frau witzelte noch, dass wird schwierig den Häkelhut mit der Klorolle plus den Stoffhund dort zu platzieren. Also Sicht nach hinten funktioniert, aber das ist kein Grossraumfenster. Vermutlich ist dies dem Design geschuldet.

- Die Vordersitze sind gut gewesen, auch die Sitzposition hat mir zugesagt. Sehr angenehm das höhere Ein- und Aussteigen aus dem Fahrzeug. Die zusätzliche Höhe durch die Batterie gibt einen gewissen Komfort. Was gar nicht geht, sind die Armlehnen, die an beiden Sitzen montiert sind. Entweder fiel mein Arm durch die Leere in der Mitte oder er lag beim Beifahrer. Hatte ich den Arm auf meiner Lehne am Fahrersitz, war das absolut unbequem für mich. Ich bin jetzt auch etwas breiter und keine Frau, denn meine Frau hatte kein Problem damit. Was meine Frau und ich aber beobachtet hatten, dass alle längeren oder breiteren (nicht dick, sondern von der Statur) Herren ebenfalls nicht wussten, wo die den Arm hinmachen sollen. Auf der Lehne am Beifahrersitz oder in der Tür ist alles in Ordnung mit Ablage der Arme.

- Das Sitzen hinten auf der Rückbank war eher gewöhnungsbedürftig. Ich mit meinen langen Beinen und kurzem Oberkörper (60/40) fand keine auf Anhieb gute Sitzposition, was vermutlich am Winkel oder Höhe der Rückbank lag. Vielleicht ist das mit kürzeren Beinen / anderen Proportionen anders. Ich weiss nicht, warum das bei mir nicht so toll war. Die Rückbank konnte ich nicht hochklappen, ob da noch Stauraum wäre; weiss nicht, ob diese festgeschraubt war, es hatte nix zum Klappen.

- Kopfstützen können nicht horizontal nach vorne oder hinten geschoben werden (in den verbauten Sitzen der Linie 2), aber nach oben und unten. Im Passat GTE, einer stand neben dem id3, geht das aber. Weiss nicht, warum VW darauf im ID3 verzichtet.

- Lenkrad / Display sowie alle Schalter liegen gut in der Hand und lassen sich gut erreichen. Auch das grosse Display in der Mitte erfüllt seinen Zweck. Die Bedienung muss gelernt werden, wer ein Smartphone hat, kommt damit aber zurecht. Wer noch einen Handschalter mit "Super verbleit" und UKW Drehreglerradio fährt, könnte Probleme haben. Eine ältere Dame im id3 auf dem Fahrersitz guckte verdutzt, wo denn der Gangwahlhebel ist, musste ich Ihr erklären, den braucht es nimmer, weil am Lenkrad und nur noch Vor/Zurück/Parken eingestellt werden muss.

- Letzter Punkt: Mittelkonsole. Was ist denn das für ein Konstrukt ? Ich hoffe, das war der Vorserie geschuldet und wird in der Serie durch eine ansprechende Wohnlandschaft ersetzt :). Praktisch ja, hat diverse Fächer, optisch aber absolut daneben, viel zu tief für mich (vielleicht wegen meiner Körpergrösse ?), man muss immer runterschauen, wenn man was greift / sucht. Ich habe keine Ahnung, was die Designer sich dabei gedacht haben. Besser wäre gewesen, wenn der hintere Teil für die Mittelarmlehne genutzt und der restliche Platz höher/sinnvoller aufgeteilt worden wäre. Wozu das Netz am Anfang der Mittelkonsole ist, habe ich nicht herausfinden können.

Nach ca. 60 Minuten des Erforschens vom ID3 war klar, dass es Stand heute der ID3 1st für uns nicht werden wird. Die Anhängerkupplung für die Fahrräder kommt hier nicht, Dachträger wird es niemals geben. Dafür darf man wohl in der Serie ein DCC erwarten. Die 1st kann auch (wie bekannt) nicht mal mit anderen Felgen geordert werden und 20" nehme ich aufgrund Komforteinbussen nicht. Mittelkonsole naja, kann man sich dran gewöhnen. Womit ich gar nicht klarkomme, ist die Armlehne.

Somit werde ich wohl am Wochenende meine Reservation annullieren und weiterschauen. Interessanterweise hat es dann in Gesprächen mit einigen Pre-Bookern in der Warteschlange vor dem Fahrersitz oder im Auto dann viele Kommentare gehabt, die in die Richtung "noch zu früh" oder "nicht das, was wir suchen" oder "Reichweite ok, aber Design innen" gingen. Ich wünschte, dass Volkswagen hier mehr Feedback abgeholt hätte - irgendwie fehlte mir hier das Einholen von Eindrücken seitens Volkswagen; zumal die Pre-Booker-Gruppe jetzt nicht so gross war.

Im Anschluss an den ID3 sind wir noch durch die Hallen der Messe gegangen und es hatte einen KIA eNiro (der erste! offizielle eNiro in der Schweiz) am Stand. Auch wenn da deutlich mehr Knöpfchen drin sind, hatte die Sitzprobe und Haptik auf den ersten Blick besser gepasst, als beim ID3, was mich doch etwas nachdenklich gemacht hat.

Ich wünsche Volkswagen, dass man mit dem ID3 einen Erfolg feiern wird. Für mich ist das Auto leider erst einmal raus und ich schaue weiter in Richtung 2020/2021.

In diesem Sinne, gute Nacht
Tim
Dateianhänge
690C9AA5-EBCE-444A-9017-DF913E1A6879.JPG
6D6D1E12-8E40-40C4-BE9E-58D72EE8A7AD.JPG
i3 94Ah REx 11.2017
Anzeige

Re: ID.3 First Edition

pschaefer
read
Fitz hat geschrieben: - Letzter Punkt: Mittelkonsole. Was ist denn das für ein Konstrukt ?
Sag ich ja. Ich habe mir überlegt das Teil direkt zum Autosattler zu tragen oder alternativ später zu schauen, ob man von einem Konzernbruder (wie el-Born) was "rüberholen" kann. Aber einerseits geht bei sowas dann natürlich Leasing nicht mehr und andererseits will ich mir auch nix für 50K kaufen, wo ich dann so Fisseleien machen muss; aus dem Alter bin ich raus... (... daran scheitert auch das M3, wenn der Innenraum-Geräuschpegel ab Werk nicht nachgebessert wird; Autos mit Alubutyl gedämmt habe ich zuletzt vor 20 Jahren ...)

Stand heute wird der 1st für mich nur was, wenn ein 2-Jahres-Leasing einigermaßen vertretbare Konditionen hat. Aber da träume ich vmtl. genauso.

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
  • Fitz
  • Beiträge: 118
  • Registriert: Sa 17. Aug 2019, 10:34
  • Hat sich bedankt: 94 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
pschaefer hat geschrieben:
Fitz hat geschrieben: - Letzter Punkt: Mittelkonsole. Was ist denn das für ein Konstrukt ?
Sag ich ja. Ich habe mir überlegt das Teil direkt zum Autosattler zu tragen oder alternativ später zu schauen, ob man von einem Konzernbruder (wie el-Born) was "rüberholen" kann.
Mal sehen, wann der El-Born tatsächlich am Markt ankommt. Könnte die Alternative für mich sein. Aber die Konsole, ja, die ist schon gewöhnungsbedürftig :).
i3 94Ah REx 11.2017

Re: ID.3 First Edition

Schaumermal
  • Beiträge: 3084
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 613 Mal
  • Danke erhalten: 878 Mal
read
Fitz hat geschrieben:
pschaefer hat geschrieben:
Fitz hat geschrieben: - Letzter Punkt: Mittelkonsole. Was ist denn das für ein Konstrukt ?
Sag ich ja. Ich habe mir überlegt das Teil direkt zum Autosattler zu tragen oder alternativ später zu schauen, ob man von einem Konzernbruder (wie el-Born) was "rüberholen" kann.
Mal sehen, wann der El-Born tatsächlich am Markt ankommt. Könnte die Alternative für mich sein. Aber die Konsole, ja, die ist schon gewöhnungsbedürftig :).
Man kann nur hoffen, dass bei MEB/ID.3 die Konzerntöchter kurzfristig mehr Freiheit haben als beim UpMiGo. Da ist ja bis auf 'Kühler'grill, Farben und Paketkombination nix an Eigenständigkeit zu sehen.
Ich selber schiele jetzt zum Skoda Vision iV - der könnte eine AHK haben.
na ja .. schaumermal ..
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
  • Anmar
  • Beiträge: 814
  • Registriert: Sa 14. Apr 2018, 10:42
  • Hat sich bedankt: 164 Mal
  • Danke erhalten: 81 Mal
read
pschaefer hat geschrieben: (... daran scheitert auch das M3, wenn der Innenraum-Geräuschpegel ab Werk nicht nachgebessert wird; Autos mit Alubutyl gedämmt habe ich zuletzt vor 20 Jahren ...)
So wie ich es verstanden habe, doch.
https://www.teslarati.com/tesla-model-3 ... 50pIls8tjM

Re: ID.3 First Edition

pschaefer
read
Anmar hat geschrieben: So wie ich es verstanden habe, doch.
https://www.teslarati.com/tesla-model-3 ... 50pIls8tjM
Ja cool. Dann miete ich mir ein M3 im nächsten Jahr wieder über ein WE, dann sollte die "current production" hoffentlich hierzulande aufgeschlagen sein.

Re: ID.3 First Edition

FarNorth-NF
  • Beiträge: 101
  • Registriert: Di 3. Sep 2019, 23:45
  • Wohnort: Leck
  • Hat sich bedankt: 276 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
Bezüglich Anhängerkupplung für den ID3 gibt es schon die ersten Anbieter, siehe Bild/Dateianhang. Ob das aber zulässig ist, sei dahingestellt.
Dateianhänge
B5A0E3A2-62B1-41D2-8B4F-75DD6F38A187.jpeg
ID3 1St Line1 Makena Türkis bestellt, 1 Mover Club.
6,4kwp LG PV-Anlage (je3,2kwp in Ost- und Westausrichtung) mit 6,4kw Speicher.
Wallbox Zappi 22kw für PV-Überschussladen bereits in der Garage installiert.🙂👍

Re: ID.3 First Edition

Schaumermal
  • Beiträge: 3084
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 613 Mal
  • Danke erhalten: 878 Mal
read
FarNorth-NF hat geschrieben: Bezüglich Anhängerkupplung für den ID3 gibt es schon die ersten Anbieter, siehe Bild/Dateianhang. Ob das aber zulässig ist, sei dahingestellt.
na ja .. die bieten auch (ab 2020) eine AHK für den Crozz an.
https://www.aukup.de/AHK-PKW/Volkswagen ... :6932.html

Keine Eintragungspflicht - Einbauzeit lt. Hersteller 150 min.
Da bin ich mal gespannt .. wer der Hersteller ist und wie dann die Einbauanleitung aussieht.
- und die ABE
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
read
Das sind SEO Seiten, die werden erstellt um in den Suchmaschinen unter den ersten Plätzen aufzutauchen falls sie das Produkt in Zukunft bauen sollten. Diese Seiten sagen nichts darüber aus ob es die AHK jemals wirklich geben wird.

Re: ID.3 First Edition

Matze77
  • Beiträge: 486
  • Registriert: Sa 28. Okt 2017, 10:19
  • Wohnort: Bad Abbach
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 157 Mal
read
Hab vor einiger Zeit mal einen Fragenkatalog an meinen Händler geschickt und jetzt hab ich einige der Fragen schriftlich beantwortet bekommen:

1. Wie lange wird die max. Ladeleistung von 100kW gehalten?
Antwort: Soll gehalten werden bis ca. 80% SoC

2. Wie wird der Akku geheizt (Abwärme oder PTC) und wo liegt der Sweetspot des Fahrakkus?
Antwort: PTC Heizer, wird vom Thermomanagement gesteuert und kann vom Fahrer nicht beeinflusst werden. Der Sweetstpot liegt bei 20°C

3. Wird es eine Vogelsperspektive geben? Kameras in den Spiegeln sind ja angeblich vorhanden.
Antwort: Beim ID.3 wird es nicht kommen, bleibt den höheren Modellen vorbehalten, könnte also z.B. beim ID. Crozz kommen

4. Wird der Fahrmodus wie beim Golf immer wieder auf "Normal" zurückgestellt?
Antwort: Ja. Wird wieder auf Normal gesetzt

5. Können die Anzeigen im Infotainment und Dashboard frei eingestellt werden oder gibt es „nur“ voreingestellte Möglichkeiten der Anzeige?
Antwort: Soll wie bei einem Smartphone (Drag and Drop) oder ähnlich wie bei den aktuellen Active-Info Displays kommen

6. Kann auch ein Analoger Tacho im Cockpit dargestellt werden?
Antwort: Ja soll möglich sein

7. Kann der SoH "einfach" ausgelesen werden, z.B. beim Kundendienst?
Antwort: Ja der Händler kann das bei einem Werkstattaufenthalt bzw. beim Kundendienst

8. Standbyverbrauch des Autos bei Nichtbenutzung? (Vampiredrain Tesla)
Antwort: Es wird einen Verbrauch in geringen Prozentansatz vorhanden sein, da es gewährleistet ist, dass man über Smartphone aufs Fahrzeug zugreifen kann. Aber nicht so extrem.
1st. Max in Makena Türkis bestellt. First Mover Club
Ausgeliefert am 14.09.2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag