ID.3 First Edition

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: ID.3 First Edition

smarty79
  • Beiträge: 1141
  • Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:36
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 225 Mal
read
Nein! Ohne Gerät zwischen Stromanschluss und dem Stecker am Fahrzeug lädt überhaupt nichts. Das kann eine fest montierte Wallbox sein oder aber ein ICCB (Ladeziegel) wie beim serienmäßigen Schuko-Ladekabel. Und genau dieses Gerät nennt dem Fahrzeug den maximalen Ladestrom. An Schuko sind das meist 10A, da der Stecker zuverlässig mehr nicht aushält.
e-Up! style am 02.07.20 in WOB abgeholt.
Anzeige

Re: ID.3 First Edition

GenXRoad
  • Beiträge: 638
  • Registriert: Mo 15. Jul 2019, 03:30
  • Wohnort: Worms
  • Hat sich bedankt: 224 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
Fen hat geschrieben: Ein Argument für die 1st Edition ist z.B. die Förderung. Der Umweltbonus wurde bis Ende 2020 verlängert - ob es danach eine Verlängerung gibt oder nicht, steht in den Sternen.
Nehmen wir mal an, ich könnte über die "freie Konfiguration" 1000 oder auch 2000 € sparen. Nun nehmen einige Länder, deren Prebooking-Listen voll sind (und auch die Wartelisten) mittlerweile Anzahlungen für das reguläre Modell (was also nach dem 1st kommt) entgegen. Sind alle Autos der 1st Edition gebaut, geht es mit den normalen Fahrzeugen weiter - und die Reihenfolge der Reservierung wird bestimmt auch hier eine Rolle spielen.
Wie es der Zufall will, wird die Prämie nicht verlängert. Ich bekomme "mein Auto" erst im Januar 2021 und spare die 2000 €, weil ich auf einige Extras verzichte, die ich nicht brauche. Zahle aber trotzdem 2000 € mehr, als mich die 1st Edition gekostet hätte.

Ihr versteht meine Überlegungen? So lange mein frei konfigurierter ID.3 nicht deutlich preiswerter als der 1st ist, werde ich den Wagen zeitnah bestellen. Denn ich glaube nicht, dass VW gleich zum Anfang die Preise entsprechend reduziert. Außerdem ist mein jetziges Auto mit 15 Jahren / 170tsd km etwas über den Zenit.

Vielleicht wird aber auch der Umweltbonus verlängert / erhöht. Aber das weiß momentan keiner...
Wichtig für den Umweltbonus ist das du eine Verbindliche Bestellung hast, ob das Auto erst 2021 nach ende des Umweltbonus gebaut/ausgeliefert wird bzw du deine Rechnung erhälst ist egal.

Du hast nach Antragstellung 12 Monate Zeit die Rechnung und den Fahrzeugschein bei der BAFA hochzuladen und bekommst dann auch im Dez 20221 noch das geld. Wichtig ist halt nur das der erste Kontakt mit der Bafa mittels Verbindlicher Bestellung erfolgt.
VW ID.3 1St - Line 3 - Bestellt 26.06.2020 - Mangangrau Metallic - 1St Mover Club

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
read
...noch was zur Eprämie: der Herstelleranteil an der Prämie ist schon eingepreist, d.h. der Preis für den ID3 wird nach Auslaufen der Eprämie nach unten gehen.
30.000 Basisversion -2000 Herstellerprämie = 28.000 Verkaufspreis.
Nach Wegfallen der Prämie wird es Rabatt geben, Verkaufspreis dann weiter ca. 28.000€
(so die bisherige Erfahrung) :) :)
Peugeot Ion Active seit 2016
Opel corsa-e seit 9/2020
Aufgeladen wird an PV 9,86 kwp
Microlino reserviert seit 4/2016

Re: ID.3 First Edition

jhg
  • Beiträge: 451
  • Registriert: So 14. Jul 2013, 18:59
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 98 Mal
read
Ist der Preis beim e-Golf zum Start der Prämie nach oben gegangen?
A3 e-tron seit März 2017
ID.3 Max in Mangangrau bestellt. 1st Mover.

Re: ID.3 First Edition

Juliusfromcologne
  • Beiträge: 14
  • Registriert: So 28. Okt 2018, 11:28
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Kann ich bei einer Wallbox auswählen, mit wieviel Ampere ich mit den 3 Phasen laden möchte? Oder kann das sogar die App?

Re: ID.3 First Edition

USER_AVATAR
read
Gute Frage...hoffe mal auf Software im Id., da die Wallboxen meist nur die Stromstärke varieren können, aber nicht die Anzahl der Phasen.
Zuletzt geändert von Blue shadow am Mo 26. Aug 2019, 09:02, insgesamt 1-mal geändert.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 55000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: ID.3 First Edition

Schaumermal
  • Beiträge: 3075
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 596 Mal
  • Danke erhalten: 877 Mal
read
Ion-Fahrer seit 2016 hat geschrieben: ...noch was zur Eprämie: der Herstelleranteil an der Prämie ist schon eingepreist, d.h. der Preis für den ID3 wird nach Auslaufen der Eprämie nach unten gehen.
30.000 Basisversion -2000 Herstellerprämie = 28.000 Verkaufspreis.
Nach Wegfallen der Prämie wird es Rabatt geben, Verkaufspreis dann weiter ca. 28.000€
(so die bisherige Erfahrung) :) :)
Dann kann man also in Ländern, die keine entsprechende Prämie verlangen, den Wagen billiger kaufen? .. gut zu wissen.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: ID.3 First Edition

DerMüller
  • Beiträge: 103
  • Registriert: Do 4. Apr 2019, 14:05
  • Hat sich bedankt: 100 Mal
  • Danke erhalten: 36 Mal
read
Ion-Fahrer seit 2016 hat geschrieben: ...noch was zur Eprämie: der Herstelleranteil an der Prämie ist schon eingepreist, d.h. der Preis für den ID3 wird nach Auslaufen der Eprämie nach unten gehen.
30.000 Basisversion -2000 Herstellerprämie = 28.000 Verkaufspreis.
Nach Wegfallen der Prämie wird es Rabatt geben, Verkaufspreis dann weiter ca. 28.000€
(so die bisherige Erfahrung) :) :)
Du kannst da keinerlei Erfahrungen haben, da der ID.3 noch nirgendwo auf dem Markt war und keinen Förderungsausfall miterlebt hat.

Außerdem hast du eine sehr oberflächliche Betrachtungsweise.
Die Preisgestellung für ein Fahrzeug ist ein sehr komplexe Prozess in den zum Beispiel auch der gesamte Wettbewerb, der gewünschte Marktanteil, das Markenimage usw usw und natürlich auch irgendwo die Förderung (inter Berücksichtigung des Gesamtumfeldes) eine Rolle spielt.
Es kann - bei Wegfall der Förderung - es sogar zu einer Preiserhöhung kommen, wenn VW mehr Nachfrage nach dem id.3 hat als geplant war.
Genau so kann es schon im Vorfeld eine Preissenkung geben: Indem man den Ausstattungsumfang der Standard-Version besser macht als ursprünglich geplant.
Die Förderung ist bei den ganzen Überlegungen nur ein Randthema.

Meinst du ernsthaft, dass bei Wegfall der Förderung der vw-Drilling für 18.000 Euro angeboten wird obwohl auch schon ein Preis von 20.000 Euro im Marktumfang absolut einmalig ist?

Re: ID.3 First Edition

smarty79
  • Beiträge: 1141
  • Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:36
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 225 Mal
read
Juliusfromcologne hat geschrieben: Kann ich bei einer Wallbox auswählen, mit wieviel Ampere ich mit den 3 Phasen laden möchte? Oder kann das sogar die App?
Das kommt auf die Wallbox an. Bei günstigen Wallboxen wie der Heidelberg oder Webasto Pure geht das nicht, da muss das im Auto eingestellt werden (keine Ahnung, ob das mit der VW-App geht). Bei besseren Wallboxen geht das über die Box. Für eine PV-Überschussladung sollte eine Wallbox dann schon mit der PV-Anlage kommunizieren und den Ladestrom der aktuellen Ertragslage nachführen. Spannend ist bei der Wahl der AC-Ladung (Anzahl Phasen, Ladestrom) in jedem Fall die unterschiedliche Ladeeffizienz. Krasses Beispiel ist hier die Zoe: Bei 22kW AC liegen die Ladeverluste irgendwo kleiner 10%, an der Schuko-Steckdose bei etwa 30%. Wenn man dem Akku was gutes tun will, sollte man ihn eher im Bereich 20-80% bewegen (da ist auch die Ladeeffizienz besser).
e-Up! style am 02.07.20 in WOB abgeholt.

Re: ID.3 First Edition

wosch
  • Beiträge: 212
  • Registriert: Fr 28. Okt 2016, 15:30
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 84 Mal
read
Ion-Fahrer seit 2016 hat geschrieben: ...noch was zur Eprämie: der Herstelleranteil an der Prämie ist schon eingepreist, d.h. der Preis für den ID3 wird nach Auslaufen der Eprämie nach unten gehen.
30.000 Basisversion -2000 Herstellerprämie = 28.000 Verkaufspreis.
Nach Wegfallen der Prämie wird es Rabatt geben, Verkaufspreis dann weiter ca. 28.000€
(so die bisherige Erfahrung) :) :)
Wenn man Blödsinn oft wiederholt, wird bleibt es Blödsinn und wird nicht wahr.
Hier der text von der Bafa:
"Der Eigenanteil des Automobilherstellers am Umweltbonus ist im Kauf- oder Leasingvertrag in Abzug zu bringen. Grundlage für den Nachweis der Erbringung des Eigenanteils des Automobilherstellers am Umweltbonus ist der BAFA Listenpreis. Bei dem BAFA Listenpreis handelt es sich um den niedrigsten Netto-Listenpreis des Basismodells innerhalb des Euroraums zur Markteinführung."

Dieser Bullshit, mit "Der Herstelleranteil ist eh schon eingepreist" nervt, da die Bafa-Infos öffentlich und leicht zu finden sind.
Ist es zuviel verlangt sich vorher zu erkündigen? Wenn man also in D den Herstelleranteil einfach drauf schlagen würde, wäre das Auto gar nicht Förderungsberechtigt.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag