Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

Schaumermal
  • Beiträge: 3083
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 608 Mal
  • Danke erhalten: 878 Mal
read
Fu Kin Fast hat geschrieben:Oh, so schlecht hatte ich es jetzt nicht erwartet. Also wie bei den Asiaten auch, wo Ausstattungsunterschiede praktisch nur über diverse Linien gehen. :(
Das Verfahren gefällt mir auch nicht aber dient der Rationalisierung. Reduktion der Varianten (incl Freischaltverfahren für softwaregesteuerte Features) reduziert die Kosten, ermöglicht Vorfertigung ..
VW möchte Kosten senken und mit aggressiven Preisen in den Markt gehen.
Ich finde das - vor dem Hintergrund des langjährigen Versuchs, sich ins Nobelsegment abzusetzen - positiv.
Ob die das durchhalten (ig-Metall-haustarif und Osterloh als Betriebsrat versus Asia-Tarife und -Arbeitsethos) ist die Frage.

Zum letzteren: Wer schon einmal ein VW-Werk besichtigt hat weiß, wie und wo sich die AN während des Laufens die Schuhe besohlen lassen könnten.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw
Anzeige

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

WinnieW
  • Beiträge: 460
  • Registriert: Mo 3. Okt 2016, 20:24
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
BrabusBB hat geschrieben:Man könnte ja eine Webasto Dieselstandheizung nachrüsten 8-)
Ich frage mich ohnehin weshalb noch kein Hersteller bei einem e-Auto auf die Idee gekommen ist eine Dieselzusatzheizung als Sonderausstattung anzubieten.
Ich persönlich halte eine solche Zusatzheizung für sinnvoller im Vergleich zu einer Wärmepumpe.
Denn gerade im Winter benötigt man ziemlich viel Heizleistung für den Innenraum welche eine Wärmepumpe bei frostigen Temperaturen nicht effizienter bereitstellen kann im Vergleich zu einer reinen Elektroheizung.
Den Innenraum heizen geht im Winter (bei einem e-Auto) spürbar auf Kosten der Reichweite... und mit Biodiesel heizen ist sinnvoller im Vergleich zu mit Diesel fahren; ganz einfach weil der Wirkungsgrad beim Heizen viel höher ist im Vergleich zu mechanische Energie aus dem Treibstoff zu gewinnen.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

Schaumermal
  • Beiträge: 3083
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 608 Mal
  • Danke erhalten: 878 Mal
read
WinnieW hat geschrieben:Ich frage mich ohnehin weshalb noch kein Hersteller bei einem e-Auto auf die Idee gekommen ist eine Dieselzusatzheizung als Sonderausstattung anzubieten.
Ich persönlich halte eine solche Zusatzheizung für sinnvoller im Vergleich zu einer Wärmepumpe.
Warum den Dieselheizung? Heizöl!! Ist preisgünstiger als Diesel und zu Heizzwecken darf man es doch wohl nehmen.
Beim Heizen ist der Wirkungsgrad auch bestimmt besser als beim Motorbetrieb.. schließlich gibt es keine Ab- sondern nur Nutzwärme.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

USER_AVATAR
read
Das mit dem nachträglichem Freischalten gibt es doch heute schon bei VW, soweit ich weiß. Natürlich nur bei Software, aber das wird auch in Zukunft nicht anders sein.

Beim Navi bin ich mir nicht sicher. Ich habe bisher bei allen meinen Autos das beste eingebaute Navi als Option gekauft. Aber seit es Google Maps Navigation gibt, benütze ich dir überhaupt nicht mehr, sondern nur mein Handy. Mit Android Auto sogar super bequem. Ich könnte mir vorstellen, sogar auf ein Radio zu verzichten, so lange Android Auto verbaut ist (keine Ahnung, ob das jemand anbietet).

Meine Hoffnung ist ja, dass Google Maps die Ladeplanung übernimmt. Weiß jemand, ob bei Android Auto der SOC übertragen wird? Das wäre natürlich Voraussetzung.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

WinnieW
  • Beiträge: 460
  • Registriert: Mo 3. Okt 2016, 20:24
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Schaumermal hat geschrieben:
WinnieW hat geschrieben:Ich frage mich ohnehin weshalb noch kein Hersteller bei einem e-Auto auf die Idee gekommen ist eine Dieselzusatzheizung als Sonderausstattung anzubieten...
Warum den Dieselheizung? Heizöl!! Ist preisgünstiger als Diesel und zu Heizzwecken darf man es doch wohl nehmen.
Ok, einigen wir uns auf Bioheizöl. :lol:
Gute Frage wie das rechtlich aussieht. Ich glaube da gibt es noch gar keine rechtliche Festlegung dazu wenn man Heizöl in einem Auto nur für den Zweck Heizung verwendet.
Chemisch ist Heizöl und Diesel ohnehin sehr ähnlich, im Prinzip unterscheiden sich diese nur durch die Additive u. den Farbstoff.
Schaumermal hat geschrieben: Beim Heizen ist der Wirkungsgrad auch bestimmt besser als beim Motorbetrieb.. schließlich gibt es keine Ab- sondern nur Nutzwärme.
Das meinte ich ja. Der Hauptvorteil ist aber dass im Winter die Reichweite nicht einbricht weil kein el. Strom für die Beheizung des Innenraums benötigt wird.
...und mit elektr. Strom anstatt Heizöl heizen ist bei dem derzeitigen Strommix nicht umweltfreundlicher... und Photovoltaikstrom im Winter? Ist wohl keine Option.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

Schaumermal
  • Beiträge: 3083
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 608 Mal
  • Danke erhalten: 878 Mal
read
WinnieW hat geschrieben:Ok, einigen wir uns auf Bioheizöl. :lol:
Pöl? - Ich bin 10 Jahre mit Pflanzenöl gefahren. Gefiltertes Frittenöl aus der Pommesbude - über einen Wärmetauscher in einen einspritzdüsentauglichen Zustand gebracht. Damit wird man doch eine fzg-Heizung realisieren können???

Huch .. ich mach schon wieder OT .. dass uns hier bloß kein Mod erwischt.
Zuletzt geändert von Schaumermal am Sa 29. Dez 2018, 09:22, insgesamt 1-mal geändert.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

Fu Kin Fast
read
Langsam aber stetig hat geschrieben:Meine Hoffnung ist ja, dass Google Maps die Ladeplanung übernimmt. Weiß jemand, ob bei Android Auto der SOC übertragen wird? Das wäre natürlich Voraussetzung.
Ich hoffe, dass Android Auto genügend Daten über den Zustand des Autos liefert (Verbrauch, Akkureichweite), sodass eine vernünftige Software auf dem Händi alles Navigieren übernehmen kann. Von welchem Anbieter eine solche dann käme, wäre egal - da könnte ja jeder nach Einstellung zu Datenschutz und Bequemlichkeit wählen.
e-Golf 300 (als Familienerstwagen): seit 11/19

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

midget77
  • Beiträge: 1056
  • Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:20
  • Wohnort: DC Ladewüste
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
35.500,- f. 48kWh - Einstiegsversion :(
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = bei Serienfahrzeugen (hoffentlich) bald Schnee von gestern...

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

150kW
  • Beiträge: 4570
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 387 Mal
read
Fu Kin Fast hat geschrieben:
acurus hat geschrieben:VW hat doch schon gesagt das sie das kurz angedachte "alle Hardware verbauen und on demand freischalten" nicht machen wollen, weil es einfach doch unterm Strich zu teuer ist...
Quelle? Ich würde sagen, dass dies bei manchen Herstellern bereits heute so läuft.
Ich denke wir reden hier eher über größere Sachen. Es wird also nicht überall ein HUD verbaut sein, das man beim kauf erst freischaltet. Das wird nur da vorhaden sein wo man es tatsächlich gleich bezahlt. Unter Freischalt-Sachen würde ich so was wie DAB einordnen. Das macht in der Produktion wohl keinen großen Unterschied das gleich mit zu verbauen.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

Fu Kin Fast
read
Da stimme ich zu. Freischalten halt nur für Dinge, die hardwareseitig eh schon vorhanden sind (z.B. GPS bzw. Mobilfunk - "always on"), verhältnismäßig günstig eingebaut und deutlich teurer verkauft werden können (vielleicht DAB+), oder üblicherweise von vielen bestellt werden (wo das Weglassen für wenige Kunden teurer käme in der Logistik als der Einbau).
e-Golf 300 (als Familienerstwagen): seit 11/19
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag