Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

hu.ms
  • Beiträge: 1113
  • Registriert: Do 19. Jul 2018, 10:14
  • Hat sich bedankt: 129 Mal
  • Danke erhalten: 230 Mal
read
merdian hat geschrieben:
hu.ms hat geschrieben: Meine pronose: 35K wg. wärmepumpe und div. anderen aussattungen, die die günstigste, später erhältliche variante mit dem 48kwh akku nicht bekommen wird.
Es gibt eine Auswahl dreier fix konfigurierter Modelle „1st Edition“:
ID. 1ST (Basismodell) [bisher: Cool]
ID. 1ST Plus (Designorientiertes Modell) [bisher: Style]
ID. 1 Max (technikorientiertes Modell) [bisher: Wow]
Auf welches der drei bezieht sich die Prognose mit 35 TEUR?
Auf den mittleren = style


Twizyflu hat geschrieben: Es bleibt dann die Frage, was die anderen Hersteller machen.
Alle die keine reine BEV-plattform haben wie den MEB von VW können bei der sich darauf ergebenden produktionskostenersparnis nicht mithalten.
Man sieht es ja schon am vermuteten preis des e-208 von PSA.
Der wird auf einer plattform mit den verbrennern gebaut und soll mit max. 50 kwh-akku über 30K kosten. Ist aber im B-segment (polo) und der innenraum ist unverändert wie bei den verbrennern während der ID.3-innenraum passat-größe erreichen wird. Wegen der eigenen reinen E-plattform, bei der auf den einbauplatz eines verbrennungsmotors, kraftstofftanks u.a. nicht mehr rücksicht genommen werden muss.
Angeblich sollen BMW und DB für ihre kleineren BEV über eine gemeinsame reine E-plattfom nachdenken. Denen ist inzwischen vermutlich auch klar geworden, dass nur mit einer separaten BEV-plattform kostengünstig produziert werden kann.

Eigentlich ist es ganz einfach:
VW setzt seit 2015 auf eine eigene BEV-plattform. Wegen des aufwands hierfür kommen sie mindestens 1 jahr später mit konkurrenzfähigen reichweiten.
Basierend auf dieser plattform sind dann aber viele karossierievarianten der konzernmarken relativ schnell möglich.
Reservierung Model 3 SR wg. fehlender heckklappe und anzeigen hinterm lenkrad stroniert.
ID.3 1st. reserviert aber stattdessen Live + WP bestellt
PV 9,6 kwh + akku-speicher 10 kwh = 78 % autark incl. BEV-laden tagsüber
Anzeige

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

USER_AVATAR
read
Ja umso besser. Endlich mal BEV Kombis usw.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

wdegolf
  • Beiträge: 194
  • Registriert: So 30. Jul 2017, 11:13
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Spätestens ein ID.3 Kombi mit Allrad und AHK kommt definitiv in die Garage

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

Fu Kin Fast
read
hu.ms hat geschrieben: Alle die keine reine BEV-plattform haben wie den MEB von VW können bei der sich darauf ergebenden produktionskostenersparnis nicht mithalten.
Man sieht es ja schon am vermuteten preis des e-208 von PSA.
Der wird auf einer plattform mit den verbrennern gebaut und soll mit max. 50 kwh-akku über 30K kosten. Ist aber im B-segment (polo) und der innenraum ist unverändert wie bei den verbrennern während der ID.3-innenraum passat-größe erreichen wird.
Weshalb soll man denn mit dem MEB billiger produzieren können? Weil a) kein Verbrenner mehr drin ist - oder weil b) er auf billig optimiert wurde? Ich nehme eher b an.
e-Golf 300 (als Familienerstwagen): seit 11/19

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

USER_AVATAR
read
Der Vorteil an Peugeots eCMP Baukasten ist die bessere flexibilität, denn es können je nach Nachfrage mal mehr Benzin 208er oder e208 produziert werden.
Der MEB ist nur für Elektromobilität gedacht, entspricht die Nachfrage nicht der Produktionskapazität, stehen die Bänder still nach dem BER vollgestellt ist.

Peugeot produziert den e208 aus dem selben Grund wie Volkswagen den ID, wegen des Flottenverbrauch (in Europa) und da PSA deutlich besser mit ihrer Flotte da stehen als VW müssen die Franzosen auch entsprechend weniger Elektroautos herstellen.
Und genauso wie Toyota in Europa keine E-Autos herstellen muss, da sie den Flottenverbrauch schon heute erfüllen, muss Volkswagen eben entsprechend deutlich mehr BEV verkaufen. Toyota sagt ja selbst mit Batterieelektrischen Autos lässt sich kein Geld verdienen (vor allem wegen der teuren Akkus) und die Nachfrage ist noch unter ferner liefen.
Warum sollte ein Autohersteller so dämlich sein und 3000€ pro E-Auto draufzahlen, bei (geplanten) Stückzahlen jenseits der 100000-150000 Fahrzeugen p.a.
Um die Menschheit mit bezahlbarer und sauberer Mobilität zu versorgen? Oder damit Mitglieder in einem E-Auto Forum was zum jubeln haben?
Das Stichwort ist Flottenverbrauch in Europa und E-Auto Quote in China, mehr ist da nicht.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

jhg
  • Beiträge: 449
  • Registriert: So 14. Jul 2013, 18:59
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 98 Mal
read
Mir ist der Grund warum VW Elektroautos baut, ziemlich egal.
Aber selbstverständlich tun sie das nur, weil das billiger ist als die Strafzahlungen. Und solange sie so viele SUV's verkaufen, wird sich das nicht ändern.

An der Stelle hat die EU mal was richtig gutes getan. Auch für die Umwelt.

Und ich freue mich über den annehmbaren Preis des ID 3.
Eine Reservierung werde ich sicher tätigen und ich werde ziemlich sicher eine 1st Edition bestellen.
A3 e-tron seit März 2017
ID.3 Max in Mangangrau bestellt. 1st Mover.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

midget77
  • Beiträge: 1055
  • Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:20
  • Wohnort: DC Ladewüste
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Blue shadow hat geschrieben: Irgendwo hatte ich gelesen das Vw zunächst 3000€ zuschießt...das aber wegen des Flottenverbrauchs wieder reinkommt.
Tja, ohne CO2-Flottenziel(zwang) würde VW weiterhin nur compliance-cars bauen...

35.000,- für brutto 62kWh-Variante wäre (noch) ok (ca. 10.000,- unter Model 3 SR+)
Mit (hoffentlich) ähnlicher Winter-Reichweite, dank der Wärmepumpe im ID. 3

Ich hoffe, VW legt in Sachen Effizienz stark! zu - der Audi e-tron trägt in diesem Kapitel ja leider als Schlusslicht die rote Laterne...
(In dieser Hinsicht könnte sich VW den Konzern Hyundai/ Kia als Vorbild nehmen)
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = bei Serienfahrzeugen (hoffentlich) bald Schnee von gestern...

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

stefan6800
  • Beiträge: 219
  • Registriert: Mi 10. Jul 2013, 20:38
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Ich sage sollte der Preis unter 40.000 liegen bei 62kwh Akku würde es mich stark wundern...

Mfg
Stefan


Gesendet von meinem SM-A530F mit Tapatalk

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

midget77
  • Beiträge: 1055
  • Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:20
  • Wohnort: DC Ladewüste
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
@stefan6800
VW war in den letzten Jahrzehnten immer teurer als die unmittelbare Konkurrenz - der letzte preiswerte VW war der Käfer...
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = bei Serienfahrzeugen (hoffentlich) bald Schnee von gestern...

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

midget77
  • Beiträge: 1055
  • Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:20
  • Wohnort: DC Ladewüste
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
rsiemens hat geschrieben: für mich habe ich zunächst zum ID3 mit grosser Batterie tendiert. Jetzt nach 6 Monaten KONA 64kWh und 11tkm Erfahrung denke ich dass die mittlere Batterieversion der First Edition ausreichen sollte. Ich gehe davon aus, dass das ID3 sparsamer ist als der Kona.
Hoffe auch dass die First Edition bei besserer Ausstattung gegenüber dem Kona Premium, preislich immer noch 3-5 Taus. EUR günstiger wird
Der Kona hat 64kWh NETTO
Der ID. 3 62 kWh BRUTTO

Hyundai/Kia haben somit ca. 7kWh mehr nutzbare Kapazität !

Reichweite wird daher beim ID. 3 jedenfalls geringer sein! - leider...

In Bezug auf Effizienz legt Hyundai / Kia ebenfalls vor !

Hoffentlich ist VW besser als Audi - der e-tron ist d e r " Stromfresser " !
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = bei Serienfahrzeugen (hoffentlich) bald Schnee von gestern...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag