Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

Schaumermal
  • Beiträge: 3083
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 605 Mal
  • Danke erhalten: 878 Mal
read
Funky81 hat geschrieben: Und die steigenden Strompreise machen das nicht besser. Mittlerweile zahle ich in Berlin für E Autos laden zwischen 35 und 50 Cent pro KWh.
Es rechnet sich langsam nicht mehr mit den steigenden Preisen für Strom.
Ich betrachte die öffentlichen Ladestation als allgemeinen 'Notnagel' für Außer-Haus-Bedaf. I.d.R. wird der BEV-Eigner zu Hause tanken/laden (Bei mir wäre es die PV-Anlage). Die Laternengaragennutzer sind im Moment noch nicht die Zielgruppe.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw
Anzeige

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

Funky81
  • Beiträge: 325
  • Registriert: Do 7. Jul 2016, 09:03
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Schaumermal hat geschrieben: Ich betrachte die öffentlichen Ladestation als allgemeinen 'Notnagel' für Außer-Haus-Bedaf. I.d.R. wird der BEV-Eigner zu Hause tanken/laden (Bei mir wäre es die PV-Anlage). Die Laternengaragennutzer sind im Moment noch nicht die Zielgruppe.

Ziel ist es eigentlich E Autos in den Städten zu bekommen und in den Städten leben die meisten nun mal in Wohnungen und die haben vor der Tür kein E Anschluss. Die jenigen die in Städten ein Haus haben haben eher weniger Interesse an E Autos.
GTE Bild

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

zitic
  • Beiträge: 2881
  • Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
Wer hat denn das Ziel Laternenparker ausgegeben, Funky81? Letztlich "lohnt" sich eine BEV überhaupt erst für einen Pendler. Und warum haben in den Städen gerade Laternenparker Interesse und nicht EFH-Besitzer? Das schreibst du als wäre das ein allgemein anerkannter Fakt.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

Schaumermal
  • Beiträge: 3083
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 605 Mal
  • Danke erhalten: 878 Mal
read
Funky81 hat geschrieben: Ziel ist es eigentlich E Autos in den Städten zu bekommen [..] Die jenigen die in Städten ein Haus haben haben eher weniger Interesse an E Autos.
Worauf stützt sich deine Zielvermutung?
Nach meiner Wahrnehmung gibt es für diese Zielgruppe kein interessantes Angebot (also keine attraktiven Ladeangebote). Also ist es nicht die Zielgruppe.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

Funky81
  • Beiträge: 325
  • Registriert: Do 7. Jul 2016, 09:03
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Bin selber Hausbesitzer und man unterhält sich auch mit den Nachbarn über das Thema E Autos.

Das Thema E Autos haben hier die wenigsten Interesse. Die meisten fahren Diesel bzw SUV, Kombi. Bei mir gibt es gerade mal ein E Golf und das ist ein Dienstwagen von den Stadtwerken. Es gibt viele Hybrid Fahrer Lexus und Toyota.

Viele Eigenheimbisitzer scheuen vor den Kosten Anschluss und Wahlbox zum laden dazu die steigen Stromkosten jährlich. Viele passt die Größe nicht möchten gern ein Kombi bzw SUV.

Aber die sind preislich deutlich Teurer als ein Verbrenner.

Ich habe nicht geschrieben das Laternparker hauptsächlich Interesse haben. Sondern das in den Städten mehr Wohnungsmieter sind als Eigenheimbesitzer und das man E Autos in den Städten haben möchte.

Das Mieter eben das Problem haben mit den laden.
GTE Bild

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

Schaumermal
  • Beiträge: 3083
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 605 Mal
  • Danke erhalten: 878 Mal
read
Funky81 hat geschrieben: Ich habe nicht geschrieben das Laternparker hauptsächlich Interesse haben. Sondern das in den Städten mehr Wohnungsmieter sind als Eigenheimbesitzer und das man E Autos in den Städten haben möchte. Das Mieter eben das Problem haben mit den laden.
nochmal: Woher rührt deine Annahme, dass 'man' E-Autos in den Städten haben möchte? Wer ist dieser 'man'?
Es könnte die Politik sein - nur da finde ich reine relevante Kraft, die E-Mobilität in den Städten als vorrangiges Ziel hat. Oder es könnten die Anbieter sein - nur da finde ich auch keinen bedeutenden Vertreter, der dieses Ziel in den Vordergrund stellt.

wir sind uns einig darin, dass die Zielgruppe für BEV-Angebote bislang recht klein ist .. bei allen, die ICH kenne, die ernsthaft mit dem E-Mobil-Gedanken spielen, kommen 2 oder 3 dieser Faktoren zusammen:
PV-Anlage
EFH
Pendler (beruflich oder privat)

ein Kollege sagte heute sogar: Meine Frau will keine PV-anlage - also lohnt sich für uns auch kein Elektroauto
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

Funky81
  • Beiträge: 325
  • Registriert: Do 7. Jul 2016, 09:03
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Es ist die Politik die E Autos haben wollen in der Stadt und mit den Finger auf die Hersteller zeigen und schimpfen warum sie keine auf den Markt bringen. Es geht doch nur darum um Strafzahlungen von der EU zu umgehen sowie Fahrverbote.

Auch Eigenheim/PV Besitzer müssen erst mal Geld in die Hand nehmen und Vorraussetzung schaffen zum laden vom E Auto.

Es sind alles zusätzliche Kosten die zum (jetzigen teuren) E Auto dazu kommen.

Ich fahre ein GTE durch die steigen Stromkosten in den letzten Jahren sind die Gesamtkosten Benzin/Strom auf 6,65 pro 100km gestiegen.

Für mich lohnt sich kein Plug-In mehr, für 6,65 € könnte ich auch ein Diesel fahren oder ein Hybrid ohne Plugin.

Wenn die kommende Jahre der Strom so weiter steigt bin ich bei 0,35 bis 0,40 € pro kWh.

Wenn man ein kWh Verbrauch hat von 18kwh auf 100km was ich beim ID.3 vermute ist man bei 6,30 bis 7,20€ pro 100km. Die liegt man bei den Kosten wie beim Verbrenner wo ist da noch der Vorteil?

Ich würde gern ein ID3 mit 62kwh besser mit 83kwh nehmen aber zur Zeit trüben die steigenen Stromkosten den kauf eines E Auto.
GTE Bild

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

USER_AVATAR
  • Eberhard
  • Beiträge: 739
  • Registriert: Sa 26. Jan 2013, 16:30
  • Wohnort: 97702 Münnerstadt
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 91 Mal
read
Wo ist der Vorteil des Verbrenners nur Nachteile, der einzige Vorteil, die Anschaffung ist billiger. Den einzigen Weiteren Vorteil - Reichweite bezahlt man mit dem Risiko in seinem Verbrenner elendig zu verbrennen.
Warum ist es eigentlich erlaubt, so eine große Menge an Treibstoff fast ungeschützt mit großen Geschwindigkeiten durch den öffentlichen Straßenverkehr zu transportieren?
Selbst nur 10l Benzin ergibt eine gigantische explosive Mischung.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

Funky81
  • Beiträge: 325
  • Registriert: Do 7. Jul 2016, 09:03
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Eberhard hat geschrieben: Wo ist der Vorteil des Verbrenners nur Nachteile, der einzige Vorteil, die Anschaffung ist billiger. Den einzigen Weiteren Vorteil - Reichweite bezahlt man mit dem Risiko in seinem Verbrenner elendig zu verbrennen.
Warum ist es eigentlich erlaubt, so eine große Menge an Treibstoff fast ungeschützt mit großen Geschwindigkeiten durch den öffentlichen Straßenverkehr zu transportieren?
Selbst nur 10l Benzin ergibt eine gigantische explosive Mischung.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Vor mich sind als ersten interessant die Anschaffung und kosten pro 100km.

Auch E Autos können gefährlich seien, selbst erlebt Unfall mit mein GTE.

3 Löschfahrzeuge und 2 Speziallfahrzeuge angerügt. Der Akku kann explodieren erklärte mir die Feuerwehr daher kämmen soviel Löschfahrzeuge und 2 spezielle.
GTE Bild

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

USER_AVATAR
read
Funky81 hat geschrieben: Der Akku kann explodieren erklärte mir die Feuerwehr daher kämmen soviel Löschfahrzeuge und 2 spezielle.
Ja, mir haben sie auch Gefahrenschilder aufs Auto gepappt vorm Reifenwechsel. So ein E-Auto ist schon unberechenbar, ständig fliegt das in die Luft.
Funky81 hat geschrieben: Viele Eigenheimbisitzer scheuen vor den Kosten Anschluss und Wahlbox zum laden dazu die steigen Stromkosten jährlich. Viele passt die Größe nicht möchten gern ein Kombi bzw SUV.
Jupp, aber da haben viele eben auch 2 Autos vorm Haus und nicht beide müssen Kombis/SUV sein, da tut es auch etwas kleineres beim zweiten. Dafür sind die Kosten aber wichtig.
Funky81 hat geschrieben: Die jenigen die in Städten ein Haus haben haben eher weniger Interesse an E Autos.
Bei den besserverdienenden Akademikern im urbanen Umfeld ist der Anteil der Grünwähler eigentlich besonders hoch.
Funky81 hat geschrieben: Ziel ist es eigentlich E Autos in den Städten zu bekommen
Das Ziel ist es IMHO, dass möglichst viele Kilometer vom Verbrenner gegen elektrische getauscht werden.
Die Städte profitieren davon natürlich besonders durch die Verbesserung der Luftqualität. In den Städten fahren aber eben auch sehr viele Autos von Pendlern aus dem Umland und da passt es dann wieder häufiger mit dem Eigenheim.
Die direkten Stadtbewohner haben ja auch noch bessere Möglichkeiten, ohne Auto ans Ziel zu kommen (Rad, zu Fuß, ÖPNV).
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag