Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

USER_AVATAR
read
So hatte ichs auch in Erinnerung. Ich wollte damit herausstellen, daß der Schreiberling (edison) blödsinn geschrieben hat. Der größte Akku kommt halt erst noch.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 55000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit
Anzeige

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

CaptainPicard
  • Beiträge: 812
  • Registriert: Fr 14. Dez 2018, 09:39
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 257 Mal
read
Im anderen Forum hat Helbig mal eine Zahl für die Long-Range-Version genannt:

Ein Neo mit 83 kWh Batterie wird im Bereich 39.500 Euro zu suchen sein mal als grobe Richtung.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

USER_AVATAR
read
Nozuka hat geschrieben: Du tust so als hättest du Insiderinfos zu welchen Preisen VW ihre Akkus beziehen kann... weisst es aber genau so wenig wie wir alle auch.
Wenn man in grossen Mengen bestellt sind schnell mal ganz andere Preise möglich.

ja vorallem wenn VW blind Anfragen bei den Lieferanten von Akkus stellt, dann zitieren die Hersteller. schon kindisch wie für manche das Weltbild immer noch zu sein scheint. :lol:

Aktuell seh ich nur wenige Hersteller damit tätig zu sein, Kundenbestellungen abzuarbeiten.


Bild

Die Wochenration Model 3 für Europa.




blablab nesich aus VW:
"Die Produktion des e-Golf ist heute schon komplett ausgelastet, können sie auch nicht mehr steigern, weil wir nicht genügend Batterien bekommen. Beim ID. planen wir deshalb von Anfang an eine wesentlich höhere Grundauslegung."
planen...

jo, dann plant mal schön weiter. In China und Asien haben die selber genug Abnehmer für Akkus.
Die Sonne geht in 5 Mrd. Jahren endgültig aus. Auch wenn wir bis dahin 100% unserer Welt Energie damit verwenden.
use it not lose it

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

USER_AVATAR
read
Nozuka hat geschrieben: Würde mich überraschen wenn VW so schlechte Verträge macht, dass da so einfach geblockt werden kann. Zumindest für die bereits bestellte Ware
Egal ob die Verträge dumm oder gut für VW sind, wenn LG deswegen platzen sollte, dann gibt es noch weniger Zellen am Markt. Und wen beliefert nochmal Panasonic...
Was viele hier nicht kapieren wollen, es geht bei dem Thema E-Auto einzig und allein über Infrastruktur. Die Gutsherrenzeiten der Hersteller sind vorbei. Die dt. Hersteller haben zu wenig Hausaufgaben gemacht. Mit Anwälten jetzt die Keule rauszuholen mag für VW Fanboys eine große Nummer sein, ändert nix daran das die die Auslieferung immer weiter nach hinten verschiebt.

egal, verkauft man halt weiter elektrische Gehhilfen mit 45 KM Reichweite.
Die Sonne geht in 5 Mrd. Jahren endgültig aus. Auch wenn wir bis dahin 100% unserer Welt Energie damit verwenden.
use it not lose it

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

hu.ms
  • Beiträge: 1115
  • Registriert: Do 19. Jul 2018, 10:14
  • Hat sich bedankt: 132 Mal
  • Danke erhalten: 230 Mal
read
Das hier ist ein thema zum preis des ID3.
Was soll hier ein foto zur auslieferung eines fahrzeugs, das eine völlig andere karossierieform/nutzungsmöglichkeit und preisklasse hat - also überhaupt nicht vergleichbar ist.
Wer vergleicht bei den verbrennern einen BWM 3er mit einem golf ?

Aber wenn wir schon mal beim M3 sind: Genießt die fotos.
Denn wenn die rd. 20.000 aus europa (rd.5.000 aus D) bestellten ausgeliefert sind, werden solche fotos nicht mehr möglich sein,
da die bestellungen seit mitte jan. extrem zurückgehen (4-wochen-druchschnitt:130 pro woche aus ganz europa!):
https://app.powerbi.com/view?r=eyJrIjoi ... IsImMiOjh9

Kein wunder: die "elon-jünger" habe alle bestellt und werden beliefert.
BEV-interessenten, die das thema vorurteilsfrei angehen, kommen schnell zum ergebnis, dass es preis/nutzungsmäßig bald interessantere autos verschiedenster hersteller geben wird und sie warten deshalb ab.

Und weiter:
Je länger das standard-range für 35.000 $ netto nicht lieferbar ist, desto weniger werden sie davon verkaufen,
da die zeit durch die kommenden alternativangebote inbesondere in Europa und China extrem gegen tesla läuft.
Eigentlich tragisch für den pionier - aber so ist der markt.

Zurück zum ID.3

Mangels neuer infos gelten für mich immer noch die preise:
28.000 € für das kahle einstiegsmodell
33.000 € für den 62 kwh mit wärmepumpe
Entsprechend mehr dann je nachdem welche sonderausstattungwünsche man hat ( 6 - 10 pakete).
Ausstattung ist ja nicht verallgemeinbar:
Ich kaufe da nur gezielt wenig und finde es gut, nicht für etwas bezahlen zu müssen was ich nicht brauche - andere wolle alles haben.
Folglich ist ein preisvergleich immer nur mit der basisversion der jeweiligen akku-kapazitätsstufe sinnvoll.
Reservierung Model 3 SR wg. fehlender heckklappe und anzeigen hinterm lenkrad stroniert.
ID.3 1st. reserviert aber stattdessen Live + WP bestellt
PV 9,6 kwh + akku-speicher 10 kwh = 78 % autark incl. BEV-laden tagsüber

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

jhg
  • Beiträge: 451
  • Registriert: So 14. Jul 2013, 18:59
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 98 Mal
read
hu.ms hat geschrieben:

Aber wenn wir schon mal beim M3 sind: Genießt die fotos.
Denn wenn die rd. 20.000 aus europa (rd.5.000 aus D) bestellten ausgeliefert sind, werden solche fotos nicht mehr möglich sein,
da die bestellungen seit mitte jan. extrem zurückgehen (4-wochen-druchschnitt:130 pro woche aus ganz europa!):
https://app.powerbi.com/view?r=eyJrIjoi ... IsImMiOjh9
Auch wenn du mit den anderen Punkten zum M3 wahrscheinlich richtig liegst, und die Berichte mit kurzen Lieferzeiten für das M3 dies auch bestätigen, solltest du nicht mehr auf die Liste der Community verweisen.
Dort steht nämlich klar, dass die Daten ab Februar 2019 nicht mehr stimmen, da sie nicht mehr sauber erfasst werden können, da Tesla die Rechnungsnummern verändert hat und man somit nicht mehr den Fortschritt in Europa sieht.
A3 e-tron seit März 2017
ID.3 Max in Mangangrau bestellt. 1st Mover.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

USER_AVATAR
read
blablab nesich aus VW:
"Die Produktion des e-Golf ist heute schon komplett ausgelastet, können sie auch nicht mehr steigern, weil wir nicht genügend Batterien bekommen. Beim ID. planen wir deshalb von Anfang an eine wesentlich höhere Grundauslegung."
planen...

jo, dann plant mal schön weiter. In China und Asien haben die selber genug Abnehmer für Akkus.
[/quote]

Ist heute wieder Anti VW und Audi BEV Tag?

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

Helfried
read
hu.ms hat geschrieben: BEV-interessenten, die das thema vorurteilsfrei angehen, kommen schnell zum ergebnis, dass es preis/nutzungsmäßig bald interessantere autos verschiedenster hersteller geben wird und
sie warten deshalb ab.
Wenn du mit "bald" den Genfer Autosalon meinst, so könnte es tatsächlich bald etwas zum Schauen gehen.
Zu kaufen wird es wohl eher 2021 werden, denke ich, je weiter Volkswagen zuwartet.
Abwarten *gähn*.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

USER_AVATAR
read
Wenn du mit "bald" den Genfer Autosalon meinst, so könnte es tatsächlich bald etwas zum Schauen gehen.
Zu kaufen wird es wohl eher 2021 werden, denke ich, je weiter Volkswagen zuwartet.
Abwarten *gähn*.
[/quote]

Warten muss man bei BEVs sowieso. Die meisten mit fast einem Jahr Lieferzeit.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

ArmesSchwein
read
VW hat schon vor 1 Jahr sich genug Zellen durch entsprechende Verträge gesichert. Die reissen nicht nur das Maul auf bezüglich der Massenproduktion des ID. Es wurden inzwischen viele Manager ausgetauscht und nicht nur VW ist es klar, daß diese Ankündigung keine Luftnummer werden darf. Dafür haben sie (und alle anderen Deutschen Automobilhersteller) zu lange geschlafen. Die Deutsche Angst und die bis dato sprudelnden Gewinne aus den Verbrennungsmotoren waren sehr hinderlich für Innovationen und insbesondere Invesitionen in die E-Mobilität. BMW, Mercedes,VW, ... alle hatten und können E-Autos ... aber keiner hat den Martk richtig gedeutet und viel zu spät investiert. Musk hat es mit seiner Gigafactory und dem Schnellladenetz genau richtig gemacht: wenn die Autos kommen, müssen auch die Akkus und die Ladestationen schon da sein. Ich hoffe trotzdem, daß die Deutschen Marken mit ihren Milliarden auch als Nachzügler sich im E-Markt behaupten können. Letztlich macht die Massenproduktion alles wieder wett. Und damit hat Tesla derzeit immer noch Probleme und die Chinesen lächeln nur charmant über die Hinterständigkeit der Rest der Welt.

Alle posaunen sie 2020 als das Jahr, in dem es richtig losgeht mit der E-Mobilität. Dann wird man auch sehen, ob es Tesla geschafft hat und ein bleibender Automobilhersteller geworden ist. Die Asiaten sind keine große Gefahr, weil sie schon immer die bessern Autos für den Normalbürger gebaut haben (Preis-/Leistungs-Verhältnis), aber es bis heute nicht schaffen, im europäischen oder amerikanischen Markt wesentliche Anteile zu erobern. Dafür ist das Thema Auto bei den meißten immer noch zu leidenschaftlich und patriotisch - statt sinnvoll und funktional.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag