Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

USER_AVATAR
read
punkhead hat geschrieben: Der eGolf soll weiter parallel zum ID Neo verkauft werden. Wenn der "kleine" Neo billiger sein soll, als der eGolf, wird keiner den eGolf kaufen.
Innenraum des eGolf wird weiterhin "wertiger" aussehen, als der des Neo.
Der Neo wird insgesamt innen ziemlich "nackig" aussehen, puristisch, aber nicht hochwertig. Eher so Zoe Style :P
Also ich kann mir nicht vorstellen, dass der ID im Innenraum qualitativ zum Golf abfallen wird. Immerhin treten hier zwei Fahrzeuge aus der Kompaktklasse gegeneinander an, da kann ich mir nicht vorstellen dass man ein komplett neues Fahrzeug mit der Hypothek eines Sparcockpits antreten lässt. Der eGolf wird vielleicht in Märkten gebraucht, wo der ID Neo noch nicht am Start ist. Wenn die Preispolitik halbwegs so wie angekündigt ist, dann spricht wenig dafür, sich noch einen eGolf zu Kaufen. Bei Preis, Reichweite, Ladeleistung AC/DC, Raumangebot, Performance, Aerodynamik, usw. liegt der ID vor dem Golf und kann dabei noch viel detaillierter konfiguriert werden (z.B. Batteriegröße). Aber ich gebe dir in sofern Recht, dass der ID innen eine andere Anmutung haben wird als der Golf - weniger gediegen, dafür moderner, evtl. cleaner. Aber minderwertiger darf das nicht werden.

"Zoe Style" dürfte dann der unterhalb des MEB angesiedelte eUP-Nachfolger sein, der MEB ist ja als ID Neo schon in der kürzest möglichen Version am Start.
Noch LPGeht und dieselt es im Fuhrpark... :cry:
Anzeige

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

Naheris
read
Sollte der e-Golf weiter laufen, dann müsste VW gleichzeitig den Golf aus zwei verschiedenen Generationen bauen. Eine Anpassung an den 8er erfolgt ja angeblich nicht mehr. Ist es nicht eher wahrscheinlich, dass das Tooling des e-Golf in ein anderes Land verbracht und er dort gebaut wird? Ich glaube da mal etwas über den e-Golf in China gehört zu haben, aber das ist lange her.
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

Nozuka
  • Beiträge: 1435
  • Registriert: Mo 15. Jul 2013, 21:52
  • Hat sich bedankt: 106 Mal
  • Danke erhalten: 329 Mal
read
Irgendwo hat VW mal gesagt, dass der E-Golf noch bis ca. Mitte 2020 gebaut wird, sofern die Nachfrage noch da ist.
Verlängert wird das aber dann sicher nicht mehr.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

CaptainPicard
  • Beiträge: 812
  • Registriert: Fr 14. Dez 2018, 09:39
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 257 Mal
read
punkhead hat geschrieben: Warum sollte das "Basis" sein?
Weil der ID Neo nicht in einem VW-Vakuum angeboten wird in dem es nur e-Golf und Neo gibt, sondern er in Konkurrenz zu anderen Fahrzeugen anderer Hersteller stehen wird. Und jedes andere Auto in 2020 wird CCS (bzw. der Leaf Chademo) in der Basisversion anbieten.

Naheris hat geschrieben: Ich glaube da mal etwas über den e-Golf in China gehört zu haben, aber das ist lange her.
Vermutlich hast du diese Roadmap hier gesehen:

Bild

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

punkhead
read
Was heißt das dann für den Preis?
eGolf wird billiger? Glaube kaum, das da noch was zu holen ist. Selbst bei Verlagerung.
Wo wird denn der normale Golf und eGolf überall produziert? In D in WOB und DD
Ausländische Locations?
Seit 31.10.18 stolzer Besitzer einer grauen eGolfMaus, 282 Tage nach Unterschrift, Konfiguration: VENKLLV8

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

150kW
  • Beiträge: 4568
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 387 Mal
read
Einer der Kernpunkte beim MEB ist die Verringerung von Varianten. Eine optionale CCS Buchse spricht klar dagegen, ist also sehr unwahrscheinlich. In etlichen Märkten war CCS ja auch schon Standard beim e-Golf.

Der e-Golf soll soweit ich mich erinnere schon dieses Jahr in China starten.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

USER_AVATAR
read
punkhead hat geschrieben: Da muss der ID Neo über 12k billiger sein, wo will man denn da sparen?
Das teuerste an den Fahrzeugen ist der Akku
Dazu hat man ja den MEB entwickelt. Statt viele Sonderkomponenten in geringer Stückzahl basiert nun das meiste auf Standardkomponenten, die über Baureihen hinweg geteilt werden können. So etwas spart richtig Geld. Auch der Akku mit seiner Elektronik sollte dadurch günstiger werden (da kommt normalerweise noch ordentlich was auf den Zellpreis drauf). Die Zellen selber für den MEB bekommt VW zudem wohl deutlich günstiger als bisher (Vorteil, wenn man gleich für zig Milliarden Lieferverträge abschließt). Bei 100€/kWh wie mal berichtet wären das 5k€ für die Einstiegsvariante. Das ist natürlich vermutlich von den Komponentenkosten schon fast ein Basis Verbrennergolf, aber im e-Golf steckt vermutlich ein deutlich teureres Teil.

Punkt zwei ist, dass Einstiegsvarianten als Lockangebot meist nur geringe Marge machen. Geld verdient man dann mit den Extras, bzw. damit den Kunden die besseren Modelle schmackhaft zu machen. Das sieht man ja schön beim M3. Nur das dort das Einstiegsmodell derzeit noch nicht mal kostendeckend produziert werden kann.

Daher ist auch vollkommen offen, welche Extras die Basisversionen haben werden. Ob die nun teuer oder günstig sind hat damit nur bedingt zu tun. Der Kunde soll da natürlich Grübeln und lieber zur teureren Variante greifen. Die große Frage ist, ob man CCS dafür her nimmt, oder es nicht bei einer Leistungsreduzierung belässt. Das sind Standards die auch der Markt bestimmt. Wenn die Basisversionen, die dann auch ohne CCS von Pflegediensten und Co geleast werden danach im Gebrauchtmarkt unverkäuflich sind, wird man das vermutlich lassen...

Eines sollte klar sein. Ein Basismodell, welches keine Wünsche offen lässt, wird es nie - egal von welchem Hersteller - geben...

Der Weiterverkauf des E-Golfs wird meiner Meinung nach nur eine Übergangslösung sein. Möglicherweise wird man auch aus Konzernpolitik das teurere Produkt günstiger verkaufen. Das macht allerdings nur sinn, wenn es dafür andere Gründe gibt (langsamer rampup des Neo vs. Flottengrenzwerte etc.)

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

zitic
  • Beiträge: 2881
  • Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
Der eGolf ist ja nun eine ganz andere Welt, auch wenn es vom gleichen Hersteller kommt. Da hat sich ja konzeptionell bei VW alles geändert. DC/CCS ist ja heute allgemein kein Aufpreissystem mehr. AC-Schnarchladen als einzige Option ist kaum zu vermitteln. Es ist natürlich alles möglich, aber momentan spricht irgendwie nichts für diese These. Da braucht man entsprechend auch nicht viel diskutieren. Aber das ist hier ja der Fanatsie-Thread. Insofern passt es.

Ach ja, gibt es irgendwo verlässliche Quellen, dass der eGolf in D/EU weiter angeboten wird? Irgendwie finde ich da nur anderslautende Berichte. Und die Tatsache, dass der Golf 8 vor der Tür steht, spricht auch nicht unbedingt dafür.

Selbst wenn noch ein paar eGolfs verkauft werden soll, dann wohl eher nur an Golf-Fetischisten. Entsprechend gibt es da auch keinen wirklichen Zusammenhang zum ID-Preis. Gerade die Preisvorteile sind ja ein wesentlicher Punkt bei der MEB-Plattform. Der eGolf würde dann halt zum Liebhaberpreis weggehen.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

USER_AVATAR
read
zitic hat geschrieben: Ach ja, gibt es irgendwo verlässliche Quellen, dass der eGolf in D/EU weiter angeboten wird? Irgendwie finde ich da nur anderslautende Berichte.
Es wird meines Wissens nach etwas Überlappung zwischen der Auslieferung der ersten Neos und der letzten e-Golfs geben (vielleicht ein halbes Jahr). Aber wirklich lange wird es keine parallele Produktion geben. An die Quelle kann ich mich leider nicht erinnern.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

zitic
  • Beiträge: 2881
  • Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
Ja, soweit ist es mir auch in Erinnerung. Aber daraus kann man ja nichts ableiten.

Es ist nicht unwahrscheinlich, dass der eGolf dann bei FAW-Volkswagen weiter produziert wird. Da geht man ja auch immer mit etwas Verzögerung auf die neue Plattform. Und man braucht halt einfach eine Masse an Modellen. Entsprechend ist es auch nicht unwahrscheinlich, dass einige andere VW-Modelle, die sich die Golf-Basis teilen und in Europa gar nicht angeboten werden, auch damit noch ausgestattet werden. Das Golfformat ist in China ja auch nicht der absolute Bringer.

In Wolfsburg wird auf Golf 8 umgestellt. Dann noch den alten eGolf für den Chinaexport hier herzustellen mit all den finanziellen Nachteilen, klingt nicht nachvollziehbar.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag