Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

rsiemens
  • Beiträge: 426
  • Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:52
  • Hat sich bedankt: 210 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Sandmann hat geschrieben: Soll ich jetzt für 42k € einen Premium e-Niro kaufen, oder in 1 Jahr einen sehr gut ausgestatteten 62kWh Neo?
Den neo wirst du sicherlich nicht in einem Jahr bekommen. Eher in 2 jahren
31234 Edemissen bei Peine / Niedersachsen
- Am 3.3.2020 eUp bestellt
- Ab 15.11.2018: Kona 64 kWh Premium
- August - Oktober 2018: ZOE R90 41kWh
- Seit 2013: EFH mit PV 5,8 kWp
Anzeige

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

Funky81
  • Beiträge: 325
  • Registriert: Do 7. Jul 2016, 09:03
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
rsiemens hat geschrieben:
Sandmann hat geschrieben: Soll ich jetzt für 42k € einen Premium e-Niro kaufen, oder in 1 Jahr einen sehr gut ausgestatteten 62kWh Neo?
Den neo wirst du sicherlich nicht in einem Jahr bekommen. Eher in 2 jahren
Oh du scheinst wohl noch in 2017 zu leben, denn der Neo wird im ersten Quartal 2020 ausgeliefert. Bestellung ab Mitte 2019.
GTE Bild

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

Zoidberg
  • Beiträge: 726
  • Registriert: Fr 27. Mai 2016, 20:57
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 97 Mal
read
hu.ms hat geschrieben:AC-laden mit 11 KW bekommt lt. insider-info auch der einfachste für 27.000 €.
Im Basismodell soll serienmäßig nur der 7,2 kW 2-Phasen-Lader drin sein.

rsiemens hat geschrieben:Den neo wirst du sicherlich nicht in einem Jahr bekommen. Eher in 2 jahren
Die Auslieferung des Sondermodells zur Markteinführung ist für KW14 2020 angekündigt, danach werden die selbstkonfigurierten Fahrzeuge ausgeliefert.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

Schaumermal
  • Beiträge: 3110
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 622 Mal
  • Danke erhalten: 880 Mal
read
midget77 hat geschrieben:@Schaumermal
Quelle: https://de.motor1.com/news/297990/vw-id ... neo-daten/
Sorry, wg. Preisschätzung war (auch) ich im falschen thread...
Wenn du mal genau hinschaust ist das keine Quelle sondern ein Gerücht, dass in keiner Weise valiert ist. Kein Unternehmenssprecher, kein Insider .. einfach nichts. Da könnte ich genau so den Heipraktiker meines Arbeitskumpel meines Nachbarn vom letzten Jahr zitieren

Es gibt i.d.R. 'gutinformierte Kreise', die ihre Vertrauenswürdigkeit durch eine vielzahl sich bestätigender Informationen hier im Forum belegt haben. Und die schreiben anders als dein motor1.com.
Zuletzt geändert von Schaumermal am Di 25. Dez 2018, 17:39, insgesamt 1-mal geändert.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

USER_AVATAR
read
Wie schon beim Neo Thread. Wenn jemand schreibt, das TESLA M3 wird in seiner Basisversion für 30k€ (da für 35k$ versprochen) der Hauptkonkurrent, dann weiß man wie viel Ahnung die Leute von ihren Zahlen haben. (Und dann schreiben hier einige Leute: NIEMAND hat ernsthaft damit gerechnet, dass ein M3 für 35k€ kommt)...

Preise von Autos werden nicht ausgewürfelt. Die Autokonzerne haben normalerweise ein gutes Gefühl, welche Absatzzahlen welche Preise bedeuten. Es wird dann NORMALERWEISE der Preis gewählt, der (unter Berücksichtigung von Werksauslastung und allerhand anderen Effekten die beste Rendite bringt). Wenn die Prognosen nicht so eintreffen, dann kann man mit Rabattaktionen (meist in Leasing versteckt, oder gegenüber Flottenkunden) eingegriffen. Lohnt sich ein Produkt längere Zeit nicht, wird es eingestellt.

Bei EVs hatten die Hersteller in Vergangenheit damit große Probleme. Es fand sich kein slot, bei dem die Rendite gut war (unter Berücksichtigung von Investitionen überhaupt positiv). Deshalb haben das eigentlich alle Verbrennerhersteller nur in dem erforderlichen Rahmen (Technologiewissensaufbau, compliance, Werbung...) gemacht. Die Verluste wurden entsprechend abgeschrieben.

Ich kann mir gut vorstellen, dass die Planer bei Hyundai nicht geglaubt haben, dass so viele Leute ihren ElektrokleinSUV für den doppelten Preis des Verbrenners haben wollen. Daher vermutlich die gering geplanten Stückzahlen. Trotzdem gibt es da (besonders bei entsprechender Auswahl auf dem Markt) eine Sättigung. Würde es nur etwas mehr Auswahl zu günstigeren Preisen geben, würde Hyundai auf dem Kona sitzen bleiben...

VW MUSS aber die ID Familie in großen Stückzahlen verkaufen. Ein "hat sich leider nicht verkauft" wie früher ist nicht möglich, wegen der erzwungenen und ja bereits ausgiebig beheulten Vorgaben. Da die aber nun trotz allem doch kommen MUSS man verkaufen.

Demnach muss der Preis so gewählt werden, dass die entsprechenden Stückzahlen auch verkauft werden. Und das passiert nur, wenn der Preis deutlich gesenkt wird.

(VW hat wie alle anderen Autokonzerne nicht das Bedürfnis von sich aus viele EVs zu verkaufen, sondern die mit denen man Geld machen kann. Unsere Gesellschaft hat sich den Kapitalismus als Wirtschaftsform gewählt. Demnach kann man sich darüber nur schwerlich aufregen (und gleichzeitig etwas anderes als "die Linke" wählen). Manche hier im Forum vertreten die Auffassung als müsste es das Ziel der Autoindustrie sein von sich aus möglichst viele BEVs herzustellen. Ich bin einfach nur froh, dass langsam was passiert und das der Umschwung nicht mehr aufhaltbar ist, aber ich tue mich schwer, eine Eigenverantwortung der Automobilindustrie zu sehen...)

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

USER_AVATAR
read
Das scheint ein "gesellschaftliches Phänomen" zu sein: Eine Preisschätzung von Journalisten ist dann unseriös, wenn sie zu billig ist. Also überbietet man sich mit höheren Preisen... Ja nicht zu tief schätzen..

Die Käufer freuen sich wenns billiger wird, wenn Prophezeiungen eingehalten werden ist es ok, und wenn es teurer wird geht das gemaule los.

Fatal ist: das ganze schaut sich ein Hersteller einfach mal an und wird dann den kalkulierten Preis einfach hochsetzen zur Veröffentlichung. Sowas nennt sich dann SelfFullfillingProphecy..

Und alle, die auch so Windprognosen abgeben, beteiligen sich daran...

Solange kein Nachfrager-Markt existiert oder die Hersteller über CO2 Strafen anders motiviert werden entsprechende Absatzzahlen zu erreichen wird nur soviel und zu dem Preis verkauft, wie der Hersteller es will.

Wir werden es Ende 2019 wissen wie VW das angehen will, wenn die Preisliste veröffentlicht werden.
SkodaCitigo IV BestOf bestellt 15.05. unverb. Liefertermin 11/2020 (bestätigt zuletzt September) Skoda Enyaq 80 bestellt 16.9. unverb. Liefertermin 1.3.21
Smart ForFour ED seit 11/2017

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

hu.ms
  • Beiträge: 1128
  • Registriert: Do 19. Jul 2018, 10:14
  • Hat sich bedankt: 134 Mal
  • Danke erhalten: 231 Mal
read
Dieser artikel ist zwar schon ein paar wochen alt, scheint aber - nach dem was ich hier so lese - nicht bekannt zu sein:
http://www.manager-magazin.de/unternehm ... 35408.html
M3 SR+ stroniert.
ID.3 1st. reserviert aber stattdessen Live + WP bestellt.
PV 9,6 kw + E3DC akku-speicher 10 kwh = 78 % autark incl. BEV-laden tagsüber.
go-e betriebsbereit, PV-überschussladung in planung.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

Schaumermal
  • Beiträge: 3110
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 622 Mal
  • Danke erhalten: 880 Mal
read
m.baumgaertner hat geschrieben:Fatal ist: das ganze schaut sich ein Hersteller einfach mal an und wird dann den kalkulierten Preis einfach hochsetzen zur Veröffentlichung. Sowas nennt sich dann SelfFullfillingProphecy..
hmm ... sehr eindimensional bzw beliebig ..
Jeder Hersteller macht sich eine Strategie, die sich an einer Vielzahl von Parametern orientiert. Die öffentliche Wahrnehmung ist mit Sicherheit einer dieser Faktoren.
Die anderen sind ganz nüchtern: Produktionskapazitäten und ihre Auslastung, gesetzlicher Rahmen, Steuern usw usw usw .. und als Background natürlich das Ziel: öffentliche Bedürfnisbefriedigung einer Nachfrage mit dem Wunsch der allseitigen Gewinnmaximierung (jeder Konsument handelt für sich ebenso .. )

Und da ist im Moment eben der c02-Horizont: Co2-Flottenziele, die sich mittelfristig nur mit Massen von BEV erreichen lassen.
Hyundai und die Franzosen und co haben das Problem nicht, da sie vornehmlich kleine Kisten bauen, Toyota hat die Mogel-Hybriden und VW/audi hat sich eben den BEV (C02=Null) als Weg ausgesucht um parallel dazu noch die fetten Verbrenner verkaufen zu können.
VW wird auf den Preis setzen (MEB-Schiene und up!-derivate) denn es will schnell auf große Stückzahlen kommen. Ob sie dabei Tesla gefährlich werden ist unklar: Tesla bewegen sich evtl. in einem yuppie-psycho-Segment. Das wird VW wahrscheinlich nicht erreichen.

Was wir hier oder ein paar pseudo-Fachportale an Preisspekulation liefern erscheint bei den Entscheidern nicht auf dem Radarschirm.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

Sun-Farmer
  • Beiträge: 71
  • Registriert: Mi 26. Dez 2018, 17:21
  • Wohnort: Ost-Westfalen - Warburg
read
Schaumermal hat geschrieben:
m.baumgaertner hat geschrieben:. . . VW wird auf den Preis setzen (MEB-Schiene und up!-derivate) denn es will schnell auf große Stückzahlen kommen. Ob sie dabei Tesla gefährlich werden ist unklar: Tesla bewegen sich evtl. in einem yuppie-psycho-Segment. Das wird VW wahrscheinlich nicht erreichen.

Was wir hier oder ein paar pseudo-Fachportale an Preisspekulation liefern erscheint bei den Entscheidern nicht auf dem Radarschirm.
Hauptsache, es wird ein Fahrzeug draus, was sein Geld wert ist. Wie ich hier und da sehen konnte, auch in Elektro Auto Mobil (das Blatt habe ich im Abo), hat der Tesla Model 3 so einige Dinge, die bei mir No-Go sind :evil: :evil: :evil: . Naja, sie befassen sich mit der Karosserie.

Erst einmal ist die kleine Kofferraumklappe lächerlich. Der Gepäckraum ist viel zu klein. Beim Öffnen läuft beim Regel Wasser in den Kofferraum. Vor allem: Trotz üppiger Außenlänge ist der Innenraum hinten nur Kindern zuzumuten :oops: .

Ich finde, dumm gelaufen. Ein solides Steilheck ;) bietet von der Raumökonomie nur Vorteile. Große Klappe mit ordentlich was dahinter, ziemlich horizontale Dachlinie für satte Kopffreiheit hinten. Leider muss ich da strikt drauf achten. Ich bin 1,93 cm groß, und wenn ich den Sitz weit nach hinten fahre, ist bei einigen Autos "aus die Maus".

Gruß - Sun-Farmer (Franz)

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW Neo

Fu Kin Fast
read
Was haben die Nachteile des M3 mit den Preisen des Neo zu tun?
e-Golf 300 (als Familienerstwagen): seit 11/19
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag