Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

dedario
  • Beiträge: 820
  • Registriert: Fr 19. Jan 2018, 12:42
  • Hat sich bedankt: 67 Mal
  • Danke erhalten: 480 Mal
read
Strombrötchen hat geschrieben: Der ID3 ist immer noch 2.000€ billiger angekündigt als das was der Egolf kostet. So. Damit ist der Gedanke einer niedrigeren Leasingrate kein Wunschdenken, sondern Logik. Den Leasingfaktor bestimmt VW natürlich selbst und könnte damit einen Strich durch diese Rechnung machen.
Dann aber auch mit der Logik die Leasingpreise des eGolf zu dessen Einführung heranzuziehen.
Das hat halt dann nichts mehr mit dem 249,- € ("oder sogar etwas darunter") Wunschdenken zu tun, auf das ich reagiert habe.
Anzeige

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

gohz
  • Beiträge: 917
  • Registriert: Di 4. Okt 2016, 20:15
  • Hat sich bedankt: 232 Mal
  • Danke erhalten: 175 Mal
read
Du glaubst ernsthaft, dass Du beim ID.3 innerhalb der nächsten 24 Monate Rabatte ähnlich wie beim e-Golf mit bis zu 30% Rabatt bekommst? Den Leasingfaktor bestimmt nicht VW, sondern er wird durch den Rabatt bestimmt. Sollte der ID.3 so erfolgreich sein, wie ich annehme, wird sich VW hüten einen größeren Rabatt anzubieten.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

roland_geheim
  • Beiträge: 238
  • Registriert: So 5. Mai 2019, 17:51
  • Hat sich bedankt: 44 Mal
  • Danke erhalten: 58 Mal
read
30% beim id3 sind natürlich in den nächsten 3 jahren ausgeschlossen - aber ende 2021 sollten schon 10-15% drinnen sein, zumal vw den id3 als volumens-model pushen muss, schon alleine wegen der co2-strafsteuer...

weiters wird vw interessiert sein das e-auto unter die leute zu bringen und modern zu machen, wer soll sonst die zukünftigen überteuerten e-suvs kaufen? damit wird die kohle gemacht: ein bißerl höher gelegt und schon 5k teurer...

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

gohz
  • Beiträge: 917
  • Registriert: Di 4. Okt 2016, 20:15
  • Hat sich bedankt: 232 Mal
  • Danke erhalten: 175 Mal
read
Mal sehen. Dieses Jahr braucht VW den ID.3 bzgl. der CO2-Strafsteuer nicht. Zumal man vermutlich keine größeren Stückzahlen für den ID.3 hinbekommt. Das macht man mit dem e-UP und dem e-Golf. Ich gehe davon aus, dass man den e-Golf bis Mitte des Jahres bestellen kann, damit dieses Jahr möglichst viele e-Golf ausgeliefert werden können. Und ich wette auf ein Sondermodell des e-Up in 2020.
Im Herbst 2021, wenn der e-Golf nicht mehr gefertigt wird und die Welle der ID.3-Bestellungen abebbt, könnten vermutlich die 10% bis 15% drin sein.

Mal schauen, ob meine Glaskugel richtig liegt.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

USER_AVATAR
  • JackD
  • Beiträge: 136
  • Registriert: Mo 9. Sep 2019, 19:00
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Meine Glaskugel sieht das etwas anders. Die Strafzahlungen beziehen sich ja auf Europa. Volkswagen hat letztes Jahr nur 80.000 E-Autos weltweit ausgeliefert. Mit 50-80.000 ID.3 in 2020, die alle nur nach Europa kommen, wird sich der ID.3 mit den E-Up Drillingen ein Kopf-an-Kopfrennen liefern, was der E-Up durch den Vorsprung wohl gewinnen wird. Der E-Golf kam 2019 auf 35.000 Einheiten. Das werden 2020 nur maximal 15.000 sein. Das sind in Relation schon nicht unerhebliche Stückzahlen.
ID.3 1st Plus in Makena Türkis. 1st Mover. Lieferdatum "Wenn er vom Hänger purzelt". Seit 23.09. ohne Auto.
Go-eCharger mit PV-Überschussladen über OpenHAB und SolarEdge PV Anlage.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

meyma
  • Beiträge: 289
  • Registriert: Di 24. Sep 2019, 11:06
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 98 Mal
read
Ich hätte meine Gedanken noch ein bisschen weiter ausführen können, aber die Leasingrate ist keineswegs Wunschdenken. Zunächst kommt natürlich der geringere Listenpreis (<30.000€) statt aktuell 31.900€ zu Tragen. Relevant sind jedoch die realen Wertminderungen, die man beim Leasing bezahlen muss. Bei meinauto.de ist ein Fahrzeugbarpreis 23.339,41 € angegeben. Das dürfte noch vor BAFA sein. Ein ID3 wird vor BAFA bei höchstens 26.400€ liegen, sofern VW tatsächlich den Preis unter 30.000€ für die Basisversion hält aber ansonsten keine weiteren Rabatte mehr einräumt.

Wenn man dann noch die BAFA-Prämie und 24x249€ runter rechnet würde der Restwert nach zwei Jahren bei 17.500€ liegen. Das halte ich für realistischer als 14.500€ beim alten e-Golf 300. Der ID3 dürfte etwas wertstabiler sein, da er einfach das bessere Elektroauto ist. Größerer Akku mit Temperierung, mehr Reichweite, bessere CCS-Ladefähigkeit und mehr Platz sind Ergebnis der neuen Plattform, die konsequent auf Elektroauto ausgelegt ist.

Das Szenario ohne Rabatte ist eher unwahrscheinlich, da jedes verkaufte Elektroauto mit den Supercredits 18.000€ vermiedene CO2-Strafzahlungen wert ist. Wenn es knapp wird kann der Konzern den Absatz noch am besten über Leasing steuern, da sich die Rabatte etwas besser verstecken lassen und die Autos später in einem womöglich besseren Marktumfeld verkauft werden können.

Meine Prognose ist, dass wir noch in diesem Jahr ein 199€-Leasing für den Basis ID3 sehen werden.
Hauptwagen: Skoda Citigo e iV seit 05/2020
Zuvor gefahren: Renault Zoe, Mitsubishi iMieV, Tesla S85, BMW i3 120Ah, VW e-UP, Tesla P100D

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

dedario
  • Beiträge: 820
  • Registriert: Fr 19. Jan 2018, 12:42
  • Hat sich bedankt: 67 Mal
  • Danke erhalten: 480 Mal
read
meyma hat geschrieben: Bei meinauto.de ist ein Fahrzeugbarpreis 23.339,41 € angegeben. Das dürfte noch vor BAFA sein. Ein ID3 wird vor BAFA bei höchstens 26.400€ liegen [ ...]

Wenn man dann noch die BAFA-Prämie und 24x249€ runter rechnet

[...]

Meine Prognose ist, dass wir noch in diesem Jahr ein 199€-Leasing für den Basis ID3 sehen werden.
Keine Ahnung wie du allein schon auf die ersten beiden Zahlen kommst. Für mich besteht die BAFA immer aus zwei Teilen.

Ich finde bei meinauto.de logischerweise keinen ID.3. Gibt ja auch noch keine offiziellen Preise.
Hast du mal einen Link zu dem was ich bei meinauto offensichtlich nicht sehe?

Wenn du behauptest dass ein Preis von 23.339,41 noch VOR BAFA ist, finde ich das hanebüchen. Nur mal angenommen die hohe BAFA Förderung kommt rechtzeitig, dann glaubst du also ernsthaft dass man einen ID.3 NACH Förderung für 17.000 EUR bekommt?

Hast du mal in Betracht gezogen dass da jemand einfach spekulativ 29.900 € Basispreis angesetzt hat und davon grob 6.570 € erhöhte BAFA (komplett!) abgezogen hat, sodass der angebliche Preis also definitiv NACH voller BAFA sein muss? ;)

CO2 hin oder her. Der Markt macht den Preis und VW wird sich an den Mitbewerbern orientieren und nicht durch drohende Strafen ihre komplette Preispolitik kaputt machen.

Zum Vergleich: Opel haut für einen 30.000 € e-Corsa (ein Segment niedriger als der ID.3) zum Einstieg ein 299,- € Leasingangebot raus. Und VW soll das deiner Prognose nach um ein Drittel unterbieten? Zu einer Leasingrate also, bei der sich momentan (bereinigt) der eUp einpendelt?

Nur in meiner Traumwelt.
Aber nichts für ungut. Wir werden sehen. ;)
Zuletzt geändert von dedario am Di 21. Jan 2020, 23:26, insgesamt 2-mal geändert.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

Schaumermal
  • Beiträge: 3135
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 639 Mal
  • Danke erhalten: 884 Mal
read
meyma hat geschrieben: Das Szenario ohne Rabatte ist eher unwahrscheinlich, da jedes verkaufte Elektroauto mit den Supercredits 18.000€ vermiedene CO2-Strafzahlungen wert ist. Wenn es knapp wird kann der Konzern den Absatz noch am besten über Leasing steuern, da sich die Rabatte etwas besser verstecken lassen und die Autos
18.000 euro?
in 2020 .. danach zählen die BEV nicht mehr doppelt sondern in Stufen nur noch einfach.
Außerdem sinkt die c02-Grenze.
Es wird also doppelt eng in 2021.
Ob die 50.000 e-upmigos + 15.00 e-golf + 30.000 e-tron + 100.000 Id.3 + Id.4 + vision iV + PlugIn-Hybriden reichen hängt ganz entscheidend mit davon ab, welche anderen Verbrenner-Fahrzeuge verkauft werden bzw verkauft werden sollen. Skoda + Seat verschärfen die SUV-angebote, bei VW geht auch immer mehr in Richtung SUV und im November wird die Konzernleitung entscheiden ob sie bei Verbrennern bremsen muss oder noch ein paar BEV-Aktionen macht ..

Nicht vergessen: die flotten-Grenzwerte werten werden ab 2021 abgesenkt auf Basis der Ergebnisse für 2020. Jeder Konzert wäre mit dem Klammerbeutel gepudert wenn man keine Punktlandung hinlegen und sich für die Folgezeit selbst ein Bein stellt.
Und das wird ne Punktlandung - garantiert - auf 2 Stellen hinter dem Komma

Anderer Aspekt: Es darf gepoolt werden. Das machen schon FCA u. Tesla.
Wer hindert VW daran mit solchen Schnarchnasen wie den Herren von Mercedes einen lukrativen Pool aufzumachen.
VW wird noch reicher und Mercedes brauch immer noch nicht in die Füße kommen. So könnte sich VW zu gute BEV-Verkäufe wegrechnen und doppelt Gewinn machen: Marge und Skaleneffekte bei ID.3 und außerdem Überweisungen aus Stuttgart. Ganz legal.

Was ich damit sagen möchte: die ganze Preis- und Leasing-Vermutungen sind mit soviel wenn und aber verbunden, dass man sie genau so gut sein lassen kann.
Zuletzt geändert von Schaumermal am Di 21. Jan 2020, 23:32, insgesamt 1-mal geändert.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

Schaumermal
  • Beiträge: 3135
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 639 Mal
  • Danke erhalten: 884 Mal
read
dedario hat geschrieben: Mal zum Vergleich: Opel haut für ein 30.000 € Auto ein Segment kleiner zum Einstieg ein 299,- € Leasingangebot raus. Und VW soll das deiner Prognose nach um ein Drittel unterbieten?
Du solltest Opel nicht als Maßstab nehmen - für nichts.
Es scheint - und das sieht selbst Gott E.M. so - nur 2 echte Player auf dem BEV-Markt zu geben, denen alles zuzutrauen ist, weil sie 'alles' wollen: Tesla und VW
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

dedario
  • Beiträge: 820
  • Registriert: Fr 19. Jan 2018, 12:42
  • Hat sich bedankt: 67 Mal
  • Danke erhalten: 480 Mal
read
Die ewigen Tesla Vergleiche gehen mir ziemlich auf den Senkel. VW zielt auf den Massenmarkt ab, genau wie Opel auch. Erschwingliche E-Mobilität für Otto-Normal. Die soll bei unter 30.000 € anfangen, nicht bei 45.000 €.

Wer Götter verehren will, kann das ja gerne machen.
Ansonsten wäre es hilfreich den ID.3 als neuen BEV-Golf (ich schreibe bewusst nicht E-Golf) anzusehen und den Tesla im Premiumsegment mindestens eine Stufe höher mit in der Regel anderer Zielgruppe.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag