Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

USER_AVATAR
read
Zu einer Batterie gehört aber noch etwas mehr als die Zellen; das darf man nicht vergessen. Außerdem würde ein Hersteller seine Kosten nicht decken, wenn er immer nur Einkaufspreise verlangt. Dazu dann noch Umsatzsteuer und schon werden aus $5.000 das Doppelte.
Anzeige

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

USER_AVATAR
read
Langsam aber stetig hat geschrieben: Zu einer Batterie gehört aber noch etwas mehr als die Zellen; das darf man nicht vergessen.
ja ok aber trotzdem ist das preisgefüge in deutschland zu hoch, unter dem deckmantel des ach so NEUEN
klar kostet ein leerer diesel -oder benzin tank 1/100 eines akkus :mrgreen: , trotzdem fallen noch viele weitere teile weg und der zusammenbau wird wesentlich einfacher also weniger men-power, in der summe wirds den autobauern schon gefallen, zumindest heimlich reiben die sich die hände, nur öffentlich sagen würdens die niemals,
schaut euch nur die reisschüsselpreise an unglaublich...wurschtel leaf, kona, ioniq auf die fresse müssten die fallen........
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp BYD-Box7.7 https://www.aktion-eigenstrom.net

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

Schaumermal
  • Beiträge: 3075
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 596 Mal
  • Danke erhalten: 877 Mal
read
kiter hat geschrieben: Wahrscheinlich liegen die Zellpreise schon unter 100$/kWh macht für ein 50kWh Auto 5000$ durch den Entfall vom Verbrenner, Getrieb Abgasnalage usw. kostet ein Eauto heute in der HERSTLLUNG weniger als ein Vernbrenner. Punkt.
Das spielt für den Verbraucherpreis aber überhaupt keine Rolle :) :) Hier wird das absolute Maximum rausgepresst und mit Verboten von Verbrennern über die eigenen Marionetten (Politik) flankiert.
Und strom kostet eigentlich gar nichts. Ist gibt schließlich die freie Energie. Das hat schon Nikola Tesla herausgefunden.
Das wir unsere Welt mit Windmühlen und PV-Anlagen verschandeln dient nur dem Maximalprofit der Konzerne. Außerdem vergiftet und Merkel mir den Chemtrails und ist sowieso von den Reptiloiden gesteuert.
Bild
Punkt
Die ganzen tollen Unternehmen haben natürlich schon die billigen Zellen im Keller und verkaufen die bloß nicht um dich zu ärgern.

Ansonsten geht es dir gut und du hast hinreichend Beweise für deine steilen Thesen?
Statt dich darüber zu freuen dass - wahrscheinlich (!!!!) bzw hoffentlich - VW es geschafft hat durch Winken mit entsprechenden Aufträgen die Elektromobilität in bezahlbare Bereiche zu holen (beginnende jetzt mit E-up) machst du wieder in Hater-Posing.
Wie gut, dass wir dich schon kennen.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

USER_AVATAR
read
Schaumermal hat geschrieben: Statt dich darüber zu freuen dass - wahrscheinlich (!!!!) bzw hoffentlich - VW es geschafft hat durch Winken mit entsprechenden Aufträgen die Elektromobilität in bezahlbare Bereiche zu holen
ja das wäre sehr vorteilhaft für uns und straft die asiaten, die es für viele unerschwinglich machen!
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp BYD-Box7.7 https://www.aktion-eigenstrom.net

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

hu.ms
  • Beiträge: 1115
  • Registriert: Do 19. Jul 2018, 10:14
  • Hat sich bedankt: 132 Mal
  • Danke erhalten: 230 Mal
read
Ich glaube, die zellen-einkaufpreise sind zwar auch wichtig, aber entscheidenen ist die effiziente grossserienproduktion mittels eines reinen BEV-baukastens.
Hinzu kommt noch der vorteil separate BEV-karossierieformen anbieten zu können, denn viele käufer wollen ja zeigen, dass sie "schon" ein BEV fahren.
Das machen die korenischen BEV-hersteller nicht und auch nicht PSA mit seinem marken.
VW hat sich hier durch die 2016 getroffene entscheidung für eine eigene BEV-plattform kostenvorteile geschaffen.
Ob diese allerdings zu günstigen preisen am markt oder zur gewinnmaximierung eingesetzt werden ist fraglich.
Vermutlich beides.
Reservierung Model 3 SR wg. fehlender heckklappe und anzeigen hinterm lenkrad stroniert.
ID.3 1st. reserviert aber stattdessen Live + WP bestellt
PV 9,6 kwh + akku-speicher 10 kwh = 78 % autark incl. BEV-laden tagsüber

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

Schaumermal
  • Beiträge: 3075
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 596 Mal
  • Danke erhalten: 877 Mal
read
hu.ms hat geschrieben: Ich glaube, die zellen-einkaufpreise sind zwar auch wichtig, aber entscheidenen ist die effiziente grossserienproduktion mittels eines reinen BEV-baukastens.
Hinzu kommt noch der vorteil separate BEV-karossierieformen anbieten zu können, denn viele käufer wollen ja zeigen, dass sie "schon" ein BEV fahren.
Das machen die korenischen BEV-hersteller nicht und auch nicht PSA mit seinem marken.
VW hat sich hier durch die 2016 getroffene entscheidung für eine eigene BEV-plattform kostenvorteile geschaffen.
Ob diese allerdings zu günstigen preisen am markt oder zur gewinnmaximierung eingesetzt werden ist fraglich.
Vermutlich beides.
Es kommt alles zusammen..
- günstige zellpreise
- fertigungskostengünstige Plattform
- Skaleneffekte für Plattform und Akkusysteme
- optimierte Antriebe und software
- Effiziente/schnelle Ladetechnik
- Lade-Infrastruktur

Da hat VW gerade eine Vorreiterrolle (Tesla mal außen vor .. )
Andere Hersteller (ganz schlimm finde ich im Moment PSA/Opel) verbauen sich durch ihre Kleinserien-Verbrenner-Kombi-Frickel-Modell den Weg zu Skaleneffekten.
Wenn ich mir den PSA-Bastellösung ansehe weiß ich nicht wie man solch eine Kiste skalieren kann. Ist eben keine Plattform sondern nur ein für kleine Stückzahlen optimierter Kompromiss.
Bild
Ob diese allerdings zu günstigen preisen am markt oder zur gewinnmaximierung eingesetzt werden ist fraglich.
VW setzt auf gewaltige Stückzahlen und dass können sie nur realisieren wenn sie nicht nur dem Wettbewerb die BEV-Umsätze wegnehmen sondern auch den Verbrennermarkt angreifen. Dazu müssen sie aggressive Preise machen. Dass sie das tun siehst du schon am e-up! und der kommende id.3 wird sicher preislich so gestaltet sein, dass er jedem Wettbewerb locker stand hält. Dazu müssen die Kosten stimmen und die stimmen offenkundig (siehe oben)

Mit BEV müssen Gewinne gemacht werden können - nicht nur mit SUV-Verbrennern - damit es nach oben gehen kann
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

Naheris
read
Opel/PSA und einige Andere sind halt jetzt gerade da, wo VW selber vor fünf Jahren mit dem e-Golf war. Nur haben sie halt dank Dieselgate eine Flucht nach vorne gemacht und MEB schneller fertig entwickelt als eigentlich geplant.

Die Vorteile und der Verkaufsdruck auf VAG für die zwei neuen Plattformen bzw. sogar Baukästen (es kommt ja noch PPE) dürfte so hoch werden, dass die anderen Marken ggf. riesige Probleme bekommen werden ihre Fahrzeuge zu den derzeit geltenden Listenpreisen zu verkaufen. VW wird nämlich sicherlich ebenfalls normalere Rabatte auf ihre BEV geben - sonst könnten sie eben nicht mit den Verbrennern mithalten.

Herr Diess hat in einem Podcast vor ein paar Tagen übrigens gesagt, VW (Marke) will 2020 etwa 150k BEV verkaufen. Aufgrund der Modellreihen müssten davon ein großer Teil (ich schätze mal 50%) in Europa verkauft werden (die USA kriegt "ihr" Auto ja erst 2021).
(Eventuell meinte er auch inkl. PHEV, aber das wäre im Kontext seltsam gewesen, weil es die ganze Zeit nur um rein elektrische Fahrzeuge ging)

Der Preisdruck auf die anderen Hersteller mit nicht auf die Batteriezellen optimierten Modellen dürfte somit richtig hoch werden. Wenn man kann sollte auf jeden Fall noch warten, wenn man irgend etwas in den Segmenten der VAG-Drillinge und des ID.3 von einer anderen Marke haben will. Die Angebote sind für sich genommen ja alle inzwischen sehr gut, nur eben mitunter noch nicht im optimalen Format oder mit irgend einem ärgerlichen Mangel.
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

norman02us
  • Beiträge: 56
  • Registriert: Fr 5. Jul 2019, 09:49
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Die Zukunft wird es zeigen...Der Corsa-e hat technisch den gleichen Stand wie der ID.3 und wird vorher geliefert. Die First Edition des ID.3 kostet ohne Sonderausstattung schon so viel wie der Cora-e First Edition mit allem was auswählbar ist. Hinzu kommen in 2020 der Mokka X und 2021 der neue Astra (beide als e-Modelle).
Da kann ich keinen klaren Vorsprung für VW erkennen. Das soll nicht heißen, dass VW schlechter oder langsamer ist, aber eben auch nicht schneller oder besser, was man wohl bräuchte, um Weltmarkführer bei E-Autos zu werden.
Ob sich das Konzept der dedizierten Elektroplattform in naher Zukunft rechnet? Wir werden sehen. Es limitiert zumindest stark den Pool der potentiellen Käufer, wenn ich meine vorhandenen Modelle, die jeder kennt und liebt, nicht als e-Variante anbiete.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

USER_AVATAR
read
@Schaumermal Moment mal ich kann an der furchtbaren Industriepolitik nichts ändern.
Wir hätten schon längst bezahlbare Eauto in der breiten Masse fahren können.
Das die Akkus nicht so viel kosten wie uns die Industrie weiß machen will ist auch Klar. Die 100$ für den fertigen Akku sind schon sehr realistisch.
Deshalb kaufe ich aktuell KEIN extrem überteuertes Eauto so wie 99% der Neuwagenkäufer.

VW und der Rest werden so lange wie möglich Verbrenner mit maximalem Gewinn verkaufen.
Es ist deshalb nicht zu erwarten das der ID3 günstiger als der gerade fertig Entwickelte Golf 8 wird :)
Mit echter Konkurrenz oder gar dem verdrängen des Verbrenners rechne ich erst beim Golf 9 (wahrscheinlich gibt es diesen nicht mehr).
2002 - Seat Ibiza Sport 1.9 TDI 130PS 310Nm - 260000km 1.Motor
2015 - Seat Leon FR ST 2.0 TDI 184PS 380Nm - 70000km; SUV-INTOLERANT
"Mein nächstes Auto ist ein Eauto > 60kWh"
"Ich sage 10-15% E-Neuwagen ab 2020-2025" - 2016

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

hu.ms
  • Beiträge: 1115
  • Registriert: Do 19. Jul 2018, 10:14
  • Hat sich bedankt: 132 Mal
  • Danke erhalten: 230 Mal
read
norman02us hat geschrieben: Die Zukunft wird es zeigen...Der Corsa-e hat technisch den gleichen Stand wie der ID.3 und wird vorher geliefert. Die First Edition des ID.3 kostet ohne Sonderausstattung schon so viel wie der Cora-e First Edition mit allem was auswählbar ist. Hinzu kommen in 2020 der Mokka X und 2021 der neue Astra (beide als e-Modelle).
Da kann ich keinen klaren Vorsprung für VW erkennen. Das soll nicht heißen, dass VW schlechter oder langsamer ist, aber eben auch nicht schneller oder besser, was man wohl bräuchte, um Weltmarkführer bei E-Autos zu werden.
Ob sich das Konzept der dedizierten Elektroplattform in naher Zukunft rechnet? Wir werden sehen. Es limitiert zumindest stark den Pool der potentiellen Käufer, wenn ich meine vorhandenen Modelle, die jeder kennt und liebt, nicht als e-Variante anbiete.
Schon mal das platzangebot von e-corsa (B-segment wie kona) und ID.3 (innenraum wie D-segment, also passat)
verglichen ?
Der entscheidenen punkt ist doch, dass fahrzeuge, die auch mit verbrennermotor ausgeliefert werden dessen platz vorhalten müssen, während reine BEV ein ganz neues innenraumkonzept mit größerer fahrgastzelle beiten. (beim ID.3 12cm mehr als beim golf = passat-innneraum).
Weiter haben die BEV auf eigener palttform auch eigene karosserien, die man sofort als reines e-fahrzeug erkennt, was bestimmt vielen wichtig ist.
Diese faktoren werden sich erheblich auswirken, sobald im april die fahrzeuge bei den händlern stehen und der interessent vergleichen kann.
Reservierung Model 3 SR wg. fehlender heckklappe und anzeigen hinterm lenkrad stroniert.
ID.3 1st. reserviert aber stattdessen Live + WP bestellt
PV 9,6 kwh + akku-speicher 10 kwh = 78 % autark incl. BEV-laden tagsüber
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag