Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

USER_AVATAR
read
Ich gehe immer noch davon aus, dass ein e-Auto ca. 10.000 Euro mehr kostet als ein vergleichbarer Verbrenner - ganz grob geschätzt.
Die Batterien werden größer und die 10.000 Euro Aufpreis dadurch nicht kleiner. Beim kleinsten Akku könnte die Differenz kleiner sein.
Die 10.000 Euro Mehrpreis holt man aber über die Betriebsdauer wieder rein! Mehr Gedanken mache ich mir da nicht mehr.
Außer, dass ich die Vermutung habe, dass Verbrenner fahren nur noch teurer und E-Auto fahren nur noch billiger werden kann.
e-Golf und Kia e-niro
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt
Anzeige

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

Naheris
read
VW will den ID.3 zum Golf der BEV machen. Das geht nur , wenn er auch soviel kostet. Sie planen mit riesigen Absatzmengen von BEV bis 2025. Das geht nicht ohne viele Autos zu verkaufen. Und das geht dann wieder nicht, wenn sie signifikant mehr kosten als konventionelle Fahrzeuge.

Der ID.3 muss günstiger werden als vergleichbare andere BEV. Und das wird er sicherlich.

Natürlich könnte man den Preis jetzt erst einmal hoch halten. Aber Listenpreissenkungen später sind eine dumme Idee, wie bereits Opel vor Jahren ausgetestet hat. Das kann man mit einem Fahrzeug machen, bei dem der BEV nur eine Motorvariante ist (wie dem e-Up!). ber nicht bei einem reinen BEV wie dem ID.3, der ein eigenständiges Modell darstellt.
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

USER_AVATAR
  • spark-ed
  • Beiträge: 1788
  • Registriert: Sa 2. Aug 2014, 09:39
  • Wohnort: Sehnde
  • Danke erhalten: 173 Mal
read
Naheris hat geschrieben: Listenpreissenkungen später sind eine dumme Idee
Wenn der Einstiegspreis für die billigste 1st Edition aber 40k€ beträgt (wieviel Förderung zieht man da eigentlich ab?), wo will man denn da >10k€ am Preis abspecken?
Ist die 1st Edition damit zwangsläufig ein schlechter Deal für den frühen Besteller? Neben des Risikos von Kinderkrankheiten würde ich ungern auch noch mehr als spätere Käufer zahlen.
Prinzipiell möchte ich den Richtungswechsel den VW jetzt sehr konsequent angeht schon honorieren. Fühlte mich aber bereits vor 5Jahren mit dem EAuto nicht mehr als EarlyAdopter und bin 6Jahre später erst recht nicht gewillt für diesen "Status" einen Preisaufschlag in Kauf zu nehmen.
SmartED - einfach, wie für mich gemacht

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

ubit
  • Beiträge: 2519
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 97 Mal
  • Danke erhalten: 824 Mal
read
spark-ed hat geschrieben: Ist die 1st Edition damit zwangsläufig ein schlechter Deal für den frühen Besteller?
Jo - das hat VW ja auch bereits angedeutet *g*
Der ID.3 soll die „ehrgeizige“ Mittelschicht und dort die Early Adopter ansprechen.
Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

USER_AVATAR
read
Die günstigsten 1st Edition ist UNTER 40k, die anderen beiden Editionen sind drüber. Von allen geht die BAFA Förderung (Hersteller+Staat) ab.

Die Ausstattung wird sich schon bei der günstigsten 1st Edition schon von dem nackten (so sagte VW) Basismodell für unter 30.000 EUR deutlich unterscheiden. Ob der Aufpreis gerechtfertigt ist ist zum einen aktuell nicht zu beurteilen, weil man die genauen Details nicht kennt, und auch immer höchst Subjektiv weil man bei vordefinierten Bundles wie den 1st Editions u.U. Extras dabei hat die man nicht zwingend haben möchte, jemand anders aber als unverzichtbar ansieht.
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

Schaumermal
  • Beiträge: 3120
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 627 Mal
  • Danke erhalten: 881 Mal
read
acurus hat geschrieben: Die günstigsten 1st Edition ist UNTER 40k, die anderen beiden Editionen sind drüber. Von allen geht die BAFA Förderung (Hersteller+Staat) ab.

Die Ausstattung wird sich schon bei der günstigsten 1st Edition schon von dem nackten (so sagte VW) Basismodell für unter 30.000 EUR deutlich unterscheiden. Ob der Aufpreis gerechtfertigt ist ist zum einen aktuell nicht zu beurteilen, weil man die genauen Details nicht kennt, und auch immer höchst Subjektiv weil man bei vordefinierten Bundles wie den 1st Editions u.U. Extras dabei hat die man nicht zwingend haben möchte, jemand anders aber als unverzichtbar ansieht.
Grundsätzlich hast du Recht.
Wir befinden uns gerade im luftleeren Raum und VW wird sich - an Hand der verhaltenen Reservierungszahlen der ealy Adopters - genau überlegen, wie sie das Basismodell technisch und preislich gestalten dürfen um den selbst geweckten Erwartungen gerecht zu werden.

Besonders interessant ist die Frage, wie für die Standard-Ausführung die mittlere Akkugröße bepreist wird und mit welchen Zwangspaketen sie einher geht.
Man muss seitens Vw immer den alten Anspruch im Auge behalten: 'anything like Tesla but half the price' (Zitat nicht ganz wörtlich)
Da muss jetzt die die Richtung muss schon passen .....
https://electrek.co/2018/10/26/vw-ceo-e ... rice-2020/
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

Helfried
read

kiter hat geschrieben:Oder anders es wird zu dem Preis KEIN Massenauto.
Das wird vor 2026 sowieso kein Massenauto. Volkswagen zelebriert die Akku-Krise.

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

USER_AVATAR
read
Auch die wird nicht realer wenn man sie versucht herbeizureden.
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

Schaumermal
  • Beiträge: 3120
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 627 Mal
  • Danke erhalten: 881 Mal
read
Helfried hat geschrieben:
kiter hat geschrieben:Oder anders es wird zu dem Preis KEIN Massenauto.
Das wird vor 2026 sowieso kein Massenauto. Volkswagen zelebriert die Akku-Krise.
Massenauto ist nicht geplant.
Nur 100.000 im ersten Jahr. Der VW-Konzern produzierte 2018 11.000.000 Fahrzeuge. Da macht dann der ID.3 gerade mal knapp 1%.
Peanuts ...
Und welche Tatsachen stützen die Akku-Krisen-Vermutung?

Ihr 2 lebt und leidet von und unter euren Anti-VW-Emotionen ..
Vielleicht solltet ihr euch Hilfe holen .. Gründung einer Selbsthilfegruppe .. ??
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Aktuelle Preise und Preisschätzungen zum VW ID.3 (Neo)

hu.ms
  • Beiträge: 1137
  • Registriert: Do 19. Jul 2018, 10:14
  • Hat sich bedankt: 134 Mal
  • Danke erhalten: 233 Mal
read
ubit hat geschrieben:
spark-ed hat geschrieben: Ist die 1st Edition damit zwangsläufig ein schlechter Deal für den frühen Besteller?
Jo - das hat VW ja auch bereits angedeutet *g*
Der ID.3 soll die „ehrgeizige“ Mittelschicht und dort die Early Adopter ansprechen.
Ciao, Udo
Und diese käuferschicht kann sowohl ausrechnen, dass man den mehrpreis über die betriebskosten wieder herreinholt als auch diese bevorschussen.
M3 SR+ stroniert.
ID.3 1st. reserviert aber stattdessen Live + WP bestellt.
PV 9,6 kw + E3DC akku-speicher 10 kwh = 78 % autark incl. BEV-laden tagsüber.
go-e betriebsbereit, PV-überschussladung in planung.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag