VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: VW stellt den VW Neo vor

Helfried
read
Verwendest du öfter die Feststellbremse bei Nässe?
Anzeige

Re: VW stellt den VW Neo vor

campr
  • Beiträge: 1233
  • Registriert: Mi 1. Jul 2015, 16:47
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Zoidberg hat geschrieben:Ich bin froh, dass es hinten Trommelbremsen geben wird.

Denn so sehen meine hinteren e-Golf Scheiben bei einer jährlichen Fahrleistung von fast 30.000 km aus:
bremsehinten.jpg
Ich will gar nicht wissen, wie das bei Wenigfahrern in Norwegen ausieht.
Ich finde, die sehen noch gut aus. Meine im Yaris haben starke Riefen.

Re: VW stellt den VW Neo vor

The Stig
read
Zoidberg hat geschrieben:Ich bin froh, dass es hinten Trommelbremsen geben wird.

Denn so sehen meine hinteren e-Golf Scheiben bei einer jährlichen Fahrleistung von fast 30.000 km aus:
bremsehinten.jpg
Ich will gar nicht wissen, wie das bei Wenigfahrern in Norwegen ausieht.
Schauen doch nicht übel aus. Fakt ist das bei dem Auto Scheiben hinten einfach nicht nötig sind.

Re: VW stellt den VW Neo vor

Zoidberg
  • Beiträge: 753
  • Registriert: Fr 27. Mai 2016, 20:57
  • Hat sich bedankt: 78 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
Nein, die Feststellbremse benutze ich gar nicht. Weder manuell, noch mit AutoHold.

Mir geht es nur um die braune Einfärbung, also leichte Korrosion. Nach der kurzen Laufzeit (noch nicht mal ein Jahr) ist sie schon sichtbar.

Bei meinen ehemaligen Verbrennen und bei denen aus dem Bekanntenkreis tritt immer das gleiche Problem auf: die hinteren Bremsscheiben korrodieren vor sich hin, weil sie viel zu wenig benutzt werden. Irgendwann bilden sich Riefen, die vom TÜV beanstandet werden. Oder es unterrostet sogar die Oberfläche. Erfahrungsmäß müssen die Bremsscheiben dann alle 4 oder 6 Jahre ausgetauscht werden. Nicht wegen Verschleiß, sondern wegen Korrosionsschäden.

Für mich gibt es bis auf Performance Autos (z.B. GTI) oder auch SUVs mit viel Gewicht auf der Hinterachse (vor allem bei Anhängerbetrieb) keinen Grund, dass hinten Scheiben sein müssten. Den Hauptteil der Bremsleistung erledigen die Scheiben vorne. Und bei einem Elektroauto selbst die noch weniger.

Re: VW stellt den VW Neo vor

Helfried
read
Zoidberg hat geschrieben:Für mich gibt es bis auf Performance Autos (z.B. GTI) oder auch SUVs mit viel Gewicht auf der Hinterachse (vor allem bei Anhängerbetrieb) keinen Grund, dass hinten Scheiben sein müssten.
Man darf aber sicher sein, dass Volkswagen diese neuen Trommelbremsen so speziell entwickeln wird, dass sie bestimmt nicht billiger sein werden als Allerwelts-Scheibenbremsen. Vermutlich wird die Firma ein Abo auf lebenslange Bremsenwartung anbieten, eventuell im Package mit monatlich neuen Wischergummis. :)

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Zoidberg hat geschrieben: Denn so sehen meine hinteren e-Golf Scheiben bei einer jährlichen Fahrleistung von fast 30.000 km aus:
Top, würde ich gerne gegen meine ollen Trommeln tauschen.
Ich kenne Korrosion halt von Trommeln. Und sie sind so doof auseinander zu nehmen.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.

Re: VW stellt den VW Neo vor

The Stig
read
Die Trommel ist vom Bremsen her nicht mal Schlecht. Aber sie hat ein Hitzeproblem. Aber auf der Hinterachse taugt sie bei den meisten Fahrzeugen problemlos. Mein 2.2 Tonnen Chrysler Grand Voyager hatte hinten Trommeln, die auch auf Pässen beladen keine Probleme machten. Scheiben unnötig. Aber eine simple Scheibenbremse in Einkolbenausführung ist bald einfacher zu bauen als eine Trommel mit Gestänge, Federn, Nachsteller, Radbremszylinder, extra Mechanismus für Handbremse.

Re: VW stellt den VW Neo vor

Simon1982
  • Beiträge: 1096
  • Registriert: Fr 29. Mai 2015, 21:54
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 58 Mal
read
Hier ein Artikel im Handelsblatt in dem es unter anderem um die Produktionsplanung des neos geht:

https://www.handelsblatt.com/unternehme ... 85576.html

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Also nur noch SUV... wer hat eigentlich einen so großen Darm, dass er dermaßen vielen Leuten ins Hirn scheißen konnte?
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.

Re: VW stellt den VW Neo vor

Schaumermal
  • Beiträge: 4208
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1079 Mal
  • Danke erhalten: 1395 Mal
read
Karlsson hat geschrieben:Also nur noch SUV... wer hat eigentlich einen so großen Darm, dass er dermaßen vielen Leuten ins Hirn scheißen konnte?
Man kann es auch anders sehen: Diese Pfeifen zahlen die Entwicklung der Elektro-Schiene.
Viele teure SUV -> viel co2 + hohe Renditen -> hoher Kompensationsbedarf -> billige E-Mobile.

Ich bin demnächst dabei!! Ich bin nämlich egoistisch!
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag