VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: VW stellt den VW Neo vor

Funky81
  • Beiträge: 522
  • Registriert: Do 7. Jul 2016, 09:03
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
BigBubby hat geschrieben:dann nimmt man 5cm der ersten Reihe, 10cm der zweiten Reihe und nur 5cm dem Kofferraum und schon ist das Problem gelöst ;-)
Und man hat ein Golf Innenraum wieder ;)
GTE Bild
Anzeige

Re: VW stellt den VW Neo vor

Funky81
  • Beiträge: 522
  • Registriert: Do 7. Jul 2016, 09:03
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
Wie ich schon mal erwähnt habe und Bilder hier gezeigt habe vom Chassi ist es doch der ID Neo Unterbau so wie er kommt.
Hier wird es auch noch mal gesagt im Interview mit Herr Ulbrich.

https://edison.handelsblatt.com/erleben ... Anlylm-ap6

Der ID ist also nicht 20cm kürzer als der Golf also keine 4.10. Er ist ein paar cm kürzer also weniger wie 10cm.

Also scheint das hier der Unterbau des Neo zu seien wie er kommt laut Artikel
Dateianhänge
1AF14318-C4CD-457E-B895-8FD4162C8784.jpeg
B3A34B92-4BC8-4D84-A8C8-708C2F65A54B.jpeg
GTE Bild

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
  • Outsider64
  • Beiträge: 103
  • Registriert: Mi 29. Nov 2017, 22:22
  • Wohnort: Nürnberg
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 22 Mal
read
Beim Neo mit 225 kW braucht man doch erst recht keine Scheibenbremse an der Hinterachse. Wenn man schon 225 kW Bremsleistung elektrisch hat! Ich finde das eine gute Neuerung. Was ich schon Arbeit und Geld investieren musste weil die dämlichen Scheiben auf der Hinterachse immer und immer wieder verrosten und nicht mehr freizubremsen sind...

Was ich nur nicht verstehe: was macht eine Trommelbremse billiger als eine Scheibenbremse? Es gibt auch einen Bremszylinder und eine Hydraulikleitung, die Bremstrommel beinhaltet bestimmt nicht weniger Material als das Bisschen Scheibe auf der Hinterachse plus Bremssattel.

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Ich finde den Schritt zu Trommelbremsen auch nur konsequent. Ihr habt Recht, dass hohe Massen und hohe Geschwindigkeiten zu hohen Energien führen, die abgeleitet werden müssen. Aber beim traditionellen KFZ muss das halt wiederholt auf der Autobahn passieren können und danach trotzdem im Notfall noch immer reliabel funktionieren.

Beim E-Auto (nicht Sportfahrzeug, sondern Golfklasse) hast du den Fall nicht, dass du im normalen Betrieb - selbst bei sportlicher Fahrweise - die Bremsen aufheizt. Die sind halbwegs kalt und im Fall der Notbremsung "allzeit bereit".
Und es spricht ja nichts dagegen, dann die R-Modelle wiederum mit Scheibenbremsen auszustatten. Dafür zahlt der Kunde dann ja auch gerne gutes Geld.

Ich finde das gut. Ich habe jetzt schon durch vorausschauende Fahrweise kaum Verschleiß der Bremsklötze, dafür rosten die Scheiben hinten fröhlich vor sich hin. Und die Oxidschicht ist dem Bremsweg dann auch nicht wirklich förderlich.
Foren in a Nutshell:
TE: Kennt jemand ein gutes Rezept für Hühnersuppe?
U1: Iss doch einfach Brötchen. Schmecken auch gut.
U2: Die Frage kam schon mehrfach.
U3: Hühner sind nur eine Erfindung der Atomlobby
U4: *gelöscht*
U4: Sorry für den Doppelpost

Re: VW stellt den VW Neo vor

Nozuka
  • Beiträge: 1706
  • Registriert: Mo 15. Jul 2013, 21:52
  • Hat sich bedankt: 139 Mal
  • Danke erhalten: 451 Mal
read
Funky81 hat geschrieben:Wie ich schon mal erwähnt habe und Bilder hier gezeigt habe vom Chassi ist es doch der ID Neo Unterbau so wie er kommt.
Hier wird es auch noch mal gesagt im Interview mit Herr Ulbrich.

https://edison.handelsblatt.com/erleben ... Anlylm-ap6
Interessanter Text, danke.
Diese Info sah ich bisher nicht in dem Detail:
Gestartet wird mit 622-NMC-Zellen, hier sind dann noch bis zu 15 Kilogramm des sündhaft teuren Kobalt in einem ID.-Batteriepaket verbaut. "Aber schon nach 2020 folgen die rohstoffgünstigeren 811 Zellen, deren Kathoden zu 80 Prozent aus Nickel, aber nur noch je zehn Prozent aus Mangan und Kobalt bestehen"

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Funky81 hat geschrieben:4,10m glaube ich nicht da hat man kein Kofferraum mehr. Auf 4.10 mit den Innenraum eines Passat da bleibt nix mehr an Kofferraum, weniger als beim Polo. Das würde keiner kaufen so ein E Auto. Man darf nicht vergessen der E Motor sitzt auf der Hinterachse der Brauch auch Platz.
Ich glaub hier werden die Dimensionen ziemlich großzügig verschätzt. Großräumig ist so ein Passat im Fond auch nicht. Dafür ist der Kofferraum um so größer. Wie man es dreht und wendet: Viel Platz innen muss umbaut werden, und das führt zu größeren Aussenmaßen, im Zeiten in denen bereits Kompakt- und Kleinwagen ihre Umgebung mit ihrem Platzbedarf überfordern.
Irgendwie erinnert mich das etwas an die damals 18-jährige Bekannte, die stolz von ihrem Urlaub auf Malle erzählt hat, zu dem sie zwei große Koffer mitgenommen hat, ihre Eltern zusammen einen mittleren - und im Urlaub dann neben dem Bikini neu gekaufte Klamotten an hatte...

Viel hilft nicht immer viel, sondern sorgt oft genug für Probleme.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
BMW i3s 120Ah || Tesla Model 3 LR AWD

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
  • Helbig
  • Beiträge: 260
  • Registriert: Do 17. Dez 2015, 11:54
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Outsider64 hat geschrieben:Beim Neo mit 225 kW braucht man doch erst recht keine Scheibenbremse an der Hinterachse. Wenn man schon 225 kW Bremsleistung elektrisch hat! Ich finde das eine gute Neuerung. Was ich schon Arbeit und Geld investieren musste weil die dämlichen Scheiben auf der Hinterachse immer und immer wieder verrosten und nicht mehr freizubremsen sind...

Was ich nur nicht verstehe: was macht eine Trommelbremse billiger als eine Scheibenbremse? Es gibt auch einen Bremszylinder und eine Hydraulikleitung, die Bremstrommel beinhaltet bestimmt nicht weniger Material als das Bisschen Scheibe auf der Hinterachse plus Bremssattel.

Die Trommelbremse ist nicht günstiger als eine Scheibenbremse schon garnicht so wie sie der Neo erhalten wird, sie ist eine konsequente Weiterentwicklung eher zu suchen aus dem LKW Bereich, so große Trommeln gabe es noch nicht an einem Wagen der Mittelklasse. Es ist eher den Korrosionsproblemen und der wie schon von vielen erwähnten Brems/ Rekuleistung der E-Maschine an der Hinterachse zu verdanken das es eine Trommelbremse wird. Im Feld gibt es einfach zu viele Probleme wenn die Fahrzeuge älter werden mit der Scheibenbremse an der Hinterachse, das sind Dinge die aus dem e-Golf Projekt hervor gehen und nun im NEO umgesetzt werden so wie noch viele weitere Dinge die ihr dann erfahren könnt.

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
225kW BREMSleistung??? Woher habt ihr denn die Info? :D
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn

Re: VW stellt den VW Neo vor

Helfried
read
Helbig hat geschrieben: sie ist eine konsequente Weiterentwicklung eher
Ist sie teurer für den Kunden?

Re: VW stellt den VW Neo vor

campr
  • Beiträge: 1233
  • Registriert: Mi 1. Jul 2015, 16:47
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Schaumermal hat geschrieben:
hu.ms hat geschrieben:Fakten zu akku-kapazitäten und lademöglichkeiten: https://www.youtube.com/watch?v=Mal8A8VjAMQ
soooo erholsam, einen sachlichen Techniker und keinen Marketing-Schwätzer vor dem Mikro zu haben.
Ihm glaube ich seine Aussagen. Informativ, sachlich, plausibel.
Interessant fand ich die Aussage, dass alle 3 Akkupacks mit Flüssigkeitskühlung kommen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag