VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: VW stellt den VW Neo vor

Funky81
  • Beiträge: 522
  • Registriert: Do 7. Jul 2016, 09:03
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
Xmechelaar hat geschrieben:Auch bei VW wird definitiv der Kunde zum Beta—Tester werden wie bei deren Verbrennern.

Die ersten 2 Jahre werde ich definitiv keinen Wagen aus deutscher Herstellung kaufen.

Korea u Japan sind um Längen voraus inzwischen. 3.Generation von Hybrid Prius zBsp.
Wo sind denn die anderen VW im Voraus? VW baut seit 1976 E Autos, für VW ist E Autos kein Neuland. Hast du beim E Golf irgendwas gehört von Problemen?

Ich nicht.

E Autos mit Verbrenner vergleichen ist wie Äpfel mit Birnen vergleichen. Beim E Auto ist doch der Knacktpunkt der Akku und da holen sich die E Hersteller die Akkus vom Zulieferer.

Beim E Auto gibt es kein Getriebe, Zahnriehmen, Steuerkette oder Turbo oder sonstige Bauteile die Defekt gehen können bzw Verschleiß. Der einzige größte Verschleiß/Defekt beim E Auto sehe ich den Akku.
GTE Bild
Anzeige

Re: VW stellt den VW Neo vor

BigBubby
  • Beiträge: 970
  • Registriert: Mo 19. Mär 2018, 08:59
  • Hat sich bedankt: 45 Mal
  • Danke erhalten: 89 Mal
read
Abgesehen davon, dass auch ein eAuto ein Getriebe hat, dieser aber keine Gänge. Man könnte es auch eine einfache übersetzung nennen. Können je nach Motor auch diese verschleißen. Genau wie Fahrwerk und Bremsen. Ein eAuto ist zu 70% (über den Daumen gepeilt, vielleicht mehr, vielleicht weniger) das gleiche Auto wie der Benziner. Nur mit weniger Geräuschen ;-)
Es stimmt allerdings, dass es Wartungsärmer ist nur eben nicht Wartungslos.
Achja BMW entwickelt selber sein Akkus. Nur die Zelle nicht. Zumindestens bisher. Das werden sicherlich auch andere Marken so machen.

Re: VW stellt den VW Neo vor

BigBubby
  • Beiträge: 970
  • Registriert: Mo 19. Mär 2018, 08:59
  • Hat sich bedankt: 45 Mal
  • Danke erhalten: 89 Mal
read
Ich habe noch mal geschaut. Auch vom Innenraum ist der Neo ein Polo und kein Golf und vom Kofferraum sogar etwas kleiner als der aktuelle Polo. Ich bleibe also beim Statement. Der VW Neo gehört mit dem Polo verglichen abgesehen vom Preis. (Das einzige was der Neo gemein mit dem Passat hat, ist etwa der Radstand).

Re: VW stellt den VW Neo vor

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3870
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 638 Mal
read
Solange die Hersteller keine transparenten Aussagen über Akkutauschpreise, Motortausch, Wechselrichterreparatur etc. machen, ist ein E-Auto schon mit einem Risiko verbunden. Beim Verbrenner gibt es auch viele Fallstricke, aber beim letzten mal das mir jemand erzählt hat mein Motor hätte einen Totalschaden, waren es 3Tage für Aus- und Einbau, 50DM für Schweißen der Haarrisse im Zylinderkopf 250DM fürs hohnen des Kopfes eine neue Dichtung und Klein teile.
So lange es kein Firmen gibt, die Ladegeräte, Spannungswandler und Wechselrichter reparieren und da Preise wie im Freudenhaus aufgerufen werden ist es ein erhöhtes Risiko.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 118000km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 90000km, E-UP seit 2020, 4500km, C180TD seit 2019 26000km , max G30d seit 2020 300km, Sunlight Caravan seit 2012 und Humbauer 1300kg. Seit 2013, E-Expert 75kWh bestellt.

Re: VW stellt den VW Neo vor

Schaumermal
  • Beiträge: 4236
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1098 Mal
  • Danke erhalten: 1404 Mal
read
Michael_Ohl hat geschrieben: mein Motor hätte einen Totalschaden, waren es 3Tage für Aus- und Einbau, 50DM für Schweißen der Haarrisse im Zylinderkopf 250DM fürs hohnen des Kopfes eine neue Dichtung und Klein teile.
So lange es kein Firmen gibt, die Ladegeräte, Spannungswandler und Wechselrichter reparieren und da Preise wie im Freudenhaus aufgerufen werden ist es ein erhöhtes Risiko.
3 Tage für Ein- und Ausbau beim Stundensatz der Fachwerkstatt von 80 euro + MWSt dürfte in vielen Fällen einem wirtschaftlichen Totalschaden entsprechen.
Zuletzt geändert von Schaumermal am Mo 29. Okt 2018, 12:03, insgesamt 1-mal geändert.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: VW stellt den VW Neo vor

ubit
  • Beiträge: 2575
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 851 Mal
read
Michael_Ohl hat geschrieben:Solange die Hersteller keine transparenten Aussagen über Akkutauschpreise, Motortausch, Wechselrichterreparatur etc. machen, ist ein E-Auto schon mit einem Risiko verbunden.
Das größere Risiko liegt halt in der technischen Entwicklung. Akkutechnik verbessert sich ständig und die Preise sinken. Falls in 2 Jahren z.B. Feststoffakkus in Serie gehen mit halbem Leistungsgewicht, höherer Zyklenfestigkeit und längerer Haltbarkeit dürften aktuelle BEVs ziemlich im Preis sinken.
Oder auch nur die Entwicklung der angebotenen Modelle: Wer kauft in 5 Jahren noch ein gebrauchtes BEV mit 150 km Reichweite wenn die Neufahrzeuge 400 km weit kommen?

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
BigBubby hat geschrieben:Ich habe noch mal geschaut. Auch vom Innenraum ist der Neo ein Polo und kein Golf und vom Kofferraum sogar etwas kleiner als der aktuelle Polo. Ich bleibe also beim Statement. Der VW Neo gehört mit dem Polo verglichen abgesehen vom Preis. (Das einzige was der Neo gemein mit dem Passat hat, ist etwa der Radstand).
Cool... Du hast dich schon reingesetzt? Oder baust du das Auto am Ende selbst und hast die Konstruktionspläne?

Wow!
SkodaCitigo IV BestOf bestellt 15.05. unverb. Liefertermin 11/2020 (bestätigt zuletzt September) Skoda Enyaq 80 bestellt 16.9. unverb. Liefertermin 1.3.21
Smart ForFour ED seit 11/2017

Re: VW stellt den VW Neo vor

Helfried
read
ubit hat geschrieben:Wer kauft in 5 Jahren noch ein gebrauchtes BEV mit 150 km Reichweite wenn die Neufahrzeuge 400 km weit kommen?
Studenten, Mütter, Migranten, ärmere Bevölkerungsteile uvm.
Neue Akkutechnologien sind nicht zu erwarten so schnell.

Re: VW stellt den VW Neo vor

Funky81
  • Beiträge: 522
  • Registriert: Do 7. Jul 2016, 09:03
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
BigBubby hat geschrieben:Ich habe noch mal geschaut. Auch vom Innenraum ist der Neo ein Polo und kein Golf und vom Kofferraum sogar etwas kleiner als der aktuelle Polo. Ich bleibe also beim Statement. Der VW Neo gehört mit dem Polo verglichen abgesehen vom Preis. (Das einzige was der Neo gemein mit dem Passat hat, ist etwa der Radstand).
Ähhhm wo hast du denn geschaut? Also der Neo soll vom Innenraum her seien wie der Polo? Die Presse bzw selbst VW sagt das der Neo von Innenraum her wie der Passat ist von der Größe.

Bei der Abmessung von 4.30 M was aktuell die Studie hat ist das sehr unwahrscheinlich das der Innenraum des Neo die Größe des Polo hat.

Der E Motor sitzt auf der Hinterachse dadurch verkleinert sich vorne der Raum und würde den Innenraum zu gute kommen.

Oder vermutest du das der Neo von den Innenraum Materialien eher den Polo entspricht?
Zuletzt geändert von Funky81 am Mo 29. Okt 2018, 11:43, insgesamt 2-mal geändert.
GTE Bild

Re: VW stellt den VW Neo vor

Schaumermal
  • Beiträge: 4236
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1098 Mal
  • Danke erhalten: 1404 Mal
read
ubit hat geschrieben:Das größere Risiko liegt halt in der technischen Entwicklung. Akkutechnik verbessert sich ständig und die Preise sinken. Falls in 2 Jahren z.B. Feststoffakkus in Serie gehen mit halbem Leistungsgewicht, höherer Zyklenfestigkeit und längerer Haltbarkeit dürften aktuelle BEVs ziemlich im Preis sinken.
Oder auch nur die Entwicklung der angebotenen Modelle: Wer kauft in 5 Jahren noch ein gebrauchtes BEV mit 150 km Reichweite wenn die Neufahrzeuge 400 km weit kommen?Ciao, Udo
Zum Teil hast du Recht. Die BEV mit geringer Reichweite werden einen starken Wertverlust haben.
Aber alle anderen Faktoren sind 'weich'.
Ob und wann die erhofften Feststoffakkus kommen ist völlig ungeklärt. Der Rest der technischen Entwicklung wird evolutionär werden.
Allerdings wird einem BEV eines nicht passieren: Dass es nach ein paar Jahren wg zu hoher Emissionswerte steuerlich heraufgesetzt wird.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag