VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Schaumermal hat geschrieben:Dafür kommen doch im nächsten Jahr der citigo mit 300km für unter 20.000 Euro
Aber ohne Schnelladeanschluß und damit leider unnötig beschränkt.
Anzeige

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
drilling hat geschrieben: Aber ohne Schnelladeanschluß und damit leider unnötig beschränkt.
Woher kommt die Info?
Ich kaufe immer Gebrauchtfahrzeuge, 20k wäre für einen Zweitwagen auch einfach zu viel. Erst recht für so einen kleinen.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben:Woher kommt die Info?
Sorry, mein Fehler, als ich den Beitrag geschrieben habe hatte ich den e.GO gemeint, erst jetzt fällt mir auf das es um den Skoda citigo ging.

Re: VW stellt den VW Neo vor

Ecano
  • Beiträge: 989
  • Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:10
  • Wohnort: Reiskirchen
  • Hat sich bedankt: 143 Mal
  • Danke erhalten: 149 Mal
read
150kW hat geschrieben:Da braucht es keinen Insider, die Batterie sieht man doch auf den offiziellen Fotos:
Bild
Der Brocken von Bleiakku schaut trotzdem unschön aus. etwas kleineres hätte dem Neo gut gestanden.
Notversorgung des 12V Systems bei Ausfall des HV-System erscheint erst mal einleuchtend, aber der 12V Akku kann auch ausfallen. So what. Dann ist das Auto halt dunkel. Jetzt schleppen wir bleihaltige Altlasten mit uns rum, die auch anscheinend bei BEVs gerne ausfallen, wie man so liest, und unnötig Geld kosten (alle 2 Jahre tauschen)
Smart ED 44, bestellt am 18.1.2018, erhalten 19.10.2018
e-up! "UNITED", bestellt am 27.8.2020, erhalten am ??

Re: VW stellt den VW Neo vor

wdegolf
  • Beiträge: 212
  • Registriert: So 30. Jul 2017, 11:13
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Und das, wo doch bei den neuen Hybriden ein 48V Bordnetz kommen soll. Passt irgendwie nicht ganz zusammen, dass man immer noch so alte Technik weiter verwendet in einem komplett neuen Baukasten...

Edith sagt: Ok, das 48V Bordnetz ist auch zusätzlich zum 12V (z.B. beim Golf 8)

Re: VW stellt den VW Neo vor

Schaumermal
  • Beiträge: 4246
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1099 Mal
  • Danke erhalten: 1410 Mal
read
wdegolf hat geschrieben:Und das, wo doch bei den neuen Hybriden ein 48V Bordnetz kommen soll. Passt irgendwie nicht ganz zusammen, dass man immer noch so alte Technik weiter verwendet in einem komplett neuen Baukasten...
Edith sagt: ....
48 Volt hat bei hohem Leistungsbedarf von Verbrauchern Vorteile. Leider hat auch höhervoltiger Gleichstrom erhebliche Nachteile. Ein ganz wesentlicher ist der stabile Lichtbogen. Der ist beim Schweißen gut - beim Schalten sehr störend - Schalterkiller.

Ich vermute mal, dass beim emobil 12 Volt völlig ausreichen. Wo gibt das da für das Bordnetz Verbraucher mit hohem Leistungsbedarf?
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: VW stellt den VW Neo vor

wdegolf
  • Beiträge: 212
  • Registriert: So 30. Jul 2017, 11:13
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Nun - Scheibenheizung, Sitzheizung, etc. Da wäre schon was - und der Gedanke war, dass die höhere Spannung die Ströme kleiner machen kann. Und wenn eh schon 48V da sind, dann wäre das der passende Zeitpunkt.
Und der Schalter muss heutzutage gar nicht mehr unbedingt die Leistung schalten - tut es ja jetzt in vielen Bereichen auch nicht mehr. Da gibt's nur ein Steuersignal an die Elektronik.
Aber es wäre eine spannende Information, was da beim Neo Sache ist.

Re: VW stellt den VW Neo vor

hu.ms
  • Beiträge: 1468
  • Registriert: Do 19. Jul 2018, 10:14
  • Hat sich bedankt: 264 Mal
  • Danke erhalten: 364 Mal
read
Mich würde mehr interessieren, ob der neo ganz normal beim händler bestellt werden muss
oder ob auch online-bestellung bzw. -reservierung kommt.
M3 SR+ stroniert.
ID.3 1st. reserviert - aber am 22.07.20 Pro Life + WP bestellt -
EZ 03.11.20, sw 0792 ab 08.04.21.
PV 9,6 kw + E3DC akku-speicher 10 kwh = 78 % autark incl. BEV-laden tagsüber.
go-e 1,3 bis 11kw

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Ecano hat geschrieben:
150kW hat geschrieben:ausfallen. So what. Dann ist das Auto halt dunkel. Jetzt schleppen wir bleihaltige Altlasten mit uns rum, die auch anscheinend bei BEVs gerne ausfallen, wie man so liest, und unnötig Geld kosten (alle 2 Jahre tauschen)
Ich hatte die letzten 20 Jahre keine Batterieschaden mehr im Auto. Das die auf einmal im BEV nur zwei Jahre halten sollen glaube ich nicht.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Durch Start-Stopp-Automatik gehen bei Verbrennerfahrzeugen die Batterien doch eher kaputt.
Denke, dass grundsätzlich ein Bleiakku in einem E-Auto ideale Bedingungen vor findet und sehr lange halten wird.
Kein Kaltstart im Winter, immer voll geladen,....
e-Golf und Kia e-niro
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag