VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Helbig hat geschrieben:Zumindest sind bis 2022 alle Wünsche die ich hier im Forum immer wieder lesen konnte (Kritikpunkte eGolf) angegangen und umgesetzt und kaufbar in den diversen Fahrzeugklassen.
Heißt das Kombi-Variante und AHK mit ausreichender Zuglast?
Das sind eigentlich die Top Wünsche hier.
Anzeige

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
drilling hat geschrieben: Sonst geht's dir aber noch gut oder was? Ich habe hier ganz sachlich über die Plattform diskutiert
Hol Dir Hilfe :lol:
drilling hat geschrieben: Auch wenn ich längst nicht immer deiner Meinung war, hielt ich dich bisher eigentlich immer für einen fairen Diskussionspartner, nach diesem völlig aus der Luft gegriffenen Behauptungen landest du jetzt aber auch auf meiner Ignoranten-Liste.
Eben. Und das erwarte ich auch von jedem anderen und Dein Auftreten hier ist alles andere als fair.
drilling hat geschrieben:Heißt das Kombi-Variante und AHK mit ausreichender Zuglast?
Soll es wohl tatsächlich auch geben, aber nur im oberen Segment.
Auch wenn sie gerade viel richtig machen, scheint das elektrische Pendant vom Golf Variant (und zwar Trendline 1.0 TSI / 1.6TDI und nicht GTD Highline) noch in der Agenda zu fehlen.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.

Re: VW stellt den VW Neo vor

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3873
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 642 Mal
read
Es gibt nicht nur Menschen, wie Handelsvertreter, die so schnell wie möglich durch halb oder ganz Deutschland müssen sondern auch noch Menschen, die in Ihrer Freizeit mit dem Wohnwagen, dem Pferd, dem Boot oder anderen Hängern unterwegs sein wollen oder müssen.
Solange das noch mit einem Verbrenner für einen Bruchteil der laufenden Kosten geht, und Ladesäulen zugeparkt, defekt oder mit Wucherpreisen unterwegs sind, bleibt für mich die Nutzung auf Hamburg und Umgebung beschränkt. Ich genieße das fahren mit meinen E-Autos jeden Tag und schaffe an manchen Tagen mehr als hundert Kilometer nur in Hamburg. Ohne Verbrenner geht es für mich aber noch nicht. Sowohl auf dem Wasser als auch auf der Straße.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 118000km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 90000km, E-UP seit 2020, 4500km, C180TD seit 2019 26000km , max G30d seit 2020 300km, Sunlight Caravan seit 2012 und Humbauer 1300kg. Seit 2013, E-Expert 75kWh bestellt.

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben:Eben. Und das erwarte ich auch von jedem anderen und Dein Auftreten hier ist alles andere als fair.
Dank verlinke mal bitte meine Beiträge aus diesem Thread auf die du dich beziehst?
Oder gibt es die etwas gar nicht? :roll:
Nur zur Erinnerung, du hattest mir folgendes in diesem Thread bezüglich der letzten Tage vorgeworfen:
Unter anderem auf Dein Gehabe, VW in jedem Fall schlecht dastehen zu lassen, wobei Dir Objektivität auch einfach mal scheißegal ist.
Was eine reine Lüge ist denn ich habe hier nichts derartiges geschrieben.
Wahrscheinlich verwechselst du mich nur mit jemanden anders.

Re: VW stellt den VW Neo vor

Schaumermal
  • Beiträge: 4267
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1108 Mal
  • Danke erhalten: 1417 Mal
read
Helbig hat geschrieben:Der Einstiegs Neo wird im Bereich weit unter 30.000 Euro zu suchen sein (damit meine ich nicht 29.999 Euro) und mit der schon bekannten kleinen Batterie ausgerüstet sein. Für die Stadt wird der Wagen mit ein paar Extras vollkommen ausreichen.
Wenn das so stimmt und da folgende Aussagen das bestätigen
https://www.cleanthinking.de/neo-reichw ... ektroauto/
https://ecomento.de/2018/09/24/vw-elekt ... -000-euro/

und dazu das
https://www.automobil-produktion.de/her ... e-262.html

Dann
1. steigt VW wirklich ganz groß ein (300.000 MEB-Fzg/Jahr alleine in China)
2. wird die Luft für sion und e.go ganz ganz dünn.

Bei e.go sehe ich nicht ganz so schwarz weil sie im unteren Reichweiten- und Preisbereich ein Alleinstellungsmerkmal haben.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
drilling hat geschrieben: Was eine reine Lüge ist denn ich habe hier nichts derartiges geschrieben.
Wahrscheinlich verwechselst du mich nur mit jemanden anders.
Wenn du das erlich meinst solltest du dich vielleicht Mal untersuchen lassen.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: VW stellt den VW Neo vor

fbitc
  • Beiträge: 4822
  • Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
  • Wohnort: Hohenberg / Eger
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Könnt ihr bitte eure persönlichen Diskussionen per PN führen und nicht hier offtopic schreiben
Danke

Re: VW stellt den VW Neo vor

Matze77
  • Beiträge: 672
  • Registriert: Sa 28. Okt 2017, 10:19
  • Wohnort: Bad Abbach
  • Hat sich bedankt: 102 Mal
  • Danke erhalten: 299 Mal
read
Unser e-Golf hat 44k € gekostet, wenn der Neo günstiger produziert werden kann dank MEB hoffe ich auf eine vergleichbare Ausstattung bei 600km Reichwete zum selben oder etwas günstigerem Preis.

@Helbig: ab wann kann eigentlich reserviert werden? Kommt nach der CES auch ein Neo in die Gläserne Manufaktur? Würd ihn vor der Bestellung/Reservierung gern in echt sehen. Probefahrt wäre noch besser aber nicht zwingend da wir ja schon e-Golf Erfahrung haben. Wie groß ist eigentlich der Kofferraum, der vom e-Golf ist uns für einen Erstwagen (jetzt noch A6 Avant) etwas zu klein.

Danke!
1st. Max in Makena Türkis, ausgeliefert am 14.09.2020 / Softwarestand ME2.1 (0792) seit 04.03.2021
Tronity Empfehlungslink: https://app.tronity.io/signup/kD3SXziPZ

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Schaumermal hat geschrieben:....Dann....
2. wird die Luft für sion und e.go ganz ganz dünn.
Ich gehe aber doch davon aus, dass der Neo mit vergleichbarer Ausstattung 10k € mehr kosten wird als der Sion. Das ist in dieser Preisregion ein ganzes Stück. Fiat hatte in der Vergangenheit auch immer seine Käufer gefunden, weil sie einfach günstiger waren.
Alle PNs werden ungelesen gelöscht.

Re: VW stellt den VW Neo vor

Schaumermal
  • Beiträge: 4267
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1108 Mal
  • Danke erhalten: 1417 Mal
read
kriton hat geschrieben:Ich gehe aber doch davon aus, dass der Neo mit vergleichbarer Ausstattung 10k € mehr kosten wird als der Sion. Das ist in dieser Preisregion ein ganzes Stück
Während die Preisansagen von VW wohl ziemlich belastbar sein dürften ist das bei Sion noch alles sehr warme Luft.
VW könnte selbst Einstiegsverluste aus dem Verbrennergeschäft sehr lange kompensieren und projektiert schon für 2020 400.000 MEB-Fahrzeuge in Deutschland+China.
Die haben Skaleneffekte, können sich aus dem ganz großen Regal bedienen, Ausstattungsvarianten, mehrere Farben ( :P :P :P ), Großserienverfahren, weltweites Händler- und Servicenetz, Werbemilliarden und langen Atem. Die können sogar ein paar 1000 Euros mehr für ihr Fahrzeug nehmen und der Kunde läuft kaum Gefahr, dass sie während der Gewährleistungsfrist die Insolvenz anmelden müssen.
Sie könnten sogar -erstmalig für VW- Kampfpreise machen!

Was hat Sion um seine Preisansage wahr machen zu können?
Wenn sie früher gekommen wären hätten sie den Tesla-Effekt gehabt: Erster und ein gutes Konzept. Sie kommen erst dann, wenn der Markt sich füllt und (wahrscheinlich) echter Wettbewerb kommt. Zu spät.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag