VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: VW stellt den VW Neo vor

The Stig
read
€mobil hat geschrieben:
The Stig hat geschrieben: ....und dessen Radio/Navi anmutet wie Anfang der 2000er Jahre....
Jetzt muss ich doch mal kurz lachen.
Gerade das Navi vom Zoe ist um LÄNGEN besser, als das Navi im jüngeren Beetle meiner Frau.

Trotzdem hoffe ich natürlich mal wieder, dass VW die vollmundigen Ankündigungen wahr macht.
Darüber konnte man streiten. Das Renault Navi ist der letzte Dreck. Zudem findet es nicht mal halbwegs in Anzahl bekannte Ladesäulen. Aber verschiedene Ansichten zu etwas wird es immer geben, das ist ganz normal.
Anzeige

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Einmal Peugeot/Citroen
Mit dieser elektrischen Plattform, der e-CMP, werden die Unternehmen ab 2019 in der Lage sein, vollständig elektrisch angetriebene, leistungsstarke Fahrzeuge in den B- und C-Segmenten der Marken Peugeot, Citroën, DS Automobiles und Dongfeng anzubieten. „Die zukünftige e-CMP-Plattform ist ein wichtiger Meilenstein in unserer Partnerschaft mit Dongfeng”, betont Carlos Tavares, Vorstandsvorsitzender der Groupe PSA.
https://www.elektroniknet.de/elektronik ... 30316.html
Und Renault/Nissan
The car will also be built on the bespoke EV platform that is shared across the Renault-Nissan-Mitsubishi alliance, opposed to sharing the new Nissan Leaf platform.
https://www.express.co.uk/life-style/ca ... -250-miles

Volkswagen ist nicht der einzige Hersteller der an einer eigenen E-Plattform arbeitet.
Sie trommeln nur am lautesten wodurch der Eindruck entsteht sie wären Vorreiter, ist aber nicht der Fall

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Ja, es stimmt. VW muss aufgrund des Abgasskandals mehr über ihre EV kommunizieren als andere Hersteller. Die haben zwar auch Dreck am Stecken, werden aber von den heimischen Behörden eher in Ruhe gelassen (siehe FIAT).
Ich fände es schön, wenn wir bei den anderen Herstellern ähnlich viel über deren Entwicklungen wüssten. Das die nicht tatenlos zusehen, sollte klar sein. Ob sie es genauso intensiv betreiben wie VW mit seinem Baukasten (Der ja eigentlich eine Superplattform ist) kann man aber nicht beurteilen. Da die immer wieder im Raum stehenden Investitionssummen oft keine Zeitspanne angehängt bekommen sind die Zahlen auch schlecht vergleichbar. (70 Mrd bei VW - über 5, 10, 100 Jahre?)

Es wird sicherlich Konkurrenz zum Neo geben und das ist auch gut so. Hoffentlich auch in ausreichenden Stückzahlen.
08/2019 Outlander PHEV PLUS: (ca >95% der km und 99,5% der Fahrten elektrisch, überwiegend PV geladen - für Kurzstrecken, Berg- und Anhängerfahrten)
04?/2021 VW ID.3 Pro Business: als Firmenwagen bestellt - für Kurz und Mittelstrecken

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
  • BrabusBB
  • Beiträge: 1374
  • Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:44
  • Wohnort: D-71032 Böblingen
  • Hat sich bedankt: 216 Mal
  • Danke erhalten: 141 Mal
read
creative-tec hat geschrieben:Einmal Peugeot/Citroen
Mit dieser elektrischen Plattform, der e-CMP, werden die Unternehmen ab 2019 in der Lage sein, vollständig elektrisch angetriebene, leistungsstarke Fahrzeuge in den B- und C-Segmenten der Marken Peugeot, Citroën, DS Automobiles und Dongfeng anzubieten.
Wobei man in diesen Satz alles reininterpretieren kann von "die Plattform wird 2019 fertig, dann entwickeln wir darauf Autos" bis hin zu "die Plattform ist fertig, ab 2019 bieten wir Autos darauf an".
Ist aber müssig. Ich hoffe auf einen großen Markt mit reichlich Auswahl. Und ich hoffe nach wie vor auf News zum Neo und den Audi-Derivaten einschließlich CUV/SUV. :back to topic: please.
Smart 451 ED Brabus Cabrio seit 28.07.2017 (ca. 12.000km/a)
Audi A3 1.8 TFSI LPG + Porsche 968 - warte auf ID, e-tron, Taycan als Leasingrückläufer

Re: VW stellt den VW Neo vor

The Stig
read
Dann haben wir ja ab 2019 eine Auswahl. Ich bin gespannt. Übrigens finde ich nicht das VW besonders großen Wind um ihre BEV Plattform macht. Wenn dann kommt meistens alles über Medien und Presse. Aber das ist auch alles egal, die Karre kommt, ob es jemanden passt oder nicht.

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
The Stig hat geschrieben:die Karre kommt, ob es jemanden passt oder nicht.
+1 bzw muss kommen lieber schon gestern als morgen, menno immer diese langsame zeit :mrgreen:
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp BYD-Box7.7 https://www.aktion-eigenstrom.net

Re: VW stellt den VW Neo vor

The Stig
read
ar12 hat geschrieben:
The Stig hat geschrieben:die Karre kommt, ob es jemanden passt oder nicht.
+1 bzw muss kommen lieber schon gestern als morgen, menno immer diese langsame zeit :mrgreen:
Ja hier das gleiche. Wir wollen einen EV für meine Frau. Neo noch nicht da, Ioniq mit der großen Batterie auch nicht. Blöd. Gestern mal einen Duster mit der Allerbesten Ausstattung/volle Hütte und LPG ab Werk konfiguriert. 17000 Euro. Ist ein Wort. Heute die Nachricht das VW wohl für die Diesel Euro 1-4 bis zu 10000 Euro locker macht. Also mal abwarten und die Lage peilen.

Re: VW stellt den VW Neo vor

Nozuka
  • Beiträge: 1670
  • Registriert: Mo 15. Jul 2013, 21:52
  • Hat sich bedankt: 133 Mal
  • Danke erhalten: 427 Mal
read
creative-tec hat geschrieben:Einmal Peugeot/Citroen
Mit dieser elektrischen Plattform, der e-CMP, werden die Unternehmen ab 2019 in der Lage sein, vollständig elektrisch angetriebene, leistungsstarke Fahrzeuge in den B- und C-Segmenten der Marken Peugeot, Citroën, DS Automobiles und Dongfeng anzubieten. „Die zukünftige e-CMP-Plattform ist ein wichtiger Meilenstein in unserer Partnerschaft mit Dongfeng”, betont Carlos Tavares, Vorstandsvorsitzender der Groupe PSA.
https://www.elektroniknet.de/elektronik ... 30316.html
Und Renault/Nissan
The car will also be built on the bespoke EV platform that is shared across the Renault-Nissan-Mitsubishi alliance, opposed to sharing the new Nissan Leaf platform.
https://www.express.co.uk/life-style/ca ... -250-miles

Volkswagen ist nicht der einzige Hersteller der an einer eigenen E-Plattform arbeitet.
Sie trommeln nur am lautesten wodurch der Eindruck entsteht sie wären Vorreiter, ist aber nicht der Fall

Plattform ist eben nicht gleich Plattform. Der Umfang kann da sehr unterschiedlich sein.

Beispiel:
"Im Rahmen ihres Strategieplans für Dongfeng Peugeot Citroen Automobile wollen die beiden Unternehmen eine elektrische Version ihrer gemeinsamen Modulplattform CMP (Common Modular Platform) entwickeln, an der sie seit April 2015 zusammen arbeiten."

Das klingt für mich so als würde man die bestehende CMP Plattform nehmen und sie für E-Autos anpassen. Geht also nicht viel weiter als es VW beim MQB mit dem E-Golf gemacht hat. Oder wie es Mercedes macht. Man spart hier natürlich am Anfang einen grossen Teil der Entwicklungskosten und kann die Fahrzeuge auf bestehenden Produktionslinien zusammen bauen.

MEB geht da aber viel weiter und hat bei einem leeren Blatt Papier angefangen und man baut das Auto um den Akku herum. Man ist dadurch frei von jeglichen Altlasten. Hier wird VW vermutlich beim Raumangebot (grösserer Radstand) und bei OTA Updates (weniger Steuergeräte) einen grossen Vorteil haben. Ähnlich wie es Tesla bereits vor macht.

Der Entwicklungsaufwand ist aber nicht vergleichbar und einiges höher. Wird sich aber auf dauer bezahlt machen.

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
The Stig hat geschrieben: Ja hier das gleiche. Wir wollen einen EV für meine Frau. Neo noch nicht da, Ioniq mit der großen Batterie auch nicht. Blöd. Gestern mal einen Duster mit der Allerbesten Ausstattung/volle Hütte und LPG ab Werk konfiguriert. 17000 Euro. Ist ein Wort. Heute die Nachricht das VW wohl für die Diesel Euro 1-4 bis zu 10000 Euro locker macht. Also mal abwarten und die Lage peilen.
wir suchen für eltern ersatz, muss definitiv elektro werden...aber dieses gekasper macht einen fertisch :roll: sion science fiction besser als jeder krimi, ioniq ziemlich weit oben aber lieferzeit, der neo ist der neo 8-) die haben sich in das ding verliebt...na mal sehen, manchmal kommt es anders als man denkt :mrgreen:
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp BYD-Box7.7 https://www.aktion-eigenstrom.net

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
drilling hat geschrieben:Klar deshalb ja auch der Spitzname "Ankündigungsweltmeister". Andere machen lieber und präsentieren erst wenn die Produkte praktisch fertig sind.
Ach, wohl Lada und Subaru oder noch so andere Firmen, die nichts haben und auch noch über nichts reden.
Sehr überzeugend.
drilling hat geschrieben:Siehe z.B. Renault mit dem K-ZE, der völlig überraschend und praktisch fertig entwickelt vorgestellt wurde.
Ähnlich fertig und verfügbar wie der Neo. Kommt auch erstmal nur für China.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag