VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

CaptainPicard
  • Beiträge: 996
  • Registriert: Fr 14. Dez 2018, 09:39
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 343 Mal
read
Ich sehe keinen Grund warum man einzelnen Modellen eine kleinere Batterie vorenthalten sollte, tendenziell sollte ja mit einer kleinen Batterie sogar die Wertschöpfung steigen und somit der Profit größer werden.

Aber gut möglich dass es beim Start nicht erhältlich sein wird, so wie ja auch bei e-tron die 50er Version mit kleinerer Batterie erst später erschienen ist.
Anzeige

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

dedario
  • Beiträge: 1085
  • Registriert: Fr 19. Jan 2018, 12:42
  • Hat sich bedankt: 102 Mal
  • Danke erhalten: 694 Mal
read
Ich denke wir sollten hier auch mal wieder den Bogen mehr Richtung ID.3 bekommen.
Gibt ja allgemeinere Unterforen, bei denen man sich über verschiedene Modelle und ihre Unterschiede intensiver austauschen kann.

Als passende Überleitung zum Thema Batteriegröße - weiß nicht ob das schon gepostet wurde:
Chris von "Battery Life" will von VW erfahren haben, dass nach dem 1ST zunächst erstmal nur die mittlere Batteriegröße für den ID.3 (also die PRO-Linie) konfigurierbar/verfügbar sein wird. Wie lange das so sein soll, wurde nicht genannt.

Würde sich aber mit den schon älteren Berichten decken, dass der viel beworbene "unter 30.000 € ID.3" nicht mehr unbedingt in 2020 erhältlich sein wird. Jedenfalls eher nicht in nennenswerten Stückzahlen und breiter Verfügbarkeit.

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

chipwoman
  • Beiträge: 3447
  • Registriert: Di 23. Okt 2018, 13:19
  • Hat sich bedankt: 212 Mal
  • Danke erhalten: 237 Mal
read
Cleanairs hat geschrieben: https://youtu.be/GBzao5DL4ho
Ab Minute 08:36 ein paar Bilder der Halde.
Das ist bei einem Massenhersteller normal. ;) Der produziert die Fahrzeuge kontinuierlich um auf die nötigen Stückzahlen zu kommen.

Wenn du mit dem ICE von Berlin über Wolfsburg nach Hannover fährst, kannst du immer ein paar Tausend fertige Volkswagen an den Gleisen auf den dafür vorgesehenen Parkplätzen sehen. Bei ca. 11 Millionen verkauften Fahrzeugen im Jahr muss der VW Konzern auch mal ein paar Fahrzeuge zwischen parken, bis sie im Batch transportiert und ausgeliefert werden können. ;)

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

chipwoman
  • Beiträge: 3447
  • Registriert: Di 23. Okt 2018, 13:19
  • Hat sich bedankt: 212 Mal
  • Danke erhalten: 237 Mal
read
Schaumermal hat geschrieben:
CaptainPicard hat geschrieben: ID.3s auf Halde: https://youtu.be/GBzao5DL4ho?t=523
'Halde' klingt nach Abfall und so sah das gar nicht aus ... ich würde sagen, dass die angesagte Produktion der Test-Serienfahrzeuge läuft.
Interessanter Blick auf den Laderoboter von VW (das war leider nur eine Animation)
Beobachtung an der Ladesäule (Ladeleistun von 21 kw noch bei 96% Ladestand !!)
Foto (schon bekannt) vom Prototypen ID.4

Der Videoclip ist kurz, informativ - ich würde sagen: selbst mal anschauen.
Interessant ist auch die angezeigte hohe Batteriespannung von 460V. Das gibt technische Vorteile bzgl. Effizienz und hohe Ladeleistung an Nicht-HPC Säulen und Wallboxen. Daher auch die hohe Ladeleistung von 21 KW bei 96% SOC am Ionity HPC.

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

USER_AVATAR
read
chipwoman hat geschrieben:
Schaumermal hat geschrieben:
CaptainPicard hat geschrieben: ID.3s auf Halde: https://youtu.be/GBzao5DL4ho?t=523
'Halde' klingt nach Abfall und so sah das gar nicht aus ... ich würde sagen, dass die angesagte Produktion der Test-Serienfahrzeuge läuft.
Interessanter Blick auf den Laderoboter von VW (das war leider nur eine Animation)
Beobachtung an der Ladesäule (Ladeleistun von 21 kw noch bei 96% Ladestand !!)
Foto (schon bekannt) vom Prototypen ID.4

Der Videoclip ist kurz, informativ - ich würde sagen: selbst mal anschauen.
Interessant ist auch die angezeigte hohe Batteriespannung von 460V. Das gibt technische Vorteile bzgl. Effizienz und hohe Ladeleistung an Nicht-HPC Säulen und Wallboxen. Daher auch die hohe Ladeleistung von 21 KW bei 96% SOC am Ionity HPC.
NextMove hatte aber auch auf die geringe durchschnittliche Ladeleistung von 35 KW hingewiesen. War hoffentlich nur ein Testfahrzeug.
Batterylife wusste von 409 Volt für die 77kWh Variante zu berichten (in einem seiner vielen und sehr guten Videos zum Prebookerevent in Dresden)

Gruß Lumpf
2015-2017 BMW C-Evolution, 2017-2/2020 BMW I3/60AH. Seit 09/20 ID.3 Plus. 4,4 KWp PV Anlage zum Verkauf, 4 KWp PV Anlage zur Eigennutzung, 7 KW/h Akku.

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

LarsDK
  • Beiträge: 291
  • Registriert: Mi 6. Nov 2019, 23:08
  • Wohnort: Odense, Dänemark
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 86 Mal
read
CaptainPicard hat geschrieben: Ich sehe keinen Grund warum man einzelnen Modellen eine kleinere Batterie vorenthalten sollte, tendenziell sollte ja mit einer kleinen Batterie sogar die Wertschöpfung steigen und somit der Profit größer werden.

Aber gut möglich dass es beim Start nicht erhältlich sein wird, so wie ja auch bei e-tron die 50er Version mit kleinerer Batterie erst später erschienen ist.
Weil die größeren Autos mit kleinerer Batterie noch weniger Rechweite haben. Einen ID.3 mit 330 km Reichweite kann man vielleicht noch verkaufen, aber einen Audi mit sagen wir 290 km Reichweite wird wohl nicht so gute Werbung machen.

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

USER_AVATAR
read
Helfried hat geschrieben:
hu.ms hat geschrieben: Warte ich gerne um MTB und Gartenabfälle so wie bisher entspannt be- und entladen zu können.
So hat eben jeder andere Prioritäten.
Du führst Gartenabfälle mit einem 60000 € Auto spazieren?
Bevor man auch nur 5.000 EUR mehr für ein Auto zahlt, um Gartenabfälle fahren zu können, kann man sich auch jedesmal ein Taxi bestellen.

Offtopic: In meiner persönlichen Sichtweise gibt es eh keine Gartenabfälle mehr (höchstens Bauabfälle). Das meiste, was bei uns an Gestrüpp anfällt, wird geschreddert. Da wird am Ende aus einem großen Berg ein winziges Häufchen, verbessert den Boden, reduziert Verdunstung und Temperaturunterschiede. Den Rest kann man liegen lassen, viele Tiere finden einen Unterschlupf. Ich wäre also blöd, diese Rohstoffe wegzuwerfen. Das war bei mir aber auch ein Lernprozess, der >5 Jahre dauerte.
e-Golf 300: seit 11/19
Ioniq FL: bestellt 11/20 - Ever Given hält ihn zurück

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

LarsDK
  • Beiträge: 291
  • Registriert: Mi 6. Nov 2019, 23:08
  • Wohnort: Odense, Dänemark
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 86 Mal
read
Fu Kin Fast hat geschrieben:
Helfried hat geschrieben:
hu.ms hat geschrieben: Warte ich gerne um MTB und Gartenabfälle so wie bisher entspannt be- und entladen zu können.
So hat eben jeder andere Prioritäten.
Du führst Gartenabfälle mit einem 60000 € Auto spazieren?
Bevor man auch nur 5.000 EUR mehr für ein Auto zahlt, um Gartenabfälle fahren zu können, kann man sich auch jedesmal ein Taxi bestellen.

Offtopic: In meiner persönlichen Sichtweise gibt es eh keine Gartenabfälle mehr, höchstens Bauabfälle. Alles was an Gestrüpp bei uns anfällt, wird geschreddert. Da wird am Ende aus einem großen Berg ein winziges Häufchen, verbessert den Boden, reduziert Verdunstung und Temperaturunterschiede. Ich wäre also blöd, diese Rohstoffe wegzuwerfen.
Taxi weiß ich nun nicht, ich glaube der Fahrer wird etwas sauer wenn man da mit großen Säcken kommt und zum Recyclinghof will. Aber man kann sich ein Auto mit Anhängerkupplung mieten, der Preis für eine Anhängerkupplung ist da auch wichtig, also ab wann es sich nicht lohnen kann wenn man die Anhängerkupplung nur einmal im Jahr braucht.

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

CaptainPicard
  • Beiträge: 996
  • Registriert: Fr 14. Dez 2018, 09:39
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 343 Mal
read
LarsDK hat geschrieben: Weil die größeren Autos mit kleinerer Batterie noch weniger Rechweite haben. Einen ID.3 mit 330 km Reichweite kann man vielleicht noch verkaufen, aber einen Audi mit sagen wir 290 km Reichweite wird wohl nicht so gute Werbung machen.
Das war nicht die Diskussion, hier ging es darum dass der ID.4 eine kleine Batterie erhält aber der gleich große Skoda nicht. Oder auch beim el-born dass dieser etwa die kleine Batterie nicht kriegt, der ID.3 schon.

Es geht also nicht um absolute Zahlen sondern dass man einzelnen Marken und Modellen Akku-Konfigurationen vorenthält die es bei den vergleichbaren Schwestermodellen gibt.


Abgesehen davon gibt es den Audi mit nur 300 km WLTP Reichweite schon, nennt sich e-tron 50.

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

chipwoman
  • Beiträge: 3447
  • Registriert: Di 23. Okt 2018, 13:19
  • Hat sich bedankt: 212 Mal
  • Danke erhalten: 237 Mal
read
Lumpf67 hat geschrieben:
chipwoman hat geschrieben: Interessant ist auch die angezeigte hohe Batteriespannung von 460V. Das gibt technische Vorteile bzgl. Effizienz und hohe Ladeleistung an Nicht-HPC Säulen und Wallboxen. Daher auch die hohe Ladeleistung von 21 KW bei 96% SOC am Ionity HPC.
NextMove hatte aber auch auf die geringe durchschnittliche Ladeleistung von 35 KW hingewiesen. War hoffentlich nur ein Testfahrzeug.
Batterylife wusste von 409 Volt für die 77kWh Variante zu berichten (in einem seiner vielen und sehr guten Videos zum Prebookerevent in Dresden)
Gruß Lumpf
Das(460V) war ja das Überraschende. Die gezeigte geringe durchschnittliche Ladeleistung halte ich für wenig aussagekräftig, weil man die Ausgangsbasis der Ladetests nicht kennt. Die anzeigten 21KW bei 96% SOC stehen da auch im Widerspruch zur geringen Gesamtladung von 35KW. Wieso sollte auch VW im neuen ID3 mit größere Batterie eine schlechtere Ladeleistung als im alten eGolf schaffen?

Vielleicht wollte VW beim Test die Ladeleistung einer auf 0 Grad durchgekühlten Batterie testen. Das wäre dann ein mögliches Szenario, wo die Ladeleistung extrem gering anfängt und dann später durch die Erwärmung der Batterie durch das Laden ansteigt.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag