VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

USER_AVATAR
  • Snuups
  • Beiträge: 727
  • Registriert: Sa 14. Feb 2015, 12:12
  • Wohnort: CH Welschenrohr
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 84 Mal
read
Das Konfigurieren wird, wie bei VW üblich, unübersichtlich und so gestaltet sein das der Wagen deutlich teurer wird als man denkt, da wichtige Features nur in Verbindung mit anderen zu haben sind. Aber das gilt eigentlich für alle deutschen Hersteller.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 12/13 - CT Bestellt
Anzeige

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

Schaumermal
  • Beiträge: 4228
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1095 Mal
  • Danke erhalten: 1401 Mal
read
Snuups hat geschrieben: Das Konfigurieren wird, wie bei VW üblich, unübersichtlich und so gestaltet sein das der Wagen deutlich teurer wird als man denkt, da wichtige Features nur in Verbindung mit anderen zu haben sind. Aber das gilt eigentlich für alle deutschen Hersteller.
na ja .. die Pakete sind eigentlich bekannt und ziemlich (nicht völlig) klar. Und teurer wird es immer - obwohl die Grundausstattung im vorliegenden Fall so ziemlich alles enthält .. außer eben .. ja .. all den ganzen goodies die ich oder du oder sonstwer für unerlässlich hält.
Ich halte die Pakete (manchmal auf 2 Level aufgeteilt) schon für ganz stimmig. Wünsche bleiben immer. Bei allen Herstellern.
Was gut ist: heizbare Vordersitze gibt es in vielen Paketen (ebenso das Leder MFLR) - wenn 2 derartige Pakete nimmt - gibt es dann Rabatt?
Zwangs-Alu-Felgen scheint es nicht zu geben - GottSeiDank

Edit: die Paketpreise halten sich beim e-UpMiGo durchaus in Grenzen. Da kann man das eine oder andere überflüssige Zeuch schon verkraften.
Wenn ich bei den Koreanern die Vollausstattung zwangsweise kriege habe ich immer 80% non-wanted. Geht nur kaputt und/oder nervt
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

CaptainPicard
  • Beiträge: 994
  • Registriert: Fr 14. Dez 2018, 09:39
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 342 Mal
read
Die große Frage für mich ist wie viel Verhandlungsspielraum es gibt oder ob da wirklich der Listenpreis bis auf den letzten Euro verlangt wird mit dem neuen Händlermodell das es nun bei VW gibt.

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

Justus65
  • Beiträge: 986
  • Registriert: Di 6. Sep 2016, 12:42
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 155 Mal
read
Habe ich das richtig verstanden?
In der Grundversion gibt es keine 12V-Buchse?
Wie funktioniert dann das Reifendichtsystem?
Hinten stinkt es nicht mehr..
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
ID.3 1st Max am 16.10.2020 abgeholt.

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

TMEV
  • Beiträge: 1392
  • Registriert: Do 21. Jul 2016, 12:32
  • Hat sich bedankt: 81 Mal
  • Danke erhalten: 161 Mal
read
Ein Reifendichtsystem könnte man auch über USB-C (maximal 100 Watt) anschliessen.

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

USER_AVATAR
read
dedario hat geschrieben:
merdian hat geschrieben: Das ist ja die Grundausstattung für den 45 kWh Akku. Mich würde die Grundausstattung für den 58 kWh Akku interessieren.
Warum soll sich die Ausstattung nach der Batteriegröße richten?
Genauer gesagt geht es mir nicht um die Batteriegröße, sondern um die drei Varianten Pure (45 kWh), Pro (58 kWh), ProS (77 kWh) und die möglichen Unterschiede in der Grundausstattung.
Mir sind zumindest zwei Unterschiede bekannt: Ladegeschwindigkeit und Anzahl der Sitze (4 bei der 77 kWh Variante). Könnte ja sein, dass es bei den teureren Varianten eine etwas umfangreichere Grundausstattung gibt. Aber so wie es aussieht, müssen wir uns noch etwas gedulden...
ID.3 Tech weiß/WP/AHK, ME 2.1 (792)

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

Justus65
  • Beiträge: 986
  • Registriert: Di 6. Sep 2016, 12:42
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 155 Mal
read
TMi3 hat geschrieben: Ein Reifendichtsystem könnte man auch über USB-C (maximal 100 Watt) anschliessen.
Ich habe noch keine mit USB-Anschluss gesehen. Es gibt so viele Dinge, die mit diesen 12V Anschlüssen ausgestattet sind, ich verstehe einfach nicht, wieso es keinen derartigen Anschluss im Innenraum gibt. Ich glaube, die haben vor lauter modern sein wollen die Praxis vergessen.
Hinten stinkt es nicht mehr..
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
ID.3 1st Max am 16.10.2020 abgeholt.

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

USER_AVATAR
read
Justus65 hat geschrieben: Ich habe noch keine mit USB-Anschluss gesehen. Es gibt so viele Dinge, die mit diesen 12V Anschlüssen ausgestattet sind, ich verstehe einfach nicht, wieso es keinen derartigen Anschluss im Innenraum gibt. Ich glaube, die haben vor lauter modern sein wollen die Praxis vergessen.
Einfach einen Adapter für ca. 5-10 EUR verwenden. Apple-Nutzer kennen das Prinzip schon ;)
ID.3 Tech weiß/WP/AHK, ME 2.1 (792)

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

USER_AVATAR
read
Schaumermal hat geschrieben:
gekfsns hat geschrieben: Das Model Y wird schon ein Erfolg werden, da bin ich mir sicher. Ist ein ganz anderer Typ von Auto, ganz andere Welt was Leistung, Ladeinfrastruktur, bald autonomes Fahren und Software angeht. Jeder hat ...
mit ersterem gebe ich dir Recht ..letzterem nicht. Beide werden bestehen aber es wird für Tesla kein Selbstläufer mehr.
Ich sehe da direkten Wettbewerb. MY und Crozz/Vision.iV bedienen beide die Größenklasse Cross mit leichten Design-Differenzen. Bei Software sehe ich Differenzen aber keine andere Welt - die Ladestruktur ist anders aber wenn 99% zu Hause und auf Arbeit geladen wird .. was spielen da Supercharger eine Rolle und die Schnelllader bei Ionity schießen wie Pilze aus dem Boden
Differenzen (wohin die Waage sich auch neigt liegt maßgeblich an persönlichen Präferenzen) ja aber Welten/Klassen: nein

außer: VW kriegt das mit der Reichweite nicht in den Griff ... aber mit dem e-golf haben sie gezeigt, dass sie können - und nun sollen sie mal
Frage: Seid Ihr eigentlich sicher, dass Selbstfahren das Maß der Dinge ist? Man gibt viel Geld aus für einen,
in meinen Augen, sportlichen Wagen. Dann soll ich mir das Lenkrad aus der Hand nehmen lassen?

Wenn mich das, wie bei Tesla (nicht sicher) 6000 Euronen kostet, ist das für mich der erste Streichposten.
Für das Geld nehme ich lieber ein Akku Upgrade. Was mir fehlt, und da passt der ID gut rein, ist ein Normalo Auto, ggf. mit Optionen.
Kein Rennwagen und auch kein Selbstfahrer. Der Volkswagen eben und nicht der Porsche.

Gruß Lumpf
Randbemerkung Bin halt ein Landei ohne große Autobahnerwartung. :-)
2015-2017 BMW C-Evolution, 2017-2/2020 BMW I3/60AH. Seit 09/20 ID.3 Plus. 4,4 KWp PV Anlage zum Verkauf, 4 KWp PV Anlage zur Eigennutzung, 7 KW/h Akku.

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

pschaefer
read
Wer von „bald autonomes Fahren“ spricht, soll ruhig 6k€ für „das volle Potential“ dafür ausgeben.

Für mich ist das nur der Ablasshandel der Church of Elon.

Dass VW die ID Studien leider auch immer mit autonomen Fahren in Verbindung gebracht hat, macht es nicht besser...

Heutige ID3 und M3 werden während ihrer Lebensdauer so autonom Fahren wie ein Model S von 2015, nämlich gar nie.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag