VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

Nozuka
  • Beiträge: 1670
  • Registriert: Mo 15. Jul 2013, 21:52
  • Hat sich bedankt: 133 Mal
  • Danke erhalten: 427 Mal
read
Naheris hat geschrieben: VW sollte sich mal nicht zu sehr todsparen. Die haben mit guter Innenqualität ihre Verkaufszahlen erreicht. Jetzt ziehen alle anderen nach und sie beginnen zu sparen...

Das finde ich auch sehr schade.
Und das dies bei den Kunden schlecht ankommt, merkt man ja sofort.
Anzeige

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

Helfried
read
Loewuppel hat geschrieben: Die "Hartplastik"-Materialwahl ist offenbar auch im Golf 8 in verstärktem Maß zu beobachten:

https://youtu.be/m_xQLBMuKu4?t=361
Der gelbe Mild-Hybrid in dem Video spart ganze 0,3 Liter/100 km Treibstoff, laut Kommentator.
Ganz schön Panne, wieso kauft man da nicht gleich den elektrischen Golf?

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

USER_AVATAR
read
Nozuka hat geschrieben:
Naheris hat geschrieben: VW sollte sich mal nicht zu sehr todsparen. Die haben mit guter Innenqualität ihre Verkaufszahlen erreicht. Jetzt ziehen alle anderen nach und sie beginnen zu sparen...

Das finde ich auch sehr schade.
Und das dies bei den Kunden schlecht ankommt, merkt man ja sofort.
Komisch das sich der T-Rock dann so gut verkauft. Lieber ein AR Head up Display und ein gutes Infotaimentsystem anstatt aufgeschäumte Kunststoffverkleidung.

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

CaptainPicard
  • Beiträge: 990
  • Registriert: Fr 14. Dez 2018, 09:39
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 342 Mal
read
Helfried hat geschrieben:
Der gelbe Mild-Hybrid in dem Video spart ganze 0,3 Liter/100 km Treibstoff, laut Kommentator.
Ganz schön Panne, wieso kauft man da nicht gleich den elektrischen Golf?
Weil es vom Golf 8 keine rein elektrische Version mehr gibt?

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

pschaefer
read
Helfried hat geschrieben: Der gelbe Mild-Hybrid in dem Video spart ganze 0,3 Liter/100 km Treibstoff, laut Kommentator.
Ganz schön Panne, wieso kauft man da nicht gleich den elektrischen Golf?
Das ist doch der "normale" Golf 8. Und 0,3 L serienmäßig gespart ist eben gespart, besser als nix. Die "richtigen" Hybrid-Varianten (PHEV aka Golf GTE) kommen doch erst noch und "rein elektrisch" bedeutet: ID3 statt Golf.

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

Naheris
read
Kommt man beim T-Roc im Preis auch über 40k € wie beim ID.3? Was aber viel schlimmer ist: das Material im T-Roc halte ich persönlich für merklich besser als das vom ID.3 . Und das ist mein Problem. Würde der ID.3 auch das Hartplastik vom ID.3 in den Türen verbauen hätte ich ja kein Problem. Stattdessen bekommt man so seltsames, total einfach zu zerstörendes Filzdings, das ich gefühlt in meinem Lupo 3L hinten als dünne, ultraleichte "Kofferraum"-Abdeckung hatte. Nur war die im Lupo nicht so kratzanfällig.

Zudem kann ich mich nicht erinnern, dass im T-Roc die Heckklappe aus Klavierlack besteht, welcher vom Anschauen Kratzer bekommt. Das aber nur am Rande. ;)
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ID.4, danach Taycan oder e-Tron GT.
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

USER_AVATAR
  • Fen
  • Beiträge: 357
  • Registriert: Mo 27. Mai 2019, 06:21
  • Wohnort: Lippe
  • Hat sich bedankt: 101 Mal
  • Danke erhalten: 316 Mal
read
Naheris hat geschrieben: Zudem kann ich mich nicht erinnern, dass im T-Roc die Heckklappe aus Klavierlack besteht, welcher vom Anschauen Kratzer bekommt. Das aber nur am Rande. ;)
Ist das wirklich Klavierlack an der Heckklappe? Kann ich immer noch nicht ganz glauben... 🤷🏻‍♀️
seit 17.10.2020 VW ID.3
1st Edition MAX Mangangrau metallic
seit 21.03.2020 Tesla Model 3
AWD LR AHK FSD Midnight Silver metallic

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

Naheris
read
Nein, es ist sicherlich kein Klavierlack. Es verhält sich aber in etwa genauso. Am zweiten Fachtag der IAA waren die alle schon extrem zerkrazt, und ich war vielleicht mit darn schuld, weil auch ich mich getraut habe mit einem offenen Mantel mit Metall-Reißverschluss am Auto vorbei zu gehen.

Am Dach habe ich mich definitiv verewigt, weil ich kurz mein Tablet darauf gelegt und es dann herunter gezogen habe. Man sollte aber wissen, dass mein Tablet in einer lederartigen, mittelweichen Schutzhülle befindet. Das hat nicht mehr entfernbare Streifen hinterlassen.

Jeder Tatscher mit z.B. einem Einkaufswagen wird an der Heckklappe seine Spuren hinterlassen. Jeder Schlüssel auf dem Dach auch. Und lackieren dürfte da nicht gehen, da es unlakiertes Plastik zu sein scheint. Damit muss ich bei meiner normalen, eigentlich nicht wirklich ruppigen Umgangsweise mit Autos das nach einem üblichen Leasingzyklus bei VW Financial Services sicherlich komplett tauschen lassen.

Von den dämlichen Rauten, die auf den Lack geklebt werden, mal ganz zu schweigen. Da fehlten einige schon an Tag #2. Und vorne werden diese dort eingelassenen Rauten dann sicher ganz tolle Fliegendreckfänger.

Andere mögen das anders sehen. Vielleicht kommt es in Realität auch anders. Aber ich sehe da schwarz. Und das mit vielen kleinen Kratzern. Das überlebt mich sicherlich nicht. Und ich zahle für meine Autos immer weniger nach als für die meiner Mitarbeiter...

Wenn VW so einen ID.3 an mich verkaufen wollen kommt der nur mit einem Ausschluss für Schäden an Heckklappe, Dach und dem Hauptmaterial der Türen. Alternativ können sie mir zusätzlich zum Angebot das Leasing um den Betrag eines kompletten Ersatzes der Ablagematerialien im Innenraum und einer Heckklappe und dem Dach reduzieren. Und wenn VW Financial Service das nicht macht, dann wird es eben kein ID.3. Das wird sie halt mehr treffen als mich.

Wäre der ID.3 innen und außen so wie der Opel e-Corsa hätte ich mein nächstes Auto eigentlich schon gefunden (nur der Polestar 2 könnte noch dazwischen kommen).

Ich hoffe für VW wirklich, dass ich hier eine extrem seltene Ausnahme darstelle.
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ID.4, danach Taycan oder e-Tron GT.
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

LarsDK
  • Beiträge: 291
  • Registriert: Mi 6. Nov 2019, 23:08
  • Wohnort: Odense, Dänemark
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 86 Mal
read
SimonTobias hat geschrieben:
Nozuka hat geschrieben:
Naheris hat geschrieben: VW sollte sich mal nicht zu sehr todsparen. Die haben mit guter Innenqualität ihre Verkaufszahlen erreicht. Jetzt ziehen alle anderen nach und sie beginnen zu sparen...

Das finde ich auch sehr schade.
Und das dies bei den Kunden schlecht ankommt, merkt man ja sofort.
Komisch das sich der T-Rock dann so gut verkauft. Lieber ein AR Head up Display und ein gutes Infotaimentsystem anstatt aufgeschäumte Kunststoffverkleidung.
Fängt der T-Rock auch bei unter 30.000 Euro and und geht dann mit der Kunststoffverkleidung bis auf über 50.000 Euro hoch? Wenn das die Innenverkleidung vom billigsten Modell wäre, wäre das wohl noch in Ordnung, aber wenn man die selbe Innenverkleidung bei einem Auto für über 50.000 Euro bekommt ist das nicht mehr in Ordnung.

Re: VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

pschaefer
read
Klavierlack ist soooo Neunziger. Das wirkt eigentlich immer nur billig, weil es das bis auf echten Steinways auch meistens ist (Stichwort: Aldi/Medion-Zeugs).

Ich habe ja die Hoffnung, dass man über die Rauten vorne einfach transparente Steinschlagschutzfolie drüberfolieren kann. Die Rauten hinten sollten ja laut VW in der Serie irgendwie noch überlackiert werden.

Im Prinzip muss man beim ID3 auf das erste "Facelift" warten. :?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag