VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Tesla Model S 135 hat geschrieben:Mag sein das bei Plastikteilen und Achsen die Hersteller auf dicke Hose machen können, aber die Sache mit den Akkus haben die einfach nicht auf dem Schirm gehabt.
Glaubst du eigenlich selbst was du da schreibst das VW vergisst sich sowas Vertraglich zusichern zu lassen. Sich nur an einen Hersteller zu binden finde ich da keinen besonders schlauen zug.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige

Re: VW stellt den VW Neo vor

West-Ost
read
Tesla Model S 135 hat geschrieben:
The Stig hat geschrieben:Wer die Kapazität von VW ansatzweise kennt sollte endlich mal aufhören, dauernd an jedem Wort zweifeln zu müssen.
Das VW Auto produzieren kann, leugnet niemand - nichtmal die Leute im Irrenhaus. Aber wo bitte sind die Gigafabriken für Akkus? China wird sicher nix exportieren und crazy Elon braucht das Zeug schon für sich. Also, bitte? Auf ebay und amazon find ich auch nix. Ich weiß was von einer Fabrik in Polen oder so, aber nix was für einen einschneidenden MASSENmarkt taugt. Selbst bei den ganz normalen Autos, ist VW (und alle anderen auch) Sklave der Zulieferer. Mag sein das bei Plastikteilen und Achsen die Hersteller auf dicke Hose machen können, aber die Sache mit den Akkus haben die einfach nicht auf dem Schirm gehabt.
Ruhig Blut, ich konnte vor Kurzem bei einem Besuch des VW Crafter-Werks in Września zumindest von außen und in direkter Nachbarschaft das fast fertige LG Chem Werk sehen, mit rund 1,6 Mrd. Invest und knapp 2.500 Mitarbeitern schon keine ganz kleine Nummer. Da werden ja vielleicht doch ein paar Zellen für unsere Konzern-Produkte abfallen.
Dateianhänge
75458599-DB21-4EF0-ABC2-754B137F28BC.jpeg

Re: VW stellt den VW Neo vor

hu.ms
  • Beiträge: 1469
  • Registriert: Do 19. Jul 2018, 10:14
  • Hat sich bedankt: 264 Mal
  • Danke erhalten: 364 Mal
read
Ich verstehe nicht weshalb immer mit tesla verglichen wird.
Tesla baut autos für den US-markt. Das sieht man an der dort gefragten karossierieform.
Und wenn noch ein paar übrig sind - wie die teuren S und X - kommen sie auch nach europa.
Jetzt bauen sie das M3 und versorgen erst mal die US-kunden.
Klar, dass die leute die in europa vor einem jahr oder länger ein M3 basis bestellt haben und noch bis zu einem jahr warten müssen langsam frust bekommen und gegen andere hersteller wettern, da diese durch die tesla-vorgehensweise in D indirekt aufholen.
Verständlich, denn am ende bekommen sie das M3 in der basisversion für mindestens 40.000 € nur ein paar monate früher als jemand der früh einen 62kwh-neo bestellt für weniger geld.
Natürlich kann man die beiden fahrzeuge nicht vergleichen: coupe und kompakter.
Aber stellt euch mal an die straße und schaut welche bauform hier im europa stärker vertreten ist.

Eigentlich sollten diese vergleiche aber völlig nebensächlich sein.
Eintschedend ist doch, dass bei uns endlich auch die BEV-produktion von fahrzeugen aufgenommen wird die einen großteil der käufer reichweitenmäßig zufriedenstellt und ab 2020 auch die stückzahlen geliefert werden können, die schon jetzt in der neo-preis/leistungsklasse verkauft werden könnten.

Auf ecomento.de kommen parktisch täglich neue infos zur elektromobiliät.
Wer sich für den neo interessiert sollte sich die artikel dort ansehen.
M3 SR+ stroniert.
ID.3 1st. reserviert - aber am 22.07.20 Pro Life + WP bestellt -
EZ 03.11.20, sw 0792 ab 08.04.21.
PV 9,6 kw + E3DC akku-speicher 10 kwh = 78 % autark incl. BEV-laden tagsüber.
go-e 1,3 bis 11kw

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
.."100.000 produzieren Batterien pro Jahr. ..."

Vizepräsidenten der globalen Automobilriesen wie Jaguar Land Rover, Renault, VW, Audi, BMW, Porsche, Daimler und GM Automotive. An dem Treffen nahmen die wichtigsten Präsidenten von LG und LG Chem und der Botschafter der Republik Korea in Polen teil.......

https://www.wroclaw.pl/biznes/lg-chem-f ... ktrycznych
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp BYD-Box7.7 https://www.aktion-eigenstrom.net

Re: VW stellt den VW Neo vor

The Stig
read
Vergesst es einfach.

Die Autobauer sind alles Deppenhaufen ohne die geringste Ahnung und ein paar Foren Nerds wissen mehr und alles über das Thema. Alleine bei den Entwicklungsabteilungen würden manchen hier nur noch die Mäuler offen stehen. Bei Audi im Versuch werden Sachen verschrottet. wofür so mancher morden würde. Aber gut. Die Zeit wird es richten. Momentan sehe ich für uns persönlich einen Sion, ein Model 3 und einen ID/Neo. Alles andere ist derzeit nicht interessant.

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
150kW hat geschrieben:
bm3 hat geschrieben:Bei dem ganzen Digital-Schnickschnack scheint mal wieder Eines vergessen zu haben . V2H / V2G . Aber das hatte ich von VW auch nicht erwartet.
Unter welchem Stichwort würdest du denn die bidirektionale Wallbox von VW einordnen?
Achja, gibts die dann mit dem Neo zusammen ? Na dann werde ich in 2020 auch noch Kunde bei VW. Sind ja nur noch zwei Jahre, wenn die nur nicht schon soviel Elektrisches angekündigt und dann wieder verschoben oder gecancelt hätten bisher...
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
West-Ost hat geschrieben:Ruhig Blut, ich konnte vor Kurzem bei einem Besuch des VW Crafter-Werks in Września zumindest von außen und in direkter Nachbarschaft das fast fertige LG Chem Werk sehen, mit rund 1,6 Mrd. Invest und knapp 2.500 Mitarbeitern schon keine ganz kleine Nummer. Da werden ja vielleicht doch ein paar Zellen für unsere Konzern-Produkte abfallen.
Eine belastbare Aussage wäre das Nennen der Produktion in GWh.
Wie groß die Fabrik ist und wieviele Arbeiter dort irgendwas tun, ist völlig belanglos.
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
ar12 hat geschrieben:.."100.000 produzieren Batterien pro Jahr. ..."
Was für Batterien? 12V Starterbatterien? Phev Batterien? 100kWh Batterien? Taschenlampen Batterien?
Nehmen wir mal an, im Schnitt wird da von 65kWh Akkus gesprochen,was schon extrem wäre, dann wissen wie das es sich dabei um einen kleinen Tropfen auf einen heißen (Nachfrage)Stein handelt.
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn

Re: VW stellt den VW Neo vor

hu.ms
  • Beiträge: 1469
  • Registriert: Do 19. Jul 2018, 10:14
  • Hat sich bedankt: 264 Mal
  • Danke erhalten: 364 Mal
read
Ihr solltet schon die mitteilungen der firmen lesen.
VW hat doch schon bekannt gegeben für wieviele mrd.€ sie akkus geordert haben und wieviele BEV sie 2020 in Zwickau für den europäischen markt bauen wollen.
Bei zulieferern wurden entsprechende teile-stückzahlen angefragt, die diese mengen bestätigen.
Die meisten id/neo fotos zeigen ja die 2 jahre alte studie mit den schiebetüren hinten.
Es gibt jetzt auch fotos vom seriennahen neo mit aussenspiegel und "normalen" hinteren türen.
Und wie die technik aussieht haben sie doch erst von ein paar tagen vorgestellt:
https://ecomento.de/2018/09/17/volkswag ... n-meb-vor/
M3 SR+ stroniert.
ID.3 1st. reserviert - aber am 22.07.20 Pro Life + WP bestellt -
EZ 03.11.20, sw 0792 ab 08.04.21.
PV 9,6 kw + E3DC akku-speicher 10 kwh = 78 % autark incl. BEV-laden tagsüber.
go-e 1,3 bis 11kw

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
LG Chem: Endausbau 15 GWh/a; 1.Stufe 5 GWh/a; IBN 2018; Breslau

CATL: 14 GWh/a; IBN 2022; Erfurt

Northvolt (Vattenfall, Siemens, ABB, Volkswagen): 8 GWh/a IBN 2020; 32 GWh/a IBN 2023; Skelleftea

Terra E (BMZ, BMW, Thyssen Krupp, Post): IBN 2019, Ramp up auf 34 GWh bis 2028

SK-Innovations (Daimler u.a.): 7,5 GWh IBN 2020 Ungarn

Samsung SDI: IBN 2018 in Göd Ungarn; 2,5 GWh

Volkswagen (noch keine Entscheidung ob Auftragsfertigung oder Eigeninvest): benötigt (VW Angabe) 150 GWh/a in 2025


Sollte fürs Erste reichen.......


Gruß SRAM
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag