VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Langsam aber stetig hat geschrieben:Ich verstehe bis heute nicht, warum Elektroauto und autonomes Fahren immer so verquickt wird. OK, ist beides irgendwie die Zukunft, und Tesla macht es auch, aber eigentlich sind es doch zwei Paar Schuhe.
Noch bevor ich deinen Kommentar gelesen habe wollte ich es schon auf die anderen Antworten: VW kann damit nur gewinnen!
Wenn sie tatsächlich rechtssicheres (und davon gehe ich aus, dass das kommt, wenn VAG das will - dafür gibt es Lobbyisten) Level 3 im Golf haben, gibt es das auch im Neo. Und gerade beim E-Auto ist es mMn noch mehr ein Gewinn für alle, die vom Verbrenner kommen und gerade nicht aus der "das ist nur für die Strecken, die ich nicht mit dem Fahrrad schaffe"-Fraktion kommen(1). Ich weiß, wie nervig es ist, auf zwang langsamer zu fahren, als man es gerne würde. Mit dem Verbrenner gewinnst du nicht viel, aber im E-Auto macht es schon einen Unterschied ob 110 oder 130 auf dem Tacho steht. Wenn ich jetzt gerade auf der Langstrecke einfach sage "Ich lasse das Auto mal machen und lehne mich zurück", dann ist das für mich glaube ich entspannter, als selbst mit 110 zu schleichen. Dann verkauft mir VW im Tacho-Store einen Film, den ich mir dann reinziehen kann, und macht ihn automatisch aus, wenn ich ankomme.

tl;dr: Ich glaube, dass für viele Kunden das E-Auto spezifische Problem der Langstreckentauglichkeit besonders gut mit L3/L4-Funktionalität auf geeignete Weise abgeschwächt werden kann. Das wird VW auch so vermarkten.


(1) - Das ist keinesfalls despektierlich gemeint. Ich will nur zum Ausdruck bringen, dass das Spektrum breiter ist. Ich zähle mich selbst zu den weniger strengen Menschen.
Foren in a Nutshell:
TE: Kennt jemand ein gutes Rezept für Hühnersuppe?
U1: Iss doch einfach Brötchen. Schmecken auch gut.
U2: Die Frage kam schon mehrfach.
U3: Hühner sind nur eine Erfindung der Atomlobby
U4: *gelöscht*
U4: Sorry für den Doppelpost
Anzeige

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Bis es wirklich halbwegs autonome Autos gibt, werden alle Autos so schnell laden, dass die optimale Reisegeschwindigkeit höher als 110 km/h ist. Wird beim Neo mit 125 kW Ladeleistung schon so sein (je nach Ladekurve ist das Optimum wahrscheinlich bei 140 bis 160 km/h).

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp BYD-Box7.7 https://www.aktion-eigenstrom.net

Re: VW stellt den VW Neo vor

SamSemilia
  • Beiträge: 113
  • Registriert: Di 2. Okt 2018, 15:52
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Ich finde es auch gut, dass die zwei Themen zusammengezogen werden. Beide Themen, und das autonome Fahren noch viel mehr als E-Fahrzeuge, werden die Denkweise von individueller Mobilität, wie wir sie heute erleben, komplett verändern.

Re: VW stellt den VW Neo vor

ubit
  • Beiträge: 2575
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 851 Mal
read
Klar - aber das mit dem autonomen Fahren wird vermutlich noch deutlich länger dauern als die E-Mobilität. E-Mobilität ist Science. Autonomes fahren ist Science Fiction. Jedenfalls im Alltagsbetrieb.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: VW stellt den VW Neo vor

KlareWorte
  • Beiträge: 351
  • Registriert: Mi 24. Okt 2018, 10:22
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
Maido hat geschrieben:
Der Golf 8, wird Level 3 bekommen, ist überall zu lesen, ich sehe dann keinen
Grund dies nicht auch beim Neo anzubieten, vieles was im neuen Golf zum Einsatz
kommt, wird es auch im Neo geben.

Sicherlich wird es im Neo vieles geben, was auch im Golf 8 Existenz ist und wie immer gegen Aufpreis. Nachdem aber der Einstiegspreis niedrig gehalten werden soll, denke ich das die Fahrasitenzpakete teurer sein werden als bei anderen Modellreihen.

Re: VW stellt den VW Neo vor

Maido
  • Beiträge: 218
  • Registriert: Mi 5. Dez 2018, 22:13
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
ubit hat geschrieben:Klar - aber das mit dem autonomen Fahren wird vermutlich noch deutlich länger dauern als die E-Mobilität. E-Mobilität ist Science. Autonomes fahren ist Science Fiction. Jedenfalls im Alltagsbetrieb.

Ciao, Udo
Stimmt, ob es bereits in 2020 ein Level 3 System geben wird, mit dem man dann (ohnehin nur) Autobahn
fahren kann, mit allen Geschwindigkeiten, Baustellen und Wetter, sehe ich auch noch nicht. ;)

Die Assistenzsysteme werden aber immer besser und preiswerter, ACC, Stauassi, Einparken+ usw.

Re: VW stellt den VW Neo vor

Nozuka
  • Beiträge: 1677
  • Registriert: Mo 15. Jul 2013, 21:52
  • Hat sich bedankt: 135 Mal
  • Danke erhalten: 430 Mal
read
KlareWorte hat geschrieben:
Maido hat geschrieben:
Der Golf 8, wird Level 3 bekommen, ist überall zu lesen, ich sehe dann keinen
Grund dies nicht auch beim Neo anzubieten, vieles was im neuen Golf zum Einsatz
kommt, wird es auch im Neo geben.

Sicherlich wird es im Neo vieles geben, was auch im Golf 8 Existenz ist und wie immer gegen Aufpreis. Nachdem aber der Einstiegspreis niedrig gehalten werden soll, denke ich das die Fahrasitenzpakete teurer sein werden als bei anderen Modellreihen.
Glaube nicht, dass die Pakete teurer werden.
Dafür kann man aber nicht einzelne Teile aus dem Paket bestellen, auch wenn man nur etwas davon haben will. Dadurch hat man dann natürlich auch einen höheren Preis.

Re: VW stellt den VW Neo vor

Maido
  • Beiträge: 218
  • Registriert: Mi 5. Dez 2018, 22:13
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
Helbig hat geschrieben:
hu.ms hat geschrieben:In den USA werden immer nettopreise angegeben weil die UST je nach bundesstaat variiert.
Bei uns sind 40.000 € ohne MWst rd. 33.600 € --- liegt also in der nähe.
Der Einstiegs- Neo wird im Bereich 26.000 Euro inklusive MWSt zu kaufen sein in Europa. Das was auch immer kommuniziert wird so teuer wie ein vergleichbarer Diesel in der Fahrzeugklasse.

Na dann wird es spannend, ob die Aussage so passt, hier wird ja
die MWSt, ausdrücklich bei den 26000 eingeschlossen.

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
VW-Aufsichtsratschef: Preise für Elektroautos werden stark steigen
Aufsichtsratschef Pötsch befürchtet, dass sich Menschen mit niedrigem Einkommen kein eigenes E-Auto leisten können, weil heutige Preise unhaltbar seien.

Der Vorsitzende des Volkswagen-Aufsichtsrats, Hans Dieter Pötsch, rechnet angesichts des bevorstehenden Umstiegs auf Elektroautos mit stark steigenden Fahrzeugpreisen bei Kleinwagen. "Das heutige Preisniveau ist nicht zu halten, wenn diese Autos mit Elektromotoren ausgestattet werden", sagte Pötsch im Interview mit der Welt am Sonntag. Daher werde es im Kleinwagen-Segment unweigerlich zu erheblichen Preiserhöhungen kommen.

Basismodell I.D. ab 30.000 Euro

Pötsch kündigte in der Welt am Sonntag an, der erste als reines Elektrofahrzeug entworfene VW-Pkw, der I.D., werde ab 30.000 Euro erhältlich sein. Allerdings müssten die Kunden dabei einige Abstriche hinnehmen, so liege etwa die Reichweite der Elektrofahrzeuge derzeit bei 300 bis 400 Kilometern – erheblich weniger als bei vergleichbaren Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor. Laut einem Medienbericht plant VW jedoch auch ein besonders günstiges Elektroauto für 20.000 Euro.

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 82708.html

------

Aha. Beim I.D. muss man für 30Tausend Abstriche machen, aber später kommt noch etwas für 20.000 euro.
bis dahin kauft ihr einfach weiter einen Verbrenner.
Die Sonne geht in 5 Mrd. Jahren endgültig aus. Auch wenn wir bis dahin 100% unserer Welt Energie damit verwenden.
use it not lose it
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag