VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
punkhead hat geschrieben:Warum macht VW sowas? Warum kann man das Fahrzeug nicht auf Standartreifengrößen aufsetzen? Soll ja ein Massenprodukt werden..... Schafft Tesla beim Model3 doch auch.
Ja der Widerspruch von der teuren Exoten-Luxusreifengröße auf einem E-Auto, das den Massenmarkt ansprechen soll, wurde hier schon mal erwähnt. Ist mir auch unverständlich was VW sich dabei gedacht hat.
Anzeige

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Simon1982 hat geschrieben:Stören dich die 193 cm Breite des Tesla Model 3 genauso? Ich kann mich zumindest nicht entsinnen, dass es dort eine ähnliche Diskussion gibt / gab.
Für einen Tesla sind 193 cm doch wenig!

Re: VW stellt den VW Neo vor

matze333
  • Beiträge: 48
  • Registriert: Fr 24. Feb 2017, 15:29
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Hast du dir den von mir soeben verlinkten Artikel mal durchgelesen? Es hat scheinbar signifikante Auswirkungen auf den Rollwiderstand (bei gleichbleibender Fahrdynamik und Sicherheit) und somit auf die Effizienz des Fahrzeuges. Und das Effizienz bei einem BEV wichtig ist, darüber gibt es denke ich Konsens.

Das Problem mit der Exoten-Reifengröße dürfte sich in Zukunft wohl auch erledigen. Mit einem Fahrzeug für den Massenmarkt wird nämlich auch der Reifen zur Massen-Ware und damit billiger. Und wenn noch mehr Hersteller und Fahrzeuge auf die Größe setzen, umso mehr bzw. dürfte der günstigere Preis vielleicht auch genau dazu führen. Somit haben am Ende alle effizientere Reifen (und damit effizientere Autos) zu einem günstigen Preis. Soweit zumindest meine Theorie :D

Re: VW stellt den VW Neo vor

punkhead
read
matze333 hat geschrieben:
punkhead hat geschrieben: Warum macht VW sowas? Warum kann man nicht auf Standartreifengrößen das Fahrzeug aufsetzen? Soll ja ein Massenprodukt werden..... Schafft Tesla beim Model3 doch auch.
Dieser Artikel wurde in diesem Thread bereits vor ein paar Tagen gepostet: https://www.heise.de/autos/artikel/Rena ... 85968.html

Kurzfassung: Weil es effizienter ist!
Danke.

Ob sich die Effizienz gegenüber dem teueren Reifen wirtschaftlich ausgleicht, wage ich zu bezweifeln.

Einfache Rechnung:
Die neuen Reifen bringen eine Effizienz von 15% beim Verbrauch, was alleine schon utopisch ist, und gehen wir von einem Verbrauch von 15kw/100km aus, was 17,25 bei Standartreifen entspicht.
Auf 60tkm Laufleistung und 30 Cent pro kw/h sind das eine Preisdifferenz von 405 Euros.
Wie rechnet sich das wirtschaftlich? Also nicht für den Endkunden.
Seit 31.10.18 stolzer Besitzer einer grauen eGolfMaus, 282 Tage nach Unterschrift, Konfiguration: VENKLLV8

Re: VW stellt den VW Neo vor

matze333
  • Beiträge: 48
  • Registriert: Fr 24. Feb 2017, 15:29
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Bei den aktuellen Reifenpreisen ist das in der Tat nicht wirtschaftlich. Da bleibt nur zu hoffen, dass die Preise für diese Dimensionen sinken.

Die höhere Effizienz bleibt ja aber trotzdem bestehen. Neben der höheren Umweltfreundlichkeit durch den geringeren Stromverbrauch kann man ja auch die größere Reichweite anführen. Und für etwas mehr Reichweite dürften viele Leute auch die Mehrkosten in Kauf nehmen.

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
  • puddnig
  • Beiträge: 112
  • Registriert: Mi 28. Feb 2018, 10:39
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Die Reifen mit grossen Umfang sollten auch laenger halten, da mehr Gummi pro Reifen zum Abnutzen vorhanden ist.
Vielleicht ist auch fuer den Hersteller der Reichweitengewinn durch teure Reifen guenstiger als der gleiche Reichweitengewinn durch mehr Batteriekapazitaet? Die Ersparnis wuerde dann natuerlich auf den Kunden umgelegt werden, da man oefter neue Reifen, als eine neue Batterie braucht.

Re: VW stellt den VW Neo vor

Maido
  • Beiträge: 218
  • Registriert: Mi 5. Dez 2018, 22:13
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
punkhead hat geschrieben:
matze333 hat geschrieben:
punkhead hat geschrieben: Warum macht VW sowas? Warum kann man nicht auf Standartreifengrößen das Fahrzeug aufsetzen? Soll ja ein Massenprodukt werden..... Schafft Tesla beim Model3 doch auch.
Dieser Artikel wurde in diesem Thread bereits vor ein paar Tagen gepostet: https://www.heise.de/autos/artikel/Rena ... 85968.html

Kurzfassung: Weil es effizienter ist!
Danke.

Ob sich die Effizienz gegenüber dem teueren Reifen wirtschaftlich ausgleicht, wage ich zu bezweifeln.

Einfache Rechnung:
Die neuen Reifen bringen eine Effizienz von 15% beim Verbrauch, was alleine schon utopisch ist, und gehen wir von einem Verbrauch von 15kw/100km aus, was 17,25 bei Standartreifen entspicht.
Auf 60tkm Laufleistung und 30 Cent pro kw/h sind das eine Preisdifferenz von 405 Euros.
Wie rechnet sich das wirtschaftlich? Also nicht für den Endkunden.
Solange beim BEV offenbar jeder Kilometer mehr an Reichweite herausgestellt wird,
ist das schon schlüssig, ob 330 Km oder 295Km sind dann Welten. ;)

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
drilling hat geschrieben:Mehr als 1,70m ist in der Kompaktklasse deutlich zu viel, da merke ich jedes mal auf Supermarktparkplätzen und in Parkhäusern wo aussteigen zur Qual geworden ist.
Zustimmung. In meinem aktuellen Kleinwagen (Yaris) habe ich noch nie mehr Breite gebraucht.
punkhead hat geschrieben:Auf den Bildern ist es schwer zu erkennen, aber ich meine da eine Reifengröße von 215/45 20 auszumachen.
Hatte nicht der i3 wesentlich schmalere - 155 oder so?
matze333 hat geschrieben:
punkhead hat geschrieben: Warum macht VW sowas? Warum kann man nicht auf Standartreifengrößen das Fahrzeug aufsetzen? Soll ja ein Massenprodukt werden..... Schafft Tesla beim Model3 doch auch.
Dieser Artikel wurde in diesem Thread bereits vor ein paar Tagen gepostet: https://www.heise.de/autos/artikel/Rena ... 85968.html

Kurzfassung: Weil es effizienter ist!
Es ist aber nur effizienter, wenn die Breite geringer ist als bei einem "Normalreifen" gleicher Belastbarkeit.
e-Golf 300: seit 11/19
Ioniq FL: bestellt 11/20 - Ever Given hält ihn zurück

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
matze333 hat geschrieben:Hast du dir den von mir soeben verlinkten Artikel mal durchgelesen? Es hat scheinbar signifikante Auswirkungen auf den Rollwiderstand (bei gleichbleibender Fahrdynamik und Sicherheit) und somit auf die Effizienz des Fahrzeuges. Und das Effizienz bei einem BEV wichtig ist, darüber gibt es denke ich Konsens.

Das Problem mit der Exoten-Reifengröße dürfte sich in Zukunft wohl auch erledigen. Mit einem Fahrzeug für den Massenmarkt wird nämlich auch der Reifen zur Massen-Ware und damit billiger. Und wenn noch mehr Hersteller und Fahrzeuge auf die Größe setzen, umso mehr bzw. dürfte der günstigere Preis vielleicht auch genau dazu führen. Somit haben am Ende alle effizientere Reifen (und damit effizientere Autos) zu einem günstigen Preis. Soweit zumindest meine Theorie :D
+1

Re: VW stellt den VW Neo vor

Nozuka
  • Beiträge: 1677
  • Registriert: Mo 15. Jul 2013, 21:52
  • Hat sich bedankt: 135 Mal
  • Danke erhalten: 430 Mal
read
Irgendwo bei den Fahrberichten wurde ja 18''-20'' genannt.

Interessant wäre ja, welche Bereifung bei 18'' zum Einsatz kommt. Das wird ja wohl die Standardausführung sein. 20'' kostet sicher einen saftigen Aufpreis.

19'' ist aber evtl bei höherer Ausstattung dabei.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag