VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: VW stellt den VW Neo vor

Nozuka
  • Beiträge: 1677
  • Registriert: Mo 15. Jul 2013, 21:52
  • Hat sich bedankt: 135 Mal
  • Danke erhalten: 430 Mal
read
Zwischen Kompaktwagen hatte ich mit meinem Kompaktwagen noch nie ein Problem...

Erst wenn links und rechts ein viel fetterer Wagen steht.

Das war aber auch mit dem Kleinwagen den ich hatte (Fiesta) nicht spürbar besser. (1685 mm)
Ist aber wohl auch abhängig von der Türe. Aber wenn ein Auto 10cm schmaler ist, sind das halt auf beiden Seiten auch nur 5cm Unterschied. (sofern man so genau parkieren kann ;) )

Inzwischen ist aber selbst der Polo schon 1751 mm. (und der Fiesta 1735 mm )

Der Golf 8 soll ja wieder breiter werden... schliesslich muss er ja den Abstand zum Polo wieder vergrössern.. und so geht das Spiel dann immer weiter ;) Von daher ist es doch löblich wenn der Neo eine fast identische Breite mit dem Golf 7 behält.

Vielleicht hat auch das Batteriemodul in der Breite noch ein Wörtchen mitzureden. Ich vermute mal, dass dies bei allen MEB Fahrzeugen nur in der Länge varieren wird. (einfach mehr Riegel angehängt) Aber ist nur so eine Idee, ich weiss nicht wie knapp dies beim ID bemessen ist.
Anzeige

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Nozuka hat geschrieben:Inzwischen ist aber selbst der Polo schon 1751 mm. (und der Fiesta 1735 mm )
Ja es wird immer absurder, wenn es so weiter geht wird in 20 Jahren ein Golf/Neo über 2m breit sein.
Nur die Parkplätze sind immer noch genauso so schmal wie in den 60ern.

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Ich muss echt doof sein, aber.. ist das jetzt ein reines Neo-Problem?
Wenn nicht, wäre es schön, wenn ihr die Diskussionen über Hyundai Ioniq (1820mm Breite) und Kia Niro (1805mm) auch noch um die Erkenntnisse der letzten zwei Seiten bereichern könnt, damit nicht der ungewollte Eindruck entsteht, dass nur Volkswagen an einem ganz offensichtlich komplett anderen Bedarf vorbeientwickelt.

Re: VW stellt den VW Neo vor

Schaumermal
  • Beiträge: 4219
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1088 Mal
  • Danke erhalten: 1398 Mal
read
Nozuka hat geschrieben:Zwischen Kompaktwagen hatte ich mit meinem Kompaktwagen noch nie ein Problem...
Erst wenn links und rechts ein viel fetterer Wagen steht.
Auch dann hab ich kein Problem. ich krieg meinen schmalen Golf 4 da immer rein aber die SUV-Fahrer kommen dann nicht mehr in ihre Kisten rein ..
Ach wie traurig ...
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: VW stellt den VW Neo vor

matze333
  • Beiträge: 48
  • Registriert: Fr 24. Feb 2017, 15:29
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Ich verstehe nicht, was die ganze Diskussion um die Breite hier bezwecken soll. Jeder Mensch hat doch andere Anforderungen an sein Auto. Ob nun groß, klein, lang, kurz, breit, schmal - jeder hat andere berechtigte Anforderungen. Und VW bietet hier ein Fahrzeug an, das sich offensichtlich an den aktuell typischen Maßen eines Kompakten orientiert und damit genau ein entsprechendes Kundensegment bedienen will. Für Leute, denen das passt können ja ggf. einen Neo kaufen, andere werden andere Fahrzeuge kaufen. So what - man kann nicht alle Bedürfnisse mit einem einzigen Auto abdecken.

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
matze333 hat geschrieben:Und VW bietet hier ein Fahrzeug an, das sich offensichtlich an den aktuell typischen Maßen eines Kompakten orientiert und damit genau ein entsprechendes Kundensegment bedienen will.
Ich glaube es gibt nur sehr wenige die sich ausdrücklich ein 1,80m breites Auto wünschen, den meisten ist es bestenfalls egal oder sie kaufen es sich trotz der Breite, weil es so gut wie keine schmaleren Kompaktklasse Autos mehr gibt.
Der Breitenwachstum ist aber sicher nicht aufgrund von mehrheitlicher Kundennachfrage entstanden.

In diesem Thread wurde vor einigen Seiten erwähnt das der Neo relativ kurz gehalten worden ist "um den Platzverbrauch zu reduzieren", dem widerspricht aber die Breite, deshalb ist hier die Diskussion um die Breite entstanden.

Re: VW stellt den VW Neo vor

punkhead
read
puddnig hat geschrieben:
Fu Kin Fast hat geschrieben:Trotz der vielen neuen Spy-Fotos ist mir leider keines untergekommen, wo die Vorderräder zum Fotograph eingeschlagen sind, sodass man die Reifenbreite abschätzen könnte. Zufall?
Bei VW gibt es die Bilder in hoher Aufloesung.
Die Felgen sind wohl Borbet AE, also 7,5x20 Zoll
Bei dem Bild DB2018AU00935 kann man auch halbwegs die Schrift auf der Seitenwand lesen, ich sehe da 215mm.
Apropo Reifenbreite und Reifengröße

Niemand noch hierzu Gedanken gemacht?
Auf den Bildern ist es schwer zu erkennen, aber ich meine da eine Reifengröße von 215/45 20 auszumachen.
Das warden dann so klasse Dinger wie beim i3, und auch entsprechend "klasse" kosten.
In der Größe finde ich was von Pirelli und Bridgestone, mit "klasse" 220 Euro der Reifen.
Für das Geld bekomme ich fast einen Satz für den eGolf

Entsprechende 19 Zöller ( ich gehe mal von 205/55 19 aus) liegen bei 180 Euronen (Conti).

Warum macht VW sowas? Warum kann man das Fahrzeug nicht auf Standartreifengrößen aufsetzen? Soll ja ein Massenprodukt werden..... Schafft Tesla beim Model3 doch auch.
Zuletzt geändert von punkhead am Do 20. Dez 2018, 14:46, insgesamt 1-mal geändert.
Seit 31.10.18 stolzer Besitzer einer grauen eGolfMaus, 282 Tage nach Unterschrift, Konfiguration: VENKLLV8

Re: VW stellt den VW Neo vor

Simon1982
  • Beiträge: 1096
  • Registriert: Fr 29. Mai 2015, 21:54
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 58 Mal
read
drilling hat geschrieben: Ich glaube es gibt nur sehr wenige die sich ausdrücklich ein 1,80m breites Auto wünschen, den meisten ist es bestenfalls egal oder sie kaufen es sich trotz der Breite, weil es so gut wie keine schmaleren Kompaktklasse Autos mehr gibt.
Stören dich die 193 cm Breite des Tesla Model 3 genauso? Ich kann mich zumindest nicht entsinnen, dass es dort eine ähnliche Diskussion gibt / gab.

Re: VW stellt den VW Neo vor

matze333
  • Beiträge: 48
  • Registriert: Fr 24. Feb 2017, 15:29
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
punkhead hat geschrieben: Warum macht VW sowas? Warum kann man nicht auf Standartreifengrößen das Fahrzeug aufsetzen? Soll ja ein Massenprodukt werden..... Schafft Tesla beim Model3 doch auch.
Dieser Artikel wurde in diesem Thread bereits vor ein paar Tagen gepostet: https://www.heise.de/autos/artikel/Rena ... 85968.html

Kurzfassung: Weil es effizienter ist!

Re: VW stellt den VW Neo vor

matze333
  • Beiträge: 48
  • Registriert: Fr 24. Feb 2017, 15:29
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
drilling hat geschrieben:
matze333 hat geschrieben:Und VW bietet hier ein Fahrzeug an, das sich offensichtlich an den aktuell typischen Maßen eines Kompakten orientiert und damit genau ein entsprechendes Kundensegment bedienen will.
Ich glaube es gibt nur sehr wenige die sich ausdrücklich ein 1,80m breites Auto wünschen, den meisten ist es bestenfalls egal oder sie kaufen es sich trotz der Breite, weil es so gut wie keine schmaleren Kompaktklasse Autos mehr gibt.
Der Breitenwachstum ist aber sicher nicht aufgrund von mehrheitlicher Kundennachfrage entstanden.

In diesem Thread wurde vor einigen Seiten erwähnt das der Neo relativ kurz gehalten worden ist "um den Platzverbrauch zu reduzieren", dem widerspricht aber die Breite, deshalb ist hier die Diskussion um die Breite entstanden.
Im selben Thread hast du dich aber auch schon beschwert, dass der Neo ruhig hätte länger sein dürfen. Also ist lang und schmal ok, aber kurz und breit nicht? Verstehe ich nicht...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag