VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: VW stellt den VW Neo vor

Nozuka
  • Beiträge: 1668
  • Registriert: Mo 15. Jul 2013, 21:52
  • Hat sich bedankt: 133 Mal
  • Danke erhalten: 427 Mal
read
hu.ms hat geschrieben: Halber preis ist bei gleicher reichweite/ausstattung auf keinen fall möglich.
VW hat sich mit diesem spruch einfach zu weit aus dem fenster gelehnt.
Da werden sie sich noch einiges an häme anhören müssen.
Man weiss ja nicht mal was er verglichen hat:
„Hier sind wir jetzt sehr stark. Wir haben 30 Milliarden in die Elektromobilität investiert, wir haben bereits ein Werk in Zwickau umgewidmet, und wir bauen ein Elektrofahrzeugwerk in Shanghai. Wir werden 2020 mit Fahrzeugen kommen, die alles wie Tesla können und um die Hälfte billiger sind.“
Der aktuelle Preis vom Model 3? (ich glaube da gab es den M3 MR noch nicht) Eine Schätzung von einem Preis, der hier erwartet wird?
Der günstigste Preis des aktuell verfügbaren Tesla Autos in Europa? (also kein Model 3 ;) )
VW Neo mit Model 3? Oder VW Crozz mit Model X?
Jeweils der grösste Akku? Jeweils der kleinste Akku?
Beide Autos mit voller Hütte? Oder beide Autos möglichst ohne irgendwas?


Und wir kennen weder die Preise von VW, noch die Preise die der M3 hier haben wird (und VW auch nicht).
Also was hat er denn genau verglichen?
Anzeige

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
ubit hat geschrieben:Zumindest bisher ist das ja durchaus "Taktik" der Hersteller bei den Zubehörpaketen. Da werden sinnvoller Optionen mit solchen gemischt die eine große Marge bzw. sehr geringe Herstellungskosten haben. Und ich fürchte das sich das in Zukunft noch verstärken wird. Viele Funktionen wird man dann einfach per Software freischalten können - zumindest seitens der Hersteller. Kostenaufwand für den Hersteller: Nahezu 0 €. Preis für den Kunden: xxxx €. Teilweise ist es halt günstiger bestimmte Komponenten/Sensoren in alle Fahrzeuge einzubauen (günstigere Einkaufspreise durch hohe Stückzahl, einfachere Produktion durch "alle gleich").
Wenn man Einblick in die Fahrzeugvernetzung (oder in ein SSP) hat dann relativiert sich vieles von dem was sonst als "blöde Taktik" angesehen wird oder erklärt sich mit dem Preisdruck eine bestimmte Billigversion und möglichst viele Zwischenstufen zur Vollausstattung anzubieten. Ich denke mit dem WLTP werden wir mehr Pakete mit weniger Individualoptionen sehen.
BMW i3s 120Ah || Tesla Model 3 LR AWD

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Ok, hier ist von >500l beim Kofferraum des Crozz die Rede
https://www.auto-motor-und-sport.de/new ... ite-preis/

Wenns stimmt, könnte man damit ja schon was anfangen. Allerdings ist der Windwiderstand schlechter als beim Kombi, da würde ich dann einen geringeren Preis als Entschädigung erwarten... *SPÄSSCHEN* :)
Wenn die Welt angeblich nur noch diesen Kram will, muss man sich wohl damut auseindersetzen. Schade nur, dass er teurer und schlechter ist als es nötig wäre.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
28.000 euro Basispreis 7000 wenig als beim Model 3 ?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: VW stellt den VW Neo vor

Helfried
read
kub0815 hat geschrieben:28.000 euro Basispreis 7000 wenig als beim Model 3 ?
Woher hast du die Phantasie-Zahlen?

Re: VW stellt den VW Neo vor

hu.ms
  • Beiträge: 1461
  • Registriert: Do 19. Jul 2018, 10:14
  • Hat sich bedankt: 261 Mal
  • Danke erhalten: 362 Mal
read
In dem verlinkten Artikel stimmen wieder einmal die preisangaben für das telsa model 3 nicht!
Bei der preisermittlung muss bei den von tesla angegebenen $-Nettopreisen der €-kurs umgerechnet,
10% EU-Zoll und 19% MwSt. aufgeschlagen werden.

Die baisiversion LR (350km wltp) wird incl. MwSt in D mindestens 40.000 € kosten.
Diese wird allerdings derzeit noch garnicht gebaut!
Die billigste derzeit gebaute M3-version ist die MR (450km wltp) für umgerechnet in D rd. 50.000 €.

Der Preisabstand zum neo-Basis (330km wltp) dürfte also schon beim LR erheblich sein: 26.000 € zu 40.000 €.

Ich finde diese vergleiche unpassend.
Ausser der reichweite kann man die beiden fahrzeuge wegen der unterschiedlichen karosserieform/nutzungsmöglichkeit
aus meiner sicht nicht vergleichen. Der vergleich eines Golf mit einer BMW 3er- oder MB C-limousine passt ja auch nicht.
M3 SR+ stroniert.
ID.3 1st. reserviert - aber am 22.07.20 Pro Life + WP bestellt -
EZ 03.11.20, sw 0792 ab 08.04.21.
PV 9,6 kw + E3DC akku-speicher 10 kwh = 78 % autark incl. BEV-laden tagsüber.
go-e 1,3 bis 11kw

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Stimmt, sind alle falsch :)

Wenn hier die Insider sagen das der Neo bei 26.000 EUR starten soll, dann passen die 28.000 EUR "Basispreis" nicht.
Und 28.000 EUR sind auch nicht 7.000 EUR weniger als das Model 3. Hint: $35.000 sind nicht 35.000 EUR. Wechselkurs, Zoll, Steuern, wissen schon.
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Re: VW stellt den VW Neo vor

Funky81
  • Beiträge: 522
  • Registriert: Do 7. Jul 2016, 09:03
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
Karlsson hat geschrieben:Ok, hier ist von >500l beim Kofferraum des Crozz die Rede
https://www.auto-motor-und-sport.de/new ... ite-preis/

Wenns stimmt, könnte man damit ja schon was anfangen. Allerdings ist der Windwiderstand schlechter als beim Kombi, da würde ich dann einen geringeren Preis als Entschädigung erwarten... *SPÄSSCHEN* :)
Wenn die Welt angeblich nur noch diesen Kram will, muss man sich wohl damut auseindersetzen. Schade nur, dass er teurer und schlechter ist als es nötig wäre.
Der Crozz wäre vom Kofferraum schon super. Ich würde ihn ohne Allrad nehmen mit ca 125KW Motor und 62KW Akku, aber die Frage ist wo würde da Preislich in der Kombination der Crozz liegen? Der Crozz wird ab 08.2020 ungefähr ausgeliefert werden?
GTE Bild

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben:Ok, hier ist von >500l beim Kofferraum des Crozz die Rede
https://www.auto-motor-und-sport.de/new ... ite-preis/

Wenns stimmt, könnte man damit ja schon was anfangen. Allerdings ist der Windwiderstand schlechter als beim Kombi, da würde ich dann einen geringeren Preis als Entschädigung erwarten... *SPÄSSCHEN* :)
Wenn die Welt angeblich nur noch diesen Kram will, muss man sich wohl damut auseindersetzen. Schade nur, dass er teurer und schlechter ist als es nötig wäre.
Irgendwo steht genau 515 Liter.
e-Golf und Kia e-niro
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt

Re: VW stellt den VW Neo vor

harlem24
  • Beiträge: 7886
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 253 Mal
  • Danke erhalten: 574 Mal
read
Es wurde überall kommuniziert, dass der Wagen zum Preis eines ordentlich ausgestatteten Diesels startet und das sind nun mal 25000€ bis 28000€.
Und genau dieser Preis wird vielen anderen Herstellern wirklich wehtun, wenn sie ihn halten können.
Denn, zumindest in Deutschland, kaufen die Leute lieber was von VW als von jemandem Anderen.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag