VW stellt den VW ID 3 (Neo) vor

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: VW stellt den VW Neo vor

The Stig
read
Könnte lustig werden wenn VW mit richtigen Stückzahlen und Preisen auf den Markt ballert und Hyundai keine überteuerten nicht lieferbaren Autos auf Verbrennerbasis mehr los bekommt. Sie hatten ihre Chance, aber sie wird vertan. Ich wette der Ioniq wird 2019 mit dem 40er Akku noch mal 4 Mille teurer. Dann reden wir auch von 40000 Euronen. Ein gefundenes Fressen für VW die ein echtes E Auto verkaufen werden. Schade das man noch ein Jahr warten muss. Ich bin da einfach Mega Neugierig.
Anzeige

Re: VW stellt den VW Neo vor

midget77
  • Beiträge: 1066
  • Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:20
  • Wohnort: DC Ladewüste
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Um die Reichweite des 64er Kona erzielen zu können wird der 83er Neo erforderlich sein
Hyundai gibt die Nettokapazität an :) , VW jedoch Brutto... :(
Wie der Preis dann aussieht?

Im Übrigen hoffe ich, du hast recht (zumindest ab 62kWh-Akku soll der Neo ja 3phasig laden können :hurra: )
Selbst ich hatte den Kona vorreserviert, der Reichweite wegen (als ich noch auf 3P-Lader gehofft hatte...)
Endlich :roll: : 3 phasiger AC-Lader = Grundausstattung in "jedem" E-Auto!
Optional hoffentlich bald auch mit 22kW...

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
midget77 hat geschrieben:Um die Reichweite des 64er Kona erzielen zu können wird der 83er Neo erforderlich sein
Hyundai gibt die Nettokapazität an :) , VW jedoch Brutto... :(
Der mittlere Akku wäre etwas drunter, der große dafür ein Stück drüber. Wie sich das genau in der Reichweite auswirkt, bleibt abzuwarten. Der Neo wird vermutlich ja von der Form etwas effizienter sein.
Der VW wird vor allem DC deutlich schneller laden.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.

Re: VW stellt den VW Neo vor

Schaumermal
  • Beiträge: 4250
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1101 Mal
  • Danke erhalten: 1413 Mal
read
The Stig hat geschrieben:Könnte lustig werden wenn VW mit richtigen Stückzahlen und Preisen auf den Markt ballert und Hyundai keine überteuerten nicht lieferbaren Autos auf Verbrennerbasis mehr los bekommt. Sie hatten ihre Chance, aber sie wird vertan. Ich wette der Ioniq wird 2019 mit dem 40er Akku noch mal 4 Mille teurer. Dann reden wir auch von 40000 Euronen. Ein gefundenes Fressen für VW die ein echtes E Auto verkaufen werden. Schade das man noch ein Jahr warten muss. Ich bin da einfach Mega Neugierig.
Ich bin auch extrem neugierig. Wenn sich das bewahrheitet, was VW ankündigt und durch die VAG-Leaks hier im Forum bestätigt wird bringt das die E-Mobilität einen Riesenschritt voran.
Die wollen eben nicht nur eine Symbolhandlung sondern wollen richtig Marktanteile. Darauf weist auch die Überlegungen mit Ford hin nach der der US-Hersteller die MEB-Plattform übernehmen könnte.

d.h.: VW hat was richtig Gutes konzipiert, viele andere 'Ford .... ' leben offenkundig noch hinterm Mond und haben nix in der Pipeline ... Technologieführerschaft (nein .. ich will Tesla nicht ans Bein pinkeln) für den E-Massenmarkt und noch mehr Skaleneffekte.
Es kann gut sein, dass sich die weltweite Zulieferkette auf die MEB-Plattform einstellt.
https://ecomento.de/2018/11/01/volkswag ... rd-planen/
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Schaumermal hat geschrieben:viele andere 'Ford .... ' leben offenkundig noch hinterm Mond und haben nix in der Pipeline ...
Ford will evtl Komponenten aus dem MEB mit benutzen, was für VW für die Stückzahlen auch ganz gut wäre. Gibt VW natürlich mit zeitlicher Verzögerung raus.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.

Re: VW stellt den VW Neo vor

Schaumermal
  • Beiträge: 4250
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1101 Mal
  • Danke erhalten: 1413 Mal
read
Karlsson hat geschrieben:
Schaumermal hat geschrieben:viele andere 'Ford .... ' leben offenkundig noch hinterm Mond und haben nix in der Pipeline ...
Ford will evtl Komponenten aus dem MEB mit benutzen, was für VW für die Stückzahlen auch ganz gut wäre. Gibt VW natürlich mit zeitlicher Verzögerung raus.
Dass Ford (ist ja auch kein Kleinserienhersteller) dass nicht selber macht belegt, dass 1. die Entwicklung schw...teuer ist und 2. dass die bislang nix getan haben außer einem Focus ein paar Akkus reinzubasteln. Das wird für andere Hersteller auch gelten (Toyota ??)

Und dass VW diese Irrsinnssummen investiert hat und weiter investieren wird belegt, dass sie es ganz ganz ernst meinen.
Ich halte das durchaus für ein Risiko aber der Markt ist reif und die investieren erstmalig in einen kommenden Markt und nicht in einen schon fertigen (wie bei SUV und Pickup)
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: VW stellt den VW Neo vor

Helfried
read
Schaumermal hat geschrieben: Und dass VW diese Irrsinnssummen investiert hat und weiter investieren wird belegt, dass sie es ganz ganz ernst meinen.
Gibt es eigentlich schon ein Netz von Werkstätten für diese neuen Elektro Volkswagen für den Fall, dass sie wirklich verkauft werden?

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Ja, A.T.U..
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
;)

Falls die Vertragswerkstätten weiter VW reparieren wollen, müssen sie auch Hochvolt befähigte Personen haben.

Re: VW stellt den VW Neo vor

midget77
  • Beiträge: 1066
  • Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:20
  • Wohnort: DC Ladewüste
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Karlsson hat geschrieben:
midget77 hat geschrieben:Um die Reichweite des 64er Kona erzielen zu können wird der 83er Neo erforderlich sein
Hyundai gibt die Nettokapazität an :) , VW jedoch Brutto... :(
Der mittlere Akku wäre etwas drunter, der große dafür ein Stück drüber. Wie sich das genau in der Reichweite auswirkt, bleibt abzuwarten. Der Neo wird vermutlich ja von der Form etwas effizienter sein.
Der VW wird vor allem DC deutlich schneller laden.
Brutto 62kWh ( Neo) - bleiben vielleicht 56 kWh Netto
Netto 64kWh (Kona)

8kWh Differenz...
Zusätzlich:
Hyundai hat, was die Effizienz des Antriebs betrifft - derzeit- die (wenig schöne) Nase vorn!
Endlich :roll: : 3 phasiger AC-Lader = Grundausstattung in "jedem" E-Auto!
Optional hoffentlich bald auch mit 22kW...

Re: VW stellt den VW Neo vor

USER_AVATAR
read
Mit was vergleichst du den gerade den Kona? Was Effizienz angeht?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag