fehlerhafte Kalibrierung Momentanverbrauch?

fehlerhafte Kalibrierung Momentanverbrauch?

USER_AVATAR
read
Hallo,

ich weiß nicht ob das seitens VW so gewollt ist oder ich irgend einen Denkfehler habe. Aber unter folgenden Bedingungen bekomme ich kuriose Werte beim Momentanverbrauch angezeigt:

- Fahrstufe D (ohne Reku)
- keine energiefressenden Nebenverbraucher (Eco+)
- fahre mit etwa 50 bis 70 km/h und gehe dann in den Segelmodus (Fuß vom Pedal)
==> Momentanverbrauch geht runter bis auf -0,8 kWh/100 km

Wie kann das sein? Nach meinem Verständnis sollte die Anzeige eher 0,1-0,2 kWh/100 km wegen der Summe an Nebenverbrauchern anzeigen. Ein negativer Momentanverbrauch ist doch ohne Reku gar nicht möglich? Kann man das System irgendwie kalibrieren (lassen)? Das hat ja eventuell auch Einfluss auf den angezeigten Durchschnittsverbrauch.

Ist das bei euch auch so?

Danke & viele Grüße
Micha
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Fahrzeuge 2018-2020 || Fußgänger seit 01/2021 - warten auf Twingo Electric Intens...

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Anzeige

Re: fehlerhafte Kalibrierung Momentanverbrauch?

USER_AVATAR
read
Hatte ich bei meinem Benziner (auch aus dem VW-Konzern), wenn ich Berg runter mit eingelegtem Gang hab rollen lassen (wo er ja die Spritzufuhr abschaltet), wurde mir beim Momentanverbrauch -0,9 Liter angezeigt... Und natürlich hat er mit dieser falschen Differenz auch den Durchschnittsverbrauch berechnet.

Das konnte man (ich) aber mit dem VCDS-Diagnose-Tool korrigieren...
Kia Soul EV mit Komfort-Paket (12/2016)

Re: fehlerhafte Kalibrierung Momentanverbrauch?

egolf2016
read
Es ist normal und beim eGolf genau so das er auch in D ein wenig rekuperiert.

Mit den Sommerreifen waren es 0,9 und mit Allwetterreifen sind es bei mir nur noch zw. 0,5 und 0,7.

Re: fehlerhafte Kalibrierung Momentanverbrauch?

USER_AVATAR
  • Karsten 404E
  • Beiträge: 47
  • Registriert: So 27. Nov 2016, 14:32
  • Wohnort: Königswinter, NRW
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Der Passat zeigt in diesem Fall links unten das Wort "Laden" zusätzlich an.
Habe auch so um die - 0,5 bei geringer Abschüssigkeit.
45000km/Jahr im Außendienst. Erst eGolf 190 und Passat GTE dann Audi e-tron 55

Re: fehlerhafte Kalibrierung Momentanverbrauch?

USER_AVATAR
read
egolf2016 hat geschrieben:Es ist normal und beim eGolf genau so das er auch in D ein wenig rekuperiert.
Ist das so? Ohne jetzt nachzusehen war ich davon ausgegangen, dass D als Segelfunktion beworben wurde. Und ziemlich genau das tut sie ja auch. Ich werde es später nochmal mit N probieren und schauen, wie sich der Momentanverbrauch verhält.

EDIT: gerade nochmal in der Broschüre geschaut:
"Fahrer des neuen e-up! haben die Möglichkeit, aus verschieden starken Rekuperationsmodi zu wählen. Diese
reichen von geringer Energierückgewinnung mit kleiner Verzögerung bis hin zur maximalen Bremsenergie-
Rückgewinnung mit starker Verzögerung."

OK, also wohl doch kein 100% Segeln. Möglicherweise technisch begründet oder gar zulassungsrelevant?
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Fahrzeuge 2018-2020 || Fußgänger seit 01/2021 - warten auf Twingo Electric Intens...

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: fehlerhafte Kalibrierung Momentanverbrauch?

USER_AVATAR
  • Karsten 404E
  • Beiträge: 47
  • Registriert: So 27. Nov 2016, 14:32
  • Wohnort: Königswinter, NRW
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Ja, reines segeln hast Du nur mit N.
45000km/Jahr im Außendienst. Erst eGolf 190 und Passat GTE dann Audi e-tron 55

Re: fehlerhafte Kalibrierung Momentanverbrauch?

USER_AVATAR
read
PowerTower hat geschrieben:Hallo,

ich weiß nicht ob das seitens VW so gewollt ist oder ich irgend einen Denkfehler habe. Aber unter folgenden Bedingungen bekomme ich kuriose Werte beim Momentanverbrauch angezeigt:

- Fahrstufe D (ohne Reku)
- keine energiefressenden Nebenverbraucher (Eco+)
- fahre mit etwa 50 bis 70 km/h und gehe dann in den Segelmodus (Fuß vom Pedal)
==> Momentanverbrauch geht runter bis auf -0,8 kWh/100 km

Wie kann das sein? Nach meinem Verständnis sollte die Anzeige eher 0,1-0,2 kWh/100 km wegen der Summe an Nebenverbrauchern anzeigen. Ein negativer Momentanverbrauch ist doch ohne Reku gar nicht möglich? Kann man das System irgendwie kalibrieren (lassen)? Das hat ja eventuell auch Einfluss auf den angezeigten Durchschnittsverbrauch.

Ist das bei euch auch so?

Danke & viele Grüße
Micha
Kann das sein, dass er über den DCDC-Wandler (3kW) die 12V Batterie lädt?
e-Golf und Kia e-niro
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt

Re: fehlerhafte Kalibrierung Momentanverbrauch?

USER_AVATAR
read
Das macht er definitiv, umso unverständlicher ist ein negativer Verbrauch beim Rollen. Habe es gerade nochmal durchgespielt, zwischen D und N gibt es keinen Verbrauchsunterschied, also wird bei D definitiv nicht rekuperiert. Werde das auf unserer Silvesterfahrt noch ein wenig genauer analysieren.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Fahrzeuge 2018-2020 || Fußgänger seit 01/2021 - warten auf Twingo Electric Intens...

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: fehlerhafte Kalibrierung Momentanverbrauch?

egolf2016
read
Ja, aber er lädt die 12V Batterie nicht dauernd sondern nach Bedarf wenn der Ladezustand gesunken ist.
Ab und an sieht man es und man verbraucht man beim Segeln ein paar hundert Watt anstatt zu laden.

Zumindest kann ich mir den Verbrauch nur so erklären.

Re: AW: fehlerhafte Kalibrierung Momentanverbrauch?

Helfried
read
egolf2016 hat geschrieben: Ab und an sieht man es und man verbraucht man beim Segeln ein paar hundert Watt anstatt zu laden.
Die 12V kannst aber nicht mit mehreren 100 Watt laden.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Infotainment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag