Ladeabbrüche und andere Probleme beim Laden an der Wallbox

Ladeabbrüche und andere Probleme beim Laden an der Wallbox

USER_AVATAR
read
Den E-Up! und die Wallbox Heidelberg Energy-Control habe ich nun seit ca. drei Monaten. Noch vor dem ersten Laden habe ich den Ladetimer programmiert. Die untere Ladegrenze habe ich auf 50 % und die obere auf 80 % eingestellt. Der Ladetimer ist an jedem Tag der Woche mit Abfahrt 8:00 Uhr aktiv. Bis letzter Woche hat das Laden mit dieser Einstellung erwartungsgemäß und problemlos funktioniert.

Anfang letzter Woche habe ich mich morgens bei Abfahrt (nach 8:00 Uhr) dann gewundert, dass das Auto nur zu 50 % geladen war. Bin dann aber trotzdem losgefahren, da der Ladestand für meine tägliche Strecke ausreichend war.

Gestern habe ich den Ladestecker dann bei 25 % Ladestand eingesteckt. Die Statusanzeige im Bereich der Ladebuchse ging zügig auf grün und hat ebenso zügig damit begonnen grün zu pulsieren. Nach wenigen Sekunden jedoch zeigte die Statusanzeige orange und es war ein (Relais?)-Klicken im Motorraum zu vernehmen. Einige Sekunden später klickte es wieder aus dem Motorraum und die Statusanzeige pulsierte wieder grün. In der Folge setzte sich das Hin und Her zwischen Ladestart und Ladeabbruch weiter fort.

Also habe den Ladestecker getrennt, mich ins Auto gesetzt, die Zündung eingeschaltet und die Ladetaste betätigt, um den Ladetimer zu deaktivieren. Dann habe ich die Zündung ausgeschaltet. Danach habe ich die Zündung wieder angeschaltet, die Ladetaste erneut betätigt, um den Ladetimer zu aktivieren, um dann den Ladestecker wieder einzustecken. Und siehe da, das Laden hat begonnen und es waren keine Ladeabbrüche mehr zu beobachten. Allerdings ist nun, wie schon zuvor (nach 8:00 Uhr) das Auto nur bis zur unteren Ladegrenze (50 %) geladen gewesen.

Nun habe ich nach drei Monaten das erste Mal wieder Maps & More gestartet, um die Einstellungen des Ladetimers erneut zu übertragen. Mal schauen, ob das was bringt. Aber mein Grundvertrauen in die Ladetechnik des E-up!s ist bereits jetzt gestört. :cry:

Hat jemand aus diesem Forum schon ähnliche Probleme gehabt?
Oder kann sich jemand erklären, was bei mir oder meinem Auto beim Laden falsch läuft?
Vielen Dank schon jetzt für Anregungen und Tipps!
Zuletzt geändert von Takanobu am Mi 7. Jul 2021, 08:55, insgesamt 1-mal geändert.
e-up! bestellt am 02.01.20, Teal Blue
Übergabe 17.03.21
Anzeige

Re: Ladeabbrüche und andere Probleme beim Laden an der Wallbox

USER_AVATAR
read
Hast Du denn schon mal getestet, ob das Fahrzeug ohne Ladetimer ganz normal voll lädt? Ich denke, die Werkstatt würde Dich genau das als erstes Fragen …
Škoda Citigo Style kiwigrün, alles drin, bestellt 02/2020, geliefert 09/2020
Vredestein Quatrac, ID.Charger Basic, TomTom statt Dock, Mautfunktion, OBDeleven

Re: Ladeabbrüche und andere Probleme beim Laden an der Wallbox

USER_AVATAR
read
Ohne den Ladetimer zu Laden habe ich einmal kurz getestet, als ich die stetigen Ladeabbrüche hatte.
Das Deaktivieren des Ladetimers hat keine Besserung gebracht.
Erst nach erneutem Aktivieren ging dann das Laden endlich los.
Aber leider nur bis 50 % (untere Ladegrenze im Ladetimer).
e-up! bestellt am 02.01.20, Teal Blue
Übergabe 17.03.21

Re: Ladeabbrüche und andere Probleme beim Laden an der Wallbox

USER_AVATAR
read
Ich bin ja einer von den anonymen 100%-Ladern ... ich meinte, wenn Du alle Ladetimer löschst, dann sollte das Fahrzeug doch nach dem Einstecken des Ladekabels vollständig aufladen. Wenn es das an verschiedenen Wallboxen nicht tut, dann ist Dein Fahrzeug ein Fall für die Werkstatt.
Škoda Citigo Style kiwigrün, alles drin, bestellt 02/2020, geliefert 09/2020
Vredestein Quatrac, ID.Charger Basic, TomTom statt Dock, Mautfunktion, OBDeleven

Re: Ladeabbrüche und andere Probleme beim Laden an der Wallbox

USER_AVATAR
read
Da mir das 80%-Laden mit dem Ladetimer zu umständlich, das Verhalten manchmal nicht nachvollziehbar und damit letztendlich unzuverlässig war bin ich davon abgerückt. Ich lade nun immer auf 100%. Vor allem wenn ich weiß das ich das Fahrzeug den nächsten ober übernächsten Tag wieder benötige. Längere Standzeiten über mehrere Tage mit 100% Ladestand vermeide ich natürlich soweit wie möglich.

Dieser Beitrag hat mich überzeugt: viewtopic.php?p=1582091#p1582091

Ich lade mein Auto nun wie mein Handy. Einstecken und fertig. Ohne Programmierkurs und ohne ständig kontrollieren zu müssen ob es auch wirklich funktioniert ;).
e-up! UNITED Black Pearl. Tankt zuhause an einer openWB.
ID.3 Pro Top Sport Plus Mangangrau. Wird noch gebaut ...

Re: Ladeabbrüche und andere Probleme beim Laden an der Wallbox

USER_AVATAR
read
Mein Problem ist nicht die Funktion des Ladetimer, sondern Ladeabbrüche beim Starten der Ladung.
Diese Ladeabbrüche ereignen sich scheinbar ganz unabhängig vom Ladetimer.
Dennoch werde ich den Hinweis beherzigen, und den Ladetimer auch in der App deaktivieren.
Mal schauen, ob sich das Problem in Wohlgefallen auflöst, sobald ich das Auto einmal über Nacht
vollständig auflade, damit das Zellen-Balancing vollständig ausgeführt werden kann.
Wenn das nicht hilft, muss die Werkstatt helfen. Mir graut es allerdings gewaltig vor dem Werkstattbesuch.
e-up! bestellt am 02.01.20, Teal Blue
Übergabe 17.03.21

Re: Ladeabbrüche und andere Probleme beim Laden an der Wallbox

SvenKarlsruhe
  • Beiträge: 224
  • Registriert: So 27. Okt 2019, 12:25
  • Hat sich bedankt: 96 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
Ich oute mich da auch mal, ich lade auf 100%, denn dies sind ja eh nicht 100%.
Zudem lade ich bei der Arbeit voll, fahre dann nach Hause, er steht also nie lange mit 100% rum.
Man kann auch übervorsichtig sein und auf 80% laden, aber wozu? Da muss der Kleine durch :)

Re: Ladeabbrüche und andere Probleme beim Laden an der Wallbox

USER_AVATAR
read
Takanobu hat geschrieben: Ohne den Ladetimer zu Laden habe ich einmal kurz getestet, als ich die stetigen Ladeabbrüche hatte.
Das Deaktivieren des Ladetimers hat keine Besserung gebracht.
Erst nach erneutem Aktivieren ging dann das Laden endlich los.
Aber leider nur bis 50 % (untere Ladegrenze im Ladetimer).
Hmm, also wenn alle Ladetimer aus sind und es wird ohne irgendwelche Umwege direkt aus der Wallbox geladen (die Regler in der Box stehen alle auf max. Strom 16A pro Phase) und es gibt trotzdem die Abbrüche, dann würde ich mal ganz unverbindlich woanders über AC Laden. Vielleicht hast du ja jemanden in deinem Bekanntenkreis mit Wallbox. Ansonsten hilft nur der Gang zum kostenpflichtigen AC Lader. Wenn das funktioniert am AC Fremdlader, dann muß es an der Box liegen. Die Energy Control ist ja ne sogenannte Inelligente Wallbox. Da steck soviel Krams drin, könnte mir gut vorstellen dass hier etwas defekt ist.
Also testen und wenn an der AC Fremdbox der Fehler ebenfalls nachvollzogen werden kann, dann ab zu Volkswagen Partner!
e-up! bestellt 1.Feb 2020, abgeholt 21.12.2020. Laden: Heidelberg Home Eco 11KW installiert 16.09.20

Re: Ladeabbrüche und andere Probleme beim Laden an der Wallbox

USER_AVATAR
read
@smart450
Besten Dank für die Anregung!
Du hast schon recht, die Wallbox muss ich als Fehlerquelle ebenfalls in Betracht ziehen.
e-up! bestellt am 02.01.20, Teal Blue
Übergabe 17.03.21

Re: Ladeabbrüche und andere Probleme beim Laden an der Wallbox

USER_AVATAR
read
ich lade ja über den go-e und gebe die zu ladenden kWh ein und fertig.....funzt astrein
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp BYD-Box12.8, 69tCO2gespart,für 22xErdumrundung kWh produziert
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag