Wie sieht eure Ladestrategie aus?

Wie sieht eure Ladestrategie aus?

USER_AVATAR
read
Hallo,

mich würde mal interessieren, wie ihr eure Ladestrategie beim e-Up! festgelegt habt?

Wird euer e-Up! immer bis 100 % geladen, wenn es halt erforderlich ist?

Oder folgt ihr der Empfehlung im Handbuch, das Fahrzeug gewöhnlich immer nur bis 80% zu laden, indem ihr die obere Ladegrenze von 80% vorgebt, was allerdings nur im Rahmen der "Abfahrtszeit-Programmierung" funktioniert?

Und wie habt ihr die untere Ladeschwelle eingestellt? Bei mir habe ich die mit 20% festgesetzt.

Danke euch für eure Antworten ;)

Gruß Olli
Dateianhänge
2020-11-30 16.30.07.jpg
bestellt am 31.03.2020: VW e-Up! United, Abholung: 30.11.2020
Anzeige

Re: Wie sieht eure Ladestrategie aus?

jörg-michael
  • Beiträge: 195
  • Registriert: So 24. Apr 2016, 08:23
  • Hat sich bedankt: 65 Mal
  • Danke erhalten: 68 Mal
read
Ich habe sowohl die obere als auch untere Ladeschwelle auf 90% gesetzt. Sowie ich ankabel lädt er auf diesen Wert, langt für mich für die ganze Woche. Am Samstag und Sonntag Klick ich morgens in der App auf "laden", dann ist er voll wenn wir wegfahren. Für mich alles der beste Weg mit geringstem Aufwand 😀

Re: Wie sieht eure Ladestrategie aus?

whr
  • Beiträge: 765
  • Registriert: Sa 26. Okt 2019, 16:40
  • Hat sich bedankt: 88 Mal
  • Danke erhalten: 339 Mal
read
100% eingestellt.

Wenn ich beim AG lade (AC), dann fahr ich anschliessend eh nach Hause. Am Supermarkt (DC) beende ich den Ladevorgang sowieso selbst. Beides kostenlos und deckt 95% meiner Ladung ab.

Zu Hause hab ich die WB derzeit nur einphasig angeschlossen (weil bisher nur Einphasenstrom in der Garage), da könnte ich auch die Zeit schätzen und den Ladevorgang ggf. abbrechen. Aber zu Hause lade ich äusserst selten, und wenn, möchte ich den Akku voll haben zwecks voller Reichweite vor einer weiten Fahrt.

Re: Wie sieht eure Ladestrategie aus?

JRelectric
  • Beiträge: 19
  • Registriert: So 28. Jul 2019, 15:03
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Ich habe bislang keine Grenze gesetzt, aber versuche den Wagen weder mit geringem noch mit hohem Ladestand länger stehen zu lassen. Ich kann leider nur an einer öffentlichen Säule um die Ecke laden. An dieser zahle ich leider eine Startgebühr und lade deshalb immer möglichst viel. Das führt natürlich dazu, dass ich den Wagen schon relativ leer fahre und dann wieder voll lade. Aber immer mit den Strecken der nächsten Tage im Hinterkopf, damit die Spannung im Akku nur für kurze Zeiträume hoch ist.

Re: Wie sieht eure Ladestrategie aus?

böcki
  • Beiträge: 195
  • Registriert: Mo 1. Jun 2020, 18:07
  • Wohnort: Wilnsdorf
  • Hat sich bedankt: 68 Mal
  • Danke erhalten: 161 Mal
read
zur Akku-Schonung lade ich 80% da ich auch auf der Arbeit kostenlos laden kann und es dort mehr Lademöglichkeiten gibt als e-Autos :mrgreen:

Also warum soll ich mich oder den Akku stressen wenn ich direkt vom meinem Büro nur das Kabel anstecken muss. Daher so bei 40% nachladen und vor dem Losfahren natürlich noch vorheizen per App-Klick :lol:
e-Up! UNITED, dark silver, Voll außer eSound+Raucher
Bestellt 31.03.2020 - Abholung WOB 18.10.2020
mache OBD Programmierung im Siegerland/NRW, Anfragen per PN

Re: Wie sieht eure Ladestrategie aus?

USER_AVATAR
read
jörg-michael hat geschrieben: Ich habe sowohl die obere als auch untere Ladeschwelle auf 90% gesetzt. Sowie ich ankabel lädt er auf diesen Wert, langt für mich für die ganze Woche. Am Samstag und Sonntag Klick ich morgens in der App auf "laden", dann ist er voll wenn wir wegfahren. Für mich alles der beste Weg mit geringstem Aufwand 😀
Genauso mache ich das auch. Bis auf, dass ich selten auf 100% lade. Superkomfortabel, akkuschonend ohne Verzicht. Und überhaupt nicht störanfällig. Ich hatte mir das viel volatiler vorgestellt, weil ich mich hier und woanders reichlich eingelesen habe. Man las nichts als Beschwerden, Ärger, Ausfälle. Nichts davon blieb über. Das „tanken“ zuhause ist für mich die reine Freude.
e-up! 2 schlumpfblau
Upsilon, Pakete, Assi, MuFu, CCS

Taycan bestellt, ETA Juli
weiß, Leder grau, Turbofelgen, großer Akku, Wärmepumpe, einige Toys

Re: Wie sieht eure Ladestrategie aus?

jörg-michael
  • Beiträge: 195
  • Registriert: So 24. Apr 2016, 08:23
  • Hat sich bedankt: 65 Mal
  • Danke erhalten: 68 Mal
read
Ich lade am Wochenende jeweils voll, kurz vor der Abfahrt, weil wir auch längere Touren machen. Und wir den Up 10 Minuten vor Rückkehr unserer Touren vorwärmen, mein Gattin wünscht ein warmes Fahrzeug 😆. So ist oftmals der Wagen am Samstag Abend bei 20%, das wird im Winter ein wenig dünn bei mir mit 90%. Obwohl, je länger ich ihn fahre desto weniger verbrauche ich, liege nun bei 16.5 im Durchschnitt. Trotz Stadt in der Woche 👌👍.
Wahrscheinlich langen die 90% auch demnächst fürs Wochenende.

Re: Wie sieht eure Ladestrategie aus?

USER_AVATAR
read
Ich lade überwiegend zuhause und dann normalerweise nur bis 80%. Untere Ladegrenze zum abstellen des Fahrzeugs im Sommer ungefähr bei 20%, jetzt bei 40%. Wenn längere Touren anstehen lade ich vorher so auf 100% auf, dass der Wagen möglichst kurz vor Fahrtbeginn voll ist. Ich starte und beende die Ladungen manuell mit der weconnect ID App, das Auto bleibt also dauerhaft an der Wallbox. Und wenn ich bei Kälte losfahren soll, schalte ich mit der App 10 Minuten vorher die Heizung an, die Netzverbindung startet dann von selbst, so dass der Akku voll bleibt. Die Fahrzeugeigenen Ladetimer empfinde ich als unkomfortabel. Zur Zeit steht das Auto mit 60% Ladung im Carport, meine Frau fährt morgen nochmal einkaufen, so dass sie mit über 40% nach hause kommt. Für Sonntag Nachmittag ist eine längere Tour angesagt, also starte ich am Sonntag nach dem Frühstück die 100% Ladung.
e-Up! verkauft. ID.3 seit dem 14.3.21

Re: Wie sieht eure Ladestrategie aus?

USER_AVATAR
read
Mein Arbeitgeber erlaubt mir zweistündiges Laden, das mache ich i.d.R. Montags und Freitags. Das reicht in der Regel den Akku wieder auf 90% zu bringen - falls es mehr würde, breche ich den Ladevorgang meistens per Handy ab (wenn ich dran denke).

Zuhause an der Wallbox achte ich auch so grob auf einen Höchstwert 90%, manchmal vergesse ich das halt, dann läuft er voll.
Škoda Citigo Style kiwigrün, alles drin, bestellt 02/2020, geliefert 09/2020
Vredestein Quatrac, ID.Charger Basic, TomTom statt Dock, Mautfunktion, OBDeleven

Re: Wie sieht eure Ladestrategie aus?

devnull
  • Beiträge: 81
  • Registriert: Di 6. Okt 2020, 17:26
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Daheim 80%, wenn ich beim AG Lade (wegen Corona derzeit selten) dann dort auf 100%
Citigo IV Style Deep Black Perleffekt seit 10/2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag