Laden bis zu....

Re: Laden bis zu....

USER_AVATAR
read
Eben.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)
Anzeige

Re: Laden bis zu....

USER_AVATAR
read
Auf 100% aufzulanden hat keinen Einfluß auf dei kalendarische Alterung wenn man das Auto dann auch gleich wieder bewegt, insofern wird man wenn man immer nur auf 50% auflädt keine geringere kalendarische Alterung haben.

Re: Laden bis zu....

Helfried
read

Predo hat geschrieben:Ich will meinen e-up nutzen und nicht alle-r 20 km laden. Also sinnlose Diskussion.
Warum diskutierst du dann so fruchtbar mit?

Re: Laden bis zu....

USER_AVATAR
read
drilling hat geschrieben: Auf 100% aufzulanden hat keinen Einfluß auf dei kalendarische Alterung wenn man das Auto dann auch gleich wieder bewegt, insofern wird man wenn man immer nur auf 50% auflädt keine geringere kalendarische Alterung haben.
Ergänzung: das gilt nur für Vielfahrer, deren Strecke dann auch lang genug ist, um bei 50% SoC und darunter den Wagen wieder abzustellen ;)
Skoda CITIGOe iV Ambition, CCS, Tempomat, bestellt 4.3.2020 - eingeplant KW 41
Für das Lithium in einer großen Autobatterie braucht man so viel Wasser wie für die Produktion von einem Kilo Rindfleisch
Für sechs Liter Diesel werden etwa 42 kWh benötigt

Re: Laden bis zu....

USER_AVATAR
read
Nö, es müssen nicht 50% sein, auch 70% oder 80% sind ok, und Vielfahrer muß man auch nicht sein, man muß eben nur dann auf 100% aufladen wenn man das Auto danach auch benötigt.

Re: Laden bis zu....

der kleine Nik
  • Beiträge: 463
  • Registriert: Fr 13. Dez 2019, 20:28
  • Hat sich bedankt: 90 Mal
  • Danke erhalten: 50 Mal
read
der kleine Nik hat geschrieben:
2. Falsch: Auto nur bis 50% Laden. --> ja die meisten schaffen mit dem neuen Eup locker 2-5 mal Arbeit und zurück. Aber nicht Sommer und Winter mischen und besonders. Wenn du nur bis 50 Lädst dann kann das schon immer mal nach unten viel zu weit gehen also auf die 10 und das ist im Winter richtig kritisch.
Tiefenentladung ist nicht gut
zu2. --> Richtig wäre eine Ladepändeln um 50% zu empfehlen. Wenn du willst kannst du ein Mindestladestand im up von 50% Einstellen (wird beim anhängen geladen) und auf morgens 7:00 dann 80%. Dann wirrst du nur kurz auf dem Maximal sein. VW ist wohl gar nicht so blöd ;)
Und zurück auf los

Re: Laden bis zu....

USER_AVATAR
read
drilling hat geschrieben: Nö, es müssen nicht 50% sein, auch 70% oder 80% sind ok, und Vielfahrer muß man auch nicht sein, man muß eben nur dann auf 100% aufladen wenn man das Auto danach auch benötigt.
Beim Beispiel meiner Mutter wird es etwa 10 Tage dauern, bis sie von 100% wieder bei 80% ist. Und bevor ich für meinen Job länger pendeln musste, wäre das bei mir nicht viel anders gewesen.

Deutsche Autos fahren durchschnittlich nur 35 km pro Tag, und ein Auto wie ein e-Up als typischer Zweitwagen im Alltag in vielen Fällen sicher noch viel weniger. 10 km oder weniger am Tag sind vermutlich der Median. Auf 100% laden ergibt daher keinen Sinn, wenn man das einfach begrenzen kann.

Bei Deinem Original-Drilling ging das nicht, und die Reichweite war auch viel geringer als beim VW-Drilling, so dass eine Ladung auf 100% viel häufiger notwendig war, und durch die fehlende Einstellung auch nicht so leicht realisiert werden konnte.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Laden bis zu....

USER_AVATAR
read
35 km am Tag sind schon mal mindestens 15% SOC weg, insofern ist das kein Problem.
Wer noch weniger fährt sollte halt nur auf 80% aufladen aber 50% ist definitv zu wenig denn unter 25% sollte man auch nicht gehen (da fangt das Auto schon an zu warnen man soll wieder laden), insofern ist für extreme Kurzstreckenfahrer ein Nutzungsfenster von 30%-80% ideal.
Alle anderen brauchen sich aber über so etwas nicht den Kopf zerbrechen.

Beim Beispiel meiner Mutter wird es etwa 10 Tage dauern, bis sie von 100% wieder bei 80% ist.
In dem Fall hättest du ihr auch einen alten e-up mit kleinem Akku kaufen könnnen, oder einen alten Drilling oder einen gebrauchten Smart, bei so wenig Nutzung ist der neue e-up Resourcenverschwendung.

Re: Laden bis zu....

USER_AVATAR
read
Eigentlich schon. Etwa einmal im Jahr fährt sie allerdings 180 km. Außerdem: Wenn aber ein Neuwagen mit 32-kWh-Akku nur einige Tausend mehr kostet als ein Gebrauchter mit 12-18 kWh und einigen Zehntausend Kilometern, dann ist der Neuwagen die bessere Wahl. Gerade wenn man diesen 15-20 Jahre fahren möchte und nicht weiß, wie die Batterie vorher behandelt wurde.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Laden bis zu....

USER_AVATAR
read
trischmiw hat geschrieben: 88% von 36,8 sind ungefähr 32,3. Es ist aber sicherlich so, dass der Hersteller nach unten und oben Reserven läßt. Daher ist es tatsächlich wohl eher irgendwas dazwischen. Aber ich bin mir sicher, dass voll nicht ganz voll und leer nicht ganz leer ist :)
Die Reserven sind bekannt. Ich meine, es sind 3 kWh nach unten und 1,5 kWh nach oben. Insgesamt sind sie beim e-up eher hoch, was auch bei achtlosem Umgang, etwas den Akku schont.

Bedeutet, max ist 35,3 kWh oder 96%. 80% bedeutet 29,44 kWh. Damit hat man 26,44 kWh zum Verbrauch zur Verfügung bis nichts mehr geht. Die empfohlenen 20% nach unten nicht zu unterschreiten, heißt, 22,08 kWh hätte man zum Verbrauch zur Verfügung. Sollte man das untere Limit im Winter auf 40% setzen, wären es 14,72 kWh.

Da bei Kleinwagen eine Jahresfahrleistung von 10 tkm im Schnitt anzunehmen ist, sind das pro Woche 192 km. Somit könnte ein Fahren innerhalb der Limits 20-80% im Sommer stadtnah reichen, um nur einmal die Woche aufzuladen zu müssen. Im Winter bei 40-80% reicht es für eine halbe Woche. Da aber besonders die Option zum vorklimatisieren im Winter dringend zu empfehlen ist, damit die Heizung nicht zum Aufheizen 5,5 kW zieht, sollte man den Wagen jeden Abend einstöpseln, ist ja kein Akt.

Soweit die Theorie der Akkuschonung. Es ist also machbar, glaube nur nicht, dass das viele machen.
VW e-up 2
teal blue mit ES7, PSA, PKB, PU2, WW1
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag